Wann Abschaltung UKW?

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
dxbruelhart
Beiträge: 289
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von dxbruelhart » Mo 22. Jul 2019, 20:56

Ich verstehe wirklich nicht, warum RS zwei Jahre, nachdem er DAB als das alleinige System für den terrestrischen Empfang so gelobt hat, dass er 4 UKW Sender abgeschaltet hat, nun auch nicht den Mut hat, die restlichen UKW-Sender innert nützlicher Frist abzuschalten. Die privaten Frequenzen sind dank der extremen Verfunzelung und der Mehrfach- und Vielfach-Belegung von Frequenzen eh meist nicht mehr in Stereo aufnehmbar.
Zudem sind alle privaten Programme auf DAB in einem viel grösseren Gebiet in Stereo empfangbar, die doppelte Ausstrahlung auf UKW und DAB kostet auch genug Geld, es gibt also mehr als genug Gründe für Private, aus UKW auszusteigen.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

DH0GHU
Beiträge: 556
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von DH0GHU » Mo 22. Jul 2019, 22:15

Was ist daran so schwierig zu verstehen? Wenn alle aus UKW aussteigen, und nur sein Sender nicht, dann macht er das Geschäft mit den Umstiegsunwilligen alleine...
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

drahtlos
Beiträge: 14
Registriert: Di 4. Sep 2018, 23:20

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von drahtlos » Mo 22. Jul 2019, 22:51

Die Sprachaustauschsender auf UKW haben schon noch ihre Berechtigung. Insbesondere bei den Autofahrern, welche aus den anderen Sprachregionen kommen und gerne Nachrichten und Verkehrsmeldungen in ihrer eigenen Sprache hören möchten.
UKW hat auch in der Schweiz noch ihre Berechtigung, erstens bei den Leuten, welche am Arbeitsplatz, auf der Baustelle, im Handy noch über kein DAB Empfangsteil verfügen. Ich denke auch, einige möchten wegen eines späteren Alleinstellungsmerkmal auf UKW bleiben.
Umgekehrt sind die Spartenprogramme inzwischen alle auf DAB+ umgestiegen, resp. auf UKW kaum mehr vorhanden. (in meinem Fall Jazz (Blues) / Country / Klassik / News / Sport und manchmal sogar Volksmusik...)

RadioZombieCH
Beiträge: 169
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: Breite, 8200 Schaffhausen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von RadioZombieCH » Mo 22. Jul 2019, 23:34

Ich muss ehrlich sagen, dass Programme wie z.B. Radio Munot in der jetztigen Lage nicht auf UKW verzichten können. Neuhausen-Engiwald versorgt das Klettgau verdammt suboptimal. Ob jetzt der Brüelberg dort eine Rolle spielt weiss ich nicht, da der Brüelberg immernoch? mit verminderter Leistung sendet. Im Reiat kann der Brüelberg aber auch nichts mehr reissen. Um das zu lösen muss Radio Munot auf den 9B wechseln. Platz hat's ja genug.

Radio 1 kann auf UKW bleiben. Dafür aber nur noch der Üetliberg und keine anderen Senderstandorte mehr. (Könnte man meiner Meinung nach in der Übergangsphase mit allen Privaten machen. Nur noch den Hauptsender betreiben. Die Hörer, die dann z.B. Argovia nur noch auf der 90.3 verrauscht empfangen können, werden sich dann endlich einen DAB Empfänger holen.)
QTH: Schaffhausen, Felsentäli JN47HR
Empfänger:
Dual IR 6S
Opel Blaupunkt CD30MP3 (Autoradio)
NooElec NESDR Mini (R820T)


Spy Server: sdr://rtlsdr-rzch.dynv6.net:5555
RadioZombieCH im World Wide Web
YouTube

ProDAB+
Beiträge: 14
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:05

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von ProDAB+ » Di 23. Jul 2019, 04:41

In Hallau habe ich kein Empfang via 5D aus Neuhausen. Da bleibt nur die 107.5 aus Hallau selber via UKW.

dxbruelhart
Beiträge: 289
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von dxbruelhart » Di 23. Jul 2019, 06:33

Radio SRF schaltet seine UKW-Sender nur dann wirklich ab, wenn die Privaten ein halbes Jahr später mitziehen. Wenn also Radio 1 und/oder Radio Munot UKW weiterlaufen lassen wollen, dann wird auch SRF keinen UKW Sender abschalten - so sieht es aus.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

dxbruelhart
Beiträge: 289
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von dxbruelhart » Di 23. Jul 2019, 06:49

Für das Ensemble 5D Winterthur braucht es einen weiteren oder anderen Standort, der den Kanton Schaffhausen besser ausleuchtet, oder Munot wechselt wirklich auf Swissmediacast 9B.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

Maxtech
Beiträge: 33
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:55

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von Maxtech » Di 23. Jul 2019, 09:32

dxbruelhart hat geschrieben:
Di 23. Jul 2019, 06:33
Radio SRF schaltet seine UKW-Sender nur dann wirklich ab, wenn die Privaten ein halbes Jahr später mitziehen. Wenn also Radio 1 und/oder Radio Munot UKW weiterlaufen lassen wollen, dann wird auch SRF keinen UKW Sender abschalten - so sieht es aus.
Deine Theorie.
Die SRG lebt nicht von Werbeeinnahmen. Durch die Zwangsabgaben hat sie ihr Geld so oder so, mit oder ohne UKW.
Ein guter Vergleich sind Sender in Osteuropa in der Ukraine. Die staatlichen Sender senden immer noch im 70 MHz Bereich. Nur die privaten sind im normalen UKW-Bereich.

dxbruelhart
Beiträge: 289
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von dxbruelhart » Di 23. Jul 2019, 21:51

Das ist nicht meine Theorie. Die UKW-Abschaltung braucht die Einigkeit der Branche, also Privatsender und die SRG müssen sich einig werden über den Abschalttermin, damit es klappt. Bei Persönlich gibt es mehr dazu: https://www.persoenlich.com/medien/ukw- ... branche-ab
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

dxbruelhart
Beiträge: 289
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von dxbruelhart » Sa 27. Jul 2019, 07:52

Hier nun die Sellungnahme der SRG zum Umstellungstermin:
https://www.srgd.ch/de/aktuelles/news/2 ... g-von-ukw/

Wie schnell die vollständige Umstellung von UKW auf DAB+ kommen wird, ist offen. Die Planungsarbeiten für die konkrete Umsetzung laufen; dies geschieht in enger Zusammenarbeit zwischen Bund, Verbänden und der SRG.

Die SRG unterstützt eine gemeinsame Lösung und steht nach wie vor zur Branchenvereinbarung, die 2014 geschlossen wurde. Diese sieht die Abschaltung von UKW bis spätestens Ende 2024 vor. An diesem Enddatum hat sich nichts geändert. Der Verwaltungsrat der SRG würde einen früheren Wechsel auf DAB+ bereits per 2022 gutheissen, sofern dieser auf Basis einer Branchenlösung vorgenommen werden kann. Um allfällige negative Effekte bei den Werbeeinnahmen für die Privaten zu minimieren, soll die SRG bereits einige Monate vor den Privaten die UKW-Frequenz abschalten.

Die Umstellung auf DAB+ in Skandinavien hat gezeigt, dass die Hörerzahlen zwar kurzfristig zurückgingen, sich aber rasch wieder erholten, weil die Zuhörerinnen und Zuhörer ihren gewohnten Sendern treu bleiben wollten.

Technologische Umstellungen im Radiobereich haben schon früher für Gesprächsstoff gesorgt. Als Ende der 1970er-Jahre die Mittelwelle durch UWW abgelöst wurde, regte sich beim Publikum Widerstand. Die UKA-Fee Birgit Steinegger wurde auf eine Reise durch die Schweiz geschickt, um den Menschen UKW zu bringen.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

Antworten