DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
dxbruelhart
Beiträge: 90
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von dxbruelhart » So 2. Dez 2018, 16:18

Am Montag am 3. Juni 2019, in einem halben Jahr also ist es soweit, dann haben diejenigen, die immer wieder nach Einsparungen der SRG gerufen haben, ein "schönes" Ziel erreicht, unser terrestrisches Fernsehen erlischt. Wollen wir uns treffen an diesem Tag und etwas spezielles machen?
In der Schweiz bleibt uns der Empfangsweg über das Internet - auch mit allen Vor- und Nachteilen, die zu diesem Weg gehören, via 4G LTE kann ich z.B. via TV Air von Swisscom alle Kanäle schauen, die ich im Swisscom TV zuhause nutze oder auch via Zattoo und andere Dienste. Und bis dahin sollte ja 5G auch schon gut laufen zumindest an manchen Orten bei der Swisscom.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC, Locator JN47MB6VI
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

uhf
Beiträge: 42
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von uhf » So 2. Dez 2018, 18:07

Vielen Dank für diese wichtige Information

Der 03. Juni 2019 ist der traurigste Tag in der Geschichte des Schweizer Fernsehens.
Die Entscheidung die Terrestrik abzuschalten, halte ich weiterhin für falsch.

Offensichtlich ist der Lobbyverband der Rechteanbieter und der Swisscom zu mächtig.
Da hat der Schweizer sich schon täuschen lassen.

Die Leistungsreduzierung war schon ein erster verlogener Testlauf.
Das mit weniger Strahlenbelastung zu rechtfertigen und die Frequenzen an den Mobilfunk zu verschachteln, war ziemlich frech.

Wenigstens Chasseral und Säntis sowie Uetliberg hätte man mit satter Leistung lassen können.
Auch DVB-T2 einzuführen mit MPEG4 und auf einen Kanal alle Muxe wäre eine Lösung gewesen.

Aber, wenn man partout nicht möchte, ...

Ich genieße die Zeit bis zum 02. Juni und schaue die Schweizer Sender.

Das halbe Jahr könnte man die Leitung hochdrehen auf den ganz alten Stand.
Wäre interessant, wie weit die Höhenstandorte kommen.

Es ist den Schweizer Nachbarn scheinbar leider unwichtig, dass ohne Terrestrik sie sich auch die Informationsverbreitung zu ihren Nachbarn aufkündigen.

dxbruelhart
Beiträge: 90
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von dxbruelhart » Mo 3. Dez 2018, 09:59

Fernsehen übers Internet funktioniert hier auf Gran Canaria, wo ich gerade jetzt bin, gar nicht so sauber. Damit will ich sagen, es ist IMHO verantwortungslos, und ja, das sage ich nicht zum ersten mal, öffentliches Fernsehen nur über das Internet und verschlüsselt über Satellit laufen zu lassen! Hier wollte ich den Tatort schauen über Zatoo-Aufnahme, das kann man jetzt. Aber die Internetverbindung über das Wlan war viel zu langsam, heute morgen ging es knapp. Und wenn in der Schweiz die Internetverbindung auch mal schwächelt? Das kann es in Randgebieten, gerade da, wo DVB-T heute noch gerne genutzt wird, auch gut auftreten.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC, Locator JN47MB6VI
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

dxbruelhart
Beiträge: 90
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von dxbruelhart » Fr 7. Dez 2018, 09:00

Es soll wegleitende Informationen unter folgender Adresse geben, die jetzt schon auf eine Unterseite von broadcast.ch führt http://www.dvbt-switch.ch/ - ab dem Januar sollen weitergehende Informationen dort verfügbar sein.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC, Locator JN47MB6VI
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

Antworten