Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
uhf
Beiträge: 352
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von uhf »

Naja, das ist eigentlich nicht der Fokus.
Es geht eher darum, was zu sehen von der Schweiz und deren Themen.
Aber gut.

2222.ch
Beiträge: 29
Registriert: Do 29. Okt 2020, 16:57

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von 2222.ch »

Hallo Alle! Die neuen TV-Programmen aus der Chasseral, la Dôle und Le Salève werden erst um den 8. Februar 2021 starten. Für die kleine Verspätung bitten wir um Verständnis.

uhf
Beiträge: 352
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von uhf »

Vielen Dank für die Information.
Gutes Gelingen!
Ich freue mich sehr auf den 08. Februar.

Rolf, der Frequenzenfänger
Moderator
Beiträge: 113
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 06:02

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger »

Aktuell ist das Signal vom Hohen Kasten schon wieder verschlüsselt. :rolleyes:
Robert-am-See hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 10:38
Ich habe mal die Fa. Lampert per E-Mail kontaktiert und auf den Ausfall der Entschlüsselung hingewiesen. Sie haben mir umgehend geantwortet: Die Swisscom wurde bereits gestern informiert, das Signal sollte uns in Kürze wieder zur Verfügung stehen!

Ein dickes :danke: an Kabel-TV Lampert!

uhf
Beiträge: 352
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von uhf »

Wackelkontakt des CI-Slots :bruell: :(

Robert-am-See
Beiträge: 79
Registriert: Di 30. Jun 2020, 06:28
Wohnort: Am Bodensee, bei Meersburg

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von Robert-am-See »

SRF 1 ist derzeit vom Hohen Kasten wieder verschlüsselt, das kann ich bestätigen.

Aber SRF 2 ist in einem seltsamen "Zwischenzustand":
Am Edision ist das Programm zwar mit dem $-Symbol als verschlüsselt gekennzeichnet, aber das Bild ist ganz normal sichtbar.
Mein Kathrein-Receiver ist so nett und blendet mir über das unverschlüsselte Bild eine Meldung ein: "Currently unable to view this channel." Wegklicken kann ich sie nicht, wie praktisch... :kopf:

Es ist aber nicht etwa so, daß SRF 2 über Satellit unverschlüsselt senden würde: Am Satreceiver wird es nur mit Karte hell. Beim Direktempfang über Eutelsat kann ich in Bezug auf die Verschlüsselung keinen Unterschied zwischen SRF 1 und SRF 2 erkennen. Seltsam... :gruebel:
Am Bodensee, bei Meersburg
Mobil: Sony XDR-P1DBP, Tecsun PL-380, Skoda Amundsen
Stationär: DM 8000 HD (1m Offset, Stab HH-100), Edision proton T265, Kathrein UFT 931, Sony ST-S390, König APM 743

Rolf, der Frequenzenfänger
Moderator
Beiträge: 113
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 06:02

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger »

Robert-am-See hat geschrieben:
Do 28. Jan 2021, 20:03
SRF 1 ist derzeit vom Hohen Kasten wieder verschlüsselt, das kann ich bestätigen.

Aber SRF 2 ist in einem seltsamen "Zwischenzustand"
Habe es gestern leider nicht genauer getestet. Inzwischen kommen SRF1 und 2 jedenfalls wieder unverschlüsselt vom Hohen Kasten.

2222.ch
Beiträge: 29
Registriert: Do 29. Okt 2020, 16:57

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von 2222.ch »

Hallo Alle! Die neuen TV-Programmen aus der Chasseral, la Dôle und Le Salève werden erst um den 10. Februar 2021 starten.
Grund dafür, ist die Zusammensetzung des Multiplexes.
Für die kleine zusätzliche Verspätung bitten wir um Verständnis.

andimik
Beiträge: 2786
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von andimik »

Macht man das mit Software (Open Source wie zum Beispiel dvb2dvb) oder mit Hardware?

Heimihampel
Beiträge: 36
Registriert: Sa 28. Dez 2019, 13:12
Wohnort: Murg-Oberhof

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von Heimihampel »

Ist der Hohe Kasten z.Zt. wieder verschlüsselt, oder habe ich keinen Empfang?
Hotzenwald - 530m.ü.M.
Kathrein AOS32 -> Pfänder = 132km
Kathrein AOP52 -> Hoher Kasten = 115km

Rolf, der Frequenzenfänger
Moderator
Beiträge: 113
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 06:02

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger »

Der Hohe Kasten "spinnt" aktuell komplett. Trotz stabilem Signal wird das Bild nun sogar mit gültiger SatAccess-Karte nicht mehr hell. Der EPG wird prinzipiell noch angezeigt, ist aber natürlich dank nach wie vor falschem Datum und Uhrzeit (heute 28.6.2020) wie immer unbrauchbar.
So nett es für uns Freaks auch ist, dieses Paket empfangen zu können, so wenig taugt es leider als Signalquelle um normal fernzusehen. Mittlerweile ist ja auch klar, dass das Bouquet eine reine Alibi-Übung ist, um die Kabeleinspeisung in Vorarlberg rechtlich abzusichern, ohne überhaupt das Signal als Zuführung zu nutzen. Eine schöne Spielwiese für uns, um mal wieder gute alte Antennentechnik für den Fernempfang zum Einsatz zu bringen, mehr jedoch leider nicht.
Heimihampel hat geschrieben:
Fr 5. Feb 2021, 21:56
Ist der Hohe Kasten z.Zt. wieder verschlüsselt, oder habe ich keinen Empfang?

zimba6773
Beiträge: 39
Registriert: Sa 16. Mär 2019, 10:40

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von zimba6773 »

Laut swisscom ist durch den starken Wind der Parabolspiegel abgerissen worden. Die Reparatur wird im Laufe der nächsten Woche durchgeführt. Es wird auch eine andere Signal Zuführungsquelle geprüft.

Rolf, der Frequenzenfänger
Moderator
Beiträge: 113
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 06:02

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger »

zimba6773 hat geschrieben:
Sa 6. Feb 2021, 06:29
Laut swisscom ist durch den starken Wind der Parabolspiegel abgerissen worden. Die Reparatur wird im Laufe der nächsten Woche durchgeführt. Es wird auch eine andere Signal Zuführungsquelle geprüft.
Danke für die Info. Hoffentlich stellen sie dann auch gleich mal Datum und Uhrzeit richtig ein. Kann ja eigentlich nicht so schwer sein, aber man hat den Eindruck, dass die Swisscom kein wirkliches Interesse am Betrieb dieses Bouquets hat.

andimik
Beiträge: 2786
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von andimik »

Sprich, wenn die Uhrzeit falsch ist, gelingen Timer-Aufnahmen nur mit einem Trick.

Das kenne ich nämlich von Slowenien, ein Mux hat eine ca. 5 Stunden zurück liegende Uhrzeit. Der Receiver muss dann manuell auf die aktuelle Uhrzeit eingestellt werden und das leider auch nach jedem Stromausfall.

793267
Beiträge: 563
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: Schweizer Fernsehen in DVB-T/DVB-T2

Beitrag von 793267 »

Rolf, der Frequenzenfänger hat geschrieben:
Sa 6. Feb 2021, 08:53
zimba6773 hat geschrieben:
Sa 6. Feb 2021, 06:29
Laut swisscom ist durch den starken Wind der Parabolspiegel abgerissen worden. Die Reparatur wird im Laufe der nächsten Woche durchgeführt. Es wird auch eine andere Signal Zuführungsquelle geprüft.
Danke für die Info. Hoffentlich stellen sie dann auch gleich mal Datum und Uhrzeit richtig ein. Kann ja eigentlich nicht so schwer sein, aber man hat den Eindruck, dass die Swisscom kein wirkliches Interesse am Betrieb dieses Bouquets hat.
Der Swisscom, dürfte auch das frühere Personal, das für den Betrieb/Wartung der TV Sender zuständig war fehlen. Da nach der Landeweiten TV Abschaltung, deren Abteilungen aufgelöst wurden.

Für die 6 TV Sender, an 4 Senderstandorten, wird es einen Mobilen TV Sender Betriebs/Wartungs Dienst der Swisscom geben. Der in allen betroffenen Kantonen/Departement tätig ist.
LAM D01 (DVB-T)
Kanal Standort ERP [kW] Pol. gepl. Anmerkungen
E34 Altstätten/Hoher Kasten [sg] 1,8 v *08.07.2020. Target area: Appenzell, also used as a feeder for cable operators in Austria

LEM F01 (DVB-T)
Kanal Standort ERP [kW] Pol. gepl. Anmerkungen
E31 Mont Salève/Téléphérique [F 74] [ge] 2 m Léman Bleu Télévision, ex E50 (23.04.2018)

LEM F02 (DVB-T2)
Kanal Standort ERP [kW] Pol. gepl. Anmerkungen
E34 La Dôle (Gingins)/La Barillette [vd] 2,4 v *12.06.2020
E34 Mont Salève/Téléphérique [F 74] [ge] 1,9 v *12.06.2020

LEM F03 (DVB-T2)
Kanal Standort ERP [kW] Pol. gepl. Anmerkungen
E30 Chasseral [be] 1,6 v
E48 Chasseral [be] 0,65 v ex E62
Weckt Erinnerungen, an den DLF LW Sender Donebach bei Buchen, Odenwald, 153 kHz.

1997 erfolgte eine aufwändige Renovierung der Sendeanlage, wobei zeitweise der alte 100-kW-Sender in Königs Wusterhausen zum Einsatz kam (heute Deutsches Rundfunkmuseum).

In Königs Wusterhausen hatten die Sendetechniker Probleme, den alten Sender aufwändig per Hand, auf die neue Betriebsfrequenz 153 kHz abzustimmen.
Sie kannten bisher ja nur, moderne durch EDV gesteuerte Sender,
Als dann beim Betrieb, eine defekte Keramikscheibe ersetzt werden musste, was Schluss.
Mit Hilfe, von wieder aktivierten Rentnern, die diese alte Sendertechnik noch kannte, wurde auch dieses Problem, schnell gelöst.

Antworten