Empfangsübersicht DAB aktuell

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
DABit

Re: Empfangsübersicht DAB aktuell

Beitrag von DABit » Do 1. Feb 2018, 05:41

Ja, Kerbfilter sind eine feine Sache, vor allem, wenn die Qualität stimmt. Das scheint ja hier der Fall zu sein.

Bitte bedenke nun aber, dass bei Kofferradios dieses Filter fehlt und sie nicht mehr mit früher gemessenen Geräten verglichen werden können! Bei diesen wird nun der Eingangskreis immer noch zu gemüllt. Im Idealfall müsstest Du von den gemessenen nun wieder ein paar testen, um eine neue Datengrundlage auf zubauen. Anders herum schneiden neu getestete Geräte viel schlechter ab, und die Leser wollen nur noch von den "guten, alten Geräten" kaufen!

Ich wittere einen neuen Geschäftszweig. Notchfilter für Kofferradios, hihihi. Müsste sich aber noch stark miniaturisieren lassen! Sonst gibts plötzlich "Topfkreise" mit integriertem Radio.

Viel Spass mit dem Teil, ich bin neugierig auf Deinen ausführlichen Bericht!

Liebe Grüsse
Res

DABit

Re: Empfangsübersicht DAB aktuell

Beitrag von DABit » Sa 3. Feb 2018, 15:34

@ DAB-Swiss

Dankeschön für Deinen ausführlichen Bericht über den Kanal 12C Sperrfilter auf Deiner Homepage! Es ist ja immer wieder erstaunlich, was so ein Filter bewirken kann.
Wenn ich Dich richtig verstehe, zündest Du nun mit Deinen 3 Antennen direkt auf das Niederhorn mit seinen 15kW Sendeleistung? Wahnsinn, was das Teil "schluckt"!

Vermutlich ist ja nun Dein ehemals defekter Wittenberg Verstärker auch wieder in Ordnung, hihihi!

Bei mir kommen vom Jäissberg Audiofetzen an. Haben wir leichtes Tropo, oder sind sie in Neuchâtel am "schrauben"?

world-in-union

Re: Empfangsübersicht DAB aktuell

Beitrag von world-in-union » Do 28. Jun 2018, 23:35

Könnte es sein, dass es Synchronisationsprobleme zwischen dem Bantiger und dem Niederhorn gibt? Wenn ich von Bern nach Thun fahre (und das mache ich des öfteren), dann merke ich, dass das Signal auf der Höhe Muri-Belp einbricht und verschwindet und mein Autoradio automatisch von D01 auf F01 umschaltet, wenn ich z.B. SRF 1 höre. Erst zwischen Rubigen und Kiesen erhalte ich wieder ein sauberes Signal von D01. (Entschuldigung, aber ich kann mit den Kanalbezeichnungen nichts anfangen, weil mein Radio diese nicht anzeigt).

DAB-Swiss

Re: Empfangsübersicht DAB aktuell

Beitrag von DAB-Swiss » Fr 29. Jun 2018, 07:19

Das ist ein Problem, welches ich bei mir im Berner Oberland seit vielen Monaten feststelle und irgendwie nicht definieren kann. Oftmals schaltet hier D01 scheinbar grundlos auf den viel schwächeren F01. Dann führt das immer wieder zu Aussetzern. Generell stelle ich fest, dass bei DAB+ vom Autoradio oder auch vom Yamaha T-D500 der schwächere Kanal gewählt wird, statt der stärkere. :-(

Beobachtet Ihr dies bei Euch auch?

CBS

Re: Empfangsübersicht DAB aktuell

Beitrag von CBS » Fr 29. Jun 2018, 08:07

DAB-Swiss hat geschrieben: Das ist ein Problem, welches ich bei mir im Berner Oberland seit vielen Monaten feststelle und irgendwie nicht definieren kann. Oftmals schaltet hier D01 scheinbar grundlos auf den viel schwächeren F01. Dann führt das immer wieder zu Aussetzern. Generell stelle ich fest, dass bei DAB+ vom Autoradio oder auch vom Yamaha T-D500 der schwächere Kanal gewählt wird, statt der stärkere. :-(

Beobachtet Ihr dies bei Euch auch?
Von meinen Erfahrungen mit dem EZiDAB folgendes: Ich höre auf meiner Pendlerstrecke (Deutschland B3) gerne Nachrichtensender, DLF, SRF News oder SWR Aktuell.

Wenn ich im Empfangsbereich des 12C und 12A bin und SRF News einschalte, so lande ich so gut wie immer auf dem 12A (F01). Dieser ist vor allem nach dem Schliengener Berg schwächer als 12C (D01), da oftmals durch Berge/Hügel abgeschirmt. trotzdem verharrt das EZiDAB auf dem 12A mit Aussetzern, bis der Empfang fast ganz weg ist und schaltet erst dann auf 12C.

Ähnlich auch bei SWR Aktuell. Schalte ich ihn auf dem Weg über den Schliengener Berg mit freier Sicht nach Norden ein, lande ich bei dem Sender meist im BaWü-Nord oder manchmal RLP Ensemble. Erst nach vielen Aussetzern schalotet das EZiDAB dann auf den starken 8D.

Auch beim Schwarzwaldradio sucht es sich gerne den schwächeren 11B statt 5C aus, es hat also nichts mit der Frequenz/Kanalhöhe zu tun. Welches Kriterium hier für das Umschalten, bzw. Ensembleauswahl für ein gleiches Programm gilt, würde mich auch interessieren. Ich habe allerdings noch nicht bewusst erlebt, dass vom stärkeren auf den schwächeren Kanal gewechselt wurde.

dxbruelhart

Re: Empfangsübersicht DAB aktuell

Beitrag von dxbruelhart » Fr 29. Jun 2018, 11:16

Der Hühnerberg sendet neu auch das Augsburger Ensemble 9C - und das ist hier auch sichtbar, mit dem Soundmaster und der Teleskopantenne kann ich das Ensemble einlesen, für Audio braucht es die Yagi und den Heimann-Verstärker. Ich suche aber nach weiteren Punkten, ich denke, ich finde auch so einen Punkt, an dem ich dieses Ensemble auch mit der Teleskopantenne hörbar machen kann.
@ RADIO354: Kommt der 9C auch bei Dir an?

RADIO354

Re: Empfangsübersicht DAB aktuell

Beitrag von RADIO354 » Fr 29. Jun 2018, 15:30

@ dxbruelhart,

Hallo Christian,
Momentan habe Ich auf dem 9 C noch kein Signal bemerkt. Eventuell zieht der Nahe 9 B den
Empfang etwas `runter. Normalerweise sollte der 9 C vom Hühnerberg zumindest Zeitweise laufen.

Ich habe gerade mal den 9 C mit dem 9 D verglichen. Der 9 D ist mit 4/ 16 Empfangsbalken am RA
319 mit Hilfe der Aussenantenne zu empfangen, während am 9 C nur Sporadisch 1 Bälkchen aufleuchtet.
Gerade Scatterte der 9 C mal auf 4/ 16 Balken der Anzeige hoch. Bei Tropo sollte Ich das Signal
schon haben. Unter Normalen Ausbreitungsbedingungen Tagsüber wird das nichts.

RADIO354

Re: Empfangsübersicht DAB aktuell

Beitrag von RADIO354 » So 1. Jul 2018, 10:32

Hallo Zusammen,

Gestern Abend habe Ich mich nochmal mit dem Empfang des K 9 C und K 9 D befasst.
Am Abend begannen die Bedingungen etwas Angehoben zu werden. Da sah es dann so aus wie
man auf den Bildern sehen Kann :

[attachment 11162 P1020181.JPG]

[attachment 11163 P1020179.JPG]

Danach wurde der Empfang auf dem 9 C noch etwas besser und der Mux ward eingelesen. In
Erwartung Starker Morgentropo Heute, welche Allerdings ausblieb, verzichtete Ich auf ein Foto.
Somit habe Ich die Programme aus Augsburg nun in der Stationaliste :

[attachment 11164 P1020182.JPG]

Allerdings wieder Ohne Signalpegel. Zwar habe Ich für den 9 B einen Saugkreis mit 40 dB im
Empfangsweg, allerdings zwischen TGN VV und Wittenberg DAB+ Verstärker.
Mit Dieser Konfiguration läuft es auf dem 11 B ( DRS BW ) zum Beispiel am besten.

RADIO354

Re: Empfangsübersicht DAB aktuell

Beitrag von RADIO354 » Mo 2. Jul 2018, 18:18

Heute gab es dann doch mal Morgentropo.
Der 9 C aus Augsburg/ vom Hühnerberg war ausreichend empfangbar :

[attachment 11175 P1020186.JPG]
[attachment 11176 P1020190.JPG]

Das Signal war gleichauf mit dem 8 C Mittelfranken vom Büttelberg.
Der 9 D aus Aalen war Wesentlich Stärker 12/ 16 Balken der Empfangsanzeige. Die Nähe zum
Starken 9 B der nur 5000 Meter entfernt von Hier mit 1 KW sendet macht sich schon Stark bemerkbar.
Zumal meine Geräte der 1. Generation von DAB+ Geräten entstammen ( bis zu 8 Jahre alt ) und
Nachbarkanaltrennung nicht so gut beherrschen.

Stefan Heimers

Re: Empfangsübersicht DAB aktuell

Beitrag von Stefan Heimers » Mo 2. Jul 2018, 18:53

DAB-Swiss hat geschrieben: Das ist ein Problem, welches ich bei mir im Berner Oberland seit vielen Monaten feststelle und irgendwie nicht definieren kann. Oftmals schaltet hier D01 scheinbar grundlos auf den viel schwächeren F01. Dann führt das immer wieder zu Aussetzern. Generell stelle ich fest, dass bei DAB+ vom Autoradio oder auch vom Yamaha T-D500 der schwächere Kanal gewählt wird, statt der stärkere. :-(

Beobachtet Ihr dies bei Euch auch?
Wollen wir mal die unangenehme Wahrheit aussprechen: Ich habe bisher noch kein DAB Radio gesehen, das zuverlässig den stärkeren von zwei Multiplexen auswählt. (Ich habe nur Portabelgeräte, mit Autoradios habe ich keine Erfahrung)

Die Auswahl geschieht wohl nach anderen Kriterien. Der RA-318 bleibt fix auf einem Kanal, bis der überhaupt nicht mehr geht. Geht er miserabel, bleibt er trotzdem fix. Fällt ein gut empfangener Mux aus (z.B. im Tunnel) versucht er wohl abwechselnd beide Kanäle, und es ist dann Zufall, welchen er nach dem Ausfall als ersten findet und auf dem er dann wieder bleibt.

2-0-8

Re: Empfangsübersicht DAB aktuell

Beitrag von 2-0-8 » Di 3. Jul 2018, 10:03

DAB-Swiss hat geschrieben: Das ist ein Problem, welches ich bei mir im Berner Oberland seit vielen Monaten feststelle und irgendwie nicht definieren kann. Oftmals schaltet hier D01 scheinbar grundlos auf den viel schwächeren F01. Dann führt das immer wieder zu Aussetzern. Generell stelle ich fest, dass bei DAB+ vom Autoradio oder auch vom Yamaha T-D500 der schwächere Kanal gewählt wird, statt der stärkere. :-(

Beobachtet Ihr dies bei Euch auch?
Einer der Gründe für den Austausch meiner Sony-Heimanlage bei erstbester Gelegenheit war, dass beim Suchlauf immer die Programme vom schwachen 12A/F01 statt vom superstarken 12C/D01 kamen. Das Ding hat beim Suchlauf einfach die Programme aus dem erstbesten MUX genommen. Ich habe dann immer die Aussenantenne ab- und eine Behelfsantenne angeklemmt. Nach einiger Zeit hat der Empfänger auf 12C umgeschaltet und ich habe die Sender abgespeichert. Sehr mühsam.
Mit neueren Empfängern habe ich dieses Verhalten nicht beobachten können. Und auch an willkürliches Umschalten kann ich mich nicht erinnern.

Heinzel

Re: Empfangsübersicht DAB aktuell

Beitrag von Heinzel » Di 3. Jul 2018, 13:02

DAB-Swiss hat geschrieben: Das ist ein Problem, welches ich bei mir im Berner Oberland seit vielen Monaten feststelle und irgendwie nicht definieren kann. Oftmals schaltet hier D01 scheinbar grundlos auf den viel schwächeren F01. Dann führt das immer wieder zu Aussetzern. Generell stelle ich fest, dass bei DAB+ vom Autoradio oder auch vom Yamaha T-D500 der schwächere Kanal gewählt wird, statt der stärkere. :-(

Beobachtet Ihr dies bei Euch auch?

Dieses Problem tritt bei mir hier in der Westschweiz (Region Nyon) bei meinem Autoradio auch auf allerdings umgekehrt. Obwohl der Sender "La Dôle" immer in Sichtweite ist, wählt er meistens den MUX 12C/D01, dann gibt es immer wieder Aussetzer aber es wird nicht auf 12A/F01 umgeschaltet. Ein Druck auf die Preset-Taste hilft meistens, oder auch umschalten auf Suisse Classique (nur auf MUX 12A/F01) und wieder zurück auf SRF 1.
Ich habe dieses Problem schon vor einiger Zeit bemerkt und auch in der Garage nachgefragt ob es vielleicht ein Update fürs DAB Radio gäbe, was allerdings verneint wurde.
Frage: Gibt es dieses Problem bei den SMC MUXs nicht auch mit den Swiss Classic/Jazz Programmen? Kann ich hier nicht testen. Empfange nur 8B SMC D03 BE-FR.

Wie wäre es, wenn die SRG SSR mit zwei MUXs die ganze Schweiz mit allen ihren Programmen abdecken würde, oder ist das nicht möglich (Synchronisation)? So könnte auch mit höheren Bit-Raten gesendet werden.

Gruss aus der Romandie
Heinz

RADIO354

Re: Empfangsübersicht DAB aktuell

Beitrag von RADIO354 » Di 3. Jul 2018, 22:33

Bitte die Probleme unbedingt der SRF melden.
Ich habe ein Ähnlich geartetes Problem vor Einigen Jahren mal der SMC gemeldet. Die SMC hatte
das dann mal Nachgestellt und verifiziert.
Möglicherweise werden wegen Dieser Problematik die Regionaljournale alle auf dem 12 C gesendet
um Überlappungsgebiete ein und Desselben Programmes über Verschieden Starke Kanäle zu
vermeiden. ( Ist aber nur eine Persönliche Vermutung von mir ).

dxbruelhart

Re: Empfangsübersicht DAB aktuell

Beitrag von dxbruelhart » Fr 6. Jul 2018, 06:16

Jetzt reicht es in einer genauen Antennenstellung beim 9C vom Hühnerberg hier im Hause auch mit der Teleskopantenne für Audio - der Hühnerberg ist wirklich ein zuverlässiger Versorger für das mittlere Glarnerland. Es gab wohl auch noch Feinabstimmungen in der Synchronisation im Netz 9C.
Aktuell herrscht kein Tropo hier.
Wer sieht oder hört sonst auch noch etwas vom 9C ausser mir und RADIO354?

RADIO354

Re: Empfangsübersicht DAB aktuell

Beitrag von RADIO354 » Di 31. Jul 2018, 16:10

Sodele,

Nun wurde das " Südnetz " vom SWR BW weiter aufgetrennt.
Der Standort Pfänder wurde auf den 8 A umgeschaltet. An meinem Heimat QTH sind nun der 8 A
und der 8 D mit Vollanschlag an der Stationären Anlage zu empfangen.
Portabel in- und Outdoor ist der 8 D nun nicht mehr Normalverbrauchertauglich zu empfangen.
Etwas schwächer als früher der 12 B vom Altnetz BW.
Eventuell stört der Starke 9 B Ortsender den 8 D Empfang hier zusätzlich.
Hier ein Bericht zur Umstellung meiner Empfänger auf den 8 A

Antworten