DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
MainMan
Beiträge: 179
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von MainMan » Sa 6. Apr 2019, 12:38

CBS hat geschrieben:
Sa 6. Apr 2019, 11:27
Es werden zwar einige Sportereignisse geschwärzt aber sowas gab es ja auch bei Unitymedia im Digitalkabel (nicht bei analog), wobei bei Unitymedia die Quelle anscheinend immer DVB-T war?
Bei Unitymedia war und ist die Quelle DVB-T. Seit Januar gibt es die Laufbänder zur DVB-T Abschaltung auch im digitalen Kabel zu sehen.

Während der Champions League - Übertragungen auf SRF2 wurde die Ausstrahlung bei Unitymedia immer für den gesamten Abend unterbrochen und durch ein Dia ersetzt, während der EPG weiter zu sehen war.
Das deutet eher darauf hin, dass die Ausblendung der lizenzrechtlich problematischen Inhalte von Unitymedia selbst vorgenommen wurde.

Wie es bei M-Net weitergeht, bleibt abzuwarten. Da dort laut der verlinkten Programmtabelle SRF in HD angeboten wird, muss die Quelle Hotbird sein. Im Zweifel gilt "wo kein Kläger da kein Richter".

In jedem Fall ist für Kabel- und Terrestriknutzer in Ba-Wü ab Juni Schluss.
Zuletzt geändert von MainMan am Sa 6. Apr 2019, 12:43, insgesamt 1-mal geändert.

MainMan
Beiträge: 179
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von MainMan » Sa 6. Apr 2019, 12:43

Nachtrag: Die von mir erwähnte PM zur SRF-Abschaltung findet sich auch im Presseportal von Unitymedia.

https://newsroom.unitymedia.de/pressemi ... biet/#view

uhf
Beiträge: 94
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von uhf » Sa 6. Apr 2019, 21:37

..... ein Armutszeugnis für die österreichisch-deutsch-schweizerische Nachbarschaft !

Es lebe die "habgierige Rechte-Mafia ohne Unternehmensethik !"
Die haben schließlich vor Jahren Ihren Beitrag dazu geleistet.

Politik ist eben leider zu oft heute nur noch eine Horde von Lobbyistenempfängern.
Hand auf, Geld rein, alles gut !

Die alte Verantwortung gegenüber den Generationen und Kulturen ist leider nachrangig geworden.

:gruebel:

Bodenseeler
Beiträge: 7
Registriert: So 17. Mär 2019, 08:00

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Bodenseeler » So 7. Apr 2019, 09:13

Die einzige Möglichkeit, ab Juni zeitversetzt noch eine SRF Nachrichtensendung(10vor10) zu sehen, ist auf 3Sat, in der Nacht meist 0.30 Uhrzeit :confused:
https://www.3sat.de/page/?source=/sfdrs ... index.html
Früher hat 3Sat wesentlich mehr SRF Sendungen ausgestrahlt, zB Live die SRF 19.30 Tagesschau mit dem tollen Meteo.

tojo
Beiträge: 8
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von tojo » So 7. Apr 2019, 09:39

In der Stuttgarter Zeitung kam diese Woche auch ein Beitrag dazu:

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... dc43e.html

Bodenseeler
Beiträge: 7
Registriert: So 17. Mär 2019, 08:00

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Bodenseeler » So 7. Apr 2019, 09:50

Nachtrag: ich habe gerade 3Sat angeschrieben und denen unser Anliegen erläutert, natürlich wissen die Bescheid(vermute ich mal)
Bitte versucht über diesen Weg, wenigstens einen kleinen Rest SRF Sendungen zu pushen info@3sat.de
3Sat ist aus jetziger Sicht die einzige und letzte Möglichkeit, da die Zugriff auf alle SRF Sendungen haben.
Das Problem dort ist, der SRG/SRF Sendeanteil: ZDF mit 32,5 %, ORF mit 25 %, SRG mit 10 % und ARD mit 32,5 %.

ulionken
Beiträge: 109
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von ulionken » So 7. Apr 2019, 10:31

Bodenseeler hat geschrieben:
So 7. Apr 2019, 09:13
Die einzige Möglichkeit, ab Juni zeitversetzt noch eine SRF Nachrichtensendung(10vor10) zu sehen, ist auf 3Sat, in der Nacht meist 0.30 Uhrzeit :confused:
https://www.3sat.de/page/?source=/sfdrs ... index.html
Nein, das ist nicht die einzige Möglichkeit. Das Programm SRF info (mit Ausnahme des Sports unverschlüsselt auf Hotbird 13°E) strahlt immer wieder SRF-Nachrichtensendungen, in der Regel zeitversetzt und auch mit der Sendung 10vor10. Programmübersicht: https://www.srf.ch/programm/tv/sender/srf-info

Für die Kabelzuschauer wäre es jetzt an Unitymedia, wenigstens dieses Programm unter seine Zuschauer zu bringen, statt nur "SF1 und SF2" (SRF 1 und SRF zwei) abzuschalten. Auch der ansonsten gut recherchierte Beitrag in der Stuttgarter Zeitung weist leider nicht auf SRF info hin.

Festzuhalten bliebt, dass der terrestrische Empfang von ausländischen Programm mit DVB-T-Abschaltung der SRG leider weiter an Bedeutung verliert. In der Schweiz ist man noch in der glücklichen Lage, alle via Satellit frei empfangbaren Programme aus dem Ausland via Kabel weiter zu verbreiten, solange nur die Urheberrechtsabgaben entrichtet werden. In den EU-Ländern gibt es diese Möglichkeit nicht, denn die Weiterverbreitung via Kabel ist dort nur nach Abschluss von Einspeiseverträgen zwischen Kabelgesellschaft und Programmveranstalter gestattet. Und solche Verträge schliessen die Veranstalter nicht ab, weil sie dann Konflikte mit den Rechteverkäufern für Filme und Sportsendungen hätten...

Der Schweiz-Empfang im Ausland wird sich also für die meisten Leute auf die mit Geoblocking stark eingeschränkte Auswahl auf https://www.srf.ch/ beschränken und auf das Pogramm SRF info via Hotbird. Die Schlupflöcher via VPN oder Sat-Access wird wohl nur eine kleine Minderheit nutzen. Die Rechtehändler sind damit zufrieden, die Betriebswirtschaftler bei der SRG sicher auch, aber ein Teil des kulturellen Austauschs mit dem Ausland geht den Bach runter. :kopf:

73 de Uli
Zuletzt geändert von ulionken am So 7. Apr 2019, 11:58, insgesamt 1-mal geändert.
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

wolfgangF
Beiträge: 73
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 11:39

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von wolfgangF » So 7. Apr 2019, 10:57

Danke für deine klaren Worte.

Ich finde es einfach nur traurig und empörend zugleich, wie hier gutnachbarschaftliche Beziehungen willkürlich beschädigt werden, ohne dass man, zumindest scheint es für mich so, seitens der SRG oder auch der Schweizer Politik auch nur minimalste Anstrengungen unternimmt, Lösungen zu finden. Warum ist es denn offenkundig kein Problem, dass SRF in Österreich, obwohl auch EU, im Kabel verbreitet werden darf?

Phil75
Beiträge: 10
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:08
Wohnort: Pratteln / Schweiz

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Phil75 » Mo 8. Apr 2019, 10:27

Was ich nicht ganz verstehe: Wieso speisen die deutschen Kabelfirmen denn SRF Info nicht ein? Da sollte es doch keine rechtlichen Probleme geben?

bengelbenny
Beiträge: 81
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:05
Wohnort: Augsburg

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von bengelbenny » Mo 8. Apr 2019, 12:08

Das habe ich mich auch schon öfter gefragt - aber viel Hoffnung habe ich da auch nicht. Vodafone hat ja im Netz Lindau SRF1 im Rahmen der Analogabschaltung im Kabel im Gegensatz zum ORF ersatzlos rausgeworfen. Über die Beweggründe der großen Kabelanbieter kann man nur spekulieren. Es kann auch kein Grund sein, dass SRFinfo aus rechtlichen Gründen zeitweise nur ein Standbild zeigen darf - weil dann dürfte Vodafone in Deutschland z.B. das Programm HRT1, welches über weite Strecken verschlüsselt ist, auch nicht einspeisen.
Und warum speist man France 2 und France 3 deutschlandweit ins Kabel ein? Speziell auf France 2 läuft ja auch immer wieder mal Lizenzware. Vermutlich ist es in diesem Fall wieder kein Problem, da die Programme eben nicht deutschsprachig sind... Ich bin froh um die beiden Programme, und mit gutem Willen könnte man sicher viel mehr bewegen...

Wenn ich mir die ganze Entwicklungen hier so ansehe, dann kann ich ja bei mir in Südbayern schon fast froh sein, dass sie aktuell noch ORF2 ins Kabel einspeisen - wenngleich mit "falschem" Regionalprogramm Wien (klar, wird ja auch terrestrisch abgegriffen, und da ist ORF2 Wien SD eben die unverschlüsselte Variante) und in sehr überschaubarer Qualität. Aber zum gelegentlichen Schauen von Nachrichtensendungen z.B. reicht es.

Gespannt bin ich auch, was M-Net über den Juni hinaus anbieten wird. Da SRF und RSI in HD ins Netz eingespeist werden, sind sie ja von der Abschaltung terrestrischen Fernsehens in der Schweiz nicht betroffen. Die rechtliche Handhabe dieser Einspeisung würde mich mal interessieren. Klar kooperieren sie bei IPTV mit Zattoo, aber ein Einspeisevertrag müsste ja in irgendeiner Form dann trotzdem vorhanden sein???

wolfgangF
Beiträge: 73
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 11:39

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von wolfgangF » Mo 8. Apr 2019, 16:08

In der Tat könnte man sicherlich SRF Info und ORF2 Euope deutschlandweit im Kabel verbreiten.

Aber Unitymedia verbreitet ORF 2 Europe sogar in BW nur in den Knoten Singen und Ravensburg, ich meine mit Verweis auf „Auflagen“ des ORF, was dieser allerdings nach meiner Erinnerung bestritten hat. Das Prgramm sei ja frei verfügbar.

Das muss man nicht verstehen :confused: , oder?

uhf
Beiträge: 94
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von uhf » Mo 8. Apr 2019, 21:30

wolfgangF hat geschrieben:
So 7. Apr 2019, 10:57
Danke für deine klaren Worte.

Ich finde es einfach nur traurig und empörend zugleich, wie hier gutnachbarschaftliche Beziehungen willkürlich beschädigt werden, ohne dass man, zumindest scheint es für mich so, seitens der SRG oder auch der Schweizer Politik auch nur minimalste Anstrengungen unternimmt, Lösungen zu finden. Warum ist es denn offenkundig kein Problem, dass SRF in Österreich, obwohl auch EU, im Kabel verbreitet werden darf?

Irgendetwas an der Aussage von Unitymedia kann nicht stimmen.
UPC.at hat bspw. keine Probleme SRF 1 HD und SRF 2 HD österreich-weit einzuspeisen:

https://www.upc.at/fernsehen/tv-kanaele/tvkanaele/

Das ist fair:
Alle speisen die deutschen Sender ein.
Die Österreicher auch die Schweizer.
Die Schweizer auch die Österreicher.
(siehe:
https://www.swisscom.ch/de/privatkunden ... D%5B%5D=tv)

Nur die dummen Unitymedia Kunden in Deutschland,
die schauen selbstverständlich in die Röhre.
Sind die dumm (dran).
Losgelöst davon haben sehr viele gar keinen Kabelanschluss.

Irgendetwas kann doch da nicht stimmen !
Wir sind doch gleichberechtigte Nachbarn.

Und was ist mit den Franzosen ?
Die interessieren sich doch auch für das französisch-sprachige Schweizer Fernsehprogramm.
Sie werden ja auch terrestrisch und im Kabel verbreitet.

Wo ist hier der politische Wille der Völkerverständigung ?

ulionken
Beiträge: 109
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von ulionken » Mo 8. Apr 2019, 22:29

wolfgangF hat geschrieben:
Mo 8. Apr 2019, 16:08
In der Tat könnte man sicherlich SRF Info und ORF2 Euope deutschlandweit im Kabel verbreiten.

Aber Unitymedia verbreitet ORF 2 Europe sogar in BW nur in den Knoten Singen und Ravensburg, ich meine mit Verweis auf „Auflagen“ des ORF, was dieser allerdings nach meiner Erinnerung bestritten hat. Das Prgramm sei ja frei verfügbar.

Das muss man nicht verstehen :confused: , oder?
Meine Vermutungen dazu: Die angeblichen "Auflagen" sind von UM hausgemacht. UM verlangt bekanntlich von allen Programmanbietern, deren Programme via Kabel eingespeist werden, eine Einspeisegebühr. Der Streit mit den deutschen Öffis wegen dieser Einspeisegebühren dürfte ja noch in Erinnerung sein. Im Sinne einer Gleichbehandlung darf UM nicht einzelne Veranstalter von diesen Gebühren ausnehmen. Aber die SRG wir natürlich nie und nimmer etwas an UM zahlen wollen. Also wird SRF info bestenfalls analog zu ORF 2E im Grenzgebiet ausgestrahlt. Auch daran habe ich aber meine Zweifel...

Was M-Net und UPC.at angeht: Dass die Weiterverbreitung dort ohne Wissen der SRG erfolgt, das kann ich mir kaum vorstellen. Vielleicht hat die SRG mit den Linzenzgebern dazu eine Klausel vereinbart, will aber das Gleiche aus Kostengründen und/oder um möglichen Ärger zu vermeiden nicht zusätzlich zu Gunsten von UM tun?

Aber es stimmt schon: Verstehen muss man das Ganze wirklich nicht. Das ist das Ergebnis, wenn private und öffentlich-rechtliche Firmen vor allem auf die Minimierung eigener Kosten und den eigenen Vorteil schauen, ohne einen Blick über den eigenen Gartenzaun zu werfen.

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

MainMan
Beiträge: 179
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von MainMan » Mo 8. Apr 2019, 22:40

uhf hat geschrieben:
Mo 8. Apr 2019, 21:30
UPC.at hat bspw. keine Probleme SRF 1 HD und SRF 2 HD österreich-weit einzuspeisen:

https://www.upc.at/fernsehen/tv-kanaele/tvkanaele/
SRF1 HD und SRF2 HD sind bei UPC in Österreich verschlüsselt.
Man muss ein kostenpflichtiges UPC-Paket buchen und den UPC-Receiver nutzen, um diese empfangen zu können.

Das wäre wohl prinzipiell auch in Deutschland möglich, aber für die Grenzgebiete zur Schweiz dürfte sich ein separates Pay-Paket nicht lohnen.
Und wenn Unitymedia SRF1 HD und SRF2 HD wie in Österreich netzweit verschlüsselt einspeist, gehen VAUNET, RTL und P7S1 auf die Barrikaden.
Österreich hat keine annähernd so starke Privatsenderlobby wie Deutschland.

CBS
Beiträge: 79
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von CBS » Mo 8. Apr 2019, 22:41

uhf hat geschrieben:
Mo 8. Apr 2019, 21:30
Und was ist mit den Franzosen ?
Die interessieren sich doch auch für das französisch-sprachige Schweizer Fernsehprogramm.
Sie werden ja auch terrestrisch und im Kabel verbreitet.
Auch dort wird rege darüber diskutiert, mit denselben Ernüchterungen: https://www.lavieamulhouse.com/mulhouse ... ic=14445.0

Ansonsten, der Deal mit M-Net wird immer interessanter, sollte dieser nicht auf einer Overspillklausel basieren. Desweiteren habe ich mit einer Schweizer IP mal das dortige kostenlose Zattoo Grundangebot angeschaut, alles dabei nebst Zweikanalton und EPG. In Deutschland dagegen ist dies im Vergleich geradezu lächerlich.

Antworten