Wann Abschaltung UKW?

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
dxbruelhart

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von dxbruelhart » Mi 25. Apr 2018, 22:42

UKW klingt dank der Vielfachbelegung der einzelnen Frequenzen noch viel schlechter als ein 24 kbps-DAB Programm (so wurde Rundfunk eine zeitlang gesendet im 9D Digris Mux) - also besser als UKW tönt so eigentlich jedes DAB-Programm.
Das grauenhafte Sound-Processing sollte aber endlich auf die Müllhalde der falschen Entwicklungen entsorgt werden, genau!

Rolf, der Frequenzenfänger

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger » Fr 27. Apr 2018, 05:41

dxbruelhart hat geschrieben:also besser als UKW tönt so eigentlich jedes DAB-Programm
Da muss ich jetzt aber widersprechen. Radio Munot zum Beispiel hört sich über DAB massiv schlechter an als über UKW. Und wenn ich am Sonntagnachmittag die "Bestseller auf dem Plattenteller" auf SRF1 höre, tue ich das aus Qualitätsgründen immer auf UKW.

dxbruelhart

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von dxbruelhart » Fr 27. Apr 2018, 09:40

Die unglücklichen Bandbreitenverteilungen von der Umschaltung 2016 lasten der Tonqualität der meisten SRG-Programme halt doch immer noch an - auch ich höre DRS1/ SRF1 im Auto immer noch auf UKW, als einziges Programm, das auch auf DAB zu hören ist.

RADIO354

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von RADIO354 » Fr 27. Apr 2018, 10:54

Da Ich mit der Bandbreitenverteilung der SRF Radioprogrammen sehr unzufrieden bin und Oft SRF 1 Radio höre,
besonders Tagsüber mache Ich das Zuhause seit der Umstellung im November wieder auf UKW.
Im Auto läuft meistens Programm vom USB Stick.
Das DAB+ Nachrüstgerät im Auto kommt mit dem Vollgepressten 12 C Mux nicht zurecht. Es stellt
willkürlich die SRF Regionalstreams um.
Wenn Ich SRF 1 SG+ eingestellt habe ( auch als Voreinstellung/ Speicherplatz ) steht dann SRF 1 BE+ im Display.
Diese Willkürliche Umschaltung sogt also immer für das Falsche Regionaljournal.
Dann höre Ich lieber Gleich was Anderes als mich `drüber aufzuregen.
Und grade im Bewegten Auto fährt UKW die Bekannten Punktabzüge ein...
Mein Fazit : Wenn DAB+ so bleibt ist das kein UKW Ersatz für mich.
Bei der Stationären Nutzung fährt wiederum DAB+ erhebliche Punktabzüge ein. Es ist Grenzwertig.
Wenn wirklich UKW Reduziert wird muss man bei DAB+ unbedingt nochmal " über die Bücher " .

Radionicki

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von Radionicki » Mo 30. Apr 2018, 20:40

Zusammengefaßt die Erfahrungen: Stationär klingt UKW meist besser, im Auto hat DAB+ Vorteile.
Das spricht für einen Parallelbetrieb.
Und jetzt bitte nicht mit Energieverschwendung, etc. kommen. Da gäbe es soviel andere Gebiete.....

Adrian Böhlen

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von Adrian Böhlen » Mi 2. Mai 2018, 09:05

dxbruelhard hat geschrieben: Das Bakom geht oben also von 2022 aus, dann soll UKW abgeschaltet werden (also wohl per Ende 2022)
Wenn das so umgesetzt wird, würde das bedeuten, dass ich ab 2023 mit meinen UKW-Empfängern nur noch ausländische Programme hören kann, vorausgesetzt, unsere Nachbarländer schalten dann nicht auch ab (oder sogar vorher). Hätte ich aus DX-Sicht natürlich nichts dagegen! Oder wird 88 – 108 MHz dann anderweitig genutzt werden?

dxbruelhart

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von dxbruelhart » Mi 2. Mai 2018, 09:18

Sobald die Schweizer UKW-Sender abgeschaltet haben, werden wir die Programme der Nachbarländer wieder gut hören können! Ich schätze z.B. Bayern 2 und FM4 richtig, aber das erstere kann man auf UKW dank Gleichkanalbelegungen unter normalen Bedingungen gar nicht mehr hören, FM4 nur gestört dank Gleichkanalbelegung. Das UKW-Band wird sicher nicht so schnell andersweitig vergeben, solange die Nachbarländer weiter auf UKW funken. Kein Nachbarland wird so schnell von UKW-Radio weggehen wie die Schweiz.
Wir werden z.B. im Glarnerland und im Zürcher Oberland und am Zürichsee wieder Sender aus hunderten Kilometer Entfernung aus unseren Nachbarländern empfangen können, das wird sehr angenehm so - die Schweizer Sender sind dann komplett auf DAB zu finden.

dxbern

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von dxbern » Do 24. Mai 2018, 23:52

DigiMig: UKW-Abschaltung in der Schweiz schon in 2021!
Heute an der MBT Konferenz in Kroatien von Hr. René Wehrlin (Bakom) angekündigt:
https://youtu.be/GmlnOMeU36s?t=11934

lindau42

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von lindau42 » Fr 25. Mai 2018, 05:38

Bayern2 sollte in der DeutschSchweiz gut auf DAB gehen. Der Pfänder hat eine gute Reichweite.FM4 wird so schnell nicht auf DAB wechseln ... der ORF sperrt sich noch

dxbruelhart

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von dxbruelhart » Fr 25. Mai 2018, 06:59

Die Digimig hat also beschlossen, 2021 ist das Ziel der kompletten UKW-Abschaltung. Das muss noch offiziell bestätigt werden; 2021 ist aber das Ziel der Radiostationen. Danke für den Hinweis dieser Konferenz.
BR2 kann leider nicht gut bzw. gar nicht per DAB empfangen werden, zumindest gilt dies für die Regionen Glarnerland, Linthebene, Zürichsee und Stadt Zürich. Der Pfänder ist wohl wirklich ein sehr guter Standort, aber das Signal auf 11D scheint einen Downtilt zu haben, welcher die Reichweite in der Schweiz begrenzt.

Stefan Heimers

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von Stefan Heimers » Di 12. Jun 2018, 09:06

dxbruelhart hat geschrieben: UKW klingt dank der Vielfachbelegung der einzelnen Frequenzen noch viel schlechter als ein 24 kbps-DAB Programm (so wurde Rundfunk eine zeitlang gesendet im 9D Digris Mux) - also besser als UKW tönt so eigentlich jedes DAB-Programm.
Definitiv nein. Geh mal zu Dave und höre UKW mit der drehbaren Richtantenne und dem Revox-Tuner. Da kann DAB unter 128kBit niemals mithalten.

dxbruelhart

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von dxbruelhart » Di 12. Jun 2018, 09:13

Stefan Heimers hat geschrieben:
dxbruelhart hat geschrieben: UKW klingt dank der Vielfachbelegung der einzelnen Frequenzen noch viel schlechter als ein 24 kbps-DAB Programm (so wurde Rundfunk eine zeitlang gesendet im 9D Digris Mux) - also besser als UKW tönt so eigentlich jedes DAB-Programm.
Definitiv nein. Geh mal zu Dave und höre UKW mit der drehbaren Richtantenne und dem Revox-Tuner. Da kann DAB unter 128kBit niemals mithalten.
In und um Uster sieht es auf UKW aber sehr übel aus - ja vielleicht mit einer sehr scharf bündelnden Yagi kann man das auf UKW verbesseren, aber Stereo mit einem sehr guten portablen Radio oder im Autoradio kann man in Uster praktisch nur noch auf SRG-Frequenzen und auf 98.90 geniessem - aufgrund der Vielfachbelegung der Frequenzen. In Netstal sieht es etwas besser aus, aber auch da gewinnt DAB haushoch, wenn es denn um Stereo-Empfang geht.

RADIO354

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von RADIO354 » Di 12. Jun 2018, 09:59

Ich habe mal `ne UKW Wurfantenne getarnt in meine Wohnung gehängt. Diese dann via UKW/ DAB+
Antennenweiche mit dem Bestehenden DAB+ Empfangszweig zusammengeschaltet ( Weiche befindet sich hinter den DAB+ Verstärker. )
Mit dem zu erwarteten Resultat, dass die UKW Ortssender alle Einwandfrei in Stereo hörbar sind :

SRF Radio 1 ( Ostschweiz )
SRF 2 Kultur
SRF 3
Radio FM 1
Radio L ( iechtenstein )
Rete Uno
Ö1
Radio Vorarlberg
Ö3
FM 4
Antenne Vorarlberg
Kronehit

Wie schon beschrieben, ohne Aufwand nur mir der Wurfantenne bestehend aus CU Flachband.

DJ Taifun
Beiträge: 24
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:53

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von DJ Taifun » Mi 2. Jan 2019, 23:08

Ein sehr interessanter Bericht https://www.persoenlich.com/blog/dab und https://www.sunshine.it/roger-schawinsk ... b-und-ukw/
Roger Schawinski über DAB+ und UKW :spos:
DJ Taifun

CBS
Beiträge: 50
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von CBS » Do 3. Jan 2019, 02:05

DJ Taifun hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 23:08
Ein sehr interessanter Bericht
Klingt eher nach alten Kamellen :confused:

Antworten