DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
bengelbenny
Beiträge: 86
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:05
Wohnort: Augsburg

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von bengelbenny » Mo 8. Apr 2019, 22:55

Die Einspeisung kann meiner Meinung nach nie und nimmer auf einer Overspill-Klausel basieren. Das TV-Angebot ist nämlich in vielen Gebieten Bayerns buchbar, unter anderem in ganz München und auch z.B. in Erlangen bei Nürnberg. Auch bei mir in Augsburg ist es problemlos buchbar, obwohl M-Net in meinem Gebiet noch nicht einmal über ein Glasfaser-Netz verfügt. Und terrestrisch war zwar z.B. Augsburg mal zu Analogzeiten ganz gut aus der Schweiz versorgt, aber seit der DVB-T Umstellung 2007 war hier gar nichts mehr zu empfangen, und in München z.B. erst recht nicht. Es muss also eine andere Vereinbarung geben.

CBS
Beiträge: 87
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von CBS » Di 9. Apr 2019, 10:10

Anscheinend aufgeschreckt durch die Unitymedia PM hat nun auch die BZ einen aktuellen Artikel in der gedruckten Ausgabe stehen: https://www.badische-zeitung.de/von-jun ... eutschland

Den Artikel vom Januar habe ich nur Online gefunden. Der SRF Verbreitung bei M-Net sind sie sich anscheinend auch nicht bewusst. Ob viele der jetzt aktiv werdenden (weil selbst betroffenen?) Politiker erkennen, dass die früher (evtl. teils von ihnen oder deren Partei) durchgewinkten, gerne von Lobbyvertretern geschriebenen, Urheberrechtsgesetzte was mit dem heute Nichtweiterverbreitenkönnen von Programmen zu tun haben könnten? Die Kommentare unter dem o.g. Artikel gehen eher in die Auge um Auge Richtung, ohne an die Umsetzung und die daraus resultierenden Folgen zu denken. Erstaunlich wäre es, wenn der politische Druck tatsächlich weiter eine Kabeleinspeisung bewirkt, wobei mich die M-Net Sache wirklich interessiert, auf welcher Basis das geht. Aus den Foren dort erfährt man lediglich, dass es einen Dienstleister für die Heranführung der Schweizer Programme gibt. Bleibt eigentlich nur der mit M-Net zusammenarbeitende bekannte Dienst übrig, oder? Weshalb dann allerdings RTS nicht dabei ist während RSI geht, dürfte auch interessant sein, mal zu erfahren. Vielleicht schreibe ich mal RSI direkt an, RTS hat in franz. Foren ja schon negativ bzgl. Weiterverbreitung geantwortet. Was für München und mehr geht sollte ja auch für Unitymedia gehen, es sei denn, diese bestehen tatsächlich auf einer unverständlichen Einspeisegebühr, da ist natürlich klar, dass die SRG nein sagt.

wolfgangF
Beiträge: 85
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 11:39

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von wolfgangF » Di 9. Apr 2019, 10:53

Mir ist immer noch nicht klar, warum SRF im österreichischen Kabel weiterverbreitet werden darf, obwohl die SRG argumentiert, man dürfe den Empfang außerhalb der Schweiz nicht erlauben.

Yoshi
Moderator
Beiträge: 122
Registriert: Di 14. Aug 2018, 22:28
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Yoshi » Di 9. Apr 2019, 13:43

Über simplitv kann ich auch hier im Bayerischen Wald SRF1 und SRF zwei über DVB-T empfangen. Signal ist aber verschlüsselt und Bedarf einem Abo.

https://www.simplitv.at/tv/antenne/antenne-plus/#c541
Empfänger: Sony XDR-F1HD und Sony XDR-S10HDiP an 7-Elemente-UKW-Antenne | Audi MMI 3G mit UKW/DAB | Microspot RA-318 | Lextronix E5 (2x80 kHz)
Entfernung zum Brotjacklriegel 14 km | Spritschleuder braucht Bild

andimik
Beiträge: 758
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von andimik » Di 9. Apr 2019, 15:33

Kleine Korrektur, das ist T2...

Die SRG hat damit nichts zu tun. Um die rechtlichen Sachen kümmert sich eine Gesellschaft.

wolfgangF
Beiträge: 85
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 11:39

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von wolfgangF » Di 9. Apr 2019, 16:11

Nochmals meine Frage:

Warum darf SRF in Österreich über Kabel bzw. Simpli TV (selbst wenn dafür extra bezahlt werden muss) verbreitet werden?

Mir hat die SRG mitgeteilt, dass ich auch gegen Bezahlung in Deutschland keine SAT Access-Karte erwerben darf. Und Unitymedia wurde ja seitens der SRG offenbar ebenfalls mitgeteilt, dass man den Empfang im Ausland nicht gestatten darf.

Österreich ist aber auch Ausland und sogar EU. Also warum geht es hier und im deutschen Grenzgebiet nicht?

Delfi
Beiträge: 131
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von Delfi » Mi 10. Apr 2019, 13:04

Es gibt da jedenfalls eine Vereinbarung. Denn gewisse Inhalte, wie etwa Premiumfußball, wird in Österreich nicht auf SRF2 via SimpliTV gezeigt. Stattdessen gibt es dazu eine Hinweistafel.

uhf
Beiträge: 106
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von uhf » Do 11. Apr 2019, 14:13

Könnte man in Deutschland doch genauso machen.
Und die Verbreitung via Freenet DVB-T2.

CBS
Beiträge: 87
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von CBS » Do 11. Apr 2019, 17:37

uhf hat geschrieben:
Do 11. Apr 2019, 14:13
Könnte man in Deutschland doch genauso machen.
Und die Verbreitung via Freenet DVB-T2.
Ich habe ja deswegen verschiedene Stellen angeschrieben. Von Freenet erhielt ich auf eine längere Email, in dem ich die Connectverbreitung auch ansprach, eine zweizeilige Antwort: "Bedauerlicherweise können wir diesbezüglich keine Auskunft geben." Man empfiehlt, den Newsletter zu abonieren, sollte sich was ändern, würde man darüber informiert.

Bzgl. Verbreitung steht eine Antwort seitens M-Net und Simpli noch aus. Ich werde nächste Woche nochmal nachfragen, wenn ich nichts bis dahin höre. Schon erstaunlich, was für ein Geheimnis daraus gemacht wird.

ulionken
Beiträge: 125
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von ulionken » So 14. Apr 2019, 10:30

Das Thema wird auch in der Gratiszeitung "Der Sonntag", Ausgabe Dreiland, auf Seite 6 diskutiert: http://img.der-sonntag.de/dso-epaper/pd ... 4.2019.pdf.
"Deutsche Fernsehzuschauer werden ab Juni die Schweizer TV-Sender SRF1 und SRF2 nicht mehr empfangen können. Dagegen stemmen sich die südbadischen Bundestagsabgeordneten Rita Schwarzelühr-Sutter (SPD) und Felix Schreiner (CDU) – allerdings mit sehr wenig Aussicht auf Erfolg."
73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

CBS
Beiträge: 87
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von CBS » So 14. Apr 2019, 11:07

Etwas kabellastiger Artikel, so war sicher auch nicht SRF2 für die Verschlüsselung im dt. Kabel zuständig sondern Unitymedia, da auf DVB-T nichts verschlüsselt war, was m. M. auch nur wegen des europ. Urheberrechts möglich war. Umgekehrt würde das wohl nicht funktionieren. Aber das sind Nebensächlichkeiten, die Feststellung "hat man in der Schweiz kein Interesse daran, dass ausländische TV-Zuschauer weiterhin teure Fernsehproduktionen (Filme, Dokumentationen, Spitzensport) zu sehen bekommen, ohne dafür etwas zu bezahlen." und dass es dt. Privatsendern ein Dorn im Auge ist, trifft es besser und es ist gut, dass es mal klar ausgesprochen wird (wennauch der tiefe Grund des Nichtinteresses dt. Zuschauer zuschauen zu lassen das Urheberrecht sein wird) . Doch ändern wird es nichts denke ich, da wird man künftig am einfachsten mit einer Schweizer IP hantieren. Wegen D wird man SRG Programme im Grenzgebiet nicht betreiben, lediglich ein Rumpfnotnetz wäre vielleicht durchsetzbar. Doch das ist kaum zu erwarten, zu positiv sind die Nebeneffekte der Abschottung mit der Abschaltung.

CBS
Beiträge: 87
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von CBS » Mi 17. Apr 2019, 08:03

Seitens M-Net und deren Verbreitung der Schweizer Sender im Kabel in HD habe ich eine je nachdem interessante Antwort erhalten, denn es scheint, als wisse man dort nicht, ob die Schweizer aus dem Kabel genommen werden. Sinngemäß sagt die Mail in etwa aus, dass eine Abschaltung jederzeit kurzfristig passieren könne und sie keinen Einfluss darauf hätten :gruebel: . Bzgl. techn. und jur. Hintergrund gab es keine Aussage.

MainMan
Beiträge: 186
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von MainMan » Fr 19. Apr 2019, 21:50

CBS hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 08:03
Seitens M-Net und deren Verbreitung der Schweizer Sender im Kabel in HD habe ich eine je nachdem interessante Antwort erhalten, denn es scheint, als wisse man dort nicht, ob die Schweizer aus dem Kabel genommen werden. Sinngemäß sagt die Mail in etwa aus, dass eine Abschaltung jederzeit kurzfristig passieren könne
Diese Aussage lässt darauf schliessen, dass der Einspeisung eine Duldung der SRF aber kein regulärer Einspeisevertrag zugrunde liegt.

CBS
Beiträge: 87
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von CBS » Mo 29. Apr 2019, 23:13

Ich möchte Euch die Antwort von Simpli bzgl. Grundlage der SRF Verbreitung und ob die DVB-T Abschaltung Auswirkungen hätte, nicht vorenthalten: Stand heuer könne man keine Auskunft ob der Auswirkungen der DVB-T Abschaltung auf die Simpli Verbreitung geben. Gegenwärtig werden die Programme verbreitet und sollten sie wegfallen werde man sich um adäquaten Ersatz bemühen.

Ich finde diese Antwort erstaunlich ausweichend. Keine überzeugte Angabe, dass die Simpli Verbreitung von der DVB-T Abschaltung unabhängig ist und kein Verweis auf bestehende Verträge. Holen die das Signal (auch) über die RAS? Warum kann oder will weder M-Net noch Simpli, die die Schweizer Programmverbreitung auch bewerben, eine klare Aussage machen? Keiner konnte sagen, dass unsere Verträge zur Weiterverbreitung von DVB-T unabhängig seien. Man kann nur weiter mutmaßen...

manfredp
Beiträge: 11
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 01:15

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von manfredp » Di 30. Apr 2019, 07:48

Ist eigentlich beabsichtigt, eine Art "Abschalt-Abschiedssendung", ähnlich der bei der Außerbetriebnahme des deutschen K2-Senders Grünten, zu machen? Wünschenswert wäre es. Dieses doch epochale Ereignis in der terrestrischen Medienlandschaft der Schweiz hätte es allemal verdient.

Antworten