DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
Delfi
Beiträge: 128
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Delfi » Mo 3. Jun 2019, 14:59

MainMan hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 13:12
CBS hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 12:36
Bin gespannt, wie es nun auf M-Net weitergeht und Simpli.
Bei Unitymedia in BW und UPC in Österreich sind heute beide SRF-Programme ausgespeist worden.
Auf der Website von SimpliTV steht ein Hinweis, wonach die SRF-Programme "voraussichtlich ab Juni 2019" nicht mehr empfangbar sind. Da dürfte seit heute auch Schluss sein.

Bleibt noch die Frage nach M-Net in Bayern. Dort bezieht man das SRF-Signal bekanntlich von Hotbird, jedoch dürfte die rechtliche Grundlage für die Einspeisung mit dem heutigen Tage auch entfallen sein.
Wo soll das auf der SimpliTV-Seite stehen? Ich habe dazu gestern und jetzt eben nichts dazu entdeckt. Noch laufen SRF1+2.

Jelvert
Beiträge: 31
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 00:23

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Jelvert » Mo 3. Jun 2019, 15:53

Delfi hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 14:59
Wo soll das auf der SimpliTV-Seite stehen? Ich habe dazu gestern und jetzt eben nichts dazu entdeckt. Noch laufen SRF1+2.

https://www.simplitv.at/fileadmin/user_ ... ntenne.pdf

Im Kleingedruckten:
5 Voraussichtlich ab Juni 2019 nicht mehr empfangbar

MainMan
Beiträge: 186
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von MainMan » Mo 3. Jun 2019, 16:39

Jelvert hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 15:53
Delfi hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 14:59
Wo soll das auf der SimpliTV-Seite stehen? Ich habe dazu gestern und jetzt eben nichts dazu entdeckt. Noch laufen SRF1+2.

https://www.simplitv.at/fileadmin/user_ ... ntenne.pdf

Im Kleingedruckten:
5 Voraussichtlich ab Juni 2019 nicht mehr empfangbar
Genau da.
Offenbar diente der terrestrische Overspill nach D+A als rechtliche Grundlage für die Weiterverbreitung.
Somit dürften SRF1+2 wenn nicht heute dann im Laufe dieser Woche auch bei Simpli abgeschaltet werden.

andimik
Beiträge: 742
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von andimik » Mo 3. Jun 2019, 16:42

Das PDF auf der SimpliTV-Seite wurde erst heute am Nachmittag reingestellt (jedoch mit Stand Mai, obwohl wir Juni haben). Am Vormittag war es definitiv noch nicht drinnen, da gab es noch die April-Version.

RadioZombieCH
Beiträge: 122
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: Breite, 8200 Schaffhausen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von RadioZombieCH » Mo 3. Jun 2019, 18:15

Die Aufnahme der Abschaltung ist online. Link: https://www.youtube.com/watch?v=j6FwL_P9Nz8
QTH: Schaffhausen, Felsentäli JN47HR
Empfänger:
Dual IR 6S
Opel Blaupunkt CD30MP3 (Autoradio)
NooElec NESDR Mini (R820T)


Spy Server: sdr://rtlsdr-rzch.dynv6.net:5555
RadioZombieCH im World Wide Web
YouTube

bengelbenny
Beiträge: 85
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:05
Wohnort: Augsburg

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von bengelbenny » Mo 3. Jun 2019, 19:06

Danke fürs Teilen dieses Moments. Auch wenn ich in den letzten Jahren in Sachen terrestrischen Empfangs aus der Schweiz nur noch Zaungast war, so finde ich es - auch wenn es seit Längerem absehbar war - traurig, dass nun der Tag gekommen ist.
Wenn die Kabelnetzbetreiber wenigstens ein bisschen an den nachbarschaftlichen Beziehungen interessiert wären, würden sie wenigstens SRFinfo einspeisen. Dass das Wunschdenken ist und die Prioritäten woanders liegen, ist mir auch klar.

Wie die Situation bei M-Net jetzt aussieht, konnte ich noch nicht abschließend klären. Ich warte noch auf ein Feedback eines Kollegen, der die Schweizer über diesen Anbieter empfängt.

Rolf, der Frequenzenfänger
Moderator
Beiträge: 54
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 06:02

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger » Mo 3. Jun 2019, 20:13

Fast unbemerkt von der Schweizer Öffentlichkeit ging heute eine Ära zu Ende. :(
Hier noch die derzeit laufenden Hinweisschleifen in den drei Landessprachen:

D: https://youtu.be/F1iwEuxsUQI
F: https://youtu.be/OPWjZnwprz0
I: https://youtu.be/hVTtCoIR4FU

Delfi
Beiträge: 128
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Delfi » Mo 3. Jun 2019, 21:58

In Vorarlberg Heute wurde am Abend ausführlich über die Abschaltung des Schweizer Fernsehens berichtet.

hit24_for_ever
Beiträge: 30
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 23:30

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von hit24_for_ever » Mo 3. Jun 2019, 22:37

Bei A1 TV (IPTV in Österreich) ist bei SRF 1 und zwei auch nur noch eine Tafel zu sehen, die aus die Abschaltung am 3.6. hinweist. SRF Info läuft ganz normal.

Stefan Heimers
Beiträge: 14
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:06
Kontaktdaten:

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Stefan Heimers » Mo 3. Jun 2019, 23:53

2-0-8 hat geschrieben:
So 2. Jun 2019, 15:32

Ich habe seit 1992 Satellitenempfang, und muss jetzt wirklich lange überlegen, welches Land mit den Geldern seiner Gebührenzahler ebenso herumsaut wie D. Es gab und gibt bei den Ausstrahlungen immer nur zwei Modelle: Die begrenzte Reichweite (Ausleuchtzonen oder Verschlüsselung), um ein definiertes Publikum zu erreichen, oder die großflächige Ausstrahlung, um möglichst viele Zuschauer zu erreichen (Privat- und Propagandasender). Im Falle der deutschen ö.-r.-Sender bleibt mir als Fazit nur, daß sie als Propagandainstrument gebraucht werden.
"Propagandainstrument" ist kein schönes Wort, aber ich denke genau das ist ein gutes Argument für den Overspill. Wir Schweizer kennen die deutsche Politik fast besser als die eigene. Und wir kennen sie genau so wie sie auch die Deutschen kennen. Deutschland hat somit die Kontrolle über das Image ihres Landes bei uns. Und das eben über die attraktiven Inlandprogramme, und nicht über die bewusst ans Ausland gerichtete DW, die in der Schweiz kaum einer kennt.

Umgekehrt verlieren wir Schweizer jetzt genau das. Deutsche und Österreicher wissen in Zukunft über die Schweiz nur das, was ihre Anstalten für relevant halten. Da ändert auch der Infokanal mit seinen bescheidenen Einschaltquoten nichts daran. Und das Internet wird überschätzt, das nutzen die meisten nur zur Unterhaltung. Das Fernsehen zwar auch, aber da kommt nach dem Film noch die Tagesschau, wenn man zu faul ist um umzuschalten. Auf Youtube nicht.

Cyberjack
Beiträge: 24
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:41
Wohnort: JN47UL

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Cyberjack » Di 4. Jun 2019, 08:20

Delfi hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 21:58
In Vorarlberg Heute wurde am Abend ausführlich über die Abschaltung des Schweizer Fernsehens berichtet.
Die vorarlberger Kabelnetzbetreiber müssen am 30.6. den SRF aus dem TV-Programm nehmen.
Quelle: VN von heute.

M.
--

CBS
Beiträge: 86
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von CBS » Di 4. Jun 2019, 09:30

Danke für die Videos. Einer stimmte schon mit Dauem runter ab. Ist halt nicht ganz klar, ob man damit die Aktion, die im Video geschieht bewertet oder das Video selbst. Auf allen Programmen K30 Westschweiz und K31 Deutschschweiz kam die Infotafel mit der Ansage. Immerhin mit ein paar schönen Bildaufnahmen von Sendeanlagen anstatt nur einer Hinweistafel.

Nun denn, es ist vollbracht. Jahre des, Richtung Oberrhein auch tw. schwierigen Empfangs des Schweizer Fernsehens per terr. Antenne sind vorbei. Unsere Empfangsgeschichte des Schweizer Fernsehens begann mit dem Aufbau einer größeren Antennen 1986. Im Analogzeitalter wurden drei Senderketten betrieben, DRS, TSR und TSI. Bei Sportereignissen wurde gerne eine sprachfremde Kette abgeschaltet. DRS auf K31 Les Ordons als der Hauptempfangskanal entlang des Oberrheins für das Deutschschweizer TV traf es oft. K11 Chrischona ohne Sportkettenabschaltung ging wegen des Blauenmassivs und seiner Ausläufer oft nur schlecht oder mit hohem Aufwand. K46 und K49 für TSR und TSI von dort waren einfacher zu bekommen. K07 Les Ordons wurde durch RTL (plus) aus Dudelange etwas gestört. Chasseral war daher für viele weiter nördlich, obwohl weiter weg, die bessere Alternative. Es gab Anleitungen für den Empfang bis Strasbourg, in Ausnahmefällen darüber hinaus. Der dortge DRS Sender auf K25 wurde m.W. ebenso nicht von der Sportkette unterbrochen.

Irgendwann kam S4, woraus dann SF2 wurde. Auch TSR und TSI starteten ein zweites Programm. Die Ausstrahlung ging meist zu Lasten eines Fremdsprachenprogramms, bei uns traf es TSI, was entlang des Oberrheins dann nur noch schwer via Chasseral ging. Für den Basler Bereich sendete man es noch von einer Anlage aus Lörrach vom Tüllinger.

Mit der Einführung von DVB-T hatte man ein grieselfreies Bild und seit langem mal wieder alle SRG Kanäle (bis auf TSI2) verfügbar. Im Raum Basel wurde der früher auf Les Ordons verwendete K31 genutzt, vorhandenes Equipment konnte man somit weiternutzen. Allerdings war der Empfang bei uns störanfällig. Die Versuchssendungen mit dem Handyfernsehen (wie hieß das noch, DVB-H?) auf K34 (ebenfalls eine frühere Les Ordons Frequenz von TSI1, dann TSR2) waren dagegen einfach zu empfangen. Es schien, als störten sich Chrischona und Eggflu auf K31, der Empfang gelang nach Ausblendung Chrischonas und Vorbeischielen an der Eggfluh. Das Westschweizer Paket auf K56 war einfacher zu empfangen, bis der Kanal in Strasbourg belegt wurde. Dieser verhinderte den Empfang Richtung Norden zuverlässig.

Die damalige Euphorie über die digitale Verbreitung klang langsam ab, wohl auch, da aus DVB-H nichts wurde. DVB-T wurde leider nicht mehr modernisiert. Gerade mit Aufschaltung von SF info als 5. Programm auf die Deutschweizer DVB-T Kette in MPEG2 wurde die erwartete Qualität gerade für die neueren, großen Flachbildschirme nicht mehr erreicht, eine Umschaltung auf MPEG4 oder später auch DVB-T2, evtl. HEVC wurde nie durchgeführt. Mit der digitalen Dividende des 700 MHZ Bereiches kam Hoffnung auf, durch eine Neuordnung der Kanäle, einfacheren Empfang zu erreichen. Dies geschah tatsächlich nach Monaten der Unsicherheit der Planungen. Das Deutschschweizer Paket fürs Baselbiet behielt K31, der Westschweizer Mux bekam K30. Direkt nebeneinander und ohne Gleichkanalstörer Richtung Norden eine perfekte Ausgangslage. Leider wurden dann schon in wahrscheinlicher Voraussicht der DVB-T Abschaltung die Sendeleistung der Schweizer DVB-T Sender drastisch reduziert. Ich traute erst meinem Pegelmessgerät nicht ob der enormen Empfangssignalreduzierung, bis eine Besuchergruppe die enorme Leistungsreduzierung auch fotografisch dokumentierte. Kurze Zeit später wurde dann das Aus der DVB-T Verbreitung ohne Nachfolger bekanntgegeben. Ein trauriges Ende, es wurde noch nicht mal in der SRF Tagesschau erwähnt.

Nun, soweit meine Kurzgeschichte mit den Empfängen und Erlebnissen des Schweizer Fernsehens entlang des Oberrheins. Vielleicht nicht ganz adäquat in der Schnelle niedergeschrieben. Ich erachtete es immer als großes Plus, bei Serien und Spielfilmen den Originalton hören zu können, gerade im Vor-Satelliten- und Vor-Internetzeitalter. Die dt. Privaten nutzten diese Technik ja so gut wie nie und die deutschen ÖR gaben es Ende der 90er auch auf, diesen Servive anzubieten. Zugegebenermaßen ist die Anzahl ausländischer Zukäufe bei diesen Sendern seit den 90ern sehr überschaubar geworden. Also, es ist, wie es ist, jetzt konzentriert sich unser terr. Empfang auf Deutschland und Frankreich.

Delfi
Beiträge: 128
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Delfi » Di 4. Jun 2019, 09:47

hit24_for_ever hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 22:37
Bei A1 TV (IPTV in Österreich) ist bei SRF 1 und zwei auch nur noch eine Tafel zu sehen, die aus die Abschaltung am 3.6. hinweist. SRF Info läuft ganz normal.
Kannst Du davon einen Screenhot machen?

DVB-T combiner
Beiträge: 34
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 13:23

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von DVB-T combiner » Di 4. Jun 2019, 10:23

Cyberjack hat geschrieben:
Di 4. Jun 2019, 08:20
Delfi hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 21:58
In Vorarlberg Heute wurde am Abend ausführlich über die Abschaltung des Schweizer Fernsehens berichtet.
Die vorarlberger Kabelnetzbetreiber müssen am 30.6. den SRF aus dem TV-Programm nehmen.
Quelle: VN von heute.

M.
Schon lustig! Die speisen HD Satellit Signal ein mit ein Karte von?? aber DVB-T gilt als rechtliche erklärung der Empfang..

Delfi
Beiträge: 128
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Delfi » Di 4. Jun 2019, 10:44

DVB-T combiner hat geschrieben:
Di 4. Jun 2019, 10:23
Cyberjack hat geschrieben:
Di 4. Jun 2019, 08:20
Delfi hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 21:58
In Vorarlberg Heute wurde am Abend ausführlich über die Abschaltung des Schweizer Fernsehens berichtet.
Die vorarlberger Kabelnetzbetreiber müssen am 30.6. den SRF aus dem TV-Programm nehmen.
Quelle: VN von heute.

M.
Schon lustig! Die speisen HD Satellit Signal ein mit ein Karte von?? aber DVB-T gilt als rechtliche erklärung der Empfang..
Das ganze ist für mich sowieso dubios. Zumal es immer geheißen hat, dass es für die Ausstrahlung des schweizer Fernsehens in Österreich Verträge geben soll. Womit ja alles Rechtens wäre. Warum verlieren diese Verträge ihre Gültigkeit? Weil SRF AUS der Schweiz nicht mehr per DVB-T in Österreich empfangbar ist? Aus Südtirol bekommen wir die Signale ja nach wie vor über DVB-T. In SD und HD. Ich frage mich ernsthaft, ob das nicht reichen würde, um die Programme weiter verbreiten zu dürfen.

Antworten