ehemalige BFBS-(SSVC)-TV-Sender

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Kranitz
Beiträge: 104
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:35

Re: ehemalige BFBS-(SSVC)-TV-Sender

Beitrag von Kranitz »

Ich hole mal diesen alten Faden raus, da ich vor etwa zwei Jahren im Netz auf dieses Bild gestoßen bin. Ich weiß nicht mehr genau wo, wenn sich der Besitzer des Bildes meldet, liefere ich die Quelle sofort nach:

Bild

Der Kanal 37 ist mir in Berlin bisher nicht bekannt gewesen. Weiß jemand mehr darüber?

francesco210175
Beiträge: 114
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:18

Re: ehemalige BFBS-(SSVC)-TV-Sender

Beitrag von francesco210175 »

Bisher nichts bekannt. Mir ist nur der UHF Kanel 41 in Erinnerung, welcher BFBS/SSVC-TV vom Standort Olympiastadion übertrug. Ob das vielleicht ein weiterer "Lower-Power"-Reservesender war (denn der E41 hatte auch "nur" 0,2 KW)? :gruebel:

stefsch
Beiträge: 224
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 18:16

Re: ehemalige BFBS-(SSVC)-TV-Sender

Beitrag von stefsch »

Von wann ist der Zeitungsausschnitt? Gab´s da noch kein "Drittes" (SFB/NDR/RB)?

stefsch

Kranitz
Beiträge: 104
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:35

Re: ehemalige BFBS-(SSVC)-TV-Sender

Beitrag von Kranitz »

stefsch hat geschrieben:
Mo 25. Mär 2019, 18:56
Von wann ist der Zeitungsausschnitt? Gab´s da noch kein "Drittes" (SFB/NDR/RB)?

stefsch
Das weiß leider nicht, aber die Frage ist natürlich berechtigt. BFBS-TV/SSVC gab es ja erst ab dem 18.September 1975 und in Berlin auf K41 glaube ich sogar erst ab 1980 (in meinen Unterlagen steht 12.09.1980, keine Garantie). Zu dem Zeitpunkt sendete der Kanal 39 in Berlin aber schon lange. Wurde wohl einfach nicht abgedruckt...

Klaus-Peter
Beiträge: 82
Registriert: Do 28. Feb 2019, 17:55

Re: ehemalige BFBS-(SSVC)-TV-Sender

Beitrag von Klaus-Peter »

Vielleicht wurde auf Kanal 37 getestet oder es gab ein zeitlich begrenztes Sonderprogramm (britische Militärparade, Besuch der Queen o.ä.).
QTH : Region Hannover
RX : Grundig Satellit 650 u.a.
ANT : Teleskop und Langdraht

Kranitz
Beiträge: 104
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:35

Re: ehemalige BFBS-(SSVC)-TV-Sender

Beitrag von Kranitz »

Oder man konnte die Antennen auf dem direkt unter dem ehemaligen Sender Olympiastadion liegenden britischen Hauptquartier nicht steil genug nach oben richten? :gruebel:

https://www.berlin.de/landesdenkmalamt/ ... 647960.php

Vertipper korrigiert...
Zuletzt geändert von Kranitz am Mo 25. Mär 2019, 22:12, insgesamt 2-mal geändert.

Manager
Beiträge: 620
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: ehemalige BFBS-(SSVC)-TV-Sender

Beitrag von Manager »

"HörZu kann ein Programm aus rechtlichen Gründen leider nicht drucken."

Kein III. Programm und auch DDR 1 und DDR 2 fehlen. Die waren aber sonst in der HörZu drin.
Dafür alle Sender der westlichen Alliierten; sogar einer, der in keiner Liste steht.

Sehr merkwürdig. :gruebel:

Kranitz
Beiträge: 104
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:35

Re: ehemalige BFBS-(SSVC)-TV-Sender

Beitrag von Kranitz »

Hab' die Quelle wieder gefunden... ;)

https://www.tvforen.de/read.php?3,1389247,1389442

Christian_66
Beiträge: 26
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:00
Wohnort: D-53721 Siegburg

Re: ehemalige BFBS-(SSVC)-TV-Sender

Beitrag von Christian_66 »

Hier ist der Link zum Posting mit dem Bild: https://forum.digitalfernsehen.de/threa ... 887/page-4.
Angeblich von Februar 1983.
Merkwürdig der Text "Im Bereich des Olympia-Stadions".
Bzgl. der fehlenden DDR-Kanäle: da müsste man jetzt die ganze Seite der HörZu sehen, da gab es sicher noch weitere Listen.
QTH: D-53721 Siegburg

Manager
Beiträge: 620
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: ehemalige BFBS-(SSVC)-TV-Sender

Beitrag von Manager »

Danke für die Links.
Dann durfte also die HörZu das Programm des BFBS TV nicht abdrucken. Wieder was gelernt.

Klaus-Peter
Beiträge: 82
Registriert: Do 28. Feb 2019, 17:55

Re: ehemalige BFBS-(SSVC)-TV-Sender

Beitrag von Klaus-Peter »

In unser Tageszeitung (HAZ) war das BFBS Programm abgedruckt.
QTH : Region Hannover
RX : Grundig Satellit 650 u.a.
ANT : Teleskop und Langdraht

Kranitz
Beiträge: 104
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:35

Re: ehemalige BFBS-(SSVC)-TV-Sender

Beitrag von Kranitz »

Um das Thema für mich mal abzuschließen, fehlen mir noch die Koordinaten dieser ehemaligen vier TV-Sender:

Munster (nicht Münster)
Soltau
Lemgo
Detmold

Hat jemand evtl. noch Hinweise, Infos oder Fotos zu den genauen Standorten der Sender?

Ich danke Euch.

793267
Beiträge: 454
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: ehemalige BFBS-(SSVC)-TV-Sender

Beitrag von 793267 »

Kranitz hat geschrieben:
Do 6. Aug 2020, 21:18
Um das Thema für mich mal abzuschließen, fehlen mir noch die Koordinaten dieser ehemaligen vier TV-Sender:

Munster (nicht Münster)
Soltau
Lemgo
Detmold

Hat jemand evtl. noch Hinweise, Infos oder Fotos zu den genauen Standorten der Sender?

Ich danke Euch.
008e54 51n57 TV K 55 14.8 dBW/30 W Detmold
009e51 52n55 TV K 50 10.0 dBW/10 W Soltau

Kranitz
Beiträge: 104
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:35

Re: ehemalige BFBS-(SSVC)-TV-Sender

Beitrag von Kranitz »

O.K., das sind natürlich grobe Koordinaten, die man hier und da im Netz findet. Ich habe Deine Koodinaten von Detmolt mal in "Google-Maps" umgeschrieben:

51°57'00"N,08°54'00"E

Stand der da wirklich?

Meine Recherchen haben eher das hier ergeben:

51°56'30.4"N,8°53'46.2"E

Weiß ich aber eben nicht genau.

793267
Beiträge: 454
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: ehemalige BFBS-(SSVC)-TV-Sender

Beitrag von 793267 »

Kranitz hat geschrieben:
Do 6. Aug 2020, 22:04
O.K., das sind natürlich grobe Koordinaten, die man hier und da im Netz findet. Ich habe Deine Koodinaten von Detmolt mal in "Google-Maps" umgeschrieben:

51°57'00"N,08°54'00"E

Stand der da wirklich?

Meine Recherchen haben eher das hier ergeben:

51°56'30.4"N,8°53'46.2"E

Weiß ich aber eben nicht genau.
Beide Daten aus der DTK Liste "Verzeichnis der TV- und Hörfunksendestellen in der Bundesrepublik Deutschland, Ausgabe 1995" entnommen.
Hinweis, für kW Abweichungen in beiden Listen.
NDR Liste 80 kW
DTK Liste 49.0 dBW / 79 kW

DTK Liste 49.0 dBW, Umgerechnet ist 79432.82347242822 W / 79,432 kW, nach Aufrundung, auch 80 kW

Antworten