Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Antworten
Spacelab
Administrator
Beiträge: 6726
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von Spacelab »

Wie der ARD-Vorsitzende, Kai Gniffke, im Digitalfernsehen Artikel sagte, ist die Abschaffung der dritten Programme, wie es sie jetzt gibt, nur noch eine frage der Zeit und hängt auch nur noch an "Kleinigkeiten".

Wie findet ihr das? Nur noch ein drittes Programm das lediglich zu den Regionalfenstern noch auseinandergeschaltet wird. Es soll ja nicht wenige (auch auf entscheidenden Positionen) geben die schon lange fordern die Kraft aller jetzigen dritten Programme zu vereinen und entsprechend zu nutzen.
Habakukk
Beiträge: 6366
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von Habakukk »

Finde ich nicht gut. Die Dritten unterscheiden sich ja doch tlw ganz erheblich. Was würde dann aus hervorragenden Sendungen wie quer?

Mir geht dieser Aktionismus in der ARD gerade auf den Senkel. Die sollen nicht am Programm sparen, sondern an den übertriebenen Gehältern, Pensionen und Vergünstigungen ihrer Führungsriege.
iro
Beiträge: 1428
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von iro »

Blöder Vorschlag. Auch weil gerade wir im Norden sowieso das beste 3. Programm haben, das würde ich gerne in dieser Form auch behalten. Die anderen Länder können das natürlich gerne übernehmen, das machen sie in großen Teilen ja sowieso... :D
Gespart würde auch kaum etwas, wenn alle Regionalisierungen bleiben müssen ja auch alle Signalverteilungen bleiben. Und in welcher Reihenfolge man die Sendeautomation bestückt, ist auch relativ egal, das kostet ja nichts extra.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 6726
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von Spacelab »

Naja einerseits denke ich mir das da schon Leute gesessen haben die rechnen konnten und der ganze Plan mit der Zusammenlegung nicht aus Spaß an der Freude entstanden ist. Auf der anderen Seite glaube ich da wie Habakukk das bei der ARD momentan einfach nur blinder Aktionismus das logische Denken übernommen hat. :rolleyes:
chapri
Beiträge: 176
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 10:24
Wohnort: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von chapri »

Brainstorming ist noch lange kein Aktionismus...
Ganztagsprogramm via https://radiojoystick.de/web/
UK-DX
Beiträge: 610
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von UK-DX »

Spacelab hat geschrieben: Mo 2. Jan 2023, 11:55 Wie der ARD-Vorsitzende, Kai Gniffke, im Digitalfernsehen Artikel sagte, ist die Abschaffung der dritten Programme, wie es sie jetzt gibt, nur noch eine frage der Zeit und hängt auch nur noch an "Kleinigkeiten".

Wie findet ihr das? Nur noch ein drittes Programm das lediglich zu den Regionalfenstern noch auseinandergeschaltet wird. Es soll ja nicht wenige (auch auf entscheidenden Positionen) geben die schon lange fordern die Kraft aller jetzigen dritten Programme zu vereinen und entsprechend zu nutzen.
Ich habe nichts dagegen. Die Frage ist, wie realistisch ist so etwas, wie schnell geht so etwas und wer hat Einsprueche und welche Regulierungen sprechen dagegen?
MichaelKF
Beiträge: 720
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:44
Wohnort: Kaufbeuren/Allgäu

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von MichaelKF »

Vielleicht sollte sich die ARD besser vom gemeinsamen Ersten verabschieden. Die Vielfalt in den Dritten kann man nicht in ein Programm pressen.
RX: SIRD 14 C2, T-Stick+ mit Andis DAB-Player TV: Dyon Movie32 (DVB-S2 9+13+19+28 & DVB-T2) Beiträge: x+313 seit 10/2006 ;)
zerobase now
Beiträge: 3683
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von zerobase now »

Halte ich für eher schwierig. Wenn man sich die Programm so ansieht fällt auf, dass es da sehr unterschiedliche Schwerpunkte gibt. Der NDR unterscheidet sich da deutlich vom BR und der WDR vom MDR. Wie man das unter einen Hut bekommen will, scheint mir eher schwierig. Die Frage ist dann eben auch wie groß so ein Regionalfenster ist. Sind es 2 Stunden oder eher 5? Das wird schon einen großen Unterschied machen.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 6726
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von Spacelab »

zerobase now hat geschrieben: Mo 2. Jan 2023, 13:11 Der NDR unterscheidet sich da deutlich vom BR und der WDR vom MDR. Wie man das unter einen Hut bekommen will, scheint mir eher schwierig.
Ich glaube das individuelle der einzelnen dritten Programme ist der ARD mittlerweile herzlich egal. Würde mich in keinster weise wundern wenn das ein glattgebügeltes "Universalprogramm" werden würde. Quasi der kleinste gemeinsame Nenner der keinem wehtut.
zerobase now hat geschrieben: Mo 2. Jan 2023, 13:11 Die Frage ist dann eben auch wie groß so ein Regionalfenster ist. Sind es 2 Stunden oder eher 5? Das wird schon einen großen Unterschied machen.
Das ist ja, laut Kai Gniffke, noch der große Verhandlungspunkt. Manche Programme wollen möglichst viel eigene Sendezeit, andere am liebsten so gut wie gar keine.

Es wird sich doch eh schon aus immer mehr Ecken beschwert das die Öffis ihrem Versorgungsauftrag immer weniger nachkommen und quasi nur noch Dienst nach Vorschrift machen. Dieses, ja schon sehr weit fortgeschrittene, Vorhaben bestätigt das doch nur noch.
Torsten
Beiträge: 260
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:06

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von Torsten »

Eine Regionalisierung am Nachmittag und Abend für etwa 5 bis 6 Stunden sollte ausreichend sein.
In der restlichen Zeit laufen auch heute meist nur Wiederholungen eigener Sendungen oder vom Ersten. Also kann man in der Zeit auch ein gemeinsames Wiederholungsprogramm senden.
Wolfgang R
Beiträge: 372
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:32

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von Wolfgang R »

Spacelab hat geschrieben: Mo 2. Jan 2023, 11:55 Wie findet ihr das? Nur noch ein drittes Programm das lediglich zu den Regionalfenstern noch auseinandergeschaltet wird. Es soll ja nicht wenige (auch auf entscheidenden Positionen) geben die schon lange fordern die Kraft aller jetzigen dritten Programme zu vereinen und entsprechend zu nutzen.
Je nach Tag sind die Dritten mit Riverboat, Talk-Show und so Zeugs doch sowieso schon gleichgeschaltet. Schlagergaudi läuft auf SWR und mdr in letzter Zeit vermehrt parallel.

Sonst wiederholt sich doch viel. Ich würde allerdings die nächtlichen alten Tatort und Polizeirufe vermissen. Nur das wäre wirklich kein Grund...

Gehen dann auch die Gebühren runter :rp:

Wolfgang
Wahlbaiersbronner im schönen Murgtal
zerobase now
Beiträge: 3683
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von zerobase now »

Torsten hat geschrieben: Mo 2. Jan 2023, 13:35 Eine Regionalisierung am Nachmittag und Abend für etwa 5 bis 6 Stunden sollte ausreichend sein.
Das würde ich auch so sehen. Derzeit laufen vormittags ja eh meist Wiederholungen der Sendungen vom Vorabend.
Frankfurt
Beiträge: 489
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:07

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von Frankfurt »

2 Stunden Nachmittagsendung und die Abendschauen. Die meisten Spätausgaben sind nicht mehr live (Hessenfernsehen).
Das ist schon sehr peinlich. Danit glänzen nur wenige der Landesanstalten wie z.B. der MDR und BR.
elchris
Beiträge: 178
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:48
Wohnort: hier

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von elchris »

Antenne ist Ende des Jahrzehnts rum, Kabel wird dann auch nurnoch gestreamt und beim Bedeutungsverlust von Sat dürften die Preise auch fallen. Eigentlich ists zu spät der Verbreitungskosten wegen die linearen Kanäle zu reduzieren, solange dahinter noch vollumfängliche Landesrundfunkanstalten stehen. Eine Zusammenlegung der drei Inländischen Anstalten (ARD,ZDF,DLF) mit Beibehaltung starker regionaler Strukturen (bei Abbau von Doppelstrukturen) wäre ich aber dabei und dürfte am Ende auch rauskommen.
Servus aus München und Niederbayern.
Unterwegs auf Schiene und Straße mit DAB+ und viel Handyzeugs.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 6726
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Werden die "Dritten" in der jetzigen Form eingestellt?

Beitrag von Spacelab »

Die dritten Programme haben in der Tat bereits ziemlich abgebaut. Dabei hätte ich mir ja gewünscht diese Programme eher noch auszubauen. "Regionales und Kultur" quasi. Alles was für das erste Programm zu sperrig ist. Außergewöhnliches was nicht in das Schema des ersten Programms passt. Auch mal Experimente. Im Prinzip sind ja hier der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Und das muss ja zwangsweise noch nicht mal teuer werden. Man hätte aber den ganzen Leuten, die immer wieder kritisieren das die Öffis zu "mainstreamig" werden, zeigen können das sie sehr wohl auch die Nischen bedienen an die kein anderes Programm dran geht.
Antworten