DIGRIS DAB-Netz

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
RADIO354
Beiträge: 968
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 »

Die Inbetriebnahme des Senders Mühleberg-Stockeren ist Gemäss Internetseite der Digris- Sendegebiet Bern- Fribourg - auf den Juli verschoben worden.
Also noch etwas Geduld. Grenchenberg - Sendegebiet BISO- steht noch auf September 2020.

DAB-Swiss
Beiträge: 144
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 08:37
Wohnort: Krattigen
Kontaktdaten:

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von DAB-Swiss »

Auf DAB-Swiss habe ich heute wie folgt berichtet:

"Im St. Galler Rheintal, im Sarganserland und in Liechtenstein kommen sich die DAB+ Sender Vilters-Maienberg (digris) und Pfänder, Österreich (DAB+ Allgäu) auf Kanal 8B seit einigen Monaten in die Quere.

Die heutige Testfahrt hat Folgendes ergeben:

- Der stark sendende Pfänder stört auf Kanal 8B tatsächlich bis ins Sarganserland hinein.
- digris Kanal 8B (Südostschweiz) ist auf der A13 in Richtung St. Margrethen nur knapp bis Buchs (SG) empfangbar, dann wird er vom Pfänder ausgelöscht.
- Auch in grossen Teilen Liechtensteins ist der digris Kanal nicht mehr empfangbar.
- Ab Buchs in Richtung Chur läuft der digris Kanal jedoch stabil, auch bis ca. Quarten am Walensee, auf der A3.
- Sobald man im Sarganserland etwas höher hinauf fährt, beginnen sich Vilters-Maienberg und der Pfänder gegenseitig zu stören, so auch im Taminatal.

Auf der Rückfahrt von Ruggell (FL) in Richtung Sargans haben wir extra Österreich Kanal 5B eingestellt. Dieser ist ohne Unterbruch bis Bad Ragaz zu hören und kann teilweise auch im Taminatal (Reflektion Calandamassiv) empfangen werden. Dies zeigt, wie stark der Pfänder in das Rheintal einstrahlt.

Getestet haben wir mit dem recht empfindlichen, serienmässigen Autoradio unseres Seat Leon und mit dem Noxon USB-Stick.

Ein Kanalwechsel von digris wäre hier also durchaus erforderlich!"
Aus Leidenschaft und Freude am Medium Radio.

Hama DIT2005M, 3fach Antennenanlage 3H-VHF-16-LOG, Rittmann Signalverstärker, Sperrfilter Kanal 12C. Yamaha MCR-B043D, Sangean WFR-29C, usw. Kenwood DDX4017DAB, Bad Blankenburg 3761.01 Dachantenne.

RADIO354
Beiträge: 968
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 »

Im DAB Digitalradioforum wurde ein ORS Blog verlinkt :
Ich nehme ihn mal hier herüber : https://www.ors.at/de/tech-blog/blogart ... artet-474/
Wenn Ich das Dort richtig interpretiere beharrt man Stur auf dieser Gleichkanalbelegung. Der Allgäumux muss über eine Hilfsantenne, an der Nordseite des
Sendemastes auf dem Pfänder senden und der Digris Mux darf in Richtung Bregenz keine Leistung `rausbringen.
Und wird durch den Daraus Resultierenden Zuschnitt des Sendebereiches massiv daran gehindert den Eigentlich Zusammengehörenden Raum Sargans-- Buchs
und auch Liechtenstein sinnvoll zu versorgen. Mein Fazit : Skandalös aber leider nicht zu bewegen.

Anmerkung
Der Standort Grünten/ Bayern, Deutschland war Gemäss den Bundesnetzdateien schon Längere Zeit für den 8 B Koordiniert. Lange Bevor Digris den 8 B für
Sargans/ Chur zugewiesen bekam. Diesen 8 B hätte man erst gar nicht nehmen sollen.
Sei es Drum : dem Terrestrischen Radio wurde mal wieder zusätzlich Attraktivität entzogen. Ohne Jede Notwendigkeit.
Zuletzt geändert von RADIO354 am Mo 6. Jul 2020, 17:04, insgesamt 2-mal geändert.

dxbruelhart
Beiträge: 599
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von dxbruelhart »

Gerade deshalb muss die Digris nun endlich einsehen, dass diese Gleichkanalbelegung ihnen, der Digris massiv schadet; der Kanal 7C ist bereit, er muss nur noch in die aktuelle Koordination herein, und so könnte in 2, höchstens 3 Monaten endlich diese fürchterlichste Gleichkanalkollision weichen.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

RADIO354
Beiträge: 968
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 »

Gegebenfalls wird Digris vor Ort auch nochmal nachprüfen und Eventuellen Handlungsbedarf sehen.
Ob das BAKOM den 7 C Eventuell zur Verfügung stellt entzieht sich meiner Kenntnis. Allgemein sehe Ich die Chance diesen " Betriebsunfall in der Rundfunkgeschichte "
zu berichtigen als kaum Realistisch an.

Der DAB Freak Gabi
Beiträge: 639
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 16:58

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von Der DAB Freak Gabi »

Ne andere Möglichkeit wäre auch, dass der 8B am Pfender in Richtung Süden soweit ausblendet, dass nur noch ca 0,01 KW in die betreffenden Richtungen rausgehen. Im Zielgebiet auf deutscher Seite würde sich ja nichts verschlechtern, aber die Zone wo sich beide 8Bs auf Schweizer Seite auslöschen, wäre auf ein Minimum verringert,oder ganz vorbei.

kalu
Beiträge: 116
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:54

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von kalu »

Warum nicht die beiden Digris St.Gallen und Chur zusammenschalten ? Haben ohnehin fast die identische Belegung. Dann wäre es auch machbar diese beide auf den Kanal von Digris St.Gallen zu nehmen, der hier ohne Störsender durch kommt.

RADIO354
Beiträge: 968
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 »

Eine an sich gute Idee.
Aber : Die nur in St Gallen verbreiteten Radioprogramme werden das nicht wollen.
Beispiel 20 Minuten Radio ist in der Region Sargans bereits via 7 A zu bekommen.
Die Einfachste Lösung in dem man auseinander schaltet und den Allgaeumux auf
Die Hauptantenne gibt können wir wohl vergessen.

Der DAB Freak Gabi
Beiträge: 639
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 16:58

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von Der DAB Freak Gabi »

Ich meinte doch nur den 8B an sich. Der Rest bleibt selbstverständlich wie er ist. Was hat denn der 7A damit zu tun?

RADIO354
Beiträge: 968
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 »

Das Programm 20 Minuten Radio würde bei einer Ausweitung der St. Galler Insel
nach Sargans dort auf 2 Verschiedenen Freqenzen zu empfangen sein.
Das bezahlen sie nicht. Der 7 A ist die 2. Frequenz.
Das ist nur ein Beispiel für einen Programmveranstalter auf dem St Galler Digris Mux gewesen.
Die Idee war ja St Gallen und Sargans zusammen auf den St Galler Kanal 9 D
zu legen.
Zuletzt geändert von RADIO354 am Di 7. Jul 2020, 16:24, insgesamt 1-mal geändert.

dxbruelhart
Beiträge: 599
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von dxbruelhart »

9D, auf dem Digris St. Gallen aktuell sendet, ist auch dreifachbelegt; da sendet auch der SWR in Baden-Württemberg (Mitte und Norden) auf 9D, sowie das Digris Zürich. Es gibt aber weit bessere Alternativen, eben 7C passt auch für St. Gallen.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

Der DAB Freak Gabi
Beiträge: 639
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 16:58

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von Der DAB Freak Gabi »

Der 9D vom SWR spielt aber in dem Bereich schon längst keine Rolle mehr,den kann man da ruhig anderweitig verwenden. Aalen und Stuttgart kommen da schließlich nicht mehr an
.

dxbruelhart
Beiträge: 599
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von dxbruelhart »

Der DAB Freak Gabi hat geschrieben:
Di 7. Jul 2020, 15:59
Der 9D vom SWR spielt aber in dem Bereich schon längst keine Rolle mehr,den kann man da ruhig anderweitig verwenden. Aalen und Stuttgart kommen da schließlich nicht mehr an
.
Falsch, im Glarnerland und im Rheintal, aber auch in der Region St. Gallen spielt der 9D vom SWR doch eine bedeutende Rolle auf diesem Kanal
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

RADIO354
Beiträge: 968
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 »

Das ist eine Folge der Reflexion Diverser HF Signale an den Alpen.
So ist der 9 D SWR BW N hier aus 200 km immer Präsent.
Hingegen Digris St Gallen auch auf dem K 9 D aus 20 km ist hier auf Grund der Berge unmöglich.
Das Empfangsverhalten im Alpinen Raum ist speziell.
VU+ Duo2 ; microspot RA-318/ 319; Degen DE 1103 mit 2x 80 khz Filtern, Pure Sensia, Dual DAB 102
Antennen : Band III : 4 Elementyagi / SAT : 88 cm @ 19,2° East.
Mobilbetrieb : Autodab Ford Fiesta / Philips DA 9011/ 2
QTH Ostschweiz/ Region Werdenberg

kalu
Beiträge: 116
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:54

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von kalu »

Alpen und Bodensee-Ufer sind hier komplett unterschiedliche Dinge.
Am See selbst ist der 9D vom SWR nciht zu bekommen. Geht man in die Höhe ist dieser sofort da.
Das war auch auf UKW so ... RT4 aus Reutlingen kommt sobald man etwas in die Höhe fährt problemlos.

Im Gegensatz dazu war Digris Chur so gut im Rheintal, dass es in Lindau stabil auf der bayerischen Seite vom Bodensee ankam, bevor der AllgäuMux das behindert hat.

Antworten