DAB-Senderausbau

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
RadioZombieCH
Beiträge: 260
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: Schaffhausen, Felsentäli JN47HR 471 m.ü.M
Kontaktdaten:

Re: DAB-Senderausbau

Beitrag von RadioZombieCH » Mi 13. Nov 2019, 21:45

Die extreme Leistungssteigerung vom Uetliberg ist sogar hier in SH mit dem Cholfirst vor dem Gesicht spürbar.
Vorher blinkte die Uetliberg-TII 61 19 nur ab und zu mal auf, jetzt ist sie permanent zu sehen.
QTH: Schaffhausen, Felsentäli Schweiz JN47HR 471 m.ü.M
Empfänger:
Dual IR 6S
Opel Blaupunkt CD30MP3 (Autoradio)
NooElec NESDR Mini 2+ (R820T2)


Spy Server: sdr://rtlsdr-rzch.dynv6.net:5555
RadioZombieCH im World Wide Web
YouTube

ulionken
Beiträge: 257
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: DAB-Senderausbau

Beitrag von ulionken » So 15. Dez 2019, 17:50

www.broadcast.ch hat über weitere Aufschaltungen von DAB+-Sendern der SRG berichtet, die in letzter Zeit vor allem den Kanal 12A in der Westschweiz betreffen. Ich habe alles in DABLIST nachgeführt:

14.11.2019: Port Valais/Chalavornaire 1.2 kW (Leistung erhöht)
21.11.2019: Le Noirmont/Roc-Montès 0.09 kW (neu)
21.11.2019: Boncourt/Châtillon 0.09 kW (neu)
02.12.2019: Porrentruy/sur le Banne 0.54 kW (Leistung erhöht)
10.12.2019: Mont-Salève 8.9 kW (neu)
12.12.2019: Montsevelier/Champre 0.59 kW (neu)

Den zuletzt genannten Sender habe ich heute bei einer kleinen Wanderung im Jura (Welschgätterli) mit der TII 17 08 empfangen. Bei dem stürmischen Wetter heute waren wir wohl die einzigen Leute auf dem Felsgrat :D. Porrentruy (17 01) war dort oben auch zu empfangen, neben Les Ordons (1707) und Chasseral (15 13).

Im Technischen Newsletter 12/2019 habe ich noch diesen Hinweis gefunden:
In den letzten Jahren arbeitete die SRG intensiv an der Fertigstellung ihres DAB+-Netzes. In der Deutschschweiz ist das Netz nun ausgebaut. Somit ist in dieser Region die Versorgung mit DAB+ ebenbürtig oder besser als jene mit UKW.

Nur wenige deutschschweizer Orte müssen in naher Zukunft noch optimiert werden. So zum Beispiel Kleinlützel und das Weisstannental.
Dann wird sich wohl auf dem 12C abgesehen von Kleinlützel und Weisstannen nicht mehr viel tun. Ich hoffe ja noch, dass man den 12D im Engadin noch etwas besser ausbaut, etwa am Berninapass und die Seitentäler.

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

Antworten