Kabel-TV Switch von Vodafone auf Magenta Kabel

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Antworten
Frankfurt
Beiträge: 313
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:07

Kabel-TV Switch von Vodafone auf Magenta Kabel

Beitrag von Frankfurt »

Habe gestern ein Schreiben der Vonovia (Wohnbaugesellschaft) aus Eschborn/Taunus übermittelt bekommen. Da informieren Sie ihre Mieter, daß das im Haus vorhandene koaxialkabel nur von einem Anbieter genutzt werden kann. Man sollte jetzt prüfen, ob man sein Telefon/internet über den Telefon TAE Anschluss oder das Vodafone Kabelnetz bezieht.

Ganz schön knappe Reaktionszeit für die Verbraucher :confused:

https://www.wiwo.de/unternehmen/it/konz ... 868-3.html

Noch lustiger ist, daß Vonovia jetzt auch noch als Netzbetreiber auftritt :rolleyes:

https://www.vonovia.de/de-de/ihre-servi ... multimedia
MainMan
Beiträge: 600
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: Kabel-TV Switch von Vodafone auf Magenta Kabel

Beitrag von MainMan »

Frankfurt hat geschrieben: Mo 10. Jan 2022, 13:50 Noch lustiger ist, daß Vonovia jetzt auch noch als Netzbetreiber auftritt :rolleyes:
https://www.vonovia.de/de-de/ihre-servi ... multimedia
"Jetzt" ist gut, das Kabelangebot der Deutschen Multimedia Service (DMSG) gab es seit 2012 in den Immobilien der Deutschen Annigton.
Nachdem Vonovia die Immobilien der Deutschen Annington übernommen hat, wurde auch die DSMG unter dem Dach von Vonovia integriert.

Die DMSG bietet DVB-C via Glasfaser als günstiges Vorleistungsprodukt für die WoWi, also ähnlich wie die Deutsche Telekom.
Das Senderangebot ist wenig spektakulär, angeboten werden die meisten FTA-Programme von 19,2°, 13° und 42° Ost, dazu Sky und HD+.
221001 TV Programmliste.pdf
(360.47 KiB) 129-mal heruntergeladen
mittendrin
Beiträge: 1134
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:52

Re: Kabel-TV Switch von Vodafone auf Magenta Kabel

Beitrag von mittendrin »

MainMan hat geschrieben: Mo 10. Jan 2022, 15:10 Das Senderangebot ist wenig spektakulär...
Kein Hitradio Ö3, was eins der wenigen Radio-Programme ist, die mein alter Technisat DIGIT HD8-C noch zu Gehör bringt... :rolleyes:
mittendrin ist hier: QTH 11e59 / 51n23 (südlich von Halle/Saale)
DAB+: PEAQ PDR-050B (Teleskopantenne)
Frankfurt
Beiträge: 313
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:07

Re: Kabel-TV Switch von Vodafone auf Magenta Kabel

Beitrag von Frankfurt »

ob sie damit dem "Schüsselwildwuchs" eindämmen können ?
Ist ja wie eine private Sataufbereitung, wenn HD+ eingespeist wird DVB-C mit HD+ CI Modul
Scanner100
Beiträge: 35
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:15

Re: Kabel-TV Switch von Vodafone auf Magenta Kabel

Beitrag von Scanner100 »

Ich hätte ja zumindest den Transponder mit den ORF-Radios mit eingespeist.
bengelbenny
Beiträge: 220
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:05
Wohnort: Augsburg

Re: Kabel-TV Switch von Vodafone auf Magenta Kabel

Beitrag von bengelbenny »

Frankfurt hat geschrieben: Di 11. Jan 2022, 12:30 ob sie damit dem "Schüsselwildwuchs" eindämmen können ?
Das ist in der Tat eine interessante Frage. Im Falle von Vodafone, die hier in der Stadt mit den allermeisten großen Vermietern Rahmenvereinbarungen geschlossen haben, bin ich mir nicht mehr ganz so sicher. Fremdsprachenpakete werden nur noch in Verbindung mit Giga TV angeboten, was schon von vornherein mal je nach Konstellation monatliche Kosten von zusätzlich 10-15€ mit sich bringt für die Box - und da sind die Kosten für die Fremdsprachenpakete noch gar nicht inbegriffen. Von daher wie ich finde völlig unattraktiv. Das Türkisch-Paket würde z.B. 10€/ Monat zusätzlich kosten. Meine früheren serbischen Nachbarn z.B. schauen schon lange "ihre " Programme über eine IPTV-Box, und hier in der neuen Wohnanlage mit Südbalkonen sieht man inzwischen recht gut versteckt immer mehr (kleine) Sat-Anlagen. Aufgrund der freien Sicht hab ich selbst die Schüssel sogar fast auf dem Boden stehen, von außen sieht man da überhaupt nichts.
Vodafone bietet für uns Bewohner im Rahmen der Vereinbarung mit dem Vermieter den kostenfreien Abruf zweier Smartcards für "Kabel Digital" an. Das ist auf den ersten Blick nicht attraktiv, weil damit nur die Programme in SD-Qualität freigeschaltet werden. Die meisten Programme senden aber ohnehin unverschlüsselt, wodurch damit nur ein paar ausländische Programme (France 2, France 24 etc.) hell werden. Was aber offiziell nicht kommuniziert wird: Auch die Privaten in HD sind mit der Karte "hell". Man spart sich damit die Zusatzkosten. Die RTL-Programme gehen bei mir nicht, aber das liegt an einem relativ alten Modul, das ich noch rumliegen hatte.
Die ausländischen Mitbürger dürfte das aber auch weniger interessieren, denen geht es wohl eher um ihre eigenen Programme. Vonovia bietet da schon ein bisschen mehr, wenngleich mich das Angebot jetzt auch nicht vom Hocker reißt.
MainMan
Beiträge: 600
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: Kabel-TV Switch von Vodafone auf Magenta Kabel

Beitrag von MainMan »

Frankfurt hat geschrieben: Di 11. Jan 2022, 12:30 ob sie damit dem "Schüsselwildwuchs" eindämmen können ?
Ist ja wie eine private Sataufbereitung, wenn HD+ eingespeist wird DVB-C mit HD+ CI Modul
Zumindest kann Vonovia den türkischstämmigen Bewohnern die eigene Sat-Antenne untersagen, von Türksat wird ja praktisch alles eingespeist.
Und im Gegensatz zu Vodafone, Pyur, Telekom & Co. sind die türkischsprachigen Programme im Kabelnetz der Vonovia alle FTA.
Antworten