Flugfunk in der Schweiz

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
dxbruelhart

Flugfunk in der Schweiz

Beitrag von dxbruelhart » Mo 26. Nov 2012, 11:26

Wir haben im Umfeld unserer Flughäfen auch ein Netz von Senderstandorten, die Volmet, ATIS und klassischen Sprechfunk abstrahlen, sowie Baken, heute fast nur noch auf UKW (VOR).

Da sich hier auch manche Dinge ändern, und damit wir unser Wissen in Sachen Standorten und Frequenzen hier tauschen können, eröffne ich diesen Thread.

Aktueller Anlass dazu ist die Frequenzänderung des ATIS : https://de.wikipedia.org/wiki/Automatic ... on_Service Zürich-Kloten:

Das ATIS sendet neu auf 125.725 (ex 128.525) MHz.
Volmet sendet auf 127.205 in der Region Zürich. Einen Volmet-Sender gibts auch noch auf dem Piz Scopi, der ist auf 127.195
Beide Dienste senden vom Standort Zürich-Waltikon (den sieht man gut von der Forchstrasse aus).

Hier auch noch Frequenzen vom Poly-Verlag (Ulrich G. Krebser, aktuell nicht mehr aktiv): http://web.archive.org/web/200906090750 ... nk-com.htm

Ergänzungen und Korrekturen bitte in diesen Thread posten, danke.

RolfS

Re: Flugfunk in der Schweiz

Beitrag von RolfS » Mi 28. Nov 2012, 10:24

Da das Frequenzraster im Flugfunk üblicherweise 25kHz (und neuerdings auch 12,5kHz) beträgt, bezweifle ich Deine Angaben zu den beiden VOLMET-Sendern.
Laut http://lexikon.freenet.de/LSZH sendet Zürich VOLMET auf 127,200 MHz.
Gruß Rolf

dxbruelhart

Re: Flugfunk in der Schweiz

Beitrag von dxbruelhart » Mi 28. Nov 2012, 10:28

@ RolfS:
Das Frequenzraster beträgt regulär tatsächlich 25 bzw. 12,5 kHz.
Da hier aber ein Standort bei Zürich (Zumikon-Waltikon) und einer im Lukmanier-Gebiet (Piz Scopi, der die Brücke bildet zwischen der Deutschschweiz und dem Tessin und Norditalien)sendet, hat man hier auf einen Offset gesetzt, beide Sender senden um je 5 kHz versetzt (ansonsten gäbe es unschöne Störungen im AM-Betrieb, die den Empfang in der Luft massiv störten - ohne Versatz):
127.195 Piz Scopi
127.205 Zumikon-Waltikon
Das kannst Du auch mit einem Empfänger, der auch schmalbandige Filter hat, gut überprüfen.
Habe gerade auch die Frequenz von Zumikon-Waltikon wieder geprüft, es sind effektiv immer noch 127.205 MHz.

DH0GHU

Re: Flugfunk in der Schweiz

Beitrag von DH0GHU » Mi 28. Nov 2012, 11:44

Die Aussagen zum Kanalraster sind falsch.
Das Flugfunkraster beträgt 25 und 8,33 kHz.
ANGEZIGT werden aber nicht die echten 8,33-kHz-Frequenzen, um die Zahl der Nachkommastellen auf 3 zu beschränken, kodiert man die 8,33-kHz-Kanäle mit "5"-Endungen. In der Endung wird auch kodiert, ob ein Kanal mit 25- oder 8,33-kHz-Raster-Parameter gemeint ist (25-kHz-Kanäle können auch im 8,33-kHz-Modus benutzt werden).

Code: Alles auswählen

Tatsächliche Frequenz	Kanalraster	Anzeige im Display
118.0000 MHz		25/50 kHz	118.000
118.0000 MHz		8,33 kHz	118.005
118.0083 MHz		8,33 kHz	118.010
118.0167 MHz		8,33 kHz	118.015
118.0250 MHz		25 kHz		118.025
118.0250 MHz		8,33 kHz	118.030
Was es dann noch gibt ist sogenannter Offset-Betrieb. Wenn man eine große Fläche mit einem gemeinsamen Inhalt versorgen will, aber das mit einem einzelnen Sender nicht schafft, schaltet man mehrere Sener zusammen. Da Gleichwellenbetrieb nicht vernünftig funktionieren würde, verteilt man die Einzelsender innerhalb einer Kanalbandbreite (Die ZF-Filter-Kopfbandbreiten sind entsprechend großzügig spezifiziert: +- 8 kHz bei entsprechenden Empfängern im 25-kHz-Raster). Beim Empfang z.B. beider Sender entstehen dann zwar störende Heterodyne (z.B. bei 8, 10 und 12 kHz, wenn ein Sender mit 10 kHz Offset mit einem 2-kHz-Ton moduliert wird), diese werden aber auf der NF-Ebene rausgefiltert.

Flugfunkgeräte, die das 8,33-kHz-Raster und das 25-kHz-Raster und Offset-Betrieb beherrschen, haben daher in der Regel zwei Quarzfilter zu Selektion (einige wenige moderne Geräte machen das schon digital...). Das für 25 kHz und Offsetbetrieb (Class C Equipment) hat eine Durchlassbandbreite (-6 dB) von mindestens +- 8 kHz (also 16 kHz insgesamt), und muß bei +- 25 kHz 60 dB, bei +- 17 kHz 40 dB dämpfen, das für 8,33 kHz (Class E) eine Durchlassbandbreite von mindestens +- 2,78 kHz und 60 dB Sperrdämpfung bei +- 7,37 kHz....
Ist also recht aufwändig...


Edit: Info zum Offset-Betrieb und zu Bandbreiten nachgeschoben. Hatte den entscheidenden Satz von Christian dazu übersehen.

RolfS

Re: Flugfunk in der Schweiz

Beitrag von RolfS » Mi 28. Nov 2012, 12:49

Hallo Ihr beiden,
danke für die Aufklärung, wieder was dazugelernt....

dxbruelhart

Re: Flugfunk in der Schweiz

Beitrag von dxbruelhart » So 25. Aug 2013, 09:21

Was läuft denn auf 131.300? Da läuft recht aktiver Funkverkehr, auch von Luft zu Boden.

DH0GHU

Re: Flugfunk in der Schweiz

Beitrag von DH0GHU » So 25. Aug 2013, 10:09

Auszug aus http://home.arcor.de/scannerfreak/scann ... -FF-CH.htm

131,300 d Langen Radar ACC (FL100-FL230 South 3 of Frankfurt)

--> Strecken-Kommunikation mit Fluchzeugen in 10.000 bis 23.000 ft Höhe, klar dass das auch bei Dir ankommt :-)

dxbruelhart

Re: Flugfunk in der Schweiz

Beitrag von dxbruelhart » So 25. Aug 2013, 10:58

@ DH0GHU: Danke für diesen Link, der hat wirklich teils recht aktuelle Frequenzen!

Neu ist aber auch Zurich Departure Information inkl. Met-Report auf 129.000 (früher auf 125.950).

dxbruelhart

Re: Flugfunk in der Schweiz

Beitrag von dxbruelhart » So 25. Aug 2013, 17:15

Noch eine neue(re) Frequenz, die mir bislang nicht bekannt war, und die beim Scannerfreak noch nicht verzeichnet ist, ist diese:

120.875 MHz Segelfunk Info, Sicht-Info ab Band - in deutsch (fast alle anderen Flugfunk-Dienste laufen in englisch).

dxbruelhart

Re: Flugfunk in der Schweiz

Beitrag von dxbruelhart » Fr 6. Sep 2013, 15:40

Heute wird trainiert - morgen ist der Haupttag des Zigermeet - der grössten Flugshow der Region - mit der Patrouille Suisse und vielen anderen Spezialitäten.
Der Flugfunk läuft über den Tower Mollis auf 134.825 MHz.

dxbruelhart

Re: Flugfunk in der Schweiz

Beitrag von dxbruelhart » Do 3. Okt 2013, 17:15

Habe eine schwache weitere Flugfunk-Frequenz entdeckt: 121.400 - hier kaum verständliches Signal, es sprechen verschiedene Sprecher auf dieser QRG. Weiss jemand, was das nun ist? Die Frequenzliste vom Scannerfreak kennt da nur das INFO aus Attendorn-Finnentrop, das ist viel zu weit weg.

dxbruelhart

Re: Flugfunk in der Schweiz

Beitrag von dxbruelhart » So 6. Okt 2013, 17:07

Noch eine mir bislang nicht bekannte Flugfunkfrequenz, die weder der Scannerfreak noch die Globaltuners-Frequenzdatenbank so kennt:
132.625 - hier höre ich relativ viel Sprechfunkverkehr in englisch, wohl Boden-Luft und umgekehrt.
Wer weiss dazu etwas?

DH0GHU

Re: Flugfunk in der Schweiz

Beitrag von DH0GHU » Mo 7. Okt 2013, 13:40

132,625 MHz: Reims Radar. Für Flugzeuge von FL345 bis FL600.

dxbruelhart

Re: Flugfunk in der Schweiz

Beitrag von dxbruelhart » Mo 7. Okt 2013, 17:18

@ DH0GHU und alle: Kann es denn wirklich sein, dass das Radar Reims hier im Glarner Bergtal noch verständlich ankommt? Das scheint mir schon etwas gar (zu) weit weg zu sein.

DH0GHU

Re: Flugfunk in der Schweiz

Beitrag von DH0GHU » Mo 7. Okt 2013, 19:12

Die Bodenstation sicher nicht, die Flugzeuge mit Sicherheit ja. Die fliegen in Höhen ab 34500 Fuß, also 10500m. Damit sollte Sicht von dort bis in die Schweiz bestehen.

Antworten