Radio BeO baut ein eigenes DAB+ Netz auf!

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
Rolf, der Frequenzenfänger

Re: Radio BeO baut ein eigenes DAB+ Netz auf!

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger » Mi 23. Dez 2015, 20:15

Könnte mir vorstellen, dass damit "Referenz-Dateien in 192kbit/s" gemeint sind, also Klangbeispiele in hoher Bitrate.

Wrzlbrnft

Re: Radio BeO baut ein eigenes DAB+ Netz auf!

Beitrag von Wrzlbrnft » Do 24. Dez 2015, 18:06

Das war beim Hören auch mein Eindruck. Wobei sich die 192 kbps wohl auf die effektiv über die Antenne gehende Bitrate bezieht. (in DAB-alt, also MPEG 1 Layer II)
Es handelt sich also um kein Radioprogramm im klassischen Sinn.

Gala21

Re: Radio BeO baut ein eigenes DAB+ Netz auf!

Beitrag von Gala21 » Di 29. Dez 2015, 19:19

In Region Bern genauer gesagt in Bolligen nähe von Bahnhof ist der Empfang auf Baustelle im Gebäude nur schwach oder gar nicht möglich selbst im OG nicht, hingegen über UKW 88.8 hört man noch was..
auf Balkon im Freien geht der Empfang von DAB (Oberland Digital) gut

Ich finde wenn dann DAB gesendet wird müsste die Leistung stärker sein als über UKW.

2-0-8

Re: Radio BeO baut ein eigenes DAB+ Netz auf!

Beitrag von 2-0-8 » Di 29. Dez 2015, 20:35

Gala21 hat geschrieben:Ich finde wenn dann DAB gesendet wird müsste die Leistung stärker sein als über UKW.
DAB ist derzeit 50W, UKW 200W.
Es sollen dann sowieso noch ein paar Senderstandorte dazukommen. Da wird der Empfang in der Region Bern bestimmt besser.

stefan84

Re: Radio BeO baut ein eigenes DAB+ Netz auf!

Beitrag von stefan84 » Mi 30. Dez 2015, 09:34

Besten Dank für Ihre Mail und Ihre Empfangsrückmeldung.

Das Programm das Sie auf RefFiles 192 empfangen ist kein BeO eigenes
Programm und auch unter folgender Adresse hörbar:
http://www.di.fm/CHILLOUT
Antwort von Radio BeO zum Programm RefFiles 192

Gala21

Re: Radio BeO baut ein eigenes DAB+ Netz auf!

Beitrag von Gala21 » Mi 30. Dez 2015, 10:33

Ja das wäre natürlich super wenn der Empfang dann durch paar Senderstandorte noch verbessert wird. Bin mal gespannt wie das noch weiter lauft

odeon333

Re: Radio BeO baut ein eigenes DAB+ Netz auf!

Beitrag von odeon333 » Mi 30. Dez 2015, 17:44

Ich war am wochenende im Schwarzwald Degernau, Da hatte ich zufällig auf der Freqenz ukw 88.8 Radio BEO in Stereo empfangen. Es erstaunt mich wie der Sender im Schwarzwald gut rein geht. In der Zentralschweiz oder ZH bekommt man den nicht.

DAB-Swiss

Re: Radio BeO baut ein eigenes DAB+ Netz auf!

Beitrag von DAB-Swiss » Do 31. Dez 2015, 15:08

Morgen, 01. Januar 2016, um 10:00 uhr, gestaltet Radio BeO noch einmal sein Programmangebot im Testensemble auf Kanal 6B neu. Dies teilt mir Patric Perret mit. Morgen also wieder ein Programmscan machen. Nähere Infos liefere ich Euch, sobald verfügbar.

Chris_BLN

Re: Radio BeO baut ein eigenes DAB+ Netz auf!

Beitrag von Chris_BLN » Do 31. Dez 2015, 15:08

So, kurze Rückmeldung von der Schweibenalp (am Brienzer See, den Giessbach-Wasserfall hoch bis auf 1100 Meter, also unterhalb der Axalp, gegenüber vom Brienzer Rothorn): Empfang ist möglich. Mit einer völlig fehlangepassten UKW-Drahtantenne war mir minutenweise Empfang möglich in der obersten Etage des Gästehauses mit dem Terratec DAB-Stick. Der Blick von da oben im Anhang. Mit einer anständigen Antenne dürfte das durchgängig problemlos empfangbar sein.

[attachment 6629 scan_05.png]

Mehr schaffe ich jetzt nicht zu schreiben, wir stecken in der Silvestervorbereitung. Ich muß an die Tontechnik. Melde mich nochmal dazu, denn das Gesendete ist hochinteressant! Wo sonst bekommt man mehrmals das gleiche Programm in unterschiedlichen Bitraten und AAC-Modi sowie unprozessiert und mit Soundprocessing?

Eines schon jetzt: hätte ich die Wahl, ich würde sogar unprocessiert 64 kbps eindeutig den bearbeiteten 144 kbps vorziehen. Ohne Wenn und Aber. Das Soundprocessing ist eine Katastrophe. Auch auf einem so hochwertigen Weg wie 144 kbps LC-AAC.

Kann jemand mal eine DR-Box in das stabile Empfangsgebiet bringen und einen DAB-Monitor aufsetzen mit dem Paket? Das könnte auch für das deutsche DAB-Forum interessant sein, Thema Klangqualität. Ich finde es beachtlich und sehr anerkennenswert, was Radio BeO da im Alleingang leistet. So etwas habe ich in Deutschland nie erlebt. Grossartig!

@DAB-Swiss: Bin bis 2.1. hier oben. Falls Du Lust und Zeit haben solltest, können wir vielleicht einen gemeinsamen Scan-Termin vereinbaren. Eine Antenne wäre gut und interessant...

[attachment 6626 blickaufsrothorn.jpg]

[attachment 6627 schweibenalp.jpg]
[attachment 6629 scan_05.png]

DAB-Swiss

Re: Radio BeO baut ein eigenes DAB+ Netz auf!

Beitrag von DAB-Swiss » Do 31. Dez 2015, 15:13

@Chris_BLN: Danke für Deine interessanten Infos. Ich bin momentan selbst in den Bergen und nicht an meinen Empfängern. Wünsche Dir weiterhin frohes Testen und einen guten Rutsch ins neue Jahr. :cheers:

Chris_BLN

Re: Radio BeO baut ein eigenes DAB+ Netz auf!

Beitrag von Chris_BLN » Do 31. Dez 2015, 17:22

@DAB-Swiss : Schade, dann wird es halt nichts mit gemeinsamem Scannen. Ich wünsche Dir auch alles Gute fürs neue Jahr!

Ich vermute, auf der Axalp geht noch mehr. Wobei das ja eventuell auch über der Empfangszone liegt, falls die Ausbreitung leicht nach unten gerichtet sein sollte.

Habe jetzt für die Schweibenalp auf der interaktiven Karte einen orangen Fleck eingetragen. Es geht mit Antenne sicher stabil und dauerhaft, aber bei Portables bin ich mir nicht sicher. Inhouse ists hier schwierig, im letzten Zimmer der obersten Etage mit Blick Richtung Interlaken (aber doch noch etwas verdeckt durch den Berg oberhalb des Autobahntunnels) funktioniert es leidlich brauchbar.

Ich werfe hier mal einige originale Aufnahme-Schnipsel hinein. Es können Aussetzer drin sein, weil mein altes IBM T40 zu langsam ist und weil der Empfang teils nicht stabil war.

http://we.tl/abHOrpHZEm (Lagerzeit 7 Tage!)

Das Soundprocessing geht gar nicht! So etwas würde ich mir nicht einmal mit linearer 2 MBit-Leitung anhören wollen. Ein wummernder, dröhnender Sondermüll. Das wirkt, als habe man eine Kette aus Winamp-Plugins zusammengebastelt und alles auf "max" gedreht. Ich könnte ein Programm, das sich selbst derartig entstellt, nicht ernstnehmen und würde es ignorieren. Hätte mein Kassettenrecorder so geklungen, den ich 1987 in der DDR bekam, dann hätte ich ihn wohl reklamiert.

Der Unterschied zur unprocessten Version ist extrem. Da ist selbst die 64er erstaunlich gut.

Falls man wegen des Mobilempfangs (Auto, Hintergrundgeräusche) nicht auf ein Processing verzichten mag, dann bitte nicht so. Den dicken Omnia 11 braucht man dazu gar nicht. Da reicht ein Jünger d07 (der "Kulturradio-Prozessor" der öffentlich-rechtlichen in Deutschland) vollkommen. Der kann sauber und ohne solche Peinlichkeiten dezent verdichten. Er verfärbt dabei wenigstens auch nicht und bewahrt die spektrale Balance. Ein Beispiel für schon deutliche Dynamikkompression: Bayern 2, auf Satellit Astra sehr gut anzuhören.

Wenn LC-AAC dauerhaft eingesetzt werden soll, dann bitte nicht mit weniger als 128 kbps, ideal sind dann schon 144 kbps. Aber auch die 104 kbps HE-AAC sind sehr gut - jedoch nur unprocesst. Dran denken: Deutschlandradio Kultur läuft in Deutschland mit 112 kbps HE-AAC und klingt damit sehr gut - auf allen Geräten, auch auf denen mit LC-Decoding-Bug. Einen vorhergehenden Versuch mit 112 kbps LC-AAC hat man beendet, weil es offenbar deutliche Qualitäseinbussen gab mit den Empfängern, die LC-AAC nicht sauber decodieren können.

2-0-8

Re: Radio BeO baut ein eigenes DAB+ Netz auf!

Beitrag von 2-0-8 » Fr 1. Jan 2016, 01:37

DAB-Swiss hat geschrieben: Morgen, 01. Januar 2016, um 10:00 uhr, gestaltet Radio BeO noch einmal sein Programmangebot im Testensemble auf Kanal 6B neu. Dies teilt mir Patric Perret mit. Morgen also wieder ein Programmscan machen. Nähere Infos liefere ich Euch, sobald verfügbar.
Habe gerade gesehen, daß SRF1 80 BEFRVS aufgeschaltet ist. Programmlabel "Nachrichten".

DAB-Swiss

Re: Radio BeO baut ein eigenes DAB+ Netz auf!

Beitrag von DAB-Swiss » Fr 1. Jan 2016, 09:37

Die neuen Programme von Digital Oberland sind jetzt on Air. 3x Radio BeO, 3x SRF 1 BE FR VS, Radio Tell, DI Chillout und Dance. Viel Spass beim zuhören und Testen. :spos:

2-0-8

Re: Radio BeO baut ein eigenes DAB+ Netz auf!

Beitrag von 2-0-8 » Fr 1. Jan 2016, 11:03

[attachment 6635 2016-01-01-EnsembleDigitalOberland6B.PNG]

DAB-Swiss

Re: Radio BeO baut ein eigenes DAB+ Netz auf!

Beitrag von DAB-Swiss » Sa 2. Jan 2016, 14:52

Anstelle vom im alten DAB-Modus ausgestrahlten Programm "DI Chillout" wurde soeben im Ensemble von Digital Oberland das Programm "Lounge Radio" aufgeschaltet. Gesendet wird mit 128 kbit/s im DAB+ Modus.

Antworten