Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
W.Pulsar
Beiträge: 82
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 02:00

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von W.Pulsar »

RF_NWD hat geschrieben: Mo 2. Jan 2023, 18:50 Nicht jede Anstalt müsse mehr alles machen Mehr Zusammenarbeit und intensive Verlagerung ins Digitale.
https://www.deutschlandfunk.de/neuer-ar ... 0-100.html
Neulich erst habe ich irgendeine Pressekonferenz gesehen, mit Mikrofonen von Das Erste, ZDF, SWR, BR, MDR, WDR, Phoenix.

Mein erster Gedanke war dass da die Gebühren verschleudert werden, wenn jede Anstalt mit eigenem Personal und Technik vor Ort ist. Statt das eine Anstalt federführend vor Ort ist und in Zeiten von Highspeed-Internet die Aufzeichnungen untereinander ausgetauscht werden.
Wolfgang R
Beiträge: 372
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:32

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von Wolfgang R »

Nordi207 hat geschrieben: Mo 2. Jan 2023, 22:34 Man hat früher die regionalen Elemente von Das erste in die dritten Programme verschoben um ein nationales Programm zu veranstalten. Jetzt will man die regionalen Elemente auch in den dritten Programmen anknabbern?
Neutral ausgedrückt (nicht dass mir nun unterstellt wird, ich wäre pro oder kontra): So wie ich das verstehe, soll es ein Mantelprogramm "ARD 3" geben, das dann zu genau den Inhalten, die früher mal im Ersten liefen (Abendschau, Landesschau, Buten & Binnen, ...) auseinandergeschaltet werden.

SWR BW/SWR RP/SR Fernsehen und radiobremen/NDR Fernsehen sind jedenfalls derzeit das Negativbeispiel, wie man es NICHT machen sollte.

Bei so einem gemeinsamen Mantel könnte man schon Transponderkapazitäten einsparen, wenn man die landesspezifischen Inhalte zeitversetzt auseinanderschaltet.

Personalabbau durch nicht Nachbesetzen von Stellen, etc.

Der WDR mit seinen Lokalzeiten muss sich halt was einfallen lassen...

Wolfgang
Wahlbaiersbronner im schönen Murgtal
tacitus-nrw
Beiträge: 21
Registriert: Mi 19. Okt 2022, 14:02

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von tacitus-nrw »

Mir scheint, der WDR hat sich ja auch schon jenseits der aktuellen Stunden ziemlich aufgegeben. Da läuft alle 4 Wochen die Hits der 80 Jahre, so wohnt der Westen etc. Demenzfernsehen, alle 4 Wochen wird das Selbe wiederholt. Und den gleichen Verbraucher-Test der exakt selben Produkte bei Aldi und bei Lidl wie beim NDR braucht man auch nicht doppelt zu machen. Dann kann man das Linearfernsehen gleich abschalten und nur noch die Mediathek belassen. Nur noch "Wunderschön", falls es nicht schon wieder eine Wiederholung ist, und Quarks lohnen sich. Wobei Quarks auch schon extrem nachgelasen hat, man achtet nun mehr auf Herkunft und Geschlecht der Moderatoren als auf wissenschaftliche Qulifikation, denke ich oft. Als Physiker und Elektroingenieur erkenne ich Peinlichkeiten, die es unter Ranga Yogeshwar so nicht gab, Hauptsache richtig gegendert :rp: . Kommt ein 3. Mantelprogramm, so befürchte ich, wird das auch nur zur Abspielstation von noch mehr Krimis verhunzt. Der hier Krimi, der da Krimi, der noch wo anders Krimi. Für den gesamten ÖR gilt: Gott habe Sendungen wie damals Monitor unter Bednarts selig.
Frankfurt
Beiträge: 489
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:07

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von Frankfurt »

Nordi207 hat geschrieben: Mo 2. Jan 2023, 22:34 Man hat früher die regionalen Elemente von Das erste in die dritten Programme verschoben um ein nationales Programm zu veranstalten. Jetzt will man die regionalen Elemente auch in den dritten Programmen anknabbern? Wenn man unbedingt ein System wie RaiTre fahren möchte, dann muss unbedingt wieder an der Programmqualität gearbeitet werden. Was zB der hr an Billigproduktionen, auch in der hessenschau, abliefert, ist oft etwas zwischen peinlich und traurig.
Gerade die von Dir genannte Anstalt hat irgendwie gar keinen Anspruch an sich selbst, was Qualität(Bild und Inhalt) angeht.
Da hätte ich mehr Wind durch den neuen Intendanten erwartet. :eek:
Alleine die Onlineauftritte sind so etwas vernachlässigt, wenn man es mit dem BR vergleicht :rolleyes:
Spacelab
Administrator
Beiträge: 6726
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von Spacelab »

Ich vermute der SR wird eine der Anstalten sein die ein möglichst kleines Regionalfenster wollen. Hier würde man zwar gerne mehr machen aber außer das bisschen Regionalnachrichten ist finanziell nicht drin. Ich vermute das sich für die Saarländer bei einer Zusammenlegung der Dritten gar nichts ändern würde.
htw89
Beiträge: 107
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:31
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von htw89 »

Bei Radio Bremen wäre der Unterschied nicht so groß. Ist ja jetzt schon nur noch buten un binnen und man macht sich ja nicht mal die Mühe wie der SR eigene Idents zu senden, sondern übernimmt das NDR-Signal ohne Logo und klatscht das eigene ganztags drauf. Auch sonst ist ja nicht mehr viel von denen im Fernsehen - Bremer Tatort, 3nach9, Kroymann, vielleicht noch die ein oder andere Reportage und z.B. Loriot / Rudis Tagesshow an Weihnachten / SIlvester.
Im Radio wäre der Unterschied schon größer. Bremen 1 bliebe vermutlich erhalten, Bremen 4 in seiner jetzigen Form ginge restlos in NDR 2 und N-Joy auf, der RB-Anteil an Cosmo ist überschaubar, die Bürgerschaftsübertragungen könnten auch in so einer Art NDR Info Bremen bestehen bleiben. Bremen 2 und Next wären dann schon eher programmliche Löcher, die entstehen würden. NDR Kultur ist einfach ganz anders als RB2, beim NDR ist höchstens NDR Blue damit vergleichbar. Und für Next gibts vom NDR gar nichts vergleichbares - zwischen N-Joy und Next liegen Welten.
EuropawellenNachbar
Beiträge: 163
Registriert: Di 9. Jun 2020, 14:08
Wohnort: Heusweiler

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von EuropawellenNachbar »

Spacelab hat geschrieben: Di 3. Jan 2023, 09:05 Ich vermute der SR wird eine der Anstalten sein die ein möglichst kleines Regionalfenster wollen. Hier würde man zwar gerne mehr machen aber außer das bisschen Regionalnachrichten ist finanziell nicht drin. Ich vermute das sich für die Saarländer bei einer Zusammenlegung der Dritten gar nichts ändern würde.
Jup sehe ich auch so. Der Wille ist da, das sieht man ja in den Eigenproduktionen, aber es fehlen die Mittel. Und im Endeffekt ist das Dritte vom SR ja auch nur ein Regionalfenster im Dritten vom SWR.
jkr 2
Beiträge: 915
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von jkr 2 »

So sehr ich das Bayrische Fernsehen, meinen Haussender, schätze, muß ich doch folgendes dazu sagen:
Sämtliche Inhalte wochentags bis 15.30 Uhr sind weitgehend vergleichbar mit anderen dritten Programmen. Wie oft möchte uns man denn noch "Wer weiß denn sowas", "Gefragt-gejagt" und sämtliche Tier- und Zoosendungen, die damals die inflationären Kochsendungen ersetzen, zumuten?

Nach 15.30 Uhr gibt es dann erst die ersten Programmpunkte, die sich mit Bayern beschäftigen und wegen der ich das Bayerische Dritte gern anschaue. Verzichten könnte man auf das dümmliche "Dahoam is dahoam" und halb acht, eine Beleidigung fürs Landleben.

Der einzige Programmpunkt, der mich interessiert, sind die morgendlichen Panorama- und Wetterbilder, die man aber auch über die Mediathek bekommen kann.

Wer hats, auch wenns das ZDF bzw. ORF2 betrifft, gestern bei den Rosenheimcops bemerkt, dass die Chiemsee-Schifferl-Dinner-Fahrt nicht dort stattfand, sondern am bayerischen Bonzensee Tegernsee (eine Einstellung zeigte wunderbar den Wallberg). Der Zuschauer frisst offensichtlich alles.
QTH: Regensburg
MichaelKF
Beiträge: 720
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:44
Wohnort: Kaufbeuren/Allgäu

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von MichaelKF »

jkr 2 hat geschrieben: Di 3. Jan 2023, 12:21 [...]
Wer hats, auch wenns das ZDF bzw. ORF2 betrifft, gestern bei den Rosenheimcops bemerkt, dass die Chiemsee-Schifferl-Dinner-Fahrt nicht dort stattfand, sondern am bayerischen Bonzensee Tegernsee (eine Einstellung zeigte wunderbar den Wallberg). Der Zuschauer frisst offensichtlich alles.
SKANDAL Rosenheim Cops haben gar kein Kommissariat in Rosenheim - ermittelt wird im Studio 13 der Bavaria Studios - die Außenansicht zeigt fälschlicherweise das Rosenheimer Rathaus - und es kommt noch schlimmer... Gerüchten zufolge hat keiner der Ermittler die dafür nötige Qualifikation und Befugnis - es soll sich um sogenannte "Schauspieler" handeln...

Aber Spaß beiseite... Das ist doch normal. Es handelt sich um eine Unterhaltungsserie und keine Dokumentation.
RX: SIRD 14 C2, T-Stick+ mit Andis DAB-Player TV: Dyon Movie32 (DVB-S2 9+13+19+28 & DVB-T2) Beiträge: x+313 seit 10/2006 ;)
Wolfgang R
Beiträge: 372
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:32

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von Wolfgang R »

jkr 2 hat geschrieben: Di 3. Jan 2023, 12:21 So sehr ich das Bayrische Fernsehen, meinen Haussender, schätze, muß ich doch folgendes dazu sagen:
Sämtliche Inhalte wochentags bis 15.30 Uhr sind weitgehend vergleichbar mit anderen dritten Programmen. Wie oft möchte uns man denn noch "Wer weiß denn sowas", "Gefragt-gejagt" und sämtliche Tier- und Zoosendungen, die damals die inflationären Kochsendungen ersetzen, zumuten?

Nach 15.30 Uhr gibt es dann erst die ersten Programmpunkte, die sich mit Bayern beschäftigen und wegen der ich das Bayerische Dritte gern anschaue.
Ich kann mich noch gut an "früher" erinnern, als die Dritten morgens Schulfernsehen/Telekolleg sendeten. Dann kam in S3, später Südwest 3, ein Testbild. Irgendwann in den 90ern wurde des Testbild durch eine Endlosschleife mit Programmvorschau abgelöst.

Tagsüber lief quasi nix im Dritten, ganz bis zum Schluss hat das hessen fernsehen daran festgehalten.

Mit der Sat Aufschaltung, der hr folgte da ziemlich spät, sah man sich dann gezwungen, die Programme zum Vollprogramm umzubauen und die drei verschwand dann auch alsbald aus dem Namen, weil man eben das Landesprogramm und nicht mehr "ein Drittes" sein wollte.

Die zig Wiederholungen aus dem Hauptprogramm und anderen Dritten sind also die Lösung, wie man seither ein unterbrechungsfreies Vollprogramm anbietet. Und das zig mal.

Viel kosten wird das bei einer voll automatisierten Sendeabwicklung nicht. Ob mans braucht? Und auf allen Dritten zur gleichen Zeit um 20:00 die Tagesschau :rolleyes:

radiobremen ist ja nur aus der Not heraus entstanden, weil buten&binnen endlich aus dem Ersten weg sollte. Statt Testbild zu 99% übernimmt man NDR Fernsehen mit rb Dauerlogo.


Wolfgang
Wahlbaiersbronner im schönen Murgtal
Radio Fan
Beiträge: 9580
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48
Wohnort: HRO

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von Radio Fan »

Wolfgang R hat geschrieben: Di 3. Jan 2023, 13:01 Viel kosten wird das bei einer voll automatisierten Sendeabwicklung nicht. Ob mans braucht? Und auf allen Dritten zur gleichen Zeit um 20:00 die Tagesschau :rolleyes:

Wolfgang
Außer beim mdr. Denn der hat seine eigenen Nachrichtensendungen. ;)

QTH: Rostock Mitte
RX:Yamaha DAB TunerT-D500, Grundig Satellit 700, Peaq PDR050
TEF 6686, Panasonic RF-D10, Technisat DigiPal DAB+,Sangean DPR76
Mobil: Honda Civic-Werkslösung optimiert mit ATBB-Flex Dachantenne
elchris
Beiträge: 178
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:48
Wohnort: hier

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von elchris »

iro hat geschrieben: Mo 2. Jan 2023, 14:30
elchris hat geschrieben: Mo 2. Jan 2023, 14:06Eine Zusammenlegung der drei Inländischen Anstalten (ARD,ZDF,DLF)
Denkfehler: Die ARD ist keine Anstalt! Es ist eine Arbeitsgemeinschaft von NEUN Landesrundfunkanstalten (und noch mehr Landesfunkhäusern) plus der DW.
Ich wollte nicht alle Aufzählen, habe daher die Anstalten der ARD als diese zusammengefasst. Da man eh endlich mal diesen Nachkriegshinkefuss abschaffen könnte.
Servus aus München und Niederbayern.
Unterwegs auf Schiene und Straße mit DAB+ und viel Handyzeugs.
Rosenelf
Beiträge: 315
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: Otterndorf
Kontaktdaten:

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von Rosenelf »

Sechs Fensterprogramme wären für den WDR damals ausreichend gewesen. Gut war damals, dass das Sauer- und Siegerland sich vom Ruhrgebiet mit der Lokalzeit Südwestfalen löste, vorher waren natürlich Meldungen aus dem Ruhrgebiet dominant.
Aber brauchten das westliche Ruhrgebiet, das nördliche Bergische Land, Bonn/Rhein-Sieg und der nördliche Niederrhein wirklich eigene Fensterprogramme?
Und ehrlich, unter diesem Intendanten haben selbst die Lokalzeiten nachgelassen, was da teils berichtet wird ist so allgemein und überregional, dass es schon fast egal ist welches Magazin man sich anschaut.

Am schlimmsten sind die ständigen Wiederholungen in Endlosschleife, und das betrifft alle Sender, sowohl ÖR wie private. Seit dem 16:9 Format werden nur noch billige Eigenproduktionen gezeigt oder es laufen ältere Serien für die man scheinbar eine Zehn-Jahreslizenz erworben hat, sobald alle Staffeln durchgelaufen sind geht es von vorne los und das Jahre lang.

Jaja, Opa erzählt von seiner Jugendzeit wo alles schöner war ... :D
Nee, im ernst, früher war wirklich mehr Lametta, sprich mehr Qualität, auch wenn es kein volles Programm und viel weniger Sender gab. Die Regionalprogramme im Ersten hätte man lassen sollen und die Dritten hätten ihr Format mit einer Mischung aus Bildungsprogrammen und Unterhaltung behalten sollen. Man hat extra viel Geld in Mediatheken gesteckt um mit der Zeit zu gehen, aber wer gutes Programm will guckt sich besser die Nostalgiekanäle auf youtube an.
jkr 2
Beiträge: 915
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von jkr 2 »

Die ganzen Lokalprogramme, entwickeln sich überall doch zunehmend zu Bürgermeister- und Landratsfernsehen.

Auch hier, wenn auch im Privatbereich, bei TVA Regensburg zu beoachten. Es gibt keine Woche, in der nicht der Chamer Landrat auftritt, dicht gefolgt vom Kollegen aus Kelheim.
QTH: Regensburg
Funker Tommy
Beiträge: 526
Registriert: So 9. Sep 2018, 23:20
Wohnort: D56130

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von Funker Tommy »

Ja, schon erstaunlich, wieviel alter und neuer TV Content auf YT läuft. Davon sicher sehr viel urherberrechtlich illegal
eingestellt. Das alte Medium ist nicht tot zu kriegen, was auch die zahlreichen Reaktionen zB auf TV Live Shows
im Netz zeigen
Antworten