DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
dxbruelhart
Beiträge: 167
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von dxbruelhart » So 2. Dez 2018, 16:18

Am Montag am 3. Juni 2019, in einem halben Jahr also ist es soweit, dann haben diejenigen, die immer wieder nach Einsparungen der SRG gerufen haben, ein "schönes" Ziel erreicht, unser terrestrisches Fernsehen erlischt. Wollen wir uns treffen an diesem Tag und etwas spezielles machen?
In der Schweiz bleibt uns der Empfangsweg über das Internet - auch mit allen Vor- und Nachteilen, die zu diesem Weg gehören, via 4G LTE kann ich z.B. via TV Air von Swisscom alle Kanäle schauen, die ich im Swisscom TV zuhause nutze oder auch via Zattoo und andere Dienste. Und bis dahin sollte ja 5G auch schon gut laufen zumindest an manchen Orten bei der Swisscom.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

uhf
Beiträge: 84
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von uhf » So 2. Dez 2018, 18:07

Vielen Dank für diese wichtige Information

Der 03. Juni 2019 ist der traurigste Tag in der Geschichte des Schweizer Fernsehens.
Die Entscheidung die Terrestrik abzuschalten, halte ich weiterhin für falsch.

Offensichtlich ist der Lobbyverband der Rechteanbieter und der Swisscom zu mächtig.
Da hat der Schweizer sich schon täuschen lassen.

Die Leistungsreduzierung war schon ein erster verlogener Testlauf.
Das mit weniger Strahlenbelastung zu rechtfertigen und die Frequenzen an den Mobilfunk zu verschachteln, war ziemlich frech.

Wenigstens Chasseral und Säntis sowie Uetliberg hätte man mit satter Leistung lassen können.
Auch DVB-T2 einzuführen mit MPEG4 und auf einen Kanal alle Muxe wäre eine Lösung gewesen.

Aber, wenn man partout nicht möchte, ...

Ich genieße die Zeit bis zum 02. Juni und schaue die Schweizer Sender.

Das halbe Jahr könnte man die Leitung hochdrehen auf den ganz alten Stand.
Wäre interessant, wie weit die Höhenstandorte kommen.

Es ist den Schweizer Nachbarn scheinbar leider unwichtig, dass ohne Terrestrik sie sich auch die Informationsverbreitung zu ihren Nachbarn aufkündigen.

dxbruelhart
Beiträge: 167
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von dxbruelhart » Mo 3. Dez 2018, 09:59

Fernsehen übers Internet funktioniert hier auf Gran Canaria, wo ich gerade jetzt bin, gar nicht so sauber. Damit will ich sagen, es ist IMHO verantwortungslos, und ja, das sage ich nicht zum ersten mal, öffentliches Fernsehen nur über das Internet und verschlüsselt über Satellit laufen zu lassen! Hier wollte ich den Tatort schauen über Zatoo-Aufnahme, das kann man jetzt. Aber die Internetverbindung über das Wlan war viel zu langsam, heute morgen ging es knapp. Und wenn in der Schweiz die Internetverbindung auch mal schwächelt? Das kann es in Randgebieten, gerade da, wo DVB-T heute noch gerne genutzt wird, auch gut auftreten.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

dxbruelhart
Beiträge: 167
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von dxbruelhart » Fr 7. Dez 2018, 09:00

Es soll wegleitende Informationen unter folgender Adresse geben, die jetzt schon auf eine Unterseite von broadcast.ch führt http://www.dvbt-switch.ch/ - ab dem Januar sollen weitergehende Informationen dort verfügbar sein.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

dxbruelhart
Beiträge: 167
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von dxbruelhart » Do 20. Dez 2018, 06:54

Die Stellungnahme der EBU zur DVB-T Abschaltung (sie regen sich darüber nicht wirklich auf):
https://tech.ebu.ch/news/2018/12/lookin ... nes-on-dtt
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

wolfgangF
Beiträge: 59
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 11:39

Re: DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von wolfgangF » Do 3. Jan 2019, 20:00

Seit heute wird bei den Programmlogos „DVB-T“ eingeblendet und es laufen auch erste Laufbänder mit dem Hinweis auf die Abschaltung.

Ich gebe die Hoffnung einfach mal nicht auf, dass es für uns grenznahe Zuschauer doch noch irgendein Angebot für einen weiteren Empfang gibt.

Rolf, der Frequenzenfänger
Moderator
Beiträge: 41
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 06:02

Re: DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger » Sa 5. Jan 2019, 12:29

So sieht das nun also bis Juni aus: Hinweis-Laufband und DVB-T-Logo. Danach wohl terrestrische Funkstille, wie von mir schon vor Jahren prophezeit.
Laufband DVB-T-Abschaltung SRF1 E32 2019-01-05 [1].jpg
Laufband DVB-T-Abschaltung SRF1 E32 2019-01-05 [2].jpg
Laufband DVB-T-Abschaltung SRF1 E32 2019-01-05 [3].jpg
Laufband DVB-T-Abschaltung SRF1 E32 2019-01-05 [4].jpg
Laufband DVB-T-Abschaltung SRF1 E32 2019-01-05 [5].jpg
Laufband DVB-T-Abschaltung SRF1 E32 2019-01-05 [6].jpg

Delfi
Beiträge: 66
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Delfi » Sa 5. Jan 2019, 14:20

Nette Einblendung. Die Ergänzung "DVB-T" beim Logo wird auch österreichweit auf SRF1 via SimpliTV ausgestrahlt. Würde mich nicht wundern, wenn das Laufband, das ich selbst noch nicht gesehen habe, hierzulande zu etlichen Verwirrungen sorgen würde.

wolfgangF
Beiträge: 59
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 11:39

Re: DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von wolfgangF » Sa 5. Jan 2019, 14:58

Im deutschen Kabel (Unitymedia) müsste die Einblendung auch zu sehen sein, oder?

@ Rolf:
Ja, du hattest leider recht. Ich habe immer gehofft, dass die Schweiz diesen an sich doch wichtigen Verbreitungsweg beibehält.

Ich finde es einfach traurig, dass unsere Nachbarn (Österreich mit seinem „simply tv“; die Schweiz durch die komplette terrestrische Abschaltung) sich fernsehmäßig nun total abschotten, obwohl sie doch ihrerseits vom deutschen Fernsehen komplett profitieren. Das passt für mich einfach nicht ins Europa des 21. Jahrhunderts. Wenigstens in Grenznähe sollte weiterhin etwas möglich sein.

wolfgangF
Beiträge: 59
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 11:39

Re: DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von wolfgangF » Sa 5. Jan 2019, 15:01

dcbt-Switch.ch ist einfach eine Umleitung auf broadcast.ch. Das ist wenig originell.

ulionken
Beiträge: 98
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von ulionken » Sa 5. Jan 2019, 16:08

Der Text auf dvbt-switch.ch bzw. broadcast.ch ist insbesondere für die Zuschauer im Ausland irreführend: Wer in Baden-Württemberg bisher übers Unitymedia-Kabel die SRF-Programme schaut, der ist genauso von der Abschaltung betroffen wie die Nutzer von DVB-T. Die Einblendungen sind dort natürlich genauso zu sehen. Bekannte mit Wohnsitz in D haben mich schon um Rat gefragt, wie sie nach der Abschaltung die SRF-Programme empfangen können. Zumindest der Hinweis auf SRF info über Sat sollte unter dvbt-switch.ch deutlicher gemacht werden. Die zwei bis drei übrigen Alternativen wird man verständlicherweise nicht anpreisen wollen.

RTS Un hat jetzt ein kaum sichtbares "TNT" unter dem Logo, RSI La 1 ebenfalls "DVB-T". Der Westschweizer Mux (hier auf K30) hat bisher auf keinem der vier Programme solche Einblendungen.

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

Delfi
Beiträge: 66
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Delfi » Sa 5. Jan 2019, 21:07

wolfgangF hat geschrieben:
Sa 5. Jan 2019, 14:58
Im deutschen Kabel (Unitymedia) müsste die Einblendung auch zu sehen sein, oder?

Ich finde es einfach traurig, dass unsere Nachbarn (Österreich mit seinem „simply tv“; die Schweiz durch die komplette terrestrische Abschaltung) sich fernsehmäßig nun total abschotten, obwohl sie doch ihrerseits vom deutschen Fernsehen komplett profitieren. Das passt für mich einfach nicht ins Europa des 21. Jahrhunderts. Wenigstens in Grenznähe sollte weiterhin etwas möglich sein.
Ganz so wird es bei SimpliTV nicht sein. SRF2 wird ja auch in HD verbreitet. Kann mir also gut vorstellen, dass SimpliTV künftig einfach das HD-Signal nimmt und auf SD konvertiert.

MainMan
Beiträge: 164
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von MainMan » So 6. Jan 2019, 17:23

Jedenfalls kann man der SRG keine mangelhafte Informationspolitik vorwerfen.
Laufbänder fast ein halbes Jahr vor der Abschaltung gab es in Deutschland nie.
Beispielweise liefen bei der Umstellung am Donnersberg (Hauptversorger in Rheinland-Pfalz) auf DVB-T2 im vergangenen November die Laufbänder nur rund zwei Wochen lang,
Weniggucker oder Nutzer am Zweitgerät dürften somit vorab kaum etwas mitbekommen haben.

MainMan
Beiträge: 164
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von MainMan » So 6. Jan 2019, 22:42

wolfgangF hat geschrieben:
Sa 5. Jan 2019, 14:58
Im deutschen Kabel (Unitymedia) müsste die Einblendung auch zu sehen sein, oder?

@ Rolf:
Ja, du hattest leider recht. Ich habe immer gehofft, dass die Schweiz diesen an sich doch wichtigen Verbreitungsweg beibehält.
Wie Uli schon schrieb, sind die Laufbänder auch via Unitymedia in Südbaden zu sehen.

Vermutlich wird Unity SRF1 und SRF2 in den nächsten Wochen ausspeisen. Natürlich gibt es SRF Info HD via Hotbird als Ersatz, aber in Deutschland nutzt ja fast niemand mehr 13° Ost.
Und Unitymedia wird SRF Info HD ohne Bezahlung nicht einspeisen - SRF1 und SRF2 in SD waren noch aus alten KabelBW-Zeiten als unentgeltlich verbreitete Bonus-Programme im Netz.
Mit dem Wegfall der bisherigen Signalquelle hat sich das Thema für Unitymedia erledigt.

uhf
Beiträge: 84
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von uhf » Do 17. Jan 2019, 23:53

Ja, die Programmkennung beim Unitymedia DVB-C Signal ist zwar "SRF 1 DVB-T" und "SRF 2 DVB-T"
- aber Unitymedia kann die beiden Programme bis zur Abschaltung / bis zum Ende von DVB-T in der Schweiz doch eingespeist lassen.
Ist ja schließlich auch ein historischer Moment.

Wäre Unitymedia kundenfreundlich, dann würden sie SRF1 HD und SRF2 HD sowie SRFinfo über Verträge zumindest in Baden-Württemberg einspeisen und einen guten Vertrag mit den Schweizern machen.

Und wären die Schweizer nachbarfreundlicher, dann würden sie von Chasseral & Nenzlingen/Eggflue sowie Säntis DVB-T mit full power und rund weiterhin ausstrahlen.

Aber, das ist heutzutag alles nicht gewünscht.
Hauptsache die Lobbyisten setzen sich durch.

Vielleicht könnten die Schweizer wenigstens für einen Monat mal von den Höhenstandorten mit dem "vollen, erlaubten" Power "zum Abschied" senden.
Das wären nochmal interessante Momente.

Ach, es ist so schade
- mit dem Schweizer Lobbyistenwillen die "Terrestrik zu opfern".

:dx:

Antworten