Sender Remda (=Saalfeld)

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Starsailor001

Re: Sender Remda (=Saalfeld)

Beitrag von Starsailor001 » Sa 23. Nov 2013, 13:30

Gibts eigentlich Regionen in THÜRINGEN in denen der Sender REMDA/Gr.Kalmberg gar nicht geht ???Weil er liegt ja schon sehr zentral im Land.Die meisten frequenzen arbeiten ja mit 60 Kw, Landeswelle hat glaub ich nur 10 Kw dort.

Man sieht ihn vom Ostthüringer Oberland aus bei Schmorda(südlich Pößneck) und man sieht ihn vom Thüringer Wald aus und auch von den Heilinger Höhen bei Kirchheilingen(Nordthüringen-UH) aus. Also Sichtkontakt

Robert S.

Re: Sender Remda (=Saalfeld)

Beitrag von Robert S. » Sa 23. Nov 2013, 15:58

Starsailor001 hat geschrieben: Gibts eigentlich Regionen in THÜRINGEN in denen der Sender REMDA/Gr.Kalmberg gar nicht geht ???Weil er liegt ja schon sehr zentral im Land.Die meisten frequenzen arbeiten ja mit 60 Kw, Landeswelle hat glaub ich nur 10 Kw dort.

Man sieht ihn vom Ostthüringer Oberland aus bei Schmorda(südlich Pößneck) und man sieht ihn vom Thüringer Wald aus und auch von den Heilinger Höhen bei Kirchheilingen(Nordthüringen-UH) aus. Also Sichtkontakt
Schwierig wird'a hinter dem Rennsteig in den Tälern,also im südlichen Landkreis SON,SOK,SLF bzw HBN,aber wirklich nur in den südlichsten Zipfeln und auch nur da wo Richtung Norden also Remda ordentlich berge im Weg sind :hot:
Ebenso im hohen Norden im Talkessel von Nordhausen.
Ach das Saaletal bei Camburg an der Landesgrenze zu Sachsen Anhalt hätte ich fast vergessen.

Wobei es immer drauf an kommt was genau du meinst,mit Normalradios hat man da schon mal ein Rauschen bzw einen anderen Sender (Straße Masserberg-Einsiedel-Waffenrod),da lief auf 107,6 B5 aktuell :hot:

Starsailor001

Re: Sender Remda (=Saalfeld)

Beitrag von Starsailor001 » So 24. Nov 2013, 10:37

Ich mein schon eher so normal Radios für Otto-Normalhörer.

95,7 Landeswelle krieg ich hier gar nicht, aber wegen den 10 KW nehm ich mal an.
Dann bekomme ich allerdings Jump 105,6 hier sehr gut ran... hingegen die 103,6 MDR1 weniger stark und auch eher schwankungsanfällig.Das wundert mich etwas.

Als damals in den 90ern Remda aufgeschaltet wurde brachte dieser Sender eine deutliche Verbesserung des mobilen Empfangs vor allem im Saale-Orla Kreis und auch im Kreis Saalfeld, wobei es auch dort heute noch Schwachpunkt gibt auf grund der sehr zerklüfteten Täler gibt wie z.B. Loquitz,Sormitz. Auch heute hat man noch Schwachstellen im Empfang z.B. bei Probstzella aber auch bei Blankenstein an der Saale und in Hirschberg.da geht selbst der Sieglitzberg nur ungenügend.

Von den Thüringer Standorten bekommen ich am Besten den Bleßberg, dann Remda ..mit Abstand wesentlich schlechter dann Ronneburg, gefolgt vom Inselsberg und fast gar nicht Sieglitzberg, da der ja nur nach Nordosten rausgeht.

Harald Z
Beiträge: 121
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: Sender Remda (=Saalfeld)

Beitrag von Harald Z » Mo 12. Aug 2019, 11:40

Neue Antennen für die zwei (fast) rundstrahlenden 105,6 (Jump) und 107,6 (Antenne)?
Auf https://emf2.bundesnetzagentur.de/bnetz ... x?fid=3845 war bisher als Unterkantenhöhe zweimal 118 m angegeben.
Was auch mit den dazu aufzufindenden Fotos übereinstimmt, z.B. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... _Remda.JPG.
Jetzt steht da als Unterkantenhöhe zweimal 110 m. Aktuelle Bilder könnten Klarheit schaffen.

Hempe
Beiträge: 9
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:43

Re: Sender Remda (=Saalfeld)

Beitrag von Hempe » Mo 12. Aug 2019, 13:01

Am Sender Ronneburg werden z.Z. die UKW-Antennen komplett gewechselt .Der MDR Thüringen bringt heute Abend (19:00 Uhr) ein Bericht darüber! :spos:
MfG Hempe :cheers:

Jassy
Beiträge: 172
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Kontaktdaten:

Re: Sender Remda (=Saalfeld)

Beitrag von Jassy » Mo 12. Aug 2019, 13:07

Das war zu erwarten dass man die ex-MB Antennen sukkesive durch eigene Antennen ersetzen wird.
QTH: Reutum [NL]
UKW: Sony XDR-S3HD + 9.2 Körner, Ford Fiesta MK7 2010
DAB1: Dual DAB 4 (FS-2027-Venice 7), Pure Highway 300Di (ABB 4403.80)
DAB2: Philips AE9011/02 (FS-2027-Venice 7), SIRD 14 A2 (FS-2026-Venice 6.5)
http://www.dabmonitor.nl/

Chris_BLN
Beiträge: 203
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Sender Remda (=Saalfeld)

Beitrag von Chris_BLN » Mo 12. Aug 2019, 23:15

Hier ist der Beitrag: https://odmdr-a.akamaihd.net/mp4dyn2/8/ ... ac6_85.mp4

Was macht man denn mit den zwischen den Antennen eingefügten "Dingern"? Da ist immer nur ein Element dran, offenbar passiv.

Im Sender-Raum steht die für MDR/Divicon bekannte Technik an kleineren Standorten: luftgekühlter Elenos-Sender oder wassergekühlter RVR-Sender (die Großstandorte haben Rohde & Schwarz und ersetzten teils fast nagelneue Rohde & Schwarz), 2wcom RDS-Coder c02, Orban 5518 als Stereocoder und ggf. als Schutzlimiter, was aber bei der Zuführung via Disnet nicht mehr nötig sein sollte, da wird lineares PCM zugeführt. Hier sind auf allen gezeigten 5518 auch die Gain Reduction-Anzeigen des Limiters aus. Auch der MPX-Power-Limiter ist aus - das macht man in Erfurt bzw. Halle im Schaltraum. Offenbar läuft der 5518 nur als Stereocoder. Warum man das nicht mit den Möglichkeiten der Sender selbst macht, weiß ich nicht.

Was man mit dem 2wcom FM02 UKW-Empfänger macht (Monitoring oder Ballempfang), entzieht sich auch meiner Kenntnis.

Natürlich wird nicht "mit mehr als 100 kW" gesendet - zumindest nicht als Einzel-Leistung.

Die Antenne für MDR Kultur, Jump und offenbar Antenne Thüringen (auch Divicon) zeigte bislang in der FMlist leicht unterschiedliche Diagramme, obwohl es sich um das gleiche Antennenfeld handelt:
http://radio-frequency.org/mp.php?r=f&i=2001834
http://radio-frequency.org/mp.php?r=f&i=2002152
http://radio-frequency.org/mp.php?r=f&i=2001994

Das deckt sich auch mit den aktuellen BNetzA-Daten.

Kennt da jemand die Gründe? Wird das mit dem neuen Antennenfeld genauso sein? Wie erreicht man das?

Und ich gehe natürlich davon aus, dass man nicht die ERP erhöhen, sondern die Senderausgangsleistung absenken wird bei nun mehr Antennengewinn. Oder werden die koordinierten Leistungen derzeit nicht ausgefahren? Für mich kaum vorstellbar.

Die andere Antenne (MDR Thüringen + Landeswelle Thüringen) ist organisatorisch interessant. Im Beitrag klingt es so, als würde das die Divicon machen. Sie ist da aber nur halber Nutzer, denn soweit mir bekannt, macht UPLiNK den Senderbetrieb für die Landeswelle. Kooperiert man da? Und wer ist eigentlich der Käufer der Alt-Antennen an diesem Standort gewesen? Welche Rolle spielt der nun? Taucht der nur im Beitrag nicht auf, zieht hier aber die Strippen für beide Antennensysteme?

mittendrin
Beiträge: 196
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:52

Re: Sender Remda (=Saalfeld)

Beitrag von mittendrin » Mo 12. Aug 2019, 23:33

Danke für den verlinkten Beitrag vom Thüringen-Journal zu Ronneburg und die Erläuterungen. Unglücklich finde ich nur, dass das nun alles unter "Remda" steht...
Ob sich an der Empfangbarkeit was ändert, werde ich sicherlich als ständiger Hörer des Heimatsenders meiner Frau ab nächster Woche herausfinden können. :dx:
mittendrin ist hier: QTH 11e59 / 51n23

Antworten