DIGRIS DAB-Netz

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
RadioZombieCH
Beiträge: 360
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: Breite, Schaffhausen, JN47HR 471 m.ü.M
Kontaktdaten:

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RadioZombieCH »

Der Allgäu-Mux ging hier schon vor der Aufschaltung vom Pfänder mit Audio. Aber im höchsten Stockwerk des Wohngebäudes. Hier unten reicht es immer noch nicht für Audio.
QTH: Breite, Schaffhausen, Schweiz JN47HR 471 m.ü.M
Empfänger:
Opel Blaupunkt CD30MP3 (Autoradio)
NooElec NESDR Mini 2+ (R820T2)


Spy Server: sdr://spy.rzch.cf:5556
RZCH im World Wide Web
YouTube

ulionken
Beiträge: 445
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von ulionken »

Rolf, der Frequenzenfänger hat geschrieben:
Sa 30. Mai 2020, 12:12
Dank der Pfänder-Aufschaltung geht der Allgäu-Mux hier in Schaffhausen jetzt mit stabilem Audio an der Aussenantenne. Mit dem Grünten allein hat es meist nur für die ID und Audio-Fetzen gereicht. 8B geht hier aber von allen Pfänder-Muxen mit Abstand am schlechtesten. Ich vermute, dass hier auch noch Reste des DIGRIS-Muxes stören.
Auf 8B sendet auch SMC D03 BE-FR, u. a. vom Chasseral und vom Bantiger. Hier in Lörrach ist er dauernd vom Chasseral empfangbar (Aussenantenne nötig für Audio), und es gelangen vermutlich auch noch Signalreste bis nach Schaffhausen.

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

dxbruelhart
Beiträge: 599
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von dxbruelhart »

Auf der Schwammhöhe das genau gleiche wie bei meinem Haus, also ein relativ starkes Signal auf 8B, welches ständig wieder zusammenbricht, so kann nichts eingelesen werden, geschweige denn gehört werden... Bisher war auf der Schwammhöhe denn auch SMC BE-FR auf 8B zu hören, da reichte das gestörte Signal (ohne Pfänder) noch für ein hörbares Signal auf den Programmen auf 8B vom Chasseral.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

Rolf, der Frequenzenfänger
Moderator
Beiträge: 95
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 06:02

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger »

ulionken hat geschrieben:
Sa 30. Mai 2020, 14:46
Rolf, der Frequenzenfänger hat geschrieben:
Sa 30. Mai 2020, 12:12
Dank der Pfänder-Aufschaltung geht der Allgäu-Mux hier in Schaffhausen jetzt mit stabilem Audio an der Aussenantenne. Mit dem Grünten allein hat es meist nur für die ID und Audio-Fetzen gereicht. 8B geht hier aber von allen Pfänder-Muxen mit Abstand am schlechtesten. Ich vermute, dass hier auch noch Reste des DIGRIS-Muxes stören.
Auf 8B sendet auch SMC D03 BE-FR, u. a. vom Chasseral und vom Bantiger. Hier in Lörrach ist er dauernd vom Chasseral empfangbar (Aussenantenne nötig für Audio), und es gelangen vermutlich auch noch Signalreste bis nach Schaffhausen.

73 de Uli
An etwas höherer Lage (Stetten SH oder Lohn SH) ging SMC BE-FR problemlos, als es noch alleine auf dem Kanal war. Hier im Stadtgebiet habe ich es zwar nie reingekriegt, aber etwas zusätzlichen Störnebel könnte es durchaus produzieren.

uhf
Beiträge: 260
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von uhf »

Auch ich gehöre nördlich vom südbadischen Freiburg zu den Hörern des 8B SMC BE-FR vom Chasseral.
Aussenantenne 3 Element Yagi und rauscharmer Vorverstärker (TGN) vorausgesetzt - funktioniert soweit brauchbar.
Und ich freue mich an der Programmbereicherung und schätze die Empfangsmöglichkeit.

dxbruelhart
Beiträge: 599
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von dxbruelhart »

Ich habe nun einen Reichweitenplot vom aktuellen Digris Südostschweiz Ensemble erstellt - da sieht man auf dem ersten Blick, dass eine Gleichkanalbelegung mit dem Allgäu-Ensemble nie und nimmer funktionieren kann; Vilters strahlt stark ins Rheintal und noch darüber hinaus aus, Chur-Känzeli käme auch hier noch hörbar an (wenn die ganzen Gleichkanalkollisionen nicht wären); leider habe ich das Karten-Bild von OSM nicht zuerst rein gelegt, so kommt dieses Plot halt ohne Landkarte https://www.dropbox.com/s/fpa2cmo594ftg ... h.bmp?dl=0
Digris muss unbedingt auf einen freien Kanal wechseln, der 7C wurde bei der ITU koordiniert für die Südostschweiz!
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

andimik
Beiträge: 2291
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von andimik »

Vielleicht eh bereits ein Vorbote?

DAB-Swiss
Beiträge: 144
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 08:37
Wohnort: Krattigen
Kontaktdaten:

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von DAB-Swiss »

Offensichtlich ist der digris Sender Locarno-Cardada doch noch nicht in Betrieb (Kanal 10C). Der Eintrag wurde auf der Webseite wieder entfernt. :confused:
Aus Leidenschaft und Freude am Medium Radio.

Hama DIT2005M, 3fach Antennenanlage 3H-VHF-16-LOG, Rittmann Signalverstärker, Sperrfilter Kanal 12C. Yamaha MCR-B043D, Sangean WFR-29C, usw. Kenwood DDX4017DAB, Bad Blankenburg 3761.01 Dachantenne.

RADIO354
Beiträge: 968
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 »

Hallo Zusammen,

Wegen der Frequenzkollision auf dem 8 B kontaktierte Ich den Support der Digris via Mail. Eingangsbestätigung erhalten.
Gestern hatte Ich noch ein Telefonat mit einem Mitarbeiter zuständig für Empfangsstörungen des BAKOM und trug Ihm das Problem vor.
Bis Anhin war/ ist keinerlei Planung zu einem Eventuellen Frequenzwechsel Seitens der Digris vorhanden.
Wenn überhaupt, dann ist mit längerer Wartezeit zu rechnen.

andimik
Beiträge: 2291
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von andimik »

Das überrascht uns wohl alle :eek:

Der DAB Freak Gabi
Beiträge: 639
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 16:58

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von Der DAB Freak Gabi »

Warum haben die nicht schon was getan seit der Pfänder auf 8B bekannt ist? Warum hat man sich da nicht vorher sich einen Kanal koordinieren lassen. Woanders wäre so eine Situation gar nicht erst entstanden.

dxbruelhart
Beiträge: 599
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von dxbruelhart »

In meinem Garten zeigt sich jetzt wieder auf 8B das SMC Ensemble Bern-Fribourg vom Chasseral; einlesen geht also, aber für Audio reicht das "dank" der Dreifachbelegung nicht
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

RADIO354
Beiträge: 968
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 »

andimik hat geschrieben:
Do 4. Jun 2020, 13:21
Das überrascht uns wohl alle :eek:
War auch nicht geplant,
Lediglich dem Netzbetreiber und der Koordinierenden Behörde einen Lagebericht zur Empfangssituation Hier vor Ort aus Sicht des Normalen Rundfunkhörers
zu geben. Ich wollte es mir halt nicht nehmen lassen, meine Meinung zu sagen.

DAB-Swiss
Beiträge: 144
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 08:37
Wohnort: Krattigen
Kontaktdaten:

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von DAB-Swiss »

Gemäss der Webseite von Netzbetreiber digris sollte noch bis Ende Juni der gut gelegene Kanal 10A-Sender Mühleberg-Stockeren on Air gehen. Leider habe ich dazu noch keine weiteren Informationen und nehme deshalb mal an, dass sich dieser Termin noch nach hinten schieben wird.
Aus Leidenschaft und Freude am Medium Radio.

Hama DIT2005M, 3fach Antennenanlage 3H-VHF-16-LOG, Rittmann Signalverstärker, Sperrfilter Kanal 12C. Yamaha MCR-B043D, Sangean WFR-29C, usw. Kenwood DDX4017DAB, Bad Blankenburg 3761.01 Dachantenne.

RADIO354
Beiträge: 968
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 »

Eventuell kommt der Sender noch Zeitnah an`s Netz.
Es sind ja noch Einige Tage Juni. Und so vieles ist in Letzter Zeit ( Zumindest was man im Internet bei Digris selbst recherchieren kann ) nicht Neu in Betrieb gegangen.

Was natürlich auch sein kann :
Diverse Senderstandorte, die zur Unmittelbaren Stadtgebietsversorgung entbehrlich sind, werden zurückgestellt. Wegen der Pandemie und Dadurch entstandene
Umstände für die Veranstalter.
Mühleberg- Stockeren wäre so ein Kandidat.
Für Bern nicht notwendig und Freiburg wird auch nicht genügend versorgt. Auch Grenchenberg für BISO aber das ist nur von mir vermutet. Nicht bindend.

Antworten