Neuerungen im Sendernetz von Radio Rottu

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
Antworten
dxbruelhart

Neuerungen im Sendernetz von Radio Rottu

Beitrag von dxbruelhart »

Radio Rottu kann bzw. wird gemäss der aktuellen Funkkonzession 2 neue Sender in Betrieb nehmen:
- 91,80 Eggerberg-Finnu 46 18 48 N 7 35 53 E - 1371m, Antenne 13m, 100 W vertikal, gerichtet gen 90°-290°.

- 95,00 Saas-Fee Hannig 46 06 54 N 7 55 00 E - 2332m, Antenne 25m, 100 W vertikal, gerichtet gen 40°-250°. Dies ist bereits der zweite Standort von R. Rottu in Saas-Fee...

Diese beiden Senderstandorte sind wahrscheinlich im Moment noch nicht in Betrieb, werden aber wohl noch im Dezember eingeschaltet.

- 97,80 Zermatt-Riffelalp: Hier wird der Senderstandort etwas verschoben, und zwar zur Bahnstation Riffelberg 46 00 17 N 7 45 15 E, 2211m, Antenne 15m, 200 W vertikal gerichtet gen 260°-100°; hier kommt also zur Verschiebung des Senderstandorts noch eine Verdoppelung der Sendeleistung ERP dazu.

Zudem kann jetzt Radio Rottu zwei weitere Tunnels mit Tunnelsendern beschallen:
102,20 Oberwald Furka Realp
102,20 Oberwald Umfahrung

DJ Taifun

Re: Neuerungen im Sendernetz von Radio Rottu

Beitrag von DJ Taifun »

ah ha, angeblich sollte doch keine freien Frequenzen mehr geben....
Und jetzt wieder an Radio Rottu.
Der Hanningalp Sender versorgt das Saas Fee Talbecken inclusive Gletscherregion und teile von Saas Allmageler Tal.

DJ Taifun

Re: Neuerungen im Sendernetz von Radio Rottu

Beitrag von DJ Taifun »

Stelle gerade fest das die 91,8 und 95,0 vorher Ischers Radio gehörten und jetzt gehen diese an RRO . :kotz:
Alles irgendwie merkwürdig :confused:

dxbruelhart

Re: Neuerungen im Sendernetz von Radio Rottu

Beitrag von dxbruelhart »

Radio Rottu hat wieder einen neuen Sender in Betrieb genommen:

87.80 Varen Schattuflüe 46 19 51 N 7 37 02 E - 1238m, Antenne 28m, 300W vertikal dir. 210-270°
Dieser Standort liegt oberhalb von Leuk und versorgt somit primär die Region Leuk-Pfynwald-Sierre.

Adrian Böhlen

Re: Neuerungen im Sendernetz von Radio Rottu

Beitrag von Adrian Böhlen »

Dies ist bereits der zweite Standort von R. Rottu in Saas-Fee...
Wozu soll das denn gut sein? Der Sender auf dem Plattjen kommt ja in Saas Fee, Saas Grund etc. mit einem Hammersignal an. Schade, dass man dort jetzt auch zu funzeln beginnt. Bis jetzt war das Saastal ein Traumgebiet für Italien-DX. Wie lange wohl noch...?

Peter Schwarz

Re: Neuerungen im Sendernetz von Radio Rottu

Beitrag von Peter Schwarz »

Da wird um Teufel komm raus ein zweiter Anbieter vermieden, das sind ja fast schon nordrhein-westfälische Verhältnisse!

dxbruelhart

Re: Neuerungen im Sendernetz von Radio Rottu

Beitrag von dxbruelhart »

Jetzt hat Radio Rottu noch einen dritten Standort im Raum Saas vom Bakom zugesprochen bekommen:

100.0 (oder doch 102.0 ?) Saas-Grund Tewald 46 08 05 7 56 34 - 1905m Antenne 10.8m - 100 W vertikal, gerichtet gen 130-340°.
Auf dem Datenblatt steht 100,0 - auf dem Brief des Bakom steht aber die 102,0 - bei der 100,0 wäre es eine Gleichkanalbelegung mit Saas-Fee Plattjen. Welche Frequenz gilt da nun wirklich?

Peter Schwarz

Re: Neuerungen im Sendernetz von Radio Rottu

Beitrag von Peter Schwarz »

Ist die 100.0 nicht eine ganz alte Frequenz? Ich meine, da sendete doch früher R. Saas, ein Lokalprogramm nur für diesen Ort?

dxbruelhart

Re: Neuerungen im Sendernetz von Radio Rottu

Beitrag von dxbruelhart »

@ Peter Schwarz:
Genau, auf 100,0 funkte früher Radio Saas, heute sendet Radio Rottu auf der 100,0 v on Saas-Fee Plattjen.

DJ Taifun

Re: Neuerungen im Sendernetz von Radio Rottu

Beitrag von DJ Taifun »

Ich versteh die Welt nicht mehr.......
Unten stehende Pressemitteilung von Ischers Radio habe ich mal hier reingestellt(hab ich aus der Webseite von Ischers Radio entnommen):
4000 Unterschriften für iischers Radio
Rückblick: Anfangs Januar 2007 sammelte iischers Radio Innerhalb von 2 Wochen über 4000 Unterschriften, um eine Konzession für ein ganzjähriges UKW-Radio zu erhalten. Ende desselben Monats wurden diese Unterschriften zusammen mit zahlreichen Unterstützungsschreiben von Musikern, Künstlern, Politikern, usw. aus dem Wallis beim Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) eingereicht. Bei der Bestimmung der neuen Versorgungsgebiete für UKW-Radios entschied der Bundesrat im Juli 2007 bedauerlicherweise, iischers Radio keine Konzession (keine Frequenzen) für den Betrieb eines ganzjährigen UKW-Radios zu erteilen.

Ich frage mich wie die BAKOM plötzlich weitere QRS´s herbeizaubert. Nachdem Hannigalp nun Tewald und in Rhonetal in den letzten Jahren weitere Sender in Betrieb genommen wurden, muß Ischers Radio auf der Lizenz verzichten, oje oje. Was ist das für eine RadioPolitik die hier wieder gemacht wird.
Falls hier ein RadioRottu Techniker oder Bakom Techniker mitlesen sollte, bitte erklärt uns warum im Gebiet Saas Fee, Saas Grund, Saas Allmagell 3 !! QRG on Air sind. Da die Sender in Mono senden kann es nicht an den Stereozischeln liegen.

DJ Taifun

Re: Neuerungen im Sendernetz von Radio Rottu

Beitrag von DJ Taifun »

Am Rande bemerkt, ist schon über ein Jahr her (oje wie die Zeit vergeht). In der BAKOM UKW Liste ist die 100,0 für Tewald genannt. Von Saas Platjen sind nur noch die 3 DRS Frequenzen aufgeführt.

dxbruelhart

Re: Neuerungen im Sendernetz von Radio Rottu

Beitrag von dxbruelhart »

@ DJ Taifun:
Danke für den Hinweis! Ja, das ist es - der Sender Plattjen wurde gezügelt auf den Standort Saas-Grund Tewald, die Frequenz bleibt 100,0.

ulionken
Beiträge: 447
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: Neuerungen im Sendernetz von Radio Rottu

Beitrag von ulionken »

Radio Rottu Oberwallis sendet mit geändertem RDS-PS (gerade beobachtet auf zahlreichen UKW-Frequenzen im Oberwallis):

Bisher: __RRO___
Neu: _rro___*

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

Antworten