HiFi-Tuner für DAB+

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
RADIO354

Re: HiFi-Tuner für DAB+

Beitrag von RADIO354 »

Hallo Stefan,

Vielen Dank für den Interessanten Testbericht.
Der Feldberg sendet über die Alte TV K 08 Antenne.
Die ist Horizontal. Das ist eine Frage des Geldes.
MfG Det.

CBS

Re: HiFi-Tuner für DAB+

Beitrag von CBS »

Wobei diese ja "abgesenkt" wurde (vorher versorgte man quasi die ganze Nordschweiz bis zum Gotthard). Vor der Absenkung ging der FSW deutlich weiter und auch im eigentlichen Sendegebiet besser (Stichwort Hochrhein). Gibt es eigentlich genauere Daten zu dieser Absenkung, über die im DAB BW Forum sonst diskutiert wurde?

Stefan Heimers

Re: HiFi-Tuner für DAB+

Beitrag von Stefan Heimers »

Ja, am Feldberg werden die alten Antennen vom Analogfernsehen weiterverwendet, die waren schon vorher horizontal.

Hast Du auch schon versucht, ob von Süden eine Reflexion ab den Bergen kommt?

Die Absenkung der Antennen ist wirklich eine Katastrophe. Vorher war die halbe Schweiz mit dem SWR-Ensemble versorgt, sogar auf hohen Bergspitzen in Italien war Empfang möglich, wir haben das auf dem Pizzo Groppera damals getestet.

RADIO354

Re: HiFi-Tuner für DAB+

Beitrag von RADIO354 »

Hallo Zusammen,

Das Absenken der Antennen am Feldberg kommt erschwerend dazu.
Den Gedanken von @ Stefan Heimers wollte Ich auch noch " in den Ring werfen " villeicht kommt
irgentwas per Reflektion. Das ist hier auch so. Der 160 Km entfernte DAB+ Standort Ulm Kuhberg
ist per Reflektionsempfang immer Präsent.
Direkt nach Ulm ausgerichtet empfängt die Yagi nichts aus Ulm.
MfG Det.

DAB-Swiss

Re: HiFi-Tuner für DAB+

Beitrag von DAB-Swiss »

Ok, tönt interessant. Ich werde in meinen Ferien mal versuchen, die Richtyagi agenau auf den Niesen zu richten. Von unserem Hausberg aus sind nämlich die meisten Süddeutschen Senderstandorte sichtbar. Mal sehen ob so etwas reinkommt... :-)

obraendl

Re: HiFi-Tuner für DAB+

Beitrag von obraendl »

sgruenig hat geschrieben:
Das Einzige, was ich bislang nicht herausgefunden habe ist, wie man die DAB+ Frequenzen manuell einstellt.
@sgruenig

Das kann ich Dir schon sagen, auf der Fernbedienung drücke Funktion - > dann mit der Pfeiltaste nach unten oder nach oben bis Du Tune Aid siehst, dann drücke Enter. Anschliessend kannst Du das Frequenzband manuell mit dem Pfeiltasten schrittweise durchgehen.

Gruss obraendl

DAB-Swiss

Re: HiFi-Tuner für DAB+

Beitrag von DAB-Swiss »

@obraendl: Supergenial, das muss ich dann Zuhause gleich ausprobieren. Bin wohl bislang zu blöd dafür gewesen! ;-)

DAB-Swiss

Re: HiFi-Tuner für DAB+

Beitrag von DAB-Swiss »

Nein, absolut keine Chance: egal wohin gerichtet und ob horizontal oder vertikal, von den Deutschen Ensembles ist hier nicht mal ein Anzeichen von einem Signal empfangbar... :-(

Trotzdem finde ich es toll, dass sogar RMS und SMC Nordschweiz sauber reinkommen. Man kann ja nicht alles haben! :rolleyes:

Mike

Re: HiFi-Tuner für DAB+

Beitrag von Mike »

Im Berner Oberland lässt sich mit Bergreflexionen recht viel erreichen. Es braucht dazu halt einen geeigneten Standort, der das Signal zufälligerweise gut ins Tal zurückreflektiert. Das Stockhornmassiv ist in der Region Thun sehr gut geeignet.

Mike

Re: HiFi-Tuner für DAB+

Beitrag von Mike »

Vor der Feldberg "Absenkung" konnte man das deutsche SWR-Ensemble sogar nur mit einer Stabantenne hier in der Region Thun empfangen:

Mein Video: > https://www.youtube.com/watch?v=btG72-dGArc

DAB-Swiss

Re: HiFi-Tuner für DAB+

Beitrag von DAB-Swiss »

Wow, jetzt hat mir der Yamaha bei Antennenrichtung West (also direkt auf unsere Hauswand) erstmals SWR 2, SWR info und DAS DING eingelesen, jedoch nur mit Signalqualität 10%, also ohne Ton. Hmm, daran muss ich mich nun mal festbeissen. Mal sehen, ob ich da irgendwie noch mehr rausholen kann. :spos:

drahtlos

Re: HiFi-Tuner für DAB+

Beitrag von drahtlos »

Wenn möglich weitersuchen nach weiteren Reflektionspunkten. Es muss ja nicht unbedingt vom Feldberg kommen. Daher: Kanal einstellen und Antenne drehen, vielleicht auch mal horizontale Polarisation nehmen. Empfang über Reflektion ändert öfters auch die Polarisation. Ich bin mir nicht sicher - wenn ich mir das Bild der Antenne ansehe - dass die Hälfte der Dipole durch den Mast abgedeckt werden. Entweder kein metallischer Mast verwenden oder einen Seitenträger anbringen. Wie erwähnt - ich beurteile dies nur anhand des hier gesendeten Foto.

DAB-Swiss

Re: HiFi-Tuner für DAB+

Beitrag von DAB-Swiss »

Ich darf's Euch fast nicht zeigen, aber nun empfange ich die SWR-Programme über DAB+ ebenfalls. Jedoch mit einer mehr als improvisierten Antennenausrichtung: halbschräg vom Holzhocker zum Holzzaun! :rp:

Man glaubt es kaum, aber der Empfang ist nur gerade so und in einem Quadrat von 2qm möglich, sonst "plätschert" es nur.

So kommen SWR 1 BW, SWR 2, SWR 3, SWR 4 BW, SWR info und DAS DING mit Signalqualität 25-35% rein, zwischendurch sogar stotterfrei und sauber. Ganz offensichtlich handelt es sich um das Signal vom Feldberg, da es nur (einigermassen) horizontal und in Richtung Norden ausgerichtet läuft. Na sowas aber auch...

Eine Frage noch an Euch: was meint Ihr, würde ich mit folgender Antenne bessere Empfangsergebinsse haben, als mit meiner alten VHF-Richtyagi?

http://www.conrad.ch/ce/de/product/9404 ... archDetail

Da wird von 20db Gewinn gesprochen. Oder dann gäbe es noch diese flachen Antennen:

http://www.conrad.ch/ce/de/product/4016 ... view1&rb=1

50db Gewinn.

Was würdet Ihr mir raten: mit meiner alten Richtyagi weiterfahren oder noch etwas Neues bestellen? ;-)

Nachfolgend noch meine "Bastelbilder" von heute:

[attachment 3374 swrempfang1.jpg]
[attachment 3375 swrempfang2.jpg]
[attachment 3376 swrempfang3.jpg]

So, nun hör' ich mal ein Wenig SWR, bevor ich die Antenne wieder fest und vertikal montiere. :xcool:

RADIO354

Re: HiFi-Tuner für DAB+

Beitrag von RADIO354 »

Hallo Stefan,

Die Flachantenne würde Ich nicht nehmen, denn da drin ist nur ein ( zu Kurzer ? ) Dipol und
eben der Verstärker. Die 50 dB Verstärkung würden Dir den SWR in dem Fall nicht bringen.

Die Andere Antenne überstreicht einen Grösseren Empfangsbereich.
Und Ich habe keine Erfahrung mit der Log Periodischen Antenne.

Ich würde die Alte Antenne behalten und einen guten Antennenverstärker der Antenne nachschalten.
Wenn möglich einen Fernspeissbaren so nah wie möglich an der Antenne ( der verlinkte ist nicht Fernspeissbar ) installieren.
Ich habe den verlinkten Axing und bin zufrieden damit.
MfG Det.

drahtlos

Re: HiFi-Tuner für DAB+

Beitrag von drahtlos »

Ich würde bei der bestehenden Antenne bleiben, sofern es eine Kanal 5-12 ist. Die Wittenberg verschenkt Empfangsleistung für VHF, weil diese ja noch die UHF-Kanäle integriert hat. Bei der Conrad-Antenne kann ich nichts positives für DX-Empfang sehen. Die zig dB nützen kaum etwas. In erster Linie holt man aus der Frequenz angepassten Elementen mehr heraus als hinterher durch Verstärkung.

Am besten wäre bei der Antenne ein rauscharmer Band III Vorverstärker von sagen wir mal 20dB. Vielleicht gibt es bei dieser Marke sogar einen, der im Anschluss-Teil eingebaut werden kann. Ich kenne im Moment den Hersteller nicht.

Hat Wittenberg nicht auch eine reine VHF-Antenne, allenfalls auch mit einem eingebauten Vorverstärker? Die 345 heisst nicht umsonst so: Band III-IV-V.

Antworten