Wann Abschaltung UKW?

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
dxbruelhart
Beiträge: 597
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von dxbruelhart »

Jelvert hat geschrieben:
Do 27. Aug 2020, 12:56
RADIO354 hat geschrieben:
Do 27. Aug 2020, 11:38
Haben tatsächlich auch die Privaten Einstimmig " Ja " gesagt ?
Ich Denke da Speziell an Roschee.
Die Radioverbände der Privatradios hingegen haben das Thema noch nicht abschliessend behandelt. Sollten sie dem Fahrplan zustimmen, will die Branche die Öffentlichkeit nächstes Jahr informieren.
https://www.luzernerzeitung.ch/news-ser ... ld.1250962
Jürg Bachmann ist Mitglied der Kerngruppe der Digimig und er ist das Ohr und das Sprachrohr aller kommerziellen Privatradios. Somit ist die Zustimmung der Privaten wohl nur noch eine Formsache.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

kalu
Beiträge: 116
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:54

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von kalu »

Eine Umkoordinierung der UKW Frequenzen nach Deutschland oder Österreich macht doch keinen Sinn. In Bayern laufen die UKW Lizenzen in spätestens 6 Jahren aus ... und ob die verlängert werden ist unsicher. Bayern ist komplett mit DAB abgedeckt.
Österreich hat gerade die erste Kette mit DAB bekommen. Regionale Ketten sind geplant ... und der ORF will ohnehin seine alten UKW Funzeln weiter verwenden die schon jedes Tal abdecken.

RadioZombieCH
Beiträge: 358
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: Breite, Schaffhausen, JN47HR 471 m.ü.M
Kontaktdaten:

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von RadioZombieCH »

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Piraten liebend gerne die Frequenzen übernehmen würden bzw. werden. :D
QTH: Breite, Schaffhausen, Schweiz JN47HR 471 m.ü.M
Empfänger:
Opel Blaupunkt CD30MP3 (Autoradio)
NooElec NESDR Mini 2+ (R820T2)


Spy Server: sdr://spy.rzch.cf:5556
RZCH im World Wide Web
YouTube

dxbruelhart
Beiträge: 597
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von dxbruelhart »

Das Bakom hat vor ein paar Jahren am SwissRadioDay gesagt, dass sie nur etwas radiomässiges auf das Band lassen wollen.
Dieser Vorschlag wurde auch schon im Beisein eines Bakom-Mitarbeiters diskutiert: Es sollten kleine lokale UKW-Sender, mit maximal 1 Watt für ein Dorf oder einen Stadtteil, senden können, innerhalb der Gesetzgebung der Schweiz und mit einer Frequenzzuweisung des Bakom - das wäre wohl ein guter Vorschlag.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

dxbruelhart
Beiträge: 597
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von dxbruelhart »

Eine halb-offene Frage ist noch, ob die nicht-kommerziellen Radios auch mit der UKW-Abschaltung bis im Januar 2023 einverstanden sind. Da sie sich alle bei Digris eingefunden haben, werden sie sich wohl aber schon auch gut überzeugen lassen, sich von UKW zu trennen, besonders wenn die Digris endlich die Gleichkanal-Blockierungen überwinden kann.
Und nochmals den Bogen zurück zur SRG: Wenn die SRG die DRS-SRF1 Programme weiterhin so schlecht dastehen lässt, schneiden sie sich selbst ziemlich massiv ins eigene Fleisch. Daher ist eine Lösung mit zwei landesweiten Ensembles oder mit dynamischen variablen Bandbreiten à la 90elf so oder so nötig, um die Hörer behalten zu können nach der UKW Abschaltung.
Zuletzt geändert von dxbruelhart am Do 27. Aug 2020, 17:56, insgesamt 1-mal geändert.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

102.1
Beiträge: 1040
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von 102.1 »

dxbruelhart hat geschrieben:
Do 27. Aug 2020, 17:33
Das Bakom hat vor ein paar Jahren am SwissRadioDay gesagt, dass sie nur etwas radiomässiges auf das Band lassen wollen.
Dieser Vorschlag wurde auch schon im Beisein eines Bakom-Mitarbeiters diskutiert: Es sollten kleine lokale UKW-Sender, mit maximal 1 Watt für ein Dorf oder einen Stadtteil, senden können, innerhalb der Gesetzgebung der Schweiz und mit einer Frequenzzuweisung des Bakom - das wäre wohl ein guter Vorschlag.
Ich denke, dies klingt recht plausibel. In Norwegen ist dies ja ähnlich denke ich.

Chris_BLN
Beiträge: 1082
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von Chris_BLN »

dxbruelhart hat geschrieben:
Do 27. Aug 2020, 17:50
Wenn die SRG die DRS-SRF1 Programme weiterhin so schlecht dastehen lässt, schneiden sie sich selbst ziemlich massiv ins eigene Fleisch.
Wieso nur SRF 1? Alles unterhalb 128 kbps brutto LC-AAC ist klanglich schlechter als UKW bei gutem Empfang. Damit zu argumentieren, dass in der Schweizer Topographie guter UKW-Empfang" ohnehin eher selten war, empfände ich als schäbig. Wer jetzt (z.B. stationär) via UKW gut empfängt, kann sich mit Schweizer DAB+ nur verschlechtern.

uhf
Beiträge: 258
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von uhf »

Wie sieht es eigentlich mit den ganzen TMC Diensten über UKW aus ? Ist das mit der UKW Abschaltung dann auch tot und die ganzen TMC basierten Navis kriegen keine Staunachrichten mehr ?

Bei Wikipedia steht bzgl. TMC dazu:

In der Schweiz werden die Verkehrsinformationen von der Verkehrsinformationszentrale Viasuisse bereitgestellt. Das TMC-Signal wird in der gesamten Schweiz von SRG SSR idée suisse über die Sender der ersten und dritten UKW-Senderkette ausgestrahlt. Für die LT ist das Bundesamt für Strassen verantwortlich. Seit April 2016 ist die Version 6.5 in Benutzung.

In den deutschsprechenden Regionen:
Radio SRF 1 (deutsch)
Radio SRF 3 (deutsch)
La Première (französisch)
Rete Uno (Italienisch) teilweise

In französischsprechenden Regionen:
La Première (französisch)
Couleur 3 (französisch)
Radio SRF 1 (deutsch)
Rete Uno (italienisch) teilweise

In italienischsprechenden Regionen:
Rete Uno (italienisch)
Rete Tre (italienisch)
Radio SRF 1 (Deutsch)
La Première (französisch)

Chris_BLN
Beiträge: 1082
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von Chris_BLN »

Navis, die über UKW/RDS das TMC beziehen, sind ohne UKW natürlich abgeklemmt von den aktuellen Informationen.

Via DAB+ ist eine erweiterte Funktionalität TPEG möglich. Über Mobilfunk gehts auch. Reine UKW-Navis sind dann raus.

Japhi
Beiträge: 658
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: 45529 Hattingen

Re: Wann Abschaltung UKW?

Beitrag von Japhi »

Und wie immer: Warum lässt man nicht ein Programm mit Verkehrsfunk analog weiterlaufen, meinetwegen nur über Grundnetzsender? Auf der Mittelwelle lief auch ein Programm zusätzlich zu UKW. So hätte man eine Grund/Katastrophenversorgung für alle sichergestellt und könnte über diese eine Kette auch TMC anbieten.
QTH: Hattingen-Rauendahl (NRW)
Dacia MediaNav, Degen DE1103 (82/56), Sony XDR-S3HD, Albrecht DR70, Sangean DPR64

Antworten