UKW in der Ostschweiz

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
Antworten
RADIO354

UKW in der Ostschweiz

Beitrag von RADIO354 » So 11. Sep 2011, 20:51

Hallo Radiofreunde,

Ich habe Heute mal Empfangstests auf UKW durchgeführt.
Das Primärziel, den Sender Waldburg auf 91,2 Mhz in Rauschfreiem Stereo zu empfangen
wurde ohne Probleme erreicht. Als Equipment dient eine 3 Element UKW Antenne und das
Empfangsgerät ist der UKW Tuner meiner Alten Sorroundanlage.
Dieser ist leider nicht sehr trennscharf bringt aber das Gewünschte SWR 4 Bodenseeradio in
die Stube. Es stellte sich heraus, das der Empfang per Reflektion Zustande kommt.
Die Antenne steht nun in Richtung Feldkirch ( A ).

Da die Cablecom auf UKW die Programme OE 3 und FM 4 sowie Antenne Voarlberg, Radio Proton
und Kronehit hier nicht auskabelt habe Ich diese Jetzt zusätzlich auch terrestrisch auf einer
Stereoanlage. Radio Liechtenstein kommt auch noch hinzu.

Mit Leichten Störungen bzw. in Mono gehen weiterhin die UKW vom Witthoh
sowie Donau 3 FM aus Ulm auf 105,9 Mhz und Antenne 1 vom Raichberg auf 103,4 Mhz.
Die 103,7 Mhz mit Radio 7 aus Aalen kommt seltsamerweise am Besten wenn die Antenne
auf die " Drei Schwestern " ( Mein Hausreflektor in FL ) gerichtet wird. Kam sogar mit RDS durch.
Aus Bayern war nichts zu machen. Das trennt der Empfänger nicht. Die Sender aus BY sind
im 100 khz Abstand mit Ortssendern hier etwas im Nachteil.
Direktes Ausrichten der Antenne auf Waldburg / Witthoh führt zur Deutlichen Empfangsabschwächung.
MfG Det.

dxbruelhart

Re: UKW in der Ostschweiz

Beitrag von dxbruelhart » So 11. Sep 2011, 23:12

Das sind interessante Beobachtungen; schade dass aus Bayern weder Grünten, Lindau oder Hühnerberg gehen.

RADIO354

Re: UKW in der Ostschweiz

Beitrag von RADIO354 » Fr 7. Apr 2017, 10:53

Hallo Zusammen,

Der UKW Sender Vilters, 97,9 Mhz für FM1 mit 100 Watt ERP ist schon seit mindestens 1 Woche
Ausser Betrieb. Bei der Frequenzsuche im Internet auf FM1 wird Diese Frequenz allerdings noch gelistet.
Es handelt sich wohl nicht um eine Dauerhafte Abschaltung.
Die 103,4 Mhz vom Gleichen Standort für Radio L war in der Vergangenheit auch immer mal aus.

lindau42

Re: UKW in der Ostschweiz

Beitrag von lindau42 » Fr 7. Apr 2017, 11:53

dxbruelhart hat geschrieben: Das sind interessante Beobachtungen; schade dass aus Bayern weder Grünten, Lindau oder Hühnerberg gehen.
Die Programme aus Bayern kommen ja über DAB+ sehr gut an und sollte vom Pfänder nun kein Problem sein. Antenne 1 auf 103,4 ist sicher der Sender mit der meisten Power. Der kommt in Lindau und Umgebung recht gut an, obwohl viele Störer neben der Frequenz sitzen.

RADIO354

Re: UKW in der Ostschweiz

Beitrag von RADIO354 » Fr 7. Apr 2017, 23:19

Da die 3 Elementantenne sehr viel Platz auf dem Balkon brauchte habe Ich stattdessen einen Gestreckten Dipol,
Dezent Indoor in einer Nische oberhalb der Wohnzimmerfenster, als UKW Antenne
in Gebrauch. Das funktioniert ganz gut.
Es mangelt eher an Trennschärfe bei dem Angeschlossenen Empfangsgerät. Wobei Bayern 2 aus
Lindau auf 92,00 Mhz noch ganz Brauchbar in Mono daherkommt. Wird aber schon vom 200 Khz
Höher sendenden Rete Uno " angekratzt " . Bei der 94,00 Mhz Bayern 3 aus Lindau ist kaum Empfang
möglich. Rete Uno auf der 94,1 Mhz ist für den Empfänger zu Stark um es Genügend zu trennen.
Die 95,8 Mhz von Grünten mit Bayern 3 wird von der 95,8 Mhz Rete Uno von der Valzeina geplättet.
Die Raichberger UKW 94,3 Mhz mit SWR 3 geht auch sehr gut. O = 4 in Mono.
Der Kommt aus 127 Km Plus 20 Km Reflexionsweg Hier aus der Entgegengesetzten Richtung an.
Deswegen wohl auch nicht in Stereo.

RADIO354

Re: UKW in der Ostschweiz

Beitrag von RADIO354 » Sa 8. Apr 2017, 10:48

Für den Fernempfang habe Ich den DE 1103, modifiziert mit 2 x 80 khz Filtern. Da geht schon Einiges.
Ich habe per Adapterstecker ein Stück Kupferkabel ( für Lautsprecher ) an die Antennenbuchse des
Degen angeschlossen. Das ist ca. 1,5 m lang und hängt Dezent an der Wand.
Damit bin Ich sehr zufrieden.
Die Besten Empfänge liefert mit der DE 1103 Draussen auf dem Balkon mit der Teleskopantenne.
Da gehen selbstverständlich auch die Frequenzen vom Grünten.
Soweit nicht Direkt mit einem Ortssender belegt. Selbiges gilt für Lindau, Hornisgrinde Raichberg Feldberg im Schwarzwald,
den Witthoh um die Wichtigsten zu nennen..

RADIO354
Beiträge: 366
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: UKW in der Ostschweiz

Beitrag von RADIO354 » So 14. Jul 2019, 11:41

Hallo Zusammen,

Nach Mehrmonatiger Abstinenz im Äther ist die 97,9 Mhz ( Vilters ) mit FM 1 wieder on Air.
Dafür ist nun die 100,2 Mhz ( Nendeln ) mit Radio L Defekt oder Offair. Das Programm von Radio L ist noch ganz Schwach zu hören. Entweder vom Standort
Nendeln ohne Endstufe oder Reflexion an den Bergen des Signales aus St. Margrethen, ebenfalls auf der 100,2 Mhz.
Das ist nun auch schon ein Paar Monate so.
Der Sender in Nendeln war zuvor schon mindestens 1/2 Jahr Aus. Dazwischen für einige Zeit on Air.

DJ Taifun
Beiträge: 65
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:53

Re: UKW in der Ostschweiz

Beitrag von DJ Taifun » So 14. Jul 2019, 22:17

WIe es aussieht gab es mit der Radio L 100,2 einen Standort Wechsel oder wie nennt sich das noch, wurde gezügelt :confused:
Gucks Du hier https://www.radio.li/nachhoeren/frequenzen
DIe 100,2 scheint nun für das nördliche Rheintal gedacht zu sein :gruebel:
DJ Taifun

dxbruelhart
Beiträge: 286
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: UKW in der Ostschweiz

Beitrag von dxbruelhart » Mo 15. Jul 2019, 08:43

Also wurde wohl der Sender Nendeln-Mauerröfe regulär abgeschaltet, da er auf der Webseite nicht mehr erscheint.
Es verbleibt auf 100.20 der Standort St. Margrethen-Industriestrasse normal in Betrieb.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

Antworten