DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
CBS
Beiträge: 114
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von CBS » Di 12. Nov 2019, 21:26

Alles in allem ein genialer Schachzug. Somit finanziert das Ausland nun die DVB-T Versorgung in der Schweiz :D :rolleyes:

Würden sich die deutschen Kabelnetzbetreiber mit beteiligen, hätte man ja den Säntis verwenden können. Oder man macht es einfach wie M-Net und speist die Programme auch ohne Overspill weiter ein. Mal schauen, ob sich Unitymedia da mal für den Chrischona meldet, so schwach der letzthin sendetete dürfte das nicht so teuer sein. Wäre halt schön, wenn dann noch RTS und RSI mit dazukämen, die Filme im Zweikanalton sind durchaus ein Zugpferd und Platz hat der DVB-T Kanal ja noch. So, Wunschkonzert Ende.

uhf
Beiträge: 135
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von uhf » Di 12. Nov 2019, 22:30

Da wäre aber statt Chrischona der Chasseral erheblich besser - höher, freier, strahlt auch schön Richtung Freiburg und nördlich / Rheinebene.
Auch Richtung Bern rundstrahlemd wäre vom Chasseral interessant.
Oder wenigstens Les Ordons.
Aber das macht keiner.

Delfi
Beiträge: 204
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Delfi » Mi 13. Nov 2019, 15:53

zimba6773 hat geschrieben:
Di 12. Nov 2019, 16:24
Ihr müsst euch noch ein wenig Gedulden für den ersten Empfangstest! Übrigens wird genau die selbe Leistung und die selbe Richtcharakteristik verwendet wie zuvor von der SRG! Die Sendetechnik wird erst aufgebaut und bis wann es so weit ist, lässt sich mit heutigem Stand noch nicht sagen!
Mich wundert, dass da erst etwas an Sendetechnik aufgebaut werden muss. Hat man die vorhandene so schnell demontiert? Es ist ja schließlich noch nicht lange aus, dass der DVB-T-Sender noch gebraucht wurde. Wird der alte DVB-T-Sender wieder in Betrieb genommen oder wurde ein neuer angeschafft? Gibt es einen ungefähren Zeitplan, wann der neue Sender eingeschaltet wird?

zimba6773
Beiträge: 15
Registriert: Sa 16. Mär 2019, 10:40

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von zimba6773 » Mi 13. Nov 2019, 17:13

Hierzu kann ich nur sagen was mir persönlich bekannt ist und dies ist, dass alle Formalitäten soweit geklärt sind und dem Aufbau bzw. der Inbetriebnahme soweit nichts mehr im Weg steht. Wie lange es dann noch braucht bis SRF1 + SRF2 on AIR gehen, ist mir leider nicht bekannt.

ulionken
Beiträge: 211
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von ulionken » Mi 13. Nov 2019, 19:40

Delfi hat geschrieben:
Mi 13. Nov 2019, 15:53

Mich wundert, dass da erst etwas an Sendetechnik aufgebaut werden muss. Hat man die vorhandene so schnell demontiert? Es ist ja schließlich noch nicht lange aus, dass der DVB-T-Sender noch gebraucht wurde.
Als ich vor einem Monat im Postauto von Chur auf den Julierpass gefahren bin, da sind mir an den Standorten Rona und Bivio die im oberen Bereich nackten Swisscom-Masten aufgefallen. Die DVB-T Hardware ist dort offenbar bereits abgebaut

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

RADIO354
Beiträge: 565
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von RADIO354 » So 17. Nov 2019, 15:30

Mal Quergefragt :
Wenn Kabel Lampert seine Sendungen via Hoher Kasten aufnimmt und SRF 1+2 in HD via DVB- T ( Alt ) sendet, was wird mir der Palkom DSL 6 T für ein
Bild anzeigen ? Schwarz/ SD aufgelöst ? Mal schauen wenn das Signal on Air ist ob und wieviel dann bei mir zu empfangen sein wird.

andimik
Beiträge: 1209
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von andimik » So 17. Nov 2019, 21:28

Oben stand was von MPEG2, also SD.

Falls es DVB-T in HD sein sollte (wie in Norwegen oder Slowenien), dann reagieren die Receiver unterschiedlich. Die einen lesen es als Radioprogramm ein, die anderen zeigen nur die Signalstärke an und finden keine Programme.

Delfi
Beiträge: 204
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Delfi » Mo 18. Nov 2019, 10:56

Man darf nicht vergessen, dass bei DVB-T HD bislang immer in MPEG-4 übertragen wurde und wird. Siehe Norwegen, siehe Italien,...

Abgesehen davon sehe ich keinen Grund, sich keine neue HEVC-Box zuzulegen. Die kosten heute ja wirklich absolut kein Geld mehr.

uhf
Beiträge: 135
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von uhf » Mo 18. Nov 2019, 15:25

Bitte gebt Bescheid, wenn ein Signal anliegt.
Vielleicht kommt davon auf dem Feldberg (Südschwarzwald) was an :)

:dx:

Ist dass dann K 34 wie vorher, oder ?
Das Antennen Diagramm könnte natürlich theoretisch auch noch neu beantragt werden.
Zuletzt geändert von uhf am Di 19. Nov 2019, 00:05, insgesamt 1-mal geändert.

RADIO354
Beiträge: 565
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von RADIO354 » Mo 18. Nov 2019, 15:56

Man will wohl den K 34 mit den Zuletzt verwendeten Parametern ( Antennendiagramm beispielsweise ) nehmen.
Hoffentlich nicht auch die Zuletzt verwendete Sendeleistung ( Es gab doch diese Optimierung ).
Man wird sehen. Eventuell mache Ich dann auch wieder einen Test.
Was mir Auffiel beim Letzten Test :
Ein mittels Dachantenne bei Freier Sicht zum Sender Angepeilter 56 000 Watt Transmitter ( 43 Km Distanz ) wurde Hier vor Ort durch Einschalten der Treppenhausbeleuchtung
vollkommen Plattgemacht. Das Bild blieb stehen solange das Licht im Hausflur leuchtete. Ist DVB-T2 wirklich so störanfällig ?
In dem Falle ist DVB- T2 für mich unbrauchbar. Es gibt leider auch keinerlei Programmlichen Mehrwert.

andimik
Beiträge: 1209
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von andimik » Mo 18. Nov 2019, 16:02

Kommt drauf an, ob du das deutsche oder das österreichische DVB-T2 meinst. Die ORS verwendet ein gedrehtes Konstellationsdiagramm, das - nicht nur in meinem Augen - der größte Vorteil von DVB-T2 ist.

Probier mal die Beleuchtung einzuschalten und UKW oder Mittelwelle zu hören. Du darfst DVB-T2 nicht verteufeln, wenn du ein Störsignal anmachst. :D

RADIO354
Beiträge: 565
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von RADIO354 » Mo 18. Nov 2019, 16:09

Ich verteufel DVB- T2 keinesfalls. Ich kann`s im dem Falle nur nicht verwenden. Beim weggestörtem Programm handelte es sich um ORF 1 .
Das Störende Licht ist Draussen, vor meiner Wohnungstüre im Treppenhaus.
Bei einem Mehrfamilienhaus wird Das des Öfteren mal eingeschaltet.

uhf
Beiträge: 135
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von uhf » Di 19. Nov 2019, 00:09

Fehler in der eigenen Anlage ausgeschlossen ?
Kabelleck ? Steck-/Schraubverbindung nicht sauber ?
Falls lokal alles soweit ok :

Beleuchtung tauschen
bzw.
BNetzA einschalten (bspw. Standort Konstanz)

RADIO354
Beiträge: 565
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von RADIO354 » Di 19. Nov 2019, 11:11

@ uhf,
Guten Morgen,

Da Ich mich ja in der Ostschweiz befinde wäre im Störfall das BAKOM zuständig.
Ich würde allerdings zuvor mit dem Vermieter reden. Da es bei DVB- T2 Empfang nur um einen Temporären Test handelte und Inlandsprogramme von den
Störungen nicht betroffen sind, da nicht ( mehr ) vorhanden macht das Wenig Sinn.

Montagefehler kann Ich nicht ausschliessen. Allerdings hatte ich 3 Verschiedene Antennenkonfigurationen verwendet :
Zimmerantenne Draussen.
Dachantenne Draussen
Zimmerantenne Drinnen. ( Erst spät, fast in der Nacht war auf dem K 25 Signal vorhanden, möglicherweise vorhandene Störer waren dann Off ).
Die Zimmerantenne brachte nur auf K 25 ein Signal. Selbst Draussen ( Vorgefertigte Kabel angeschlossen, wahrscheinlich i.O. ) Wobei der Pfänder knüppeldicke
Signale liefert.

Delfi
Beiträge: 204
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Delfi » Di 19. Nov 2019, 23:29

Nicht alle modernen Leuchtmittel strahlen gleich viel Störnebel aus. Mit einem Lampentausch lässt sich da einiges erreichen. Abgesehen davon würde ich den ORF-Empfang bei Dir durchaus als Grund sehen, mich zu beschweren. Wenn die SRG abgeschaltet hat, musst Du halt das schauen, was noch geht... ;) Abgesehen davon, kann bei Dir ja auch bald wieder Schweizer Fernsehen über Antenne kommen.

Antworten