DIGRIS DAB-Netz

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
RADIO354
Beiträge: 368
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 » So 26. Mai 2019, 10:33

Hallo Zusammen,

Ich habe mal die Antennendiagramme für die Beiden Standorte des Lokalen Muxes Dig D04 CS auf 8 B via RM aus den Bundesnetzdateien extrahiert :
Zuerst Vilters Maienberg
Diagramm Vilters Maienberg.png
Dann Chur Känzeli
Diagramm Chur Känzeli 8 B.png
Vermutlich auf Grund der Schneeschmelze auf den Bergen ringsum und den Daraus Resultierenden Veränderungen der Signalreflexion ist das Empfangssignal
an meinem Standort noch etwas Schwächer geworden. Der RA 319 bringt es an der Stationären Antennenanlage nun auf noch 9/ 16 Balken der Empfangsanzeige
der Andere Empfänger zeigt an der Stationären Antennenanlage noch > 90 % Signalqualität für Diesen Multiplex.
VU+ Duo2 ; microspot RA-318/ 319; Degen DE 1103 mit 2x 80 khz Filtern, Pure Sensia, Dual DAB 102
Antennen : Band III : 4 Elementyagi / SAT : 88 cm @ 19,2° East.
Mobilbetrieb : Autodab Ford Fiesta / Philips DA 9011/ 2
QTH Ostschweiz/ Region Werdenberg

roman70
Beiträge: 11
Registriert: Di 20. Nov 2018, 20:11

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von roman70 » So 26. Mai 2019, 21:11

Ich konnte diese Woche das erste Mal ein bisschen schauen, wie weit ich den Sender Chur Känzeli von Digris empfangen kann. Richtung Surselva begann es vor Trin an zu stottern und auf der San Bernardino-Route Richtung Thusis begann es in Bonaduz an zu stottern. Beide Male hatte ich nicht die Möglichkeit, / Zeit, weiter zu fahren.

Ich habe einen Albrecht DR57 Adapter mit Antenne an der Windschutzscheibe in meinem Auto.

Ich bin halt nicht der Freak und weiss nicht, ob ich die Diagramme richtig interpretieren kann. Die Richtung ist ersichtlich. Wie lässt sich die Distanz erkenne? Das Terrain ist ja ziemlich unregelmässig. Sind dann die Kreise so rund?

RadioZombieCH
Beiträge: 169
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: Breite, 8200 Schaffhausen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RadioZombieCH » So 26. Mai 2019, 21:55

Du verstehst hier glaub etwas falsch. Die Diagramme zeigen nur wie viel Power in welche Himmelsrichtung geblasen wird. Die Distanz ist nicht ersichtlich. Ein RM Plot ist jedoch das, welches ungefähr die Distanzen zeigt.
QTH: Schaffhausen, Felsentäli JN47HR
Empfänger:
Dual IR 6S
Opel Blaupunkt CD30MP3 (Autoradio)
NooElec NESDR Mini (R820T)


Spy Server: sdr://rtlsdr-rzch.dynv6.net:5555
RadioZombieCH im World Wide Web
YouTube

roman70
Beiträge: 11
Registriert: Di 20. Nov 2018, 20:11

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von roman70 » Mo 27. Mai 2019, 08:59

RadioZombieCH hat geschrieben:
So 26. Mai 2019, 21:55
Du verstehst hier glaub etwas falsch. Die Diagramme zeigen nur wie viel Power in welche Himmelsrichtung geblasen wird. Die Distanz ist nicht ersichtlich. Ein RM Plot ist jedoch das, welches ungefähr die Distanzen zeigt.
Danke für die Ausführungen. Ich wusste eben nicht, was es ist, darum meine Frage und jetzt ist es mir klar. So ergibt es ja auch Sinn. Ich habe trotzdem meine bisherigen Empfangserfahrungen hier geteilt.

dxbruelhart
Beiträge: 286
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von dxbruelhart » Mo 17. Jun 2019, 07:09

Die Digris hat im Tessin einen neuen Standort im Sottoceneri in Betrieb genommen. Der Empfang gelingt nun wesentlich weiter südlich, gut und ohne Unterbruch auf der Gotthard-Autobahn bis zur Raststätte Coldrerio, weiterer Empfang teilweise möglich bis 15 km nach der Grenze Richtung Milano. Welcher Standort ist dies? Geplant bzw. möglich wären da die Sighignola, allenfalls auch Bioggio-Stazione.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

Manager
Beiträge: 229
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von Manager » Mo 17. Jun 2019, 17:59

Hast du das selbst empfangen oder woher kommt die Info von der Neuaufschaltung im Sottoceneri?

Rete_Svizzera
Beiträge: 39
Registriert: Di 4. Sep 2018, 19:40

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von Rete_Svizzera » Mo 17. Jun 2019, 18:52

Ja der empfang ist durch die aufschaltung von Sighignola stark verbessert
worden, hat viele Lôcher gestopft, allerdings nur ausserhalb, den die
Sendeleistung ist weniger als 10W, daher ist ein inhouse empfang in den
Gebieten Loreto, Stazione Lugano FFS, Besso, Breganzona wohl weiterhin sehr schwierig,
hoffen wir das Digris die Sendeleistung zumindest auf 500W erhòhen darf in
zukunft. Zur erinnerung auf ITA seite Sighignola sendet in FM auf 101.4 MHz Lattemiele
und dieser ist auch noch in aeroporto Milano Malpensa mit starkem Signal inhouse empfangbar.
Sighignola wùrde also auch Busto Arsizio und Gallarate wunderbar versorgen.

RADIO354
Beiträge: 368
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 » Mo 17. Jun 2019, 22:56

Hallo Zusammen,

Der Stationäre Empfang des Muxes Dig D 04 CS ist Heute an einem Tiefpunkt angelangt.
Nur noch 6-7 von 16 Balken der Empfangsanzeige des verwendeten Gerätes Microspot RA 319 an der Aussenantenne. Eine Beeinträchtigung infolge Starker
Topo schliesse Ich mal aus, da Sämtliche Andere Kanäle Diesbezüglich unauffällig sind.
Also bleiben 2 Möglichkeiten : Der Sender in Vilters Maienberg ist schwächer geworden
bzw. Der Allgäumux ist Stärker geworden, nachdem der Sender Markt Wald ( Mittelneufnach ) Letzte Woche mit Testbetrieb gestartet wurde. Ich werde das mal
im Auge behalten.
Noch läuft der Mux an der Aussenantenne Stabil. Bei der Nächsten Veränderung nach " Unten " wird der Empfang Hier Dann wegbrechen.
Vor dem 3. Dezember 2018 war das Signal wesentlich Stärker mit 15-16 Von 16 Balken der Empfangsanzeige, also Nahezu Vollanschlag.
VU+ Duo2 ; microspot RA-318/ 319; Degen DE 1103 mit 2x 80 khz Filtern, Pure Sensia, Dual DAB 102
Antennen : Band III : 4 Elementyagi / SAT : 88 cm @ 19,2° East.
Mobilbetrieb : Autodab Ford Fiesta / Philips DA 9011/ 2
QTH Ostschweiz/ Region Werdenberg

dxbruelhart
Beiträge: 286
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von dxbruelhart » Mi 19. Jun 2019, 10:16

Ich habe jetzt die Bestätigung vom Bakom, Sighignola ist wirklich in Betrieb, und zwar mit 6W ERP.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

andimik
Beiträge: 905
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von andimik » Mi 19. Jun 2019, 10:35

Liegt das an der Höhe oder an den Italienern, dass die Sendeleistung so niedrig ist?

RADIO354
Beiträge: 368
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 » Mi 19. Jun 2019, 10:40

andimik hat geschrieben:
Mi 19. Jun 2019, 10:35
Liegt das an der Höhe oder an den Italienern, dass die Sendeleistung so niedrig ist?
Weder - Noch,

Mit der Geringen ERP braucht Digis meines Wissens keine Bewilligung für den Sendebetrieb. Mich Dünkt auch gelesen zu haben, dass im Tessin für die Einschaltung
eines Neuen Senders ein Alter Sender abgestellt werden müsste. Die von der Digris verwendete sehr Geinge Sendeleistung fällt nicht unter Diese Regelung.

dxbruelhart
Beiträge: 286
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von dxbruelhart » Mi 19. Jun 2019, 11:14

Alle Sender des Digris-Ensembles Tessin auf 10C, die in der Schweiz stehen und in Betrieb gehen werden, sind mit 6W ERP koordiniert. Die beiden bisherigen Standorte, Monte San Marzio und San Bartolomeo, stehen ja in Italien, die senden auch mit massiv mehr Leistung, mit 2 bzw. 4 kW ERP. Auch für die künftigen Standorte dieses Ensembles gilt das - die Sighignola ist ja der erste Standort in der Schweiz, der auch eingeschaltet wurde.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

andimik
Beiträge: 905
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von andimik » Mi 19. Jun 2019, 11:32

Liegt der wirklich schon in der Schweiz? Ich hab die Bilder vom Betreiber angesehen, aber wo geht dort die Grenze?

dxbruelhart
Beiträge: 286
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von dxbruelhart » Mi 19. Jun 2019, 11:39

Die Sighignola bildet die Staatsgrenze; wobei die Antennen der Digris schon klar auf der Schweizer Seite sind, da gibt es jetzt ein Video auf Facebook https://www.facebook.com/Digrisag/video ... 019861913/
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

andimik
Beiträge: 905
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von andimik » Mi 19. Jun 2019, 12:34

"klar" ist was anderes :-) Anscheineind ist gerade noch das ganze Gebäude auf Schweizer Gebiet.

Aber warum nutzt man da nicht den italienischen Boden (wie auch die bisherigen Standorte auch) und fährt mit mehr Leistung?

Antworten