Krise im rbb

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Manager
Beiträge: 1563
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Krise im rbb

Beitrag von Manager »

www.rbb.de
Mit sofortiger Wirkung
Patricia Schlesinger legt Amt als rbb-Intendantin nieder

Die Intendantin des Rundfunks Berlin Brandenburg, Patricia Schlesinger, ist von ihrem Amt zurückgetreten. Dieser Schritt sei die "logische Konsequenz" aus ihrem Versprechen, sich immer für die Belange des Senders einsetzen zu wollen, teilte sie mit.

Am Donnerstag hatte der rbb als Konsequenz den Vorsitz innerhalb der ARD abgegeben.
Link --> https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2 ... tritt.html

www.dlf.de
Vorwürfe gegen RBB-Intendantin
Causa Schlesinger schadet dem Ansehen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Ein fataler Beigeschmack in Zeiten des Sparzwangs
Ein Team von Rechtsanwälten ist mit der Aufarbeitung der Vorwürfe vom RBB beauftragt. Es sind, man muss es noch einmal festhalten: Vorwürfe, deren rechtliche Relevanz und deren Übereinstimmung mit den Compliance-Richtlinien des RBB noch geprüft werden müssen. Es gilt die Unschuldsvermutung.
Allerdings bleibt ein fataler Beigeschmack. Dass sich Patricia Schlesinger das Grundgehalt als Intendantin vom Verwaltungsrat um 16 Prozent erhöhen ließ, mag formal in Ordnung sein. Auch die Frage, ob ein Luxus-Dienstwagen sein muss, kann müßig sein, wenn dem Sender dadurch keine unnötigen Mehrkosten entstanden sind. Doch nicht nur die Mitarbeitenden des RBB empört es, dass ihnen selbst Wasser gepredigt wird, während sich die Intendantin Wein genehmigt. Die öffentlich-rechtlichen Sender müssen sparen. Aber auch die Bürger stehen unter Sparzwang: Viele wissen nicht, wie sie im Winter die Heizkosten bezahlen sollen.
Link ---> https://www.deutschlandfunk.de/kommenta ... e-100.html


rbb - bloß nicht langweilen :sagnix:
PAM
Beiträge: 32713
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Krise im rbb

Beitrag von PAM »

.:.
Zuletzt geändert von PAM am Mo 8. Aug 2022, 06:13, insgesamt 1-mal geändert.
🎧📺📻📡 "De gustibus non est disputandum." 🕯️🕯️
Nicoco
Beiträge: 5351
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: Krise im rbb

Beitrag von Nicoco »

Made my day :bruell:
ardey.fm
Beiträge: 270
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19
Wohnort: Dortmund

Re: Krise im rbb

Beitrag von ardey.fm »

Dafür zahle ick meine Jebühren jerne.®
SeltenerBesucher
Beiträge: 1309
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: Krise im rbb

Beitrag von SeltenerBesucher »

Warum gibt es hier keine Funktion, mit der User blödsinnige Posts melden können?
TobiasF
Beiträge: 1911
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Krise im rbb

Beitrag von TobiasF »

Gibt es doch. Einfach auf den Button mit dem Ausrufezeichen drücken, Grund aus der Liste auswählen und einen Begründungstext schreiben.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2
Spacelab
Administrator
Beiträge: 6393
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Krise im rbb

Beitrag von Spacelab »

Wenn man sich mal so diverse Foren durchliest dann scheint Frau Schlesinger eh nicht den besten Ruf gehabt zu haben.
Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 3647
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Krise im rbb

Beitrag von Chief Wiggum »

SeltenerBesucher hat geschrieben: So 7. Aug 2022, 23:45 Warum gibt es hier keine Funktion, mit der User blödsinnige Posts melden können?
Wie die Meldefunktion arbeitet, wurde ja schon geschrieben.
Der entsprechende Beitrag wurde ja jetzt auch vom Ersteller gelöscht. Solch vollkommen realitätsfremde oder sarkastische Postings müssen ja auch nicht sein.
RudiP
Beiträge: 564
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 20:39

Re: Krise im rbb

Beitrag von RudiP »

So nebenbei:
Sender sollten sich genau überlegen, ob sie den Slogan "bloß nicht langweilen" einsetzen. Der stammt aus eine Arbeitsanweisung an den Rundfunk, die politische Propaganda unbedingt in Unterhaltung zu verpacken. Der Autor der Anweisung war der Propagandhi Joseph Goebbels.
stefsch
Beiträge: 360
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 18:16

Re: Krise im rbb

Beitrag von stefsch »

Was mir bei Frau Schlesinger vorrangig sauer aufgestoßen ist, dass sie den Rundfunk an sich zurückdrängen wollte, indem die linear ausgestrahlten Programme dezimiert werden sollten.
Damit wird mMn die Axt an den ÖRR angelegt: er wird zwar noch "außerhalb der Politik" finanziert hat aber keine eigenen linearen Ausspielwege mehr und wird immer mehr von undurchschaubaren digitalen Plattformanbietern (und Internetanbietern) abhängig. Die Problematik von Datenverbrauch/Datenvolumen kommt dazu und die nicht kontrollierbaren Sperrmöglichkeiten.

Es wäre gut wenn in der ARD mal wieder "Männer/innen" im grauen (oder weißen, oder blauen)Techniker-Kittel das Sagen hätten. Zumindest sollte man auch auf sie Hören.

Berlin ist doch d i e Stadt, Deutschland ist doch d a s Land, das die Mauer mit linearem Rundfunk "niedergesendet" hat und nicht mit irgendwelchen Apps...
Und in Russland auch: ein paar Kurzwellen kamen immer durch aber das neue "RUSSNET" ist dicht...

stefsch
Thomas(Metal)
Beiträge: 1799
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: Krise im rbb

Beitrag von Thomas(Metal) »

Da wäre die grundsätzliche Frage: Warum wird hier nicht nach einer B-Tabellenstufe besoldet? Von mir aus auch inklusive ruhestandsfähiger Bezüge? Dann unterbleiben auch in der Chef-Eage eines öffentlich-rechtlichen Senders derartige Auswüchse.
Zu wenig? :rolleyes:
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.
PAM
Beiträge: 32713
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Krise im rbb

Beitrag von PAM »

Ich bin gespannt, wer der "NDR-Tussi" folgen wird.
🎧📺📻📡 "De gustibus non est disputandum." 🕯️🕯️
Thomas(Metal)
Beiträge: 1799
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: Krise im rbb

Beitrag von Thomas(Metal) »

PAM hat geschrieben: Mo 8. Aug 2022, 10:57 Ich bin gespannt, wer der "NDR-Tussi" folgen wird.
...und wird Fritz wieder zu Fritz oder bleibt es bei N-Joy-light?
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.
RudiP
Beiträge: 564
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 20:39

Re: Krise im rbb

Beitrag von RudiP »

Und wieder ist ein ursprünglich kritischer Journalist der Versuchung erlegen, wenn er an die Futtertröge kommt. Wenn der Bettelmann aufs Ross kommt....
Mir war sie aber schon als Panorama-Moderatorin zu selbstgerecht, auch in Fällen, wo ich ihr sachlich zustimmte.
Wenn ich mir den Lebenslauf in der Wikipedia anschaue (übrigens auch bei jungen Politikern): Das hört sich immer so an, als hätten die ein Doppelstudium oder noch mehr gemacht. Man liest so gut wie nie, in welchem Fach oder welchen Fächern sie nun denn welchen Abschluss gemacht haben. Da kann ja auch jemand mehrere Studien angefangen und wieder abgebrochen haben. Auf mich wirkt das alles sehr aufgeblasen und vernebelt.
PAM
Beiträge: 32713
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Krise im rbb

Beitrag von PAM »

🎧📺📻📡 "De gustibus non est disputandum." 🕯️🕯️
Antworten