Seite 37 von 38

Re: DAB-Senderausbau

Verfasst: So 3. Mär 2019, 15:30
von RADIO354
@ ulionken,

Hallo,

Vielen Dank für die Aktualisierungen in der Sendertabelle :spos:
Aktuell könnte man noch für die Region Ostschweiz den Geplanten Digris Mux für St. Gallen im K 09 D aufnehmen. Das hat allerdings auch noch Zeit.
Denn der ist noch nicht in der Luft.

Re: DAB-Senderausbau

Verfasst: Mi 17. Apr 2019, 20:58
von DAB-Swiss
In Ihren bestehenden Netzen schaltet die Firma SwissMediaCast (SMC) per 30. September 2019 voraussichtlich drei neue Sender auf, welche allesamt die Empfangsqualität in der Innerschweiz verbessern werden. Dies teilte uns der Netzbetreiber heute mit. :spos:

Kanal 7A (Nordschweiz)
Escholzmatt Wiggen, 500 W, vertikal
Sarnen Oberstalden, 1’000 W, vertikal
Willisau Ankenloch, 550 W, vertikal

Kanal 7D (Deutschschweiz 1)
Sarnen Oberstalden, 1’000 W, vertikal
Willisau Ankenloch, 550 W, vertikal

Re: DAB-Senderausbau

Verfasst: Sa 20. Apr 2019, 15:51
von RADIO354
Wollte SMC nicht den 7 A nach Graubünden ausdehnen ?
Da war doch was in der Richtung angedacht. Standorte wurden koordiniert. Mir fällt gerade Lenzerheide dazu ein.
:dx:

Re: DAB-Senderausbau

Verfasst: Do 19. Sep 2019, 15:36
von RADIO354
Hallo Zusammen,
Auf Dieser Seite : https://www.broadcast.ch/de/news/articl ... s-saentis/
wird die Aufschaltung eines Neuen 12 C Senders am Säntis gemeldet.
Anmerkung : Waldhaus könnte Wildhaus sein ( Schreibfehler ).
Meines Wissens wird vom Säntis doch schon der 12 C gesendet. Die Inbetriebnahme ist auf Morgen, den 20.09. angekündigt.
Bis Jetzt sind am Säntis die 3 Kanäle 7 A, nicht in Betrieb / 7 D, in Betrieb / 12 C, in Betrieb koordiniert.
Ob man da den 7 A drauftun will ?
Habe eben mal den 7 A angewählt. Kommt so wie Immer. Sollte das ab Morgen Anders sein melde Ich mich wieder.

Re: DAB-Senderausbau

Verfasst: Fr 20. Sep 2019, 21:57
von Jagsttal-DX
Bezüglich Säntis hat sich auf Kanal 12C merklich was getan. Seither konnte ich dessen TII 5122 nur bei sehr guten Bedingungen überhaupt nachweisen. Heute, bei leicht angehobenen Bedingungen, ist dieser Sender mit fast 10dB Abstand in Führung. Die Entfernung zu meinem QTH ist 227km.

Re: DAB-Senderausbau

Verfasst: Sa 21. Sep 2019, 14:23
von RADIO354
Das ist Interessant.
Man müsste mal einen Längeren Vergleichszeitraum ansetzen. Gerne auch Andere Empfänger in etwas Weiterer Entfernung vom Säntis.
Ich sitze ja auch viel zu Nahe dran und habe noch mindestens 3 Andere 12 C Standorte welche Jeder für Sich schon Portabel Indoor empfangbar ist.
Gemäss Bundesnetzdaten gibt es nämlich keine Neueren Informationen zum Säntis.
Der K4 Eintrag ist vom 18.06.2018 und der K5 Eintrag ( Betriebsdaten, bestätigt ) vom 28.05.2019.

Re: DAB-Senderausbau

Verfasst: Mo 23. Sep 2019, 16:06
von RADIO354
Sodele,

Die Meldung zur Inbetriebnahme des 12 C am Säntis wurde geändert : Sendestandort ist nun Wildhaus Säntis, so wie von mir vermutet.
Da der Kanal 12 C geblieben ist und ich auch keine Änderung auf dem 7 A bemerken konnte wurde eventuell der 12 C Sender erneuert.

https://www.broadcast.ch/de/news/articl ... s-saentis/

Re: DAB-Senderausbau

Verfasst: Sa 28. Sep 2019, 10:19
von joachim m.
RADIO354 hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 16:06
Sodele,

Die Meldung zur Inbetriebnahme des 12 C am Säntis wurde geändert : Sendestandort ist nun Wildhaus Säntis, so wie von mir vermutet.
Da der Kanal 12 C geblieben ist und ich auch keine Änderung auf dem 7 A bemerken konnte wurde eventuell der 12 C Sender erneuert.

https://www.broadcast.ch/de/news/articl ... s-saentis/
Bei den auf der Senderkarte des Bakom verfügbaren Daten wird beim Säntis nun eine Gesamtsendeleistung von 371 kW angegeben. Das würde nun bedeuten: 5x UKW = 300 kW, DAB+ 7D 28 kW. Der Rest für DAB+ 12C, also satte 43 kW.

Re: DAB-Senderausbau

Verfasst: Sa 28. Sep 2019, 10:59
von RADIO354
In der Aufstellung vom Juli : https://www.bakom.admin.ch/bakom/de/hom ... dfunk.html ( etwas `runterscrollen )
Werden für Wildhaus Säntis noch 42 dBW = 15,848 KW genannt. Diese verlinkte Aufstellung wird in Abständen vom BAKOM aktualisiert.
Die Errechneten 43 KW sind schon eine recht Hohe Sendeleistung. Zu bedenken : am Säntis wird bestimmt auch Weiterhin mit Downtilt ( Sendeantenne zeigt etwas nach Unten )
gearbeitet. Gemäss Bundesnetzdaten beträgt die in das Ausland abgestrahlte ERP von Wildhaus Säntis auf dem K 12 C mit Stand 28.05.2019 nur 1,380 KW ( Status K 5 ).
Womit es für den Fernempfang eher Wenig Änderungen geben sollte.

Re: DAB-Senderausbau

Verfasst: Mi 9. Okt 2019, 10:25
von RADIO354
Hallo Zusammen,

Nachdem in der Vergangenen Zeit ( 23. September und 27. September 2019 ) Diverse Sendeanlagen für die SRF im K 12 A in Betrieb genommen/ bzw. Verändert wurden
wird für Heute die Aufnahme eines Testbetriebes vom Uetliberg via 12 C gemeldet. Eventuell wird nun mit mehr ERP als zuvor gesendet.
In den Bundesnetzdateien stehen für Zürich Uetliberg 2 Einträge drin : (1) : ERP 1,995 KW Status K 5 ( Bestätigte Betriebsdaten ). (2) ERP : 31,622 KW Status K 4. Beide
Richtstrahlung.
Quelle : https://www.broadcast.ch/de/news/articl ... uetliberg/

Re: DAB-Senderausbau

Verfasst: Do 10. Okt 2019, 17:58
von radiohead
Von einer angeblichen Leistungserhöhung 12C vom Uetliberg merke ich gar nichts. Wenn ich mit dem Zug unterwegs bin und DAB höre, dann geht 12C immer noch gleich schwach wie vorher. 7A und 7D gehen da im Vergleich deutlich besser und z.T. Aussetzerfrei. 12C geht nur mit direkter Sichtverbindung zum Uetliberg, Züriberg bzw. Brüelberg.

(Empfangsgeräte sind: Sangean DPR34 und LG Stylus2 mit DAB.)

Re: DAB-Senderausbau

Verfasst: Sa 26. Okt 2019, 17:44
von ulionken
Laut https://www.broadcast.ch/de/news/ sind wieder ein paar Sender in Betrieb gegangen. Die Leistungen habe den BNetzA-Daten entnommen, da die Sender in der BAKOM-Tabelle noch nicht aufgeführt sind.

12A (SRG SSR I01):
Airolo/Stanga (verstärkt auf 5.8 kW)

12A (SRG SSR F01):
Evolène/La Forclaz (0.19 kW)

7D (SMC_D02):
Villigen/Geissberg (1.74 kW)

7A (SMC D03 N-CH):
Villigen/Geissberg (1.82 kW)

Ausserdem beobachte ich hier auf 12A mit einer Vertikalantenne aus Südwesten einen zweiten Sender des Westschweizer Ensembles mit der TII 17 16, neben Les Ordons (TII 17 07). Diese TII ist bisher nicht bekannt, wegen der Main-ID 17 müsste sie aus dem Kanton Jura kommen. Es könnte Chevenez/sur la Patai (JU) sein, für den 0.5 kW koordiniert sind - aber das wäre zu überprüfen.

73 de Uli

Re: DAB-Senderausbau

Verfasst: Di 29. Okt 2019, 09:52
von RADIO354
Hallo Zusammen,

Das Schweizerische Bakom hat die Betriebsdaten für DAB+ Sender wieder aktualisiert mit Stand 15. Oktober 2019 :
https://www.bakom.admin.ch/dam/bakom/de ... 191010.pdf
Wobei nun für den Sender Wildhaus Säntis im K 12 C 46,2 dBW was circa 41 KW ERP entspricht drin steht.
Für Zürich Uetliberg sind 33,0 dBW aufgeführt das entspricht etwa 2 KW.
Eventuell ist diese Angabe nicht mehr Aktuell da der Testbetrieb am 09. Oktober gemeldet worden war und die Definitive Inbetriebnahme auf den 30. Oktober.

In Bundesnetzdateien wurden Gestern auch wieder Änderungen für die Schweiz gemeldet :
viewtopic.php?f=4&t=58206
Besonders Viele Neueinträge ( Koordinierungsanfragen ) für den Mux auf 10 B, RMS F02

Re: DAB-Senderausbau

Verfasst: So 10. Nov 2019, 16:11
von radiohead
radiohead hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 17:58
Von einer angeblichen Leistungserhöhung 12C vom Uetliberg merke ich gar nichts. Wenn ich mit dem Zug unterwegs bin und DAB höre, dann geht 12C immer noch gleich schwach wie vorher. 7A und 7D gehen da im Vergleich deutlich besser und z.T. Aussetzerfrei. 12C geht nur mit direkter Sichtverbindung zum Uetliberg, Züriberg bzw. Brüelberg.

(Empfangsgeräte sind: Sangean DPR34 und LG Stylus2 mit DAB.)
Seit einigen Tagen scheint nun Üetliberg doch mit massiv stärkerer Sendeleistung auf 12C zu senden. Nun ist es mit dem Pocket DAB Empfänger Sangean DPR34 in den SBB Wagons endlich durchgängig möglich auf der Strecke Winterthur - Zürich 12C zu empfangen. Selbst in der Tunnelhaltestelle Opfikon ist nun 12C im innern des SBB Bahnwagens einwandfrei empfangbar.

Wie gut geht nun eigentlich das 12C Signal Richtung Deutschland? Neben Üetliberg haben auch Säntis und Rigi eine Leistungserhöhung bekommen.

Re: DAB-Senderausbau

Verfasst: So 10. Nov 2019, 17:15
von ulionken
radiohead hat geschrieben:
So 10. Nov 2019, 16:11
Wie gut geht nun eigentlich das 12C Signal Richtung Deutschland? Neben Üetliberg haben auch Säntis und Rigi eine Leistungserhöhung bekommen.
Hier unten vor der Basler Haustür kommen dank St. Chrischona und Les Ordons weiterhin 6 CH-Ensembles problemlos rein. Heute bei einer Wanderung auf den badischen Belchen südlich von Freiburg (Breisgau) dominierte auf 12C neu der Uetliberg (tii 61 19) neben Wasserfluh (11 11) und Geissberg (11 04). Weiterhin keine Spur vom Säntis, der auf UKW auf allen fünf Frequenzen sehr stark war.

73 de Uli