DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
Radio Fan
Beiträge: 2780
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48
Wohnort: HRO

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Radio Fan »

Den Thread gibt es hier... ;)
viewtopic.php?f=4&t=2388

QTH: Rostock Mitte
RX: Yamaha DAB Tuner T-D 500, Peaq PDR050, Grundig Satellit 700,
Sony ICF7600GR, Albrecht DR 333, Technisat DigiPal DAB+, Sangean DPR76
Mobil:Honda Civic-Werkslösung optimiert mit ABB-Flex Dachantenne u. DAB/FM Splitter

Robert-am-See
Beiträge: 45
Registriert: Di 30. Jun 2020, 06:28
Wohnort: Am Bodensee, bei Meersburg

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Robert-am-See »

joachim b. hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 08:32
SRF 1 HD und SRF zwei HD sind vorhanden, aber als "Pay TV".

Offenbar wird wieder konfiguriert...
Das kann ich bestätigen, die Programme sind derzeit verschlüsselt.
Was mir aufgefallen ist: Meine Receiver zeigen jetzt „60% Qualität“ an, bisher hatte ich maximal „25% Qualität“ (dabei aber immer ein stabiles Bild ohne Klötze). Was auch immer das bedeuten mag :confused:
Am Bodensee, bei Meersburg
Mobil: Sony XDR-P1DBP, Tecsun PL-380, Skoda Amundsen
Stationär: DM 8000 HD (1m Offset, Stab HH-100), Edision proton T265, Kathrein UFT 931, Sony ST-S390, König APM 743

joachim m.
Beiträge: 158
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:42

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von joachim m. »

Spekulationen, zudem noch verbunden mit Pessimismus sind eigentlich meine Sache nicht.
Hier glaube ich aber nun doch, dass es bei der Verschlüsselung (leider) bleiben wird. Fakt ist ja, dass der Vorarlberger Kabelnetzbetreiber Lampert einen legalen Weg gesucht hat, um das Schweizer Fernsehen für seine Kabelkunden wieder zugänglich zu machen. Um die geht es ja letztlich, nicht um diejenigen, die per Overspill das Programm noch empfangen können. Außerdem betrifft der Overspill ja eben nicht Vorarlberg, sondern einige Gebiete der Ostschweiz und die Bodenseeregion, da die alte Antenne unverändert belassen wurde. Ich denke, man will mit der Verschlüsselung allfällige rechtliche Unstimmigkeiten ausschließen und eben exklusiv nur für die Kabelkunden entschlüsseln. Für diese Annahme spricht ferner auch noch, dass die Verschlüsselung exakt zum Monatswechsel vorgenommen wurde.

TobiasF
Beiträge: 969
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von TobiasF »

Wenn das DVB-T-Signal verschlüsselt ist und die Entschlüsselungskarten nur an einen exklusiven „Club“ gehen, müsste Lampert den SRF aus dem Kabelnetz werfen, weil er nicht mehr „ortsüblich empfangbar“ ist.

Ansonsten könnte man den SRF europaweit einspeisen, weil er verschlüsselt über Hotbird ausgestrahlt wird. Die Existenz der Hotbird-Schüssel könnte man ja mit Folx TV und MyTVplus begründen.

Ich denke deshalb, dass die Verschlüsselung unbeabsichtigt ist und im zugeführten Signal etwas geändert wurde. Eventuell wird eine veraltete SAT-Karte verwendet oder das Kabelnetz, aus dem man das Signal abgreift, führte eine Grund(los)verschlüsselung ein.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, Fairphone 2

alfmelmaker
Beiträge: 29
Registriert: Sa 19. Jan 2019, 17:56
Wohnort: Immendingen

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von alfmelmaker »

joachim m. hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 18:45
@alf:
Im Nachbarforum gibt es einen Thread zum Thema West-Fernsehen in der DDR. Da wäre dein interssanter Beitrag besser angesiedelt.

Vielleicht kann ihn einer der admins verschieben?
ich hab' den Beitrag noch 'mal im Forum "Westfernsehen,,,," gebracht...könnte also hier gelöscht werden.....
Gigablue Quad Plus
2 x DVB-S (Diseq Hotbird+Astra)
1 x DVB-C/T (Kabelanschluß unitymedia)
1 x DVB-C/T (Zimmerantenne DVB-T2 Sender Fürstenberg)

bengelbenny
Beiträge: 146
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:05
Wohnort: Augsburg

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von bengelbenny »

Ich persönlich fände es sehr schade, wenn das Schweizer Fernsehen vom Hohen Kasten verschlüsselt ausgestrahlt werden würde. Mir ist auch klar, dass ein paar Zaungäste in Deutschland vom Empfang profitieren. Jedoch ist auch ein netter Nebeneffekt für manchen Schweizer TV-Haushalt (auch wenn mir sehr wohl bewusst ist, dass die Terrestrik in der Schweiz kaum mehr eine Rolle gespielt hat). Schauen wir mal... :confused:

uhf
Beiträge: 260
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von uhf »

Ich würde es persönlich auch sehr schade finden.
Auch würde die Sendeleistung ja keinen Sinn machen, wenn ausschließlich ein Empfangspunkt vom Lampert erreicht werden soll.
Einfach mal abwarten ......

Robert-am-See
Beiträge: 45
Registriert: Di 30. Jun 2020, 06:28
Wohnort: Am Bodensee, bei Meersburg

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Robert-am-See »

Hat eigentlich irgendjemand schon einmal die Konzession der Firma Lampert gesehen?
Auf der Seite des Bakom bin ich nicht fündig geworden. Dort ist unter DVB-T mit Stand April 2020 nur der Sender Mt. Saleve verzeichnet:

https://www.bakom.admin.ch/bakom/de/hom ... dfunk.html
(Weiter unten auf der Seite ist ein pdf verlinkt)

Hier finde ich mit Filter auf „TV“ und „DVB-T“ auch keinen Hinweis:

https://rtvdb.ofcomnet.ch/de
Am Bodensee, bei Meersburg
Mobil: Sony XDR-P1DBP, Tecsun PL-380, Skoda Amundsen
Stationär: DM 8000 HD (1m Offset, Stab HH-100), Edision proton T265, Kathrein UFT 931, Sony ST-S390, König APM 743

Rolf, der Frequenzenfänger
Moderator
Beiträge: 95
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 06:02

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger »

Immer noch verschlüsselt. Dauert für eine Störung eigentlich schon zu lange. War's das wirklich schon wieder? :gruebel:

dxbruelhart
Beiträge: 599
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von dxbruelhart »

Ich habe gerade mit Sven Lovisi gesprochen, er wusste das noch gar nicht, dass das Signal verschlüsselt ist, er kümmert sich aber darum, dass das Signal wieder frei empfangbar wird.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

Robert-am-See
Beiträge: 45
Registriert: Di 30. Jun 2020, 06:28
Wohnort: Am Bodensee, bei Meersburg

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Robert-am-See »

dxbruelhart hat geschrieben:
Fr 4. Sep 2020, 13:50
Ich habe gerade mit Sven Lovisi gesprochen, er wusste das noch gar nicht, dass das Signal verschlüsselt ist, er kümmert sich aber darum, dass das Signal wieder frei empfangbar wird.
Danke Dir fürs Nachfragen bei Herrn Lovisi!
Und natürlich auch ein Danke an Herrn Lovisi!
:danke:


EDIT (19:35): Es ist wieder unverschlüsselt! :spos:
Am Bodensee, bei Meersburg
Mobil: Sony XDR-P1DBP, Tecsun PL-380, Skoda Amundsen
Stationär: DM 8000 HD (1m Offset, Stab HH-100), Edision proton T265, Kathrein UFT 931, Sony ST-S390, König APM 743

Rolf, der Frequenzenfänger
Moderator
Beiträge: 95
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 06:02

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger »

Es geht wieder! Die beiden Programme sind wieder frei auf E34 empfangbar. :spos:

uhf
Beiträge: 260
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von uhf »

D a n k e

joachim b.
Beiträge: 2
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 08:25
Wohnort: Immenstaad am B.

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von joachim b. »

DANKE auch von mir.

Was mich aber schon wundert: Stört Lampert diese Verschlüsselung nicht auch selbst?
Es kann doch kaum sein, dass sich keiner ihrer Kabelkunden über diesen zuletzt recht langen Ausfall der beiden Schweizer Programme "beschwert".

Also entweder kann die Lampert DVB-T2 Empfangseinrichtung mit der Verschlüsselung umgehen und auch automatisch, on-the-fly, auf das verschlüsseltes Signal umschalten.
Oder der ganze DVB-T2 Sendebetrieb vom Hohen Kasten ist nur ein Vehikel, Zugang zum Schweizer Fernsehen auf "over-spill" Basis zu bekommen.
Das eigentliche Signal, das Lampert in ihr Kabel einspeist, käme dann vom Satellit... Internet?

dxbruelhart
Beiträge: 599
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von dxbruelhart »

Das Signal der SRF-Programme war ja auch vor der Einschaltung des Hohen Kastens in dem Lampert-Kabelnetz drin, sie erhalten das Signal also primär auf einem anderen Weg.
Gemeldet wurde während der Verschlüsselung ja ein stärkeres Signal, ist der Hohe Kasten jetzt besser empfangbar, wurde da vielleicht die Leistung von der Swisscom erhöht oder andere Parameter verändert, die die Ausbreitung verbessern? Die Swisscom hat jedenfalls etwas verändert, deshalb fiel das Signal ja als Konsequenz in die Verschlüsselung zurück; die Swisscom hat das aber nicht geprüft, so blieb die Verschlüsselung zunächst.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

Antworten