Seite 1 von 1

Sendeanlage bei Schaffhausen?

Verfasst: Mi 24. Nov 2021, 16:24
von Vilkert
Hi, mir ist grad folgendes wieder eingefallen:
ich war vor mehreren Jahren mal im Urlaub am Bodensee und bin an einem tag nach Schaffhausen gefahren. Und ich meine, da mehrere abgespannte Masten gesehen zu haben, hab aber keine Ahnung mehr welche genau das waren. Im Internet hab ich nix gefunden, und der Bodenseesender kann es nicht sein, da er 2013 demontiert wurde und ich später da war. :gruebel:
Weiß da jemand was oder hab ich mir es wirklich nur eingebildet :confused:

Re: Sendeanlage bei Schaffhausen?

Verfasst: Mi 24. Nov 2021, 18:42
von Jürgen Martens
Nähe Schaffhausen liegt Trasadingen. Dort gab es vor ~50 Jahren das gleichnamige NDB *HEZ* für den Anflug auf Zürich-Kloten.
Frequenzen waren, laut alten Unterlagen, 265,5 und später 395 kHz. Dürfte allerdings nur ein kleiner Mast gewesen sein.
Heute ist dort ein VOR auf 114,30MHz mit der Kennung *TRA* (rundes Gebilde mit mehreren Antennen)
73, Jürgen DF5TY

Re: Sendeanlage bei Schaffhausen?

Verfasst: Mi 24. Nov 2021, 19:09
von Vilkert
Das kann es dann aber eigentlich nicht sein, so lange ist das nicht her wo ich da war

Re: Sendeanlage bei Schaffhausen?

Verfasst: Mi 24. Nov 2021, 19:48
von RZCH
Meinst du die riesigen Bauvisiere in Neuhausen am Rheinfall? (Rhytech-Areal)
Nachts leuchten auch rote Lichter auf deren Spitzen.
Sonst gibt es in der Region nichts dergleichen.

Re: Sendeanlage bei Schaffhausen?

Verfasst: Mi 24. Nov 2021, 20:02
von Vilkert
Ne, das war tags.
Dann hab ich mir es einfach nur eingebildet, ist ja aber auch schon etwas her wo ich da war

Re: Sendeanlage bei Schaffhausen?

Verfasst: Mi 24. Nov 2021, 20:51
von Dudelsack
Vilkert hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 16:24 ... und der Bodenseesender kann es nicht sein, da er 2013 demontiert wurde und ich später da war. :gruebel:
Der Bodenseesender steht ja auch noch mal eine ganze Ecke weg von Schaffhausen, nämlich im Messkircher Ortsteil Rohrdorf, eine gute Autostunde entfernt. Im Grunde genommen ist die Bezeichnung Bodenseesender also nicht wirklich zutreffend und geht vielleicht darauf zurück, dass sich der Mittelwellenhörer irgendwo im Deutschsprachigen Raum, der auf die Skala seines Gerätes schaute, wohl kaum etwas unter Rohrdorf vorstellen konnte, den Bodensee aber natürlich geographisch einigermaßen einzuortnen wusste. Über dies war das für den SWF natürlich ein schönes Gegenstück zu seiner Rheinsender genannten Anlage bei Wolfsheim.

Re: Sendeanlage bei Schaffhausen?

Verfasst: Do 25. Nov 2021, 11:08
von wolfgangF
„Bodenseesender“ stand aber meines Wissens nie auf irgendeiner Radioskala (im Gegensatz zum Rheinsender), sondern immer „SWF“, teilweise auch „SW-Funk“.

Re: Sendeanlage bei Schaffhausen?

Verfasst: So 28. Nov 2021, 18:54
von DH0GHU
Dudelsack hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 20:51 Im Grunde genommen ist die Bezeichnung Bodenseesender also nicht wirklich zutreffend und geht vielleicht darauf zurück, dass sich der Mittelwellenhörer irgendwo im Deutschsprachigen Raum, der auf die Skala seines Gerätes schaute, wohl kaum etwas unter Rohrdorf vorstellen konnte, den Bodensee aber natürlich geographisch einigermaßen einzuortnen wusste. Über dies war das für den SWF natürlich ein schönes Gegenstück zu seiner Rheinsender genannten Anlage bei Wolfsheim.
Naja, ich denke, ein Hintergrund der Bezeichnung ist auch, dass dieser Sender a priori den Bodenseeraum versorgen sollte...

Re: Sendeanlage bei Schaffhausen?

Verfasst: Mi 1. Dez 2021, 09:51
von Peter Schwarz
@wolfgangF: Nun ja, man kann nicht alles wissen. Auf den meisten Geräten tauchte diese Bezeichnung gar nicht auf. In meinem Elternhaus fehlte er auf dem Telefunken Bajazzo ganz, da stand auch nicht SWF. Allerdings gab es da ja noch die Stereoanlage ITT Stereo 3500 im Wohnzimmerschrank. :) Und genau auf dieser war der "Bodenseesender" als solcher verzeichnet, bzw. als "Bodensee Sd.." Auf dieser Aufnahme kannst Du es mit ranzoomen und scharfem Blick erkennen: https://www.hifi4sale.net/t69021-itt-sc ... mp-germany
Wäre dies nicht so gewesen, wäre mir diese Bezeichnung aus Kindheitstagen nämlich nicht in Erinnerung, da ich damals noch keine Sendertabellen oder Frequenzlisten besaß. Ich hatte mich seinerzeit darüber gewundert, da sowohl "Rheinsender" als auch "Bodenseesender" im Programm als solche nie erwähnt wurden und selbst meine Großeltern mit dieser Bezeichnung nichts anfangen konnten. Es gab immer nur den "Südwestfunk" und den "Südfunk", letzterer wurde aber oft auch einfach als "dr Schduagerter" bezeichnet.