UKW und Webradio laufen (aufgrund der hohen Distanz zwischen Sender und Empfänger?) praktisch synchron

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
Antworten
MagicMax
Beiträge: 104
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:35

UKW und Webradio laufen (aufgrund der hohen Distanz zwischen Sender und Empfänger?) praktisch synchron

Beitrag von MagicMax »

Ich empfange hier zwischen Biglen und Grosshöchstetten den Sender PLEIN AIR vom Sendestandort Lieudit le Tantillon, Les Fins (25) oberhalb von Morteau.
Vom Sendestandort bis zu mir sind es rund 80 Km Luftlinie. Der Empfang gelingt sogar mit einem Radiowecker und einfacher Wurfantenne.
Heute habe ich eine interessante Feststellung gemacht: Wenn ich über die Smartphone App "Receiver" das Programm "PLEIN AIR Morteau" einstelle und gleichzeitig noch PLEIN AIR via UKW empfange, sind diese beiden Empfangsarten praktisch synchron!
Bei anderen Sendern ist dies in der Regel nicht der Fall, dort ist man bei der Nutzung eines Internet- Streams immer etwas verzögert, je nach Sender sind es mehrere Sekunden.
Bei PLEIN AIR ist es vielleicht eine halbe bis eine Sekunde.

Ich habe dafür nur 2 Theorien: Entweder
- Wird beim Sender Lieudit le Tantillon in Les Fins das Signal über einen IP- Stream zugeführt
oder
- Durch die für einen UKW- Sender doch beachtliche Distanz von 80 Kilometern entsteht eine Latenz welche sich zufällig praktisch mit deren des Webstreams trifft

Was denkt ihr, wird die Erklärung für dieses Phänomen sein?

Daten zum Sender: https://www.csa.fr/maradiofm/emetteur/330742
Senderstandort auf Google Maps: https://maps.app.goo.gl/jfb6myiFoqX39Meg7
ulionken
Beiträge: 1662
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: UKW und Webradio laufen (aufgrund der hohen Distanz zwischen Sender und Empfänger?) praktisch synchron

Beitrag von ulionken »

MagicMax hat geschrieben: So 7. Apr 2024, 23:07 Ich habe dafür nur 2 Theorien: Entweder
- Wird beim Sender Lieudit le Tantillon in Les Fins das Signal über einen IP- Stream zugeführt
oder
- Durch die für einen UKW- Sender doch beachtliche Distanz von 80 Kilometern entsteht eine Latenz welche sich zufällig praktisch mit deren des Webstreams trifft

Was denkt ihr, wird die Erklärung für dieses Phänomen sein?
Ich tippe doch stark auf die erste Variante, die IP-Zuführung zum UKW-Sender. Für die 80 km zu Dir braucht das UKW-Signal gerade mal 0.27 ms. Die Latenzen der Webstreams sind in der Regel erheblich grösser als Bruchteile von Millisekunden.

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST und REFLEXION
QTH: Lörrach, JN37TO
MagicMax
Beiträge: 104
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:35

Re: UKW und Webradio laufen (aufgrund der hohen Distanz zwischen Sender und Empfänger?) praktisch synchron

Beitrag von MagicMax »

Ja, eine Zuführung per IP könnte dort wohl schon sein, der Standort wird auch noch von Orange als 4G Mobilfunksensender genutzt, eine Datenanbindung dürfte dort sicher vorhanden sein.
iro
Beiträge: 1588
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: UKW und Webradio laufen (aufgrund der hohen Distanz zwischen Sender und Empfänger?) praktisch synchron

Beitrag von iro »

Zu den Latenzen des Webstreams kommt dann oft noch das Vorpuffern des verwendeten Empfangsprogramms oder der entsprechenden App. Die beträgt meistens 5 bis 30 Sekunden, bei manchen Programmen ist der wert fix, bei anderen hat man selbst eine Einstellmöglichkeit dafür. Je größer der Wert ist, um so weiter hängst Du der Echtzeit hinterher und um so weniger Ausfälle hast Du, wenn Du durch ein kurzes Funkloch fährst.
MagicMax
Beiträge: 104
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:35

Re: UKW und Webradio laufen (aufgrund der hohen Distanz zwischen Sender und Empfänger?) praktisch synchron

Beitrag von MagicMax »

Übrigens: Dieser Sender PLEIN AIR finde ich noch gut!
Am Abend kommt immer "La Première discothèque de la Région" mit fetzigem Disco- Sound.
Im Moment ist wieder eine Phase wo der UKW- Empfang auf der 99.1 sehr gut klappt. Ich habe den Sender nun sogar am Radiowecker eingestellt.
https://www.pleinair.net

Zwischen Rüfenacht (BE) und Grosshöchstetten entlang der Strasse Nr. 10 kommt Plein Air auf 99.1 über das Autoradio ohne spezielle Modifikation an Empfänger oder Antenne weitestgehend rauschfrei, ausser an ein paar Stellen in Worb und natürlich durch den Tunnel.
Auch zwischen Konolfingen und Oberdiessbach klappt der Empfang noch erstaunlich gut, hier müssen aber definitiv Reflektionen helfen.

Ich würde sagen, in gewissen Gebieten ist Plein Air auf 99.1 das einzige, in anständiger Qualität zu empfangene ausländische Programm.
Klar, in höheren Lagen und wenn man die Hügel etwas hinter sich gelassen hat, z.B. im Raume Burgdorf/ Kirchberg gehen dann auch Programme des SWR oder solche aus dem Elsass.
in Biglen / Grosshöchstetten ist Plein Air vom Standort in Les Fins oberhalb Morteau gut empfangbar. Je nach Standort gehen auch noch die Programme France Inter 94.4, France Info 101.1 sowie France Culture 96.7 vom Standort Gex-Montrond https://fr.wikipedia.org/wiki/Émetteur_du_mont_Rond noch.
RZCH
Beiträge: 1040
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: JN47HR Breite, Schaffhausen, 471 m.ü.M
Kontaktdaten:

Re: UKW und Webradio laufen (aufgrund der hohen Distanz zwischen Sender und Empfänger?) praktisch synchron

Beitrag von RZCH »

Ich konnte Plein Air 99.1 vor einigen Wochen in der Ortschaft Randen (Blumberg) in Deutschland empfangen. Das Signal war nicht besonders stark, Antennenfuchtelei war notwendig.
In Schwarzsee FR gelingt der Empfang ebenfalls.

Senden die auf 99.1 wirklich nur mit 100 Watt? Oder sind es 100 belgische Watt?
MagicMax
Beiträge: 104
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:35

Re: UKW und Webradio laufen (aufgrund der hohen Distanz zwischen Sender und Empfänger?) praktisch synchron

Beitrag von MagicMax »

Ich denke schon dass es 100 Watt sind, gemäss CSA aber auch emetteurs.ch
https://www.emetteurs.ch/wiki/index.php ... LFORT_(90)
Antworten