DIGRIS DAB-Netz

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
RADIO354
Beiträge: 2369
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 »

Das werden die Kunden von St. Gallen nicht zahlen wollen.
Daher : Die " Erweiterung " nach dem Glarner Land endlich 'rausnehmen. Dann die Antenne welche am Standort VLM nach Landquart/ Bad Ragaz zeigt drehen in Richtung der 3 Schwestern. Dann auf den Richtigen Kanal wechseln und fertig.
Kostenneutral für die Veranstaltet, da alles schon vorhanden ist.
Die Erweiterung nach dem Glarner Land kommt sowieso nicht mehr. Das zahlt niemand
der Heutigen Kunden vom CS Mux.
Der Trumpf, den Digris gegenüber IP in den Händen halten könnte ( mobile Erreichbarkeit der Pendler ) wird Ihnen verwehrt.
Da vermisse ich Flexibilität.
.
RZCH
Beiträge: 721
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: JN47HR Breite, Schaffhausen, 471 m.ü.M
Kontaktdaten:

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RZCH »

Die SMC Muxe bestehen grössenteils aus Einheitsbrei (z.B. 5x Energy!) und die Digris Muxe werden mit Gleichkanalkollisionen gehindert. Auch ausländische Muxe werden dadurch "beseitigt".

Ich sehe mittlerweile keinen Unterschied mehr zu der Frequenzpolitik von UKW.
dxbruelhart
Beiträge: 1128
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von dxbruelhart »

Die Erweiterung ins Glarnerland könnte einfach sein, sodass nur wenige Kosten anfallen: Ein Standort ist ja auf Weesen-Rüestel angedacht/geplant, wo auch Central und Zürisee auf UKW senden. Dort müsste kein eigener Mast erstellt werden, die Stromversorgung und das Internet sind dort auch schon vorhanden.
Und zur Kanalnutzung bei Digris: Ein interner Kanaltausch von 5D (heute noch Zentralschschweiz, welches sehr bald auf 10A funkt) nach dem Südostschweiz Chur-Sargans wäre wohl möglich ohne grosse Probleme, dem könnte sich nicht einmal das Bakom wirklich widersetzen.
Vom Kanal 7C der für die Region koordiniert ist, spricht heute auch kaum einer mehr.
Vilters sollte unbedingt Richtung 3 Schwestern senden - oder das Digramm ganz öffnen auf Rundstrahlung.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de
RADIO354
Beiträge: 2369
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 »

Bezüglich Erweiterung Glarner Land wäre ZH die bessere Wahl : Man könnte die Pendler welche von Glarus zur Arbeit ( nicht nach Chur bzw. Sargans ) nach Zürich
fahren mit erreichen. Das werden nicht Wenige sein. Wenn man CS nach Glarus schaltet und die Pendler nach ZH fahren verlieren sie den Empfang bzw. haben
dann Andere Programme eingelesen, die Dann nach der Rückkehr wieder nicht ( Ordentlich ) laufen. Das wiederholt sich dann jeden Tag, bis man Diese Programme
Verärgert meidet. Ist ja Hier nicht Anders. Immer wieder werden auf K 8 B die Beiden Muxe eingelesen ( CS in Sargans/ Allgäu in Buchs + Nördlich )und spielen Dann
nicht gescheit. Aber lassen wir Das. Alles ist gut.
dxbruelhart
Beiträge: 1128
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von dxbruelhart »

Zürich wäre von der Seite der Pendler, aber auch vom kulturellen Kontakt her weitaus passender für das Glarnerland. Das Zürcher Ensemble ist aber voll, und der Schritt Richtung Südosten, ein Senderstandort auf einem Berg im Zürcher Oberland, ist auch noch nicht gemacht. So gesehen ist wohl das Ensemble Zürich die naheliegendere, aber wohl auch die schwierigere Lösung.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de
RADIO354
Beiträge: 2369
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 »

Für mich die Einzige Lösung.
CS in Glarus wäre schon längst zumindest in die Koordinierung gegangen, wenn in Absehbarer Zeit etwas laufen sollte.
Die Technologieförderung wird auch sinken. Also wird es schon deshalb 1x Teurer. Nun sind einige im CS als Promotion Gratis drauf ( 3x DLF ) der Rest füllt
den Mux auch nur zur Hälfte. Dann käme mit der Erweiterung schon eine 2. Teuerung hinzu. Ich bin skeptisch.
dxbruelhart
Beiträge: 1128
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von dxbruelhart »

Ich habe nun auch einmal berechnet, wenn Vilters rund senden könnte und als zweiten Plot, wenn Vilters mit recht hoher Leistung, 10 kW rund senden könnte. So könnte das Rheintal doch noch versorgt werden, trotz des Pfänders, natürlich vor allem, wenn mit 10 kW gesendet wird. Sofern kein Kanalwechsel möglich sein wird, bleibt wohl nur dieser Weg, damit Digris weitermachen kann.

Vilters 200 W (aktueller Stand) rund https://www.dropbox.com/s/hhxctisq1cy2n ... s.bmp?dl=0
Vilters 10 kW rund: https://www.dropbox.com/s/lmas3nf4wdqxn ... W.bmp?dl=0
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de
Moechtegern-Dxer
Beiträge: 37
Registriert: Mo 30. Aug 2021, 12:35

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von Moechtegern-Dxer »

Da wäre ich eher für eine Zusammenlegung von 8B und st. Gallen, 9D...
RADIO354
Beiträge: 2369
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 »

Warum Digris die für 2019 Geplante in Betrieb gehende Insel " Rheintal " aus dem Programm genommen hatte wurde Nirgends Offiziell kommuniziert.
Man könnte auch den CS Mux für Diese Region auf einer Anderen Frequenz senden und via AF für die Mobilisten verbinden. Wird wohl alles Theorie bleiben.
Bestimmte Sparten " Programme " kommen bei mir im Autoempfänger dann aus den Sortierten Ordnern im USB Stick.
dxbruelhart
Beiträge: 1128
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von dxbruelhart »

Wann wird die Digris nun das Ensemble Zentralschweiz umstellen auf 10A und den Stanserhorn-Sender aufs Restaurant umstellen? Die neue Funkkonzession des Bakom müsste schon längst bei der Digris gelandet sein
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de
RADIO354
Beiträge: 2369
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 »

Nun müsste ja erst umgebaut werden auf dem Stanserhorn.
Eine Baubewilligung wird sicher von Nöten sein. Das kann nun wieder dauern. Eventuell ganz lange.
Bei den Sendegebieten schreibt Digris auch weiterhin 5 D für die Zentrale Schweiz.
dxbruelhart
Beiträge: 1128
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von dxbruelhart »

RADIO354 hat geschrieben: Sa 11. Jun 2022, 15:42 Nun müsste ja erst umgebaut werden auf dem Stanserhorn.
Eine Baubewilligung wird sicher von Nöten sein. Das kann nun wieder dauern. Eventuell ganz lange.
Bei den Sendegebieten schreibt Digris auch weiterhin 5 D für die Zentrale Schweiz.
Bevor jemand ans Bakom zur Frequenzkoordination gelangen kann, muss die Baubewilligung vorliegen. Also zuerst muss die Digris die Baubewilligung geholt haben, das muss wirklich durch sein, erst dann kann die Frequenz/der Kanal koordiniert werden, und die ist ja durch, das haben wir in den BNetzA Daten gesehen.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de
RADIO354
Beiträge: 2369
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 »

Meines Wissens war`s immer andersrum :
Erst die Koordinierte Frequenz, und daraufhin dann die Baubewilligung eingeholt. Ist von der Logik her auch am Vernünftigsten.
Im Schlimmsten Falle könnte ja sonst eine Baubewilligung für einen Standort obsolet werden, falls die Behörde(n) den Standort doch nicht koordinieren.
Da wäre mir auch das Risiko zu gross. Ich würde auf Jeden Fall zuerst die Koordinierung für den Standort einholen und Dann versuchen zu bauen.
DAB-Swiss
Beiträge: 252
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 08:37
Wohnort: Krattigen
Kontaktdaten:

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von DAB-Swiss »

Sehr gute News aus der Innerschweiz. Jetzt ist der Frequenzwechsel auch vom BAKOM definitiv bewilligt und kann Netzbetreiber Digris mit dem Wechsel des DAB+ Ensembles Zentralschweiz auf Kanal 10A beginnen. Auf dem Stanserhorn ist noch eine Umplatzierung der Sendeantenne geplant.

Somit sollten die gegenseitigen Auslöschungen auf Kanal 5D endlich der Geschichte angehören. :spos:
Aus Leidenschaft und Freude am Medium Radio.

Hama DIT2005M, 3fach Antennenanlage 3H-VHF-16-LOG, Rittmann Signalverstärker, Sperrfilter Kanal 12C. Yamaha MCR-B043D, Sangean WFR-29C, usw. Eigenes Radioangebot: Sunradio - Best international Music.
RZCH
Beiträge: 721
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: JN47HR Breite, Schaffhausen, 471 m.ü.M
Kontaktdaten:

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RZCH »

Richtung SH geht vom Restaurant Stanserhorn ja kaum noch Leistung raus.
Der Kanal wird hier auch noch von Oberbayern/Schwaben dominiert.

Also ist der Zentralschweiz-Mux hier Geschichte.
FM-DX, QTH: JN47HR Breite, Schaffhausen, Schweiz 471 m.ü.M
Empfänger: Opel Blaupunkt CD30MP3 (Autoradio) | RTL-SDR Blog V3 | Dual IR 6S | Sony XDR-S41D

Spy Server: sdr://spy.rzch.cf:5555
RZCH im World Wide Web
YouTube
Antworten