MW Übersee-Logs 70er bis 90er Cassetten-Mitschnitte

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Funker Tommy
Beiträge: 459
Registriert: So 9. Sep 2018, 23:20
Wohnort: D56130

Re: MW Übersee-Logs 70er bis 90er Cassetten-Mitschnitte

Beitrag von Funker Tommy »

Noch vor der Umstellung auf 9 kHz Raster; war 1133-4 nicht immer Kroatien? Weitere
MW aus Indien auch 1070-1, 1566
dx_s2000
Beiträge: 113
Registriert: Sa 12. Mär 2022, 16:40
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: MW Übersee-Logs 70er bis 90er Cassetten-Mitschnitte

Beitrag von dx_s2000 »

@Funker Tommy:
Hast recht, 1133 war 'Biograd' in Kroatien ... hab' das beim Überfliegen im WRTH flüchtig als 'Beograd' gelesen ...
wasat
Beiträge: 109
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 21:14

Re: MW Übersee-Logs 70er bis 90er Cassetten-Mitschnitte

Beitrag von wasat »

Zum Zeitpunkt der Aufnahme gab es den Sender Biograd noch nicht. 1978 sendete auf 1133 kHz die Gleichwelle von Zagreb 1 (Zagreb, Ucka, Hvar, Dubrovnik, Tovarnik).
dx_s2000
Beiträge: 113
Registriert: Sa 12. Mär 2022, 16:40
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: MW Übersee-Logs 70er bis 90er Cassetten-Mitschnitte

Beitrag von dx_s2000 »

Dann wird es damals die 300 kW Station in Tovarnik in Ost-Kroatien an der serbischen Grenze gewesen sein. Der Sender Biograd muß zumindest ab 1984 existiert haben, in meinem 84er WRTH ist er dort bereits aufgeführt. Besitze leider nur die WRTH's von 1974, '84 und '94, lückenlos wär's zu kostspielig geworden ; -)
dx_s2000
Beiträge: 113
Registriert: Sa 12. Mär 2022, 16:40
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: MW Übersee-Logs 70er bis 90er Cassetten-Mitschnitte

Beitrag von dx_s2000 »

Bild
Bild
WSSH Boston / USA 1510 kHz - Empfangsort Schwäbisch Gmünd 1994 - Satellit 2000
WSSH Boston, MA, USA
QRG: 1510 kHz
QTH: Schwäbisch Gmünd
Rec: 11.11.1994 - 03:44 UTC (GMT)
Rx, Ant: Grundig Satellit 2000, KIWA Loop und 30m Langdraht an QRM-Eliminator
Px: S (!), canciones, 'Nueva Inglaterra', ID in E/S
SINPO: 33433
Bemerkung: LA songs mit spanische Ansagen auf 1510 kHz? Vermutlich R Exitosa aus VEN? Achtung, Glatteis! Es war WSSH aus Boston mit einer Sendung für die spanischsprachige Community. 1:04 E/S ID im MP3.
Audio:
https://www.risikoanalyse.com/dx/mwdx_w ... z_1994.mp3
dx_s2000
Beiträge: 113
Registriert: Sa 12. Mär 2022, 16:40
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: MW Übersee-Logs 70er bis 90er Cassetten-Mitschnitte

Beitrag von dx_s2000 »

Bild
Bild
R Coro / VEN 1210 kHz - Empfangsort Schwäbisch Gmünd 1979 - Satellit 2000
YVMN R Coro, Venezuela
QRG: 1210 kHz
QTH: Schwäbisch Gmünd
Rec: September 1979 - 01:24 UTC (GMT)
Rx, Ant: Grundig Satellit 2000 mit JM Rahmenantenne
Px: S, adv, Falcón and Coro ment.
SINPO: 34232
Bemerkung: Weiteres Tonschnipsel, von YVMN Radio Coro mit Werbeblock, 0:56 ID im MP3
Audio:
https://www.risikoanalyse.com/dx/mwdx_r ... z_1979.mp3
dx_s2000
Beiträge: 113
Registriert: Sa 12. Mär 2022, 16:40
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: MW Übersee-Logs 70er bis 90er Cassetten-Mitschnitte

Beitrag von dx_s2000 »

Bild
Bild
The Harbour Light / GRD 1400 kHz - Empfangsort Schwäbisch Gmünd 1994 - Satellit 2000
Harbour Light Carriacou, Grenada
QRG: 1400 kHz
QTH: Schwäbisch Gmünd
Rec: 07.11.1994 - 00:45 UTC (GMT)
Rx, Ant: Grundig Satellit 2000, KIWA Loop und 30m Langdraht an QRM-Eliminator
Px: E, rel. px, organ, chorales
SINPO: 22432
Bemerkung: Neben R Paradise in St. Kitts ebenfalls in der Karibik ansässiges, 5 kW starkes Missions-Sprachrohr für bibelfestes Auditorium
Audio:
https://www.risikoanalyse.com/dx/mwdx_h ... z_1994.mp3
dx_s2000
Beiträge: 113
Registriert: Sa 12. Mär 2022, 16:40
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: MW Übersee-Logs 70er bis 90er Cassetten-Mitschnitte

Beitrag von dx_s2000 »

Bild
Bild
R Vibración Carúpano / VEN 1470 kHz - Empfangsort Schwäbisch Gmünd 1996 - Satellit 2000
YVSY R Vibración Carúpano, Venezuela
QRG: 1470 kHz
QTH: Schwäbisch Gmünd
Rec: 17.03.1996 - 00:32 UTC (GMT)
Rx, Ant: Grundig Satellit 2000, KIWA Loop und 30m Langdraht an QRM-Eliminator
Px: S, anns, sev. IDs
SINPO: 33422
Bemerkung: Mehrere Stationsansagen, kein regelmäßiger Gast
Audio:
https://www.risikoanalyse.com/dx/mwdx_r ... z_1996.mp3
Funker Tommy
Beiträge: 459
Registriert: So 9. Sep 2018, 23:20
Wohnort: D56130

Re: MW Übersee-Logs 70er bis 90er Cassetten-Mitschnitte

Beitrag von Funker Tommy »

dx_s2000 hat geschrieben: Di 6. Sep 2022, 17:30 Bild
Bild
The Harbour Light / GRD 1400 kHz - Empfangsort Schwäbisch Gmünd 1994 - Satellit 2000
Harbour Light Carriacou, Grenada
QRG: 1400 kHz
QTH: Schwäbisch Gmünd
Rec: 07.11.1994 - 00:45 UTC (GMT)
Rx, Ant: Grundig Satellit 2000, KIWA Loop und 30m Langdraht an QRM-Eliminator
Px: E, rel. px, organ, chorales
SINPO: 22432
Bemerkung: Neben R Paradise in St. Kitts ebenfalls in der Karibik ansässiges, 5 kW starkes Missions-Sprachrohr für bibelfestes Auditorium
Audio:
https://www.risikoanalyse.com/dx/mwdx_h ... z_1994.mp3
Leichter als 1400 und 1165 und regelmäßig zugänglich nicht nur für Bibelfeste war natürlich Carib Beacon 1610.
dx_s2000
Beiträge: 113
Registriert: Sa 12. Mär 2022, 16:40
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: MW Übersee-Logs 70er bis 90er Cassetten-Mitschnitte

Beitrag von dx_s2000 »

:dx:
Bild
dx_s2000
Beiträge: 113
Registriert: Sa 12. Mär 2022, 16:40
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: MW Übersee-Logs 70er bis 90er Cassetten-Mitschnitte

Beitrag von dx_s2000 »

OFF TOPIC - Keine historische MW-Aufnahme, aber zeitgenössische Technik:

Bei mir fand sich kürzlich ein TRIO 9R-59D auf dem Dachboden. Habe das Gerät entstaubt, aufgeschraubt, gereinigt und einen Lautsprecher angeschlossen.
Der Empfänger stammt konzeptionell aus den Sechzigern und ist nicht transistorisiert sondern mit (Miniatur-)röhren bestückt.
Nach dem ersten Einschalten zunächst banges Warten, ob die Kondensatoren noch mitmachen, aber alles Ok, nach dem Aufwärmen waren dem Gerät nach ca. 25 Jahren Standzeit (hatte es damals nach dem eBay Kauf aus Zeitgründen nicht getestet) erste Klänge zu entlocken.
Dann die alte KIWA Loop angeschlossen und es kommen auf MW schon dutzende Stationen 'rein. Auch das S-Meter geht noch.
Die Ablesegenauigkeit ist aber max. 10 kHz. Für die optimale Abstimmung muß synchron am TRIO-Skalenrad und dem Frequenzeinsteller der Antenne justiert werden.

Bild

Mit dem Rückkopplungsverstärker der KIWA lassen sich Bandbreiten bis unter 1 kHz erzwingen. Wichtig für den Fernempfang (Europa auf MW 9 kHz Raster, Amerika 10 kHz).
In diesem Video aus dem provisorischen "Shack" ist SER Zaragoza (MW 873) zu hören.

https://www.risikoanalyse.com/dx/trio_9r59d.mp4

Allerdings: Tagsüber kein MW Asien-Empfang und nachts waren AIR Rajkot auf 1071 kHz und WBBR Bloomberg New York auf 1130 kHz die einzigen mageren Ergebnisse.
Es liegt ein alles zunichte machender Rausch- und Zischpegel (teilweise auch Prasseln) auf den Bändern, der jedes eingehende schwache Signal komplett überdeckt.
Am TRIO liegt's nicht, mit dem bewährten 'Schlachtroß' Satellit 2000 sieht's nämlich nicht anders aus. Im Haus war außer dem Kühlschrank alles andere abgestellt, insoweit keine internen Störquellen.
Vermutlich PowerLAN/PLC, Plasmafernseher, Photovoltaik ... etc. von Nachbargebäuden. So macht's natürlich keinen Spaß.

Die Störungen sind im Erdgeschoß genauso stark wie im 2. Stock. Auch mit dem "QRM Eliminator" läßt sich der Nebel nicht wegdrücken.

Leider sind die drei rechten Drehknöpfe nicht mehr original. Wenn jemand passende hat, freue ich mich über eine Rückmeldung.

Vy 73, Gert
Antworten