BAKOM - Vergabe neuer Mobilfunkfrequenzen: Konsultation gestartet: LTE 700 und mehr

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
dxbruelhart
Beiträge: 884
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: BAKOM - Vergabe neuer Mobilfunkfrequenzen: Konsultation gestartet: LTE 700 und mehr

Beitrag von dxbruelhart »

5G auf 3500 MHz reicht wesentlich weiter, als wir bisher dachten; das habe ich gerade auch in und um Döbriach erfahren. Wenn 5G SA eingesetzt wird statt 5G NSA wird das Signal nochmals um 60-70% weiter reichen, das haben etliche Tests in Deutschland schon ergeben. Damit kann man die Schweiz schon in bewohnten Gebieten voll versorgen.
Das terrestrische Fernsehen im Rest des UHF-Bandes (Kanäle 21 bis 48) müssen wir mit aller Kraft und allen Möglichkeiten verteidigen! Die Mobilfunker haben wahrlich heute genug Frequenzen zur Verfügung!
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de
uhf
Beiträge: 420
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: BAKOM - Vergabe neuer Mobilfunkfrequenzen: Konsultation gestartet: LTE 700 und mehr

Beitrag von uhf »

Dieser Sicht möchte ich mich gerne anschließen.
Die Mobilfunkanbieter brauchen kein Verdrängungsmonopol auf Frequenzseite.
ulionken
Beiträge: 925
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: BAKOM - Vergabe neuer Mobilfunkfrequenzen: Konsultation gestartet: LTE 700 und mehr

Beitrag von ulionken »

Seit ein paar Wochen habe ich wegen LTE700 grosse Probleme beim Empfang von DVB-T aus Frankreich. Der Grund ist offenbar, dass Sunrise im Herbst seine Mobilfunkanlage im Dorfkern von Riehen (knapp 2 km von hier entfernt) mit LTE700 erweitert hat. Das Sunrise-Signal auf 770.5 MHz ist mit Abstand das stärkste im ganzen UHF-Bereich und stopft offenbar meinen UHF-Vorverstärker von TGN zu. Seit das LTE700-Signal von Sunrise da ist, ist bei allen französischen TV-Kanälen die Bitfehlerrate massiv erhöht. Ich werde den Verstärker mit einem aktuellen ersetzen, der die Frequenzen oberhalb von 700 MHz vor dem Eingang stark dämpft. TGN wird das Notchfilter auf 770 MHz einstellen, kann aber im Moment wegen Lieferschwierigkeiten bei elektronischen Komponenten nicht liefern. Ich hoffe, dass mit dem neuen Vorverstärker das französische TV wieder störungsfrei reinkommt.

Fast alle Mobilfunkanbieter haben hier inzwischen LTE700 in Betrieb; lediglich Salt scheint noch nicht viel zu machen. Die meisten haben hier zum Glück nicht so starke Signale wie Sunrise. Die Frequenzen laut Beobachtungen mit dem Scanner und einem aktuellen Smartphone (Cellmapper), jeweils Downlink/Uplink und Bandbreite:

Swisscom 780.5/725.5 MHz (15 MHz)
Sunrise 770.5/715.5 MHz (5 MHz)
Salt 763/708 MHz (10 MHz)
O2 763/708 MHz (10 MHz)
Telekom 773/718 (10 MHz)
Vodafone 783/728 MHz (10 MHz)

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO
dxbruelhart
Beiträge: 884
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: BAKOM - Vergabe neuer Mobilfunkfrequenzen: Konsultation gestartet: LTE 700 und mehr

Beitrag von dxbruelhart »

Sind das alles 4G LTE-Signale und keine 5G NR-Signale? Die Swisscom nutzt auf 700 MHZ jedenfalls beides; von Glarus-Bergli kommt 4G LTE auf dem 700er Band; von Sunrise sah ich noch kein LTE 700; das ganze gefällt wohl keinem von uns so.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de
ulionken
Beiträge: 925
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: BAKOM - Vergabe neuer Mobilfunkfrequenzen: Konsultation gestartet: LTE 700 und mehr

Beitrag von ulionken »

dxbruelhart hat geschrieben: Sa 15. Jan 2022, 13:17 Sind das alles 4G LTE-Signale und keine 5G NR-Signale?
Ob Swisscom und Sunrise neben 4G (LTE) hier auch 5G (NR) auf 700 MHz nutzen, das kann ich leider nicht sicher sagen: Beide Netzbetreiber haben 5G im Raum Basel flächendeckend im Einsatz, im Cellmapper sehe ich bei ihnen aber immer das Flag "5G Restricted", so kann ich nicht feststellen, auf welcher Frequenz das 5G-Signal ist.

Meine SIM-Card von M-Budget unterstützt leider kein 5G. Die Karte der deutschen Telekom tut das, theoretisch auch im Roaming, aber praktisch nicht. Im Datenroaming kommt keine 5G-Verbindung zustande. Software-Bug bei Huawei oder bei der Telekom?

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO
dxbruelhart
Beiträge: 884
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: BAKOM - Vergabe neuer Mobilfunkfrequenzen: Konsultation gestartet: LTE 700 und mehr

Beitrag von dxbruelhart »

Was empfängst Du mit dem Scanner auf dem 700er Band? Einfach das sehr starke Sunrise-Signal, ist das also LTE 4G oder NR 5G - siehe auch https://www.sigidwiki.com/wiki/Category:UHF - hier kannst Du hören, was wie tönt. Hörst Du mit dem Scanner allenfalls auch weitere Signale im 700er Band?
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de
ulionken
Beiträge: 925
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: BAKOM - Vergabe neuer Mobilfunkfrequenzen: Konsultation gestartet: LTE 700 und mehr

Beitrag von ulionken »

Auf 770.5 MHz ist das LTE-Signal von Sunrise, auf das sich ja auch das Smartphone verbindet. Es gibt keine Umleitung auf 5G-NSA, und auch das Klangbild spricht nicht für 5G. Schwach kommt weiter Swisscom auf 780.5 MHz rein, ebenfalls LTE und kein 5G vom Klangbild. Auf 763 MHz ist noch ein LTE-Signal (vermutlich O2 oder Bouygues, Salt macht hier noch nichts).

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO
dxbruelhart
Beiträge: 884
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: BAKOM - Vergabe neuer Mobilfunkfrequenzen: Konsultation gestartet: LTE 700 und mehr

Beitrag von dxbruelhart »

Das ist einfach pervers, LTE so auf 700 MHz zu legen. Mit 5G Signalen können wir wohl noch besser leben, die sind längst nicht so penetrant; die Swisscom nutzt beispielsweise in Luchsingen GL und in Rüti ZH 5G auf 700 MHz.
Für LTE haben wir bereits 5 weitere Bänder aktiv, nämlich 800, 900, 1800, 2100 und 2600; die Swisscom hat auch auf 1800 zwei EARFCNs. Somit kann auch eine sehr gute Leistung erreicht werden mit LTE ohne das 700er Band.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de
Antworten