Die Schliessung von Radio 24

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
Antworten
Frequenzfieber
Beiträge: 15
Registriert: Do 6. Sep 2018, 14:57

Die Schliessung von Radio 24

Beitrag von Frequenzfieber » Di 26. Nov 2019, 03:21

Am 28. November 1979, vor 40 Jahren, sendete Radio 24, damals noch als Piratensender, das erste Mal vom italienischen Pizzo Groppera in das 130 km entfernte Zürich. Aus diesem Anlass habe ich ein kleines Feature über die dramatische Schließung von Radio 24 am 25. November 1980 produziert.

https://www.mixcloud.com/MikeBrain/free ... mber-1980/

Ich wünsche guten Empfang! :dx:

dxbruelhart
Beiträge: 356
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: Die Schliessung von Radio 24

Beitrag von dxbruelhart » Di 26. Nov 2019, 19:28

Ich war damals in heller Aufregung, als (3 mal) die Schliessung nahte und dann nur noch Rauschen auf der Frequenz war; für mich war Radio 24 damals eine Art Rettungsanker, das öffentliche Radio DRS war damals für Junge abseits der Sendungen aus London von François Mürner programmlich langweilig - und doch konnte man mit einfachen Radios damals fast nur Radio DRS empfangen. Ich hatte schon einen Grundig Satellit 3000, mit dem konnte ich damals schon 20 Programme auf UKW empfangen, u.a. die Programme des BR und AFN. Auch beim Anhören dieses Features schlug mein Herz grad wieder höher... Es ist letzlich sehr zu bedauern, was mittlerweile aus dem damals in jeder Hinsicht herausragenden Radio 24 heutzutage geworden ist, ein Radio, das mitten im Pop-Mainstream schwimmt und sich durch fast nichts von den anderen Radios abhebt.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

Frequenzfieber
Beiträge: 15
Registriert: Do 6. Sep 2018, 14:57

Re: Die Schliessung von Radio 24

Beitrag von Frequenzfieber » Mi 27. Nov 2019, 14:28

Es hat ja auch mindestens einen Frequenzwechsel gegeben. Weißt Du noch welche Frequenzen das waren und ob in mono oder Stereo gesendet wurde?

dxbruelhart
Beiträge: 356
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: Die Schliessung von Radio 24

Beitrag von dxbruelhart » Mi 27. Nov 2019, 14:44

In Betrieb waren folgende Frequenzen: 101,6 zuerst, später 103,5 (die meiste Zeit), dann aber auch zeitweise 104,2 und auch 104,25. Es wurde zeitweise in Mono, die meiste Zeit aber in Stereo gesendet.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

Maxtech
Beiträge: 45
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:55

Re: Die Schliessung von Radio 24

Beitrag von Maxtech » Mi 27. Nov 2019, 16:42

Die 101,6 wurde schon bald auf 103,5 ausgetauscht, weil die UKW ZF 101,6-10,7 MHz = 90,9 SRF1 vom Rigi den Empfang störte. Es gab einen dumpfen Leerträger.
Bin gerade am Durchhören 40 jähriger Bänder.
Morgen Abend 23.30 Uhr sind es genau 40 Jahre seit Live aus Cernobbio gesendet wurde.

dxbruelhart
Beiträge: 356
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: Die Schliessung von Radio 24

Beitrag von dxbruelhart » Mi 27. Nov 2019, 17:49

Ab dem 14. November wurde vom Groppera gesendet (wohl auch damals aus Cernobbio), und ab dem späten Abend des 27. November 1979 dann offiziell und ununterbrochen. Eine schöne Zusammenstellung der Daten etc. habe ich auch hier gefunden http://jollyroger.ch/dl/piratehistory.pdf
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

Dudelsack
Beiträge: 466
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Die Schliessung von Radio 24

Beitrag von Dudelsack » Mi 27. Nov 2019, 18:50

Maxtech hat geschrieben:
Mi 27. Nov 2019, 16:42
Bin gerade am Durchhören 40 jähriger Bänder.
Oh, ich auch, wenn auch in digitaler Form. Noch dazu sind es nicht meine eigenen, sondern sie können von jedem im Internet abgerufen und heruntergeladen werden.
https://www.radioachim.de/freeradio/aud ... hr1979.mp3
und
https://www.radioachim.de/freeradio/aud ... r1979B.mp3
Viel Spaß damit!

Manager
Beiträge: 292
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: Die Schliessung von Radio 24

Beitrag von Manager » Mi 27. Nov 2019, 19:37

dxbruelhart hat geschrieben:
Mi 27. Nov 2019, 17:49
Ab dem 14. November wurde vom Groppera gesendet (wohl auch damals aus Cernobbio), und ab dem späten Abend des 27. November 1979 dann offiziell und ununterbrochen. Eine schöne Zusammenstellung der Daten etc. habe ich auch hier gefunden http://jollyroger.ch/dl/piratehistory.pdf
Der Sender lief erstmals probeweise am 12.11.79. Das Testprogramm ab dem 14.11.79 wurde offenbar direkt am Sender eingespielt, da die Leitung zum Studio in Cernobbio noch nicht stand. Erst ab dem 27.11.79 spätabends wurde dann live aus Cernobbio via Pizzo Groppera gesendet.

Stereo wurde ab dem 19.08.80 ausgestrahlt. Das war wenige Tage vor Beginn der FERA* in Zürich, von der Radio 24 aus einem "Messestudio" live sendete. :p

* = Fernseh- und Radio Ausstellung

Maxtech
Beiträge: 45
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:55

Re: Die Schliessung von Radio 24

Beitrag von Maxtech » Do 28. Nov 2019, 10:01

Erste Sendung die ich hörte war der Di 13.11.79 Zeit ca. 21.45 Uhr.
Das war das erste Stück mit Ansage von Chrstoph Grenacher das es sich um eine Testsendung handelt.
https://www.youtube.com/watch?v=wZ6RbvOpZMk

Am Mittwoch 28.11.79 um 23.30 Uhr wurde nach Cernobbio geschaltet. Die Linkverbindung ging über eine 400 MHz Frequenz nach Brunate und von dort nach Cernobbio. Weil es aber eine Frequenz des tessiner Zollnetzes störte wechselte man in den UKW Bereich. Die Linkantenne befand sich an einem Skilifthaus auf der östlichen Seite.

szhxmy
Beiträge: 1
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:02
Wohnort: D-79807 Lottstetten

Re: Die Schliessung von Radio 24

Beitrag von szhxmy » Fr 29. Nov 2019, 22:11

Interessante Dokumentation rund um Radio 24 - Duell am Pizzo Groppera: http://euscreen.eu/item.html?id=EUS_279 ... 0A7B91DD56

Genial: 41'33'' :)

Aber schade auch zu konstatieren, was aus dem Sender im Laufe der Jahre geworden ist.

Frequenzfieber
Beiträge: 15
Registriert: Do 6. Sep 2018, 14:57

Re: Die Schliessung von Radio 24

Beitrag von Frequenzfieber » Mo 2. Dez 2019, 03:33

Ich muss anmerken, dass es sich bei Radio 24 nicht wirklich um wie so oft beschrieben einen Piratensender handelte, da Radio 24 eine italienische Sendelizenz besass. Sonst wäre es ein Einfaches gewesen, Radio 24 definitiv zu schließen. Die Richtigkeit der Sendelizenz wurde auch abschließend gerichtlich bestätigt, allerdings war zu dem Zeitpunkt der Sender auf dem Pizzo Groppera schon längst stumm, was damals in der Free Radio-Szene für Heiterkeit sorgte. Ein später Sieg für Roger, bzw. Jürg Marquardt, der den Sender von Roger 1983 gekauft hat.

Dudelsack
Beiträge: 466
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Die Schliessung von Radio 24

Beitrag von Dudelsack » Mo 2. Dez 2019, 06:26

Frequenzfieber hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 03:33
Ich muss anmerken, dass es sich bei Radio 24 nicht wirklich um wie so oft beschrieben einen Piratensender handelte, da Radio 24 eine italienische Sendelizenz besass.
Ja, dieser Irrglaube hält sich doch recht häufig, aber Radio 24 ist damit nicht allein. Auch im Zusammenhang mit den Südtiroler Pionieren wird oft fälschlicherweise behauptet, dass es Piratensender gewesen seien, die von jenseits der Alpen nach Bayern sendeten. Ganz besonders gerne wurde diese Falschaussage übrigens vom Bayrischen Rundfunk verbreitet, wahrscheinlich weil "Piratensender = böse".

Italienische Sendelizenzen waren doch damals recht einfach zu bekommen, weil man vergessen hatte, die Vergabe gesetzlich zu regeln. Meines Wissens musste der zukünftige Senderbetreiber ja nur eine Postkarte mit Sendestandort, Frequenz und Leistung an das Fernmeldeministerium senden, aufpassen, dass er niemanden mit seinen Sendungen störte und dann konnte der Spaß los gehen. Eine spannende Zeit muss das damals gewesen sein...

Antworten