DAB-Empfang aus Frankreich zwischen Grosshöchstetten und Worb (BE)

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
Antworten
MagicMax
Beiträge: 41
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:35

DAB-Empfang aus Frankreich zwischen Grosshöchstetten und Worb (BE)

Beitrag von MagicMax »

Ich konnte heute auf der Strecke Grosshöchstetten-Richigen das DAB-Ensemble "Dijon-Etendu" empfangen (u.a. France Bleu Bourgogne, Chante France etc.)!
Wahnsinn, sogar mit Ton und das Sender-Logo wurde anschliessend auch sichtbar!

Nun bin ich natürlich am rätseln, von welchem Standort aus, ich diese Programme empfangen konnte.
Es kommen ja da 2 in Frage:
  • Dijon/Chenôve / 7.5 KW
  • Chalon-sur-Saône/Mont Brogny / 6.5 KW
Das 2 Ensemble "Dijon L1" (u.a. mit Nostalgie Dijon, Cherie FM Dijon usw.) konnte ich nicht empfangen. Dies wird aber in Dijon ab einem anderen Standort gesendet (Dijon/Fort de la Motte-Giron mit 7.7 KW).
Auch die Ensembles "Métropolitain 1 und 2" kriegte ich offenbar nicht rein.
Hat jemand eine Idee, von wo ich dieses Signal heute empfangen haben könnte? Eher der Standort Mont Brogny? Der wäre höher gelegen als Dijon...
Leider kann man mit dem billigen Volkswagen-Konzern Infotainmant-System weder Frequenz noch Kanal anzeigen lassen...


Ist wirklich ein schöner Empfang. Bleibt zu hoffen, dass der DAB-Ausbau bald auch im Franche-Comté beginnt, da sollte hier in der Gegend dann, je nach Kanalbelegung, Sendestandort, Sendeleistung und Diagramm, auch das eine oder andere möglich sein.
ulionken
Beiträge: 1048
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: DAB-Empfang aus Frankreich zwischen Grosshöchstetten und Worb (BE)

Beitrag von ulionken »

MagicMax hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 22:42 Ich konnte heute auf der Strecke Grosshöchstetten-Richigen das DAB-Ensemble "Dijon-Etendu" empfangen (u.a. France Bleu Bourgogne, Chante France etc.)!
[...]
Hat jemand eine Idee, von wo ich dieses Signal heute empfangen haben könnte? Eher der Standort Mont Brogny? Der wäre höher gelegen als Dijon...
Leider kann man mit dem billigen Volkswagen-Konzern Infotainmant-System weder Frequenz noch Kanal anzeigen lassen...
Dijon-Etendu kommt im Block 9B. Ich kann ihn hier mit dem FMLIST-Scanner bei Tropo-Bedingungen öfters empfangen, bisher immer vom Sender Dijon/Chenôve (TII 04 10). Mont Brogny liegt weiter entfernt (südwestlich) und war mit seiner TII 04 02 bisher nicht zu empfangen.

Ohne weitere Informationen kann man Deine Frage nicht beantworten. Die TII (die von den üblichen DAB-Radios leider nicht ausgewertet wird) würde die Frage beantworten.

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO
MagicMax
Beiträge: 41
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:35

Re: DAB-Empfang aus Frankreich zwischen Grosshöchstetten und Worb (BE)

Beitrag von MagicMax »

Letzte Woche konnte ich auf der selben Strecke (irgendwo zwischen Richigen und Grosshöchstetten), sogar kurz Franc Bleu Besançon über UKW empfangen.
Leider konnte ich mit diesem Billig-Radio in meinem Dienstwagen die Frequenz nicht anzeigen lassen! Das Teil empfängt zwar DAB+ und UKW und ist in der Lage alle empfangbaren Sender aufzulisten (also keine Suche nötig), funktionell ist das Teil aber massivst eingeschränkt (eben indem man sich z.B. keine Frequenz anzeigen lassen kann).

Wäre aber sehr interessant, auf welcher Frequenz und von welchem Standort France Bleu Besançon hier reinkommt (muss wohl mit einem anderen Empänger mal die in Frage kommenden Frequenzen prüfen).

Ich tippe auf 103.9 vom Standort Morteau/le Meix Musy (Montlebon) [25]. Ich empfange ja von einem in der Nähe gelegenen Standort Morteau/Tantillon [25] auf 99.1 das Programm "Pleinair". Aber der Standort Tantillon ist meiner Meinung nach besser gelegen, um weiter in die Region hier zu senden (schade dass von da nicht mehr Programme ausgestrahlt werden, am liebsten auf Frequenzen, welche weit herum frei sind).

Eventuell käme noch Besançon/Lomont [25] auf 101.4 in Frage, denn der sendet mit 20 kW, weiss aber nicht, ob ein Empfang hier aus topographischen Gründen möglich ist.

Wir sehen hier sehr gut auf die Jurakette (u.a. Chasseral), leider ist die erste Jurakette auf schweizer Boden zu hoch, da müssten die Franzosen viel höher gelegene Sendestandorte haben können, um optimal in dieses Gebiet durchdringen zu können.
Mit Reflektionen wird sicher auch noch einiges zu holen sein, aber kein Vergleich mit anderen Gebieten wie z.B. am Thunersee oder im Entlebuch (vor allem Programme aus DE).
MagicMax
Beiträge: 41
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:35

Re: DAB-Empfang aus Frankreich zwischen Grosshöchstetten und Worb (BE)

Beitrag von MagicMax »

So, habs nachgetestet, Signal von France Bleu Besançon kommt definitiv auf 101.4 von Besançon/Lomont.
Bin dieselbe Strecke mit dem Privatwagen gefahren und habs ausprobiert. Werksradio von Mercedes-Benz zeigt die Frequenz nicht nur an, man kann sie auch selber eingeben. Das Werksradio im Dienstwagen aus dem Volkswagen-Konzern ist hingegen eine Katastrophe, nicht‘s für DXer. Gleich oberhalb der Ortschaft Richigen in Richtung Schlosswil/Grosshöchstetten war der Empfang am besten (störungsfrei inkl. RDS).
Danach wieder etwas verrauscht. Andere Standorte wie Morteau Tantillon (99.1 Pleinair) oder auch Gex-Mont rond (94.4 France Inter, 96.7 France Culture und 101.1 France Info) kommen wesentlich besser und weitreichender rein.
DAB+ technisch warte ich sehnsüchtig auf den weiteren Ausbau im Franche-Comté. Bin gespannt, was da durchkommen wird.
Antworten