arte: Argentien: Ein Radiosender von Verrückten

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Antworten
the jazzman
Beiträge: 376
Registriert: So 2. Sep 2018, 14:19

arte: Argentien: Ein Radiosender von Verrückten

Beitrag von the jazzman »

https://www.arte.tv/de/videos/030273-83 ... reportage/

ARTE Reportage

Sa., 20. Nov · 17:25-18:20 · arte


u.a.
Argentien: Ein Radiosender von Verrückten

Der Radiosender auf der UKW-Welle 100.3 in Buenos Aires heißt "La Colifata", ein Slangwort für "Der Irrsinn".

Diesen einzigartigen Radiosender betreiben die Patienten eines psychiatrischen Krankenhauses: Claudia, Hugo, Mario und die anderen leiden unter psychischen Störungen. Diese Erfahrung hat ihr Leben verändert. Ihre ergreifenden Zeugnisse, ihr Humor und ihre Lektionen in Sachen Menschlichkeit haben die Argentinier in der Welt draußen überzeugt: Fast 7 Millionen Menschen hören ihre Sendungen. Der Psychologe Alfredo Olivera, der das Radio 1991 gründete, wollte diese stigmatisierten und zu einem Leben in Abgeschiedenheit verurteilten Menschen wieder in die Gesellschaft integrieren.

Dies ist eine große Chance für die "Colifatos", sie sind Radiomoderatoren, Fußballkommentatoren, Gäste in Fernsehsendungen und Akteure in einem Netzwerk der Solidarwirtschaft, in dem sie die Produkte aus armen Gemeinden vermarkten.

Jede Aktivität wird von Alfredos Team sorgfältig überwacht, um den Patienten zu mehr Selbstständigkeit zu verhelfen. La Colifata hat gerade das 30-jährige Bestehen gefeiert, der Sender von Verrückten ist zu einem Vorbild für die Welt geworden, das hunderten psychisch kranken Menschen half, in ein normales Leben zurückzufinden.
zerobase now
Beiträge: 2860
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: arte: Argentien: Ein Radiosender von Verrückten

Beitrag von zerobase now »

Quasi der Gegenentwurf zum langweiligen deutschen Dudeldfunk. :D :spos:
andimik
Beiträge: 3569
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: arte: Argentien: Ein Radiosender von Verrückten

Beitrag von andimik »

Hm.

Buenos Aires hat nur 2 Mio Einwohner und auf 100,3 MHz funkt dort Cadena Vida lt. der FMLIST.
wasat
Beiträge: 71
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 21:14

Re: arte: Argentien: Ein Radiosender von Verrückten

Beitrag von wasat »

Die Metropolregion Buenos Aires hat 15,6 Millionen Einwohner. Diese erreicht man auch von einem halbwegs hohen Sendemast aus.

Hier Infos zur Station aus dem spanischen Wikipedia: https://es.wikipedia.org/wiki/LT22_Radio_La_Colifata

Das Kapitel Equipamiento técnico (Technische Ausstattung) übersetzt:

Die technische Ausrüstung wurde durch Einzelspenden und zwei offizielle Zuschüsse erworben, eine vom Sekretär für soziale Entwicklung der Nation im Jahr 1996 und eine andere von der Regierung von Buenos Aires im Jahr 1997. Der erste Sender – selbstgebaut – wurde 1992 von Herrn Américo vom Stadtteilradio San Miguel gespendet und hatte nur 1 Watt Leistung. 1997 spendete der Funkgerätehersteller M-31 einen 300-Watt-Sender, und die Fernsehsendung Sorpresa y Media, damals moderiert von Julián Weich, besorgte die Antenne. Seit 2011 sendet man mit einer Leistung von 10.000 Watt und erhielt 2019 - nach 28 Jahren ununterbrochener Arbeit - seine endgültige Lizenz von ENACOM.
Die restliche Ausstattung – ein 6-Kanal-Mischpult, CD- und DAT-Aufnahme- und Abspielgeräte, Schallplatten und Kassetten, Mikrofone und ein Citroën-Auto als mobile Einheit – stammte von privaten Spendern.
Der Fußballspieler Oscar Ruggeri sammelte zusammen mit Lalo Mir und der NGO Organización Ecológica Utoía die Mittel für den Bau der Studioräume auf dem Anwesen von Borda. Olivera fungierte als Toningenieur, in Zusammenarbeit mit Praktikanten und ehemaligen Praktikanten. Sie haben auch ihre eigenen Studios innerhalb des Krankenhauses, die dank einer privaten Firma gebaut wurden.
Vor kurzem (anlässlich ihres 23. Jubiläums) erhielt man eine neue Antenne und einen neuen Sender, womit man fast die gesamte Stadt Buenos Aires erreicht. Diese wurden mit Mitteln der nationalen Regierung über die Bundesbehörde für audiovisuelle Kommunikationsdienste (AFSCA) finanziert.
Im September 2021 beendete FM 100.3 seine Sendungen und sendet nur noch lateinamerikanische Musik ohne Identifizierung.

Hier online zu hören: https://lacolifata.com.ar/radio/

Hier eine Übersicht der in Buenos Aires zu empfangenden Radiostationen: https://worldradiomap.com/ar/buenos-aires
Antworten