Radio 1 - Technik und Frequenzen

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
dxbruelhart

Radio 1 - Technik und Frequenzen

Beitrag von dxbruelhart » Fr 23. Aug 2013, 06:47

Da der Uebergangs-Thread von Tropic zu Radio 1 auf 93,0 nicht mehr wirklich passt, und kein anderer dazu passt, eröffne ich einen neuen:

Jetzt weiss ich endlich, wie die Radio 1-Sender zugeführt werden:

Vom Studio aus werden heute fast alle Sender via Ericsson Mini-Link Richtstrahl (auf 38 GHz) angespiesen; die Ausnahme bildet der Sender Geltwil (87,6), der wird via Ballempfang vom Uetliberg her angespeist. Auch der Sender Walenstadtberg (der früher via Webstream gespeist wurde, mit entsprechender mehrsekündiger Verspätung) soll jetzt via Ericsson Mini-Link versorgt werden.
Als Ausweichlösung können auch alle Sender via ISDN-Tonleitungen angespiesen werden, wenn denn das Ericsson Mini-Link System mal ausfällt (kam schon vor):

Maxtech

Re: Radio 1 - Technik und Frequenzen

Beitrag von Maxtech » Fr 23. Aug 2013, 12:51

Gilt das auch für den Üetliberg?

dxbruelhart

Re: Radio 1 - Technik und Frequenzen

Beitrag von dxbruelhart » Sa 24. Aug 2013, 06:52

@ Maxtech: Gemäss den Infos von Markus Stocker wird auch der Uetliberg via Ericsson-Mini Link vom Studio her angespiesen.

dxbruelhart

Re: Radio 1 - Technik und Frequenzen

Beitrag von dxbruelhart » Mo 31. Mär 2014, 16:42

Die beiden Sender Mollis/Wälschbüel und Ennenda/Äugsten-Bärenboden laufen nicht mehr synchron; der Molliser Sender läuft voraus, Ennenda hat bis zu 3,5 Sekunden Verspätung. Es werden also nicht beide gleich abgespiesen. Mollis-Wälschbüel läuft synchron mit der Hauptsender Uetliberg.

Tatzelwurm

Re: Radio 1 - Technik und Frequenzen

Beitrag von Tatzelwurm » Mo 31. Mär 2014, 18:49

Lustiger Scherz, dxbruelhart.

dxbruelhart

Re: Radio 1 - Technik und Frequenzen

Beitrag von dxbruelhart » Mo 31. Mär 2014, 19:06

Hört selbst herein, und Ihr werdet dies auch erkennen. Ich starte Aprilscherze nur am 1.4.

dxbruelhart

Re: Radio 1 - Technik und Frequenzen

Beitrag von dxbruelhart » Do 23. Mär 2017, 17:15

Radio 1 hat hat ein zweites (Web)Programm gestartet, Radio 1 Only Music, nur mit Musik ähnlich wie im Hauptprogramm , zu empfangen ist dies via http://radio.netstream.ch/radio1web1_19 ... 0284853215


dxbruelhart

Re: Radio 1 - Technik und Frequenzen

Beitrag von dxbruelhart » Mi 11. Okt 2017, 20:34

Radio 1 hat Ende Juni 2017 vier UKW-Frequenzen abgeschaltet:
- 87.60 Geltwil-Vordemwald
- 96.40 Ennenda-Bärenboden
- 96.40 Walenstadtberg
- 97.30 Mollis-Wälschbüel

Per DAB gelingt in weiten Teilen des Glarnerlands der Empfang auf 7A, aber sowohl im Gross- wie auch im Kleintal gibt es jetzt Empfangslücken. Hier braucht es noch auf jeden Fall noch Braunwald-Nussbüel sowie einen Sender im Kleintal.

Radio 1 glaubt, es hätte im Glarnerland kaum Hörer - dabei sind mir zwei Restaurants bekannt, die bis zur UKW-Abschaltung Radio 1 laufen lassen haben in ihren Lokalen. Eines hat mittlerweile umgestellt, nicht weil sie per UKW empfangen, aber weil Radio 1 hier das Glarnerland links liegen gelassen hat.

Es wäre ja weit sinnvoller gewesen, die 94.20 vom Zürichberg abzuschalten (dort ist mindestens ein anderer UKW-Sender gut empfangbar, zudem natürlich DAB).

tommy_radiofan

Re: Radio 1 - Technik und Frequenzen

Beitrag von tommy_radiofan » So 15. Okt 2017, 16:37

Redaktionell wird das Glarnerland von (fast) allen drei Radiosendern welche über die grosse Konzession verfügen, also Radio 1, Radio 24 und Radio Zürisee, Glarnerland links liegen gelassen...
In den Konzessionsgesuchen war das anders versprochen worden.

Tatzelwurm

Re: Radio 1 - Technik und Frequenzen

Beitrag von Tatzelwurm » Fr 20. Okt 2017, 22:27

tommy_radiofan hat geschrieben: Redaktionell wird das Glarnerland von (fast) allen drei Radiosendern welche über die grosse Konzession verfügen, also Radio 1, Radio 24 und Radio Zürisee, Glarnerland links liegen gelassen...
In den Konzessionsgesuchen war das anders versprochen worden.
Stimmt doch nicht! Radio Zürisee deckt mit seiner regionalen Berichterstattung das Glarnerland schon seit Jahren gut und intensiv ab. Mit viel Geld haben sie auch in die UKW-Infrastruktur im Glarnerland investiert. Auch haben sie mehrere Moderatoren aus diesem Kanton.

tommy_radiofan

Re: Radio 1 - Technik und Frequenzen

Beitrag von tommy_radiofan » Sa 21. Okt 2017, 11:40

Du hast bezüglich Radio Zürisee recht.
Bei den anderen beiden Sendern ist dieser Fact aber schon zutreffend.

dxbruelhart

Re: Radio 1 - Technik und Frequenzen

Beitrag von dxbruelhart » Mo 12. Mär 2018, 18:07

Radio 1 wechselt vom Etzel runter auf Feusisberg-Strickli, die Frequenz ist und bleibt die 101,8. Hier empfange ich auf 101,8 seit jeher Radio 7 aus Ulm-Ermingen, teilweise kommt Radio 1 schlech durch in Netstal.
Diese Aenderung wurde bei den Funkkonzessionen beim Bakom veröffentlicht, gemäss Beobachtungen wurde die Umstellung des Standorts aber noch nicht vollzogen.
https://www.bakom.admin.ch/dam/bakom/de ... 3.2.18.pdf
Radio 1 sendet künftig auf 101,8 also von Feusisberg-Strickli mit 400W vertikal, gerichtet gen 10-60° und 300-350°.

Tatzelwurm

Re: Radio 1 - Technik und Frequenzen

Beitrag von Tatzelwurm » Mo 12. Mär 2018, 22:00

Unverständlicher Entscheid. Wahrscheinlich kommt das günstiger.

Maxtech

Re: Radio 1 - Technik und Frequenzen

Beitrag von Maxtech » Di 13. Mär 2018, 14:03

Das Antennendiagram bleibt gleich. Seeabwärts Richtung Zürich, Zürcher Oberland wird es keine Verschlechterung geben.
Seeaufwärts in der March (Lachen, Siebnen) wird es schwächer.
Nicht mehr zu empfangen wird es im Gebiet Sihlsee, Sihlbrugg-Rothenthurm sein.

Bis jetzt habe ich keine Veränderung festgestellt.

Antworten