Änderungen bei Radio GRischa

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
roman70

Änderungen bei Radio GRischa

Beitrag von roman70 » Do 25. Okt 2007, 08:44

Hallo zusammen

Wer kann einem Neuling helfen?

Mein Autoradio lief in letzter Zeit im Raum Chur wieder auf Radio GRischa, dabei sind mir verschiedene Änderungen aufgefallen.

Die Frequenz auf 99.2 MHz Malix Brambrüesch fällt sehr viel besser und weiter ein. Die war früher vor allem Richtung Lenzerheide und Schanfigg empfangbar. Wurde die Sendeleistung erhöht oder auch die Ausrichtung geändert?

Neu empfange ich die Freuquenz 107.4 MHz. Scheint Mundaun zu sein. Seit wann sendet denn der?

Ebenfalls kürzlich entdeckt habe ich 105.0 MHz. Anscheinend steht auf dem Crap Sogn Gion in Laax ein neuer Sender. Wie lange schon?

Wo kann man eigentlich über solche Änderungen informiert werden? Radio GRischa scheint ja einiges am Aufrüsten zu sein. Immer mehr Frequenzen kommen in Stereo. Neue wie Mundaun und Laax aber anscheinend nicht.

Grüsse aus Chur

Roman

roman70

Re: Änderungen bei Radio GRischa?

Beitrag von roman70 » Do 25. Okt 2007, 08:53

Etwas habe ich auf funksender.ch schon gefunden.

Die 99.2 MHz scheinen den Standort gewechselt zu haben. War früher auf Malixeralp, Malix und scheint jetzt ab dem Polizeifunksender auf Brambrüesch, Malix zu kommen. Der hat natürlich freie Bahn über die ganze Region Chur und ist ja auch markant zu sehen. Der war bis anhin auch nicht für öffentlichen Rundfunk benutzt worden. War das bei Polizeiumsetzern nicht erlaubt?

dxbruelhart

Re: Änderungen bei Radio GRischa?

Beitrag von dxbruelhart » Do 25. Okt 2007, 09:43

Hier ist der richtige Ort, um über solche Aenderungen informiert zu werden, und zu melden. Wir beobachten täglich das UKW-Band auf Veränderungen. Hier in meiner Wohnung kann ich die neuen Sender nicht empfangen, aber ich werde in Uster noch genauer beboachten, was da ankommt; der Crap Sogn Gion sollte hier eigentlich noch ankommen. In meiner Wohnung geht auf 105,0 allerdings nur Radio 7.
Radio Grischa selbst hat keine tolle Informationspolitik, was neue Sender etc. betrifft, hier helfen effektiv (fast) nur Beobachtungen.
Radiosender auf Polizeifunkstandorten gibt es in letzter Zeit öfters; so ist auch der recht neue Standort Mollis-Wälschbüel (Zürisee und Central) im Glarnerland auf einem Polizeifunkmasten.
Also, neu sind gemäss Roman70:
99.2 MHz Malix Brambrüesch statt bisher Malix-Malixer Alp (genauere Daten noch nicht bekannt)
105,0 Crap Sogn Gion 46N 50 07 / 9E 12 57, 2211m, 500W ERP, vetikal, gerichten gen. 90°-200°
107,4 Piz Mundaun 46N 44 34 / 9E 09 37, 2062m, ERP und Abstrahlrichtung noch nicht genau bekannt


roman70

Re: Änderungen bei Radio GRischa?

Beitrag von roman70 » Do 25. Okt 2007, 11:53

Also der Sender Brambrüesch befindet sich hier:

http://maps.google.com/maps?f=q&hl=de&g ... =addr&om=1

Er ist von der ganzen Region Chur sehr gut sichtbar (im Süden).

roman70

Re: Änderungen bei Radio GRischa?

Beitrag von roman70 » Do 25. Okt 2007, 11:58

Betreffend Kommunikation neuer Frequenzen habe ich eigentlich vermutet, dass es da von öffentlicher Seite (BAKOM) offizielle Angaben gibt. Anscheinend nicht. Ich habe lediglich auf der Seite www.funksender.ch entsprechende Angaben gefunden.

roman70

Re: Änderungen bei Radio GRischa?

Beitrag von roman70 » Do 25. Okt 2007, 12:06

Die GRischa-Frequenzen im Überblick:

http://www.radiogrischa.ch/virtual/dHBs ... sPTE3.html

Mundaun scheint an Stelle Morissen zu sein (Bei Radio GRischa noch nicht so mutiert).

Für die Region Chur geben sie jetzt den Sender Brambrüesch als Versorger an.

dxbruelhart

Re: Änderungen bei Radio GRischa?

Beitrag von dxbruelhart » Do 25. Okt 2007, 12:12

So kann ich also zu Brämbrüesch folgendes festhalten:
99,2 Chur-Brambrüesch Riedboden (Polizeifunkmast) 46N 49 45 9E 30 55 1595m
Ich wünschte mir sehr, dass es vom Bakom jeweils direkt Infos auf einer Webseite zu neu eingeschalteten Sendern gäbe. Ich hole mir üblicherweise Infos von einem Kontaktmann beim Bakom via Telefon; heute konnte ich diesen Bakom-Verantwortlichen aber noch nicht erreichen. Dort kann ich jeweils genauere Infos abholen, wenn ich weiss, dass ein Sender neu in der Luft ist.

dxbruelhart

Re: Änderungen bei Radio GRischa?

Beitrag von dxbruelhart » Do 25. Okt 2007, 15:30

Ich habe jetzt die genauen Daten der drei neuen Sender:

99,2 Chur-Brambrüesch Riedboden (Polizeifunkmast) 46N 49 45 9E 30 55 1595m, ERP 100 W vertikal, dir. 255° und 95°
105.0 Crap Sogn Gion 46N 50 07 / 9E 12 57, 2211m, 200 W ERP, vetikal, gerichtet gen. 90°-200°
107,4 Piz Mundaun 46N 44 34 / 9E 09 37, 2062m, 200 W ERP, vertikal, rund

Im Gegenzug wurden die folgenden bisherigen Standorte abgeschaltet:
99.2 Malix Malixer Alp
107.4 Morissen San Carli

Hier in Uster geht nichts von diesen Frequenzen, auch nicht auf der Burg, die ansonsten gut geeignet ist für Graubünden-Empfang, das liegt aber auch daran, dass alle 3 Frequenzen von aderen Sendern belegt sind.

auvida

Re: Änderungen bei Radio GRischa?

Beitrag von auvida » Do 25. Okt 2007, 23:00

Hier noch die Medienmitteilung von Radio GRischa:
http://www.radiogrischa.ch/data/cms/Med ... echsel.pdf

roman70

Re: Änderungen bei Radio GRischa?

Beitrag von roman70 » Mo 29. Okt 2007, 15:36

In Sachen Publikmachung habe ich eben die Live-Hinweise während des Sendebetriebs vermisst. So erreicht man die Höhrerschaft IMHO am besten.

Heute habe ich solche Durchsagen eben zum ersten Male gehört. Anscheinend hat das einfach erst nach einer gewissen Einlaufzeit begonnen.

dxbruelhart

Re: Änderungen bei Radio GRischa

Beitrag von dxbruelhart » Fr 19. Aug 2011, 08:56

Jetzt hat Radio GRischa einen weiteren neuen Senderstandort konzessioniert bekommen:
89.90 Küblis Fideris-Horn 46 54 09N 9 45 43E - 1512m, Antenne 39,4m - 200W horizontal dir. 290°-100°
Dieser Standort ist jetzt wohl noch nicht in Betrieb.

dxbruelhart

Re: Änderungen bei Radio GRischa

Beitrag von dxbruelhart » Fr 28. Okt 2011, 20:31

Diese Woche hat Radio Grischa nun den Sender Küblis Fideris-Horn in Betrieb genommen; auf 89,9 wird nun das mittlere Prättigau noch besser versorgt (als bislang mit dem Gotschnagrat und Valzeina-Mittagplatte); die genauen Daten dieses Senders finden sich genau über diesem Posting.

dxbruelhart

Re: Änderungen bei Radio GRischa

Beitrag von dxbruelhart » Fr 11. Okt 2013, 09:59

Radio Grischa hat ja bereits 2004 das Engadiner Radio Engiadina (ex Piz, ex Corvatsch) übernommen, das Programm blieb aber tagsüber eigenständig. Jetzt stellt Grischa das engadiner Programm Engiadina ein bzw. schluckt dieses ganz.
Die beiden Privatsender Radio Engadina (St. Moritz) und Radio Grischa (Chur) schließen sich ab dem 01.01.2014 zu Radio Grischa zusammen.
Es wird jedoch Regionalprogramme (Graubünden-Nord/ Graubünden-Süd) geben, so dass weiterhin auch aus St. Moritz (Graubünden-Süd) gesendet wird.

dxbruelhart

Re: Änderungen bei Radio GRischa

Beitrag von dxbruelhart » Fr 11. Okt 2013, 10:01

Die Südostschweiz schreibt dazu:
http://www.suedostschweiz.ch/wirtschaft ... raubuenden

Radio Grischa für ganz Graubünden
Ab Januar sendet Radio Grischa in ganz Graubünden und im Sarganserland unter demselben Namen. Das Fensterprogramm Radio Engiadina wird unter dem Namen Radio Grischa ausgestrahlt. Für die Hörer in Südbünden ändert sich nichts. Zu den gewohnten Stunden wird aus dem Studio Samedan ein eigenständiges, regionales Programm gestaltet.

Chur. – Mit dem Zusammenschluss der Marken zu einem einzigen Sendernamen verstärkt die Südostschweiz Radio AG den Markenauftritt, reduziert Doppelspurigkeiten und erleichtert auch auswärtigen Hörern die Senderidentifizierung, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch.
Auch ab Januar wird ein eigenes Programm für das Engadin produziert und gesendet. Dazu wird zwischen 6 und 15 Uhr das Programm von Radio Grischa in zwei Teile gesplittet. Für Südbünden berichtet ein einheimisches Radioteam aus dem Studio Samedan über lokale und regionale Begebenheiten. In den kommenden Wochen wird dieses Programm weiterentwickelt und noch stärker auf die Bedürfnisse des Publikums im Süden des Kantons ausgerichtet.
Dass Radio Grischa seine Berichterstattungen aus dem Engadin intensiviert zeigen die geplanten Aktionen für das kommende Jahr. «Wir werden das Engadin mit zwei bis drei lokalen Dorfevents bereichern», verspricht Andres Hartmann, Leiter Verkauf/Marketing die geplanten Aktionen. (so)
Quelle: suedostschweiz.ch
Datum: 09.10.2013, 12:36 Uhr
Webcode: 3013992

RADIO354

Re: Änderungen bei Radio GRischa

Beitrag von RADIO354 » Fr 11. Okt 2013, 10:03

Wie mit Radio Ri Seinerzeit.
Das wurde von Radio Aktuell aus St. Gallen komplett geschluckt.
Hoffentlich bleibt für Graubünden Süd dann mehr Eigenständiges Programm als wir Hier mit
FM1 Süd ( Studio Buchs SG ) haben.

Antworten