lulu.fm startet in Köln auf UKW 94,5

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Habakukk
Beiträge: 6102
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: lulu.fm startet in Köln auf UKW 94,5

Beitrag von Habakukk »

Regional müsste dann aber wieder größer sein als die Lokalradio-Gebiete oder? Sonst könnte man ja ohne 2-Säulen-Modell weitere Lokalradios starten...
shortwave
Beiträge: 339
Registriert: Di 11. Sep 2018, 14:46

Re: lulu.fm startet in Köln auf UKW 94,5

Beitrag von shortwave »

Korrekt, z.B. 2 Landkreise oder ein Regierungsbezirk oder whatever.
Habakukk
Beiträge: 6102
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: lulu.fm startet in Köln auf UKW 94,5

Beitrag von Habakukk »

Wundert mich dann ja, dass das noch keiner versucht hat. Klar findet man keine guten reichweitenstarken Frequenzen mehr, aber es müsste sich doch immer noch was auf dem Niveau der NRW1-Funzeln finden lassen.

In Österreich, wo die Frequenzen langsam auch rar werden, experimentiert man jetzt z.B. mit Gleichwellen. Das funktioniert je nach Sendegebiet manchmal sehr gut, manchmal auch noch nicht so ideal.
SeltenerBesucher
Beiträge: 1308
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: lulu.fm startet in Köln auf UKW 94,5

Beitrag von SeltenerBesucher »

Hallenser hat geschrieben: Sa 12. Nov 2022, 06:59 Das Problem mit dem schlechten Empfang des Programms hat eher damit zu tun,dass man in NRW das Thema DAB+ zu lange rausgezögert hat bzw. es ganz verhindern wollte.
Wie soll die LfM NRW früher für etwas sein, wenn es an Bewerbern fehlt, ein kleiner Rückblick: Die LfM NRW hat sogar russische Propaganda zugelassen, weil die großen Anbieter keine Lust hatten.
Und wie oft war lulu.fm unter den Bewerbern?
Habakukk hat geschrieben: Sa 12. Nov 2022, 19:26 In Österreich, wo die Frequenzen langsam auch rar werden, experimentiert man jetzt z.B. mit Gleichwellen. Das funktioniert je nach Sendegebiet manchmal sehr gut, manchmal auch noch nicht so ideal.
In NRW sendet Deutschlandfunk in Schwerte auf 104,4 MHz und in Münster auf 104,5 MHz.
NRW1 sendet in Bochum auf 89,3 MHz und in Herdecke auf 89,4 MHz. Das ist schon fast eine Gleichwelle.
Zuletzt geändert von SeltenerBesucher am Sa 12. Nov 2022, 19:42, insgesamt 1-mal geändert.
Hallenser
Beiträge: 563
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: lulu.fm startet in Köln auf UKW 94,5

Beitrag von Hallenser »

Damals war also schon die Rede von den Regionalmuxen oder von einem landesweiten Privatmux !? Man durfte sich im teuren WDR Mux einmieten und das dies kaum einer bezahlen wollte,war ja offensichtlich. Man hat in NRW schon so einiges getan in der Vergangenheit um DAB+ klein zu halten und das kannst du schönreden wie du willst.
SeltenerBesucher
Beiträge: 1308
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: lulu.fm startet in Köln auf UKW 94,5

Beitrag von SeltenerBesucher »

Hallenser hat geschrieben: Sa 12. Nov 2022, 19:42 Damals war also schon die Rede von den Regionalmuxen oder von einem landesweiten Privatmux !? Man durfte sich im teuren WDR Mux einmieten und das dies kaum einer bezahlen wollte,war ja offensichtlich. Man hat in NRW schon so einiges getan in der Vergangenheit um DAB+ klein zu halten und das kannst du schönreden wie du willst.
Klar war es teuer sich beim WDR einzumieten, aber einen kommerziellen landesweiten Multiplex mit 5 oder 6 Anbietern zu betreiben, wäre auch nicht lukrativ gewesen. Wenn es damals schon 46 Interessenten gegeben hätte, würde die LfM NRW sicherlich anders reagieren.

Wenn Du bei der LfM NRW anklopfst, deinen Kontoauszug vorlegst und dir eine Frequenz suchst und findest, die die BnetzA koordiniert, darfst Du senden. Es gibt sicherlich den Fall Mehr!Radio aber auch den DAB+-Versuch in der Eifel von Milling Broadcast. Auch Antenne Pulheim dürfte auf Sendung gehen.

Was die LfM NRW blockiert, ist eine gewisse Rosinenpickerei, also in der Großstadt viele Programme und im Umland gar nichts. Auch der DAB+-Kirchturmfunk der Lokalradios wurde abgelehnt, die für jedes Verbreitungsgebiet einen eigenen Kanal haben wollten, also eine Gliederung in 46 Verbreitungsgebiete, wird es in DAB+ nicht geben.

Ich verstehe deine Kritik. Du richtest diese an die falsche Organisation. Lese Dir doch mal das Landesmediengesetz für NRW und das für Berlin durch, dann verstehst Du wo das Problem ist.

Wenn der Landesbetrieb Rundfunkzulassung NRW anders agiert als die Landesmedienanstalten in anderen Bundesländern, dann liegt das sicherlich auch daran, wer bei der BnetzA die Frequenzen bestellen darf und es ist nicht die LfM NRW, sondern das Land. Wer nicht verstehen will, dass es in anderen Bundesländern anders ist, hat seine Hausaufgaben nicht gemacht.

Übrigens kann man viel Meckern über die deutschen Behörden. Es reicht ein Blick in die tschechischen Dokumente, um zu sehen, warum die jetzt erst ausschreiben. In der ersten Jahreshälfte wurde auf Konferenzen die Verteilung des Funkspektrums geregelt. Und plötzlich schreibt Sachsen aus, die Tschechien schreiben aus, die Niederländer sortieren ihr Durcheinander und NRW bekommt hoffentlich auch etwas vom Kuchen ab.

Es ist kein Schönreden. Im Jahr 2014 hat die Landesregierung eine größere öffentliche Anhörung zum Landesmediengesetz durchgeführt. Wo finde ich deine Stellungnahme zur Zuordnung von Frequenzen in NRW?
Habakukk
Beiträge: 6102
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: lulu.fm startet in Köln auf UKW 94,5

Beitrag von Habakukk »

SeltenerBesucher hat geschrieben: Sa 12. Nov 2022, 19:33 In NRW sendet Deutschlandfunk in Schwerte auf 104,4 MHz und in Münster auf 104,5 MHz.
NRW1 sendet in Bochum auf 89,3 MHz und in Herdecke auf 89,4 MHz. Das ist schon fast eine Gleichwelle.
Naja, diese 100kHz-Konstellationen sind eigentlich in der Praxis eher unbrauchbar.

Ich meinte schon richtige, GPS-synchronisierte Gleichwellensender, deren Versorgungsgebiete sich auch deutlich überschneiden. Damit erreicht man halt, dass eine Frequenz deutlich weiter kontinuierlich empfangbar ist, also alternativ zu einem leistungsstärkeren Einzelsender.

Der Aufwand und auch die Kosten sind freilich höher, und perfekt funktioniert das auch nicht, da die Synchronisation nur für ein relativ enges Gebiet ohne hörbare Interferenzen funktioniert, aber man kann halt so das Versorgungsgebiet einer Frequenz nochmal auf eine Weise ausdehnen, wie man das von einem Einzelstandort aus nicht hinbekommen könnte.

Also als Beispiel: in Braunau gibt es eine Gleichwelle, da sendet man von einem exponierten Standort horizontal in zwei Richtungen. In die anderen Richtungen darf man koordinierungsbedingt aber wohl nicht mit vernünftiger Leistung senden, also bedient man diese Richtung von einem 100m niedriger gelegenen Gleichwellensender, der vertikal sendet und sich dafür näher am Ballungsraum befindet. Klappt tatsächlich gut und wirkt so, als wäre hier ein Einzelstandort auf Sendung.

Aber das ist hier jetzt eher OT. Und an sich wegen DAB+ hierzulande vielleicht auch nicht mehr notwendig.
Bernd
Beiträge: 17
Registriert: Fr 25. Okt 2019, 23:01

Re: lulu.fm startet in Köln auf UKW 94,5

Beitrag von Bernd »

Ja was hat die LfM in den vergangenen Jahren alles versucht..........
Die Show war für Außenstehende sicherlich gut.
Wer Kontakt zu den massgeblichen Persönlichkeiten hatte, hat es tunlichst unterlassen, daran teil zu nehmen.
Bernd
Beiträge: 17
Registriert: Fr 25. Okt 2019, 23:01

Re: lulu.fm startet in Köln auf UKW 94,5

Beitrag von Bernd »

Wäre auch die Frage, warum die 107,6 in Bad Godesberg nie irgendwo auftaucht.....
Ruhrwelle
Beiträge: 3316
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen (NRW)

Re: lulu.fm startet in Köln auf UKW 94,5

Beitrag von Ruhrwelle »

Die 107,6 sollte vor Jahren mal wegen einer Leistungserhöhung in Leverkusen nicht neu belegt werden. Die ist aber nie passiert.
SeltenerBesucher
Beiträge: 1308
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: lulu.fm startet in Köln auf UKW 94,5

Beitrag von SeltenerBesucher »

Bernd hat geschrieben: Mi 23. Nov 2022, 13:30 Ja was hat die LfM in den vergangenen Jahren alles versucht..........
Die Show war für Außenstehende sicherlich gut.
Wer Kontakt zu den massgeblichen Persönlichkeiten hatte, hat es tunlichst unterlassen, daran teil zu nehmen.
Bei der Diskussion wird gerne vergessen, dass die Einstellung der Programmveranstalter zu DAB+ sich stark geändert hat. Im 1. Bundesmux gab es mal freie Plätze und keine Willigen, die die besetzen wollten Heute undenkbar. NRW ist nicht Berlin mit einem Sender auf dem Alex und geringen Verbreitungskosten. Seit 5 Jahren werden bei der LfM NRW Sachen angegangen und umgesetzt. Was hier gerne vergessen wird, dass die MABB mit der BnetzA über freie Frequenzen direkt am Tisch diskutiert und in NRW hängt die Staatskanzlei noch dazwischen. Wenn der politische Wille fehlt, werden Frequenzen nicht bestellt. Anderseits haben die LfM NRW und die Staatskanzlei NRW Frequenzen für die landesweite regionalisierte Kette bestellt und die BnetzA kann nicht liefern. Auch die Niederländer beklagten, ihnen fehlen Frequenzen für den 6. Layer. Anscheinend bremsen sich hier viele aus und wenn man nicht weiß wer Schuld trägt, dann ist es nicht der Gärtner, sondern die Niedersachsen mit ihrem bescheuerten Beschluss DAB+ zu blockieren.
Peter Schwarz
Beiträge: 377
Registriert: Di 4. Sep 2018, 00:18

Re: lulu.fm startet in Köln auf UKW 94,5

Beitrag von Peter Schwarz »

dass wenn man ausreichend Messwein trinkt
:joke: :bruell: Da bekommt das Wort Mess-wein ja mal ne ganz neue Bedeutung.
Bernd
Beiträge: 17
Registriert: Fr 25. Okt 2019, 23:01

Re: lulu.fm startet in Köln auf UKW 94,5

Beitrag von Bernd »

Wenn Du bei der LfM NRW anklopfst, deinen Kontoauszug vorlegst und dir eine Frequenz suchst und findest, die die BnetzA koordiniert, darfst Du senden. Es gibt sicherlich den Fall Mehr!Radio aber auch den DAB+-Versuch in der Eifel von Milling Broadcast. Auch Antenne Pulheim dürfte auf Sendung gehen.

Das ist ja an Naivität und Unkenntnis nicht zu überbieten.

Wenn man wie ich über Jahrzehnte an dem Spiel teilgenommen hat, kann man sich da nur lachend abwenden.

:kopf:
SeltenerBesucher
Beiträge: 1308
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: lulu.fm startet in Köln auf UKW 94,5

Beitrag von SeltenerBesucher »

Bernd hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 14:28 Das ist ja an Naivität und Unkenntnis nicht zu überbieten.
Wenn man wie ich über Jahrzehnte an dem Spiel teilgenommen hat, kann man sich da nur lachend abwenden.
Dann werde konkret und sage uns um welches Projekt es geht. Sonst finde ich es zu pauschal. Auch in anderen Ländern bewerben sich auf eine Frequenz 10 Anbieter und einer bekommt den Zuschlag oder Frequenzen werden an den meistbietenden versteigert und nur große Anbieter können bei solchen Versteigerungen mitmachen.
Bernd
Beiträge: 17
Registriert: Fr 25. Okt 2019, 23:01

Re: lulu.fm startet in Köln auf UKW 94,5

Beitrag von Bernd »

Bildung und Fortbildung muss bei mir bezahlt werde. Bestimmte Medienunternehmen und Geschäftsführer wären sich für nichts zu schade, was jedem bekannt ist, der daran teilnehmen durfte..... Echt spannende Gespräche und Zeiten. Und für dich..... Alles ist gut..... Alle sind lieb...... Und du glaubst bitte an das was du möchtest...... Recherche ist dir zu anstrengend sonst wüsstest du wie es geht.
Antworten