Kathrein UFS-913: Probleme bei der Inbetriebnahme

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
hit24_for_ever
Beiträge: 214
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 23:30

Re: Kathrein UFS-913: Probleme bei der Inbetriebnahme

Beitrag von hit24_for_ever »

Hm...hätte ich damals doch nichts geschrieben... :(
Meiner hatte diese Probleme alle nicht...ich bekam ihn als defekt weil die Fernbedienung nicht mehr funktionierte.
Die Ursache war, dass die Batterien mal ausgelaufen sind und eine Leiterbahn unterbrochen haben.

Ansonsten läuft bis jetzt alles astrein.

@Jens: Dass er immer wieder in Werkszustand geht klingt für mich nach einer leeren Backup-Batterie.
Ich weiß jetzt nicht ob dieses Modell eine hat, aber bei einem UFS922 hatte ich das mal...
Studio Leipzig
Beiträge: 318
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:58
Wohnort: 04275 Leipzig

Re: Kathrein UFS-913: Probleme bei der Inbetriebnahme

Beitrag von Studio Leipzig »

hit24_for_ever hat geschrieben: Fr 9. Jul 2021, 17:47 Hm...hätte ich damals doch nichts geschrieben...
Wieso? Die Hardware des Gerätes ist doch sehr gut. Wer mit der Firmware nicht klar kommt, kann sich doch Neutrino oder ähnliches draufflashen. Da gibt es doch im Netz genug Anleitungen. Manche werden sich an alte D-Box 2-Zeiten erinnern. Ich kannte damals niemanden, der die Kiste mit der Original Firmware benutzt hat.

MfG

Studio Leipzig
QTH: 51°19'N 12°22'E
PAM
Beiträge: 32731
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Kathrein UFS-913: Probleme bei der Inbetriebnahme

Beitrag von PAM »

Ich hab' mit dem Versuch des Aufspielens fremder Firmware schon zwei Geräte zum 🗑️gemacht. Trotz gutem Zureden und Lob in allerhöchsten Tönen - danach waren die Tippgeber ziemlich schweigsam. Seither habe ich mich sowas nicht mehr getraut.

Warten wir mal, bis sich der Jens wieder meldet! Mir wurde hier auch geholfen und ich bin voller Hoffnung, dass das nochmal funktioniert.
🎧📺📻📡 "De gustibus non est disputandum." 🕯️🕯️
Jens1978
Beiträge: 714
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 01:08
Wohnort: Bremer Umland

Re: Kathrein UFS-913: Probleme bei der Inbetriebnahme

Beitrag von Jens1978 »

Dank euch für die Aufmunterung, die war echt nötig. :danke: Also so eine schrottige Kiste ... :kopf: :motz:

Und nein, PAM, der Receiver kam nicht aus Ratingen und ein Werkreset war auf dem Receiver ursprünglich nicht gemacht. Als ich den Receiver an machte lief er, allerdings mit der Einstellung eines Einzel LNBs, was ja nun gar nicht passt. Den Werksreset wollte ich machen. Der Receiver geht aber nicht immer wieder in den Werksreset, sondern er blieb irgendwie dort fest hängen, da er ab dem Sendersuchlauf ja nicht mehr aus der Schleife rauskam.
Ich hatte aber dann auch direkt die Liste von Yoshi auf den Receiver gespielt und dann nochmal einen Werksreset, diesmal komplett gemacht, ging dann irgendwie mal :gruebel: Danach dann alle 8 Satelliten installiert und einen Gesamtsuchlauf über alle Satelliten gemacht. Hat soweit funktioniert, allerdings hat der Suchlauf auch rund 2h gedauert. Gefunden hat er allerdings auch nicht alle Programme, beispielsweise hat er die VRT Programme nicht gefunden. Aber mal ganz ehrlich: welcher normale User kann sowas bewerkstelligen? :verrueckt: Der normale Nutzer denkt sich, dass das Gerät völlig defekt ist und schmeißt es womöglich sogar weg. :sneg:

Was mich interessieren würde wäre, wie ich eine solche Channel.xml Liste selbst erstellen kann. Das müsste doch recht einfach gehen. Kann man da nicht einfach aus Lyngsat was rausziehen? Der Dr HD F15, mit der alternativen Software, war/ist da deutlich komfortabler, gibt ja auch eine speziellen PC Editor. Gibt es sowas für den Kasten auch? Ich vermute nein ...
Und kann man denn sonst manuell irgendwie Transponder einfügen? Das muss doch gehen ...

Ach ja, die Helligkeit hab ich jetzt von Mittel auf Hell gestellt, obwohl es jetzt nicht soooo hell ist. Danke für den Hinweis :spos: Naja, mal sehen, wie ich mit dem Kasten so klar komme. Schön, und deswegen hab ich ihn ja gekauft, ist halt das alphanumerische Display. Der Receiver ist bei mir quasi ein reiner Radioreceiver, für TV wird er nur für die exotischen Satpostionen ab und an genutzt, da der TV nur 4 Satelliten installieren konnte, also demnach Badr4 26°O, Astra 23°O, Eutelsat 16° und Sirius 5°O+Euntelsat 7°O. :dx: Werde aber sowieso mit sehr großer Wahrscheinlichkeit eine andere Software drauf packen, die derzeitge Kathrein Software halt ich nicht lange aus :D :joke:
QTH: Bremer Umland
Studio Leipzig
Beiträge: 318
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:58
Wohnort: 04275 Leipzig

Re: Kathrein UFS-913: Probleme bei der Inbetriebnahme

Beitrag von Studio Leipzig »

Hallo,

versuch mal die channel.xml
channel.xml
(999.18 KiB) 22-mal heruntergeladen
MfG

Studio Leipzig
QTH: 51°19'N 12°22'E
PAM
Beiträge: 32731
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Kathrein UFS-913: Probleme bei der Inbetriebnahme

Beitrag von PAM »

Das Display scheint mir ein VFD zu sein. Zwar gelten sie als langlebig, nur kennt bei einem Gebrauchtgerät niemand die bisherigen Betriebsstunden. Angaben dazu waren in den Menüs nicht zu finden. Ich weiß aber auch aus dem Bereich Home-HiFi, dass VFDs in hohem Alter deutlich an Leuchtkraft verlieren. Ähnlich wie bei anderen Elektronenröhren lässt sich sowas auffrischen, der bisherige Verschleiß aber dennoch nicht rückgangig machen.

Bei Gerätedisplays, Hintergrundbeleuchtungen von Monitoren usw. bin ich bislang gut damit gefahren, nie die höchste Helligkeitseinstellung zu verwenden.
🎧📺📻📡 "De gustibus non est disputandum." 🕯️🕯️
Jens1978
Beiträge: 714
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 01:08
Wohnort: Bremer Umland

Re: Kathrein UFS-913: Probleme bei der Inbetriebnahme

Beitrag von Jens1978 »

Das kann durchaus sein, dass es so ein Display ist. Das Display hier an dem Gerät ist wirklich schon sehr, sehr dunkel. Am Tag kann ich die Anzeige nur erkennen, wenn ich quasi vor dem Gerät bin. Und dort aber auch schon in der hellsten Stufe. Ich hab eine sehr alte Musikanlage, die ist von 1990 rum. Dies müsste auch so ein Display haben, da ist nix mit Schwäche.
Wie kann man diese Displays denn wieder etwas aufhellen? Gibt es so ein Display auch als Ersatzteil? Vermutlich aber eher so teuer, dass sich eher der Kauf noch so einer Kiste eher lohnt, oder? ... oh Mann, naja, anscheinend mal einen Fehlgriff im Gebrauchtkauf gemacht. :(
QTH: Bremer Umland
Chris_BLN
Beiträge: 1778
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Kathrein UFS-913: Probleme bei der Inbetriebnahme

Beitrag von Chris_BLN »

Ich kenne es von VFD eher so, dass NICHT benutzte Segmente dunkel werden. Man kann sie aber wieder "freibrennen", indem man sie benutzt. Offenbar dunkelt es schon, wenn die heizung aktiv ist und keine Ansteuerung des Displays erfolgt. Solchen Irrsinn kenne ich von meinem Pioneer-Tuner, da brennt die heizung in Standby, wenn das Zimmer dunkel ist, sieht man die Heizfäden glimmen.

Interessant wäre, falls der UFS 913 einen Display-Test-Mode hätte, bei dem man alle Dots aktiv bekommt. Schonmal um zu schauen, ob da manches dunkler ist als anderes.
Jens1978
Beiträge: 714
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 01:08
Wohnort: Bremer Umland

Re: Kathrein UFS-913: Probleme bei der Inbetriebnahme

Beitrag von Jens1978 »

Jepp, das hatte ich schon gesehen, dass einzelne Pins heller sind. Also gleichmäßig hell sind die nicht. Wie kann man denn das gesamte Display hell bekommen, so 2-3h lang? :gruebel:
QTH: Bremer Umland
Chris_BLN
Beiträge: 1778
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Kathrein UFS-913: Probleme bei der Inbetriebnahme

Beitrag von Chris_BLN »

Wenns nen Service-Mode mit Display-Test gäbe, könnte man es versuchen. Kenne aber keine Quelle für ein Service Manual und befürchte, dass es sowas auch nicht gibt.

Was passiert denn, wenn man MP3-Files vom USB-Stick spielt, mit dem Display? Zeigt das den Dateinamen? Oder die MP3-Tags? Da könnte man ja vielleicht was basteln mit █████████ und so...
PAM
Beiträge: 32731
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Kathrein UFS-913: Probleme bei der Inbetriebnahme

Beitrag von PAM »

So lassen und benutzen! VFDs sind nur geringfügig und nur mühsam regenerierbar.
🎧📺📻📡 "De gustibus non est disputandum." 🕯️🕯️
Jens1978
Beiträge: 714
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 01:08
Wohnort: Bremer Umland

Re: Kathrein UFS-913: Probleme bei der Inbetriebnahme

Beitrag von Jens1978 »

Chris_BLN hat geschrieben: Sa 10. Jul 2021, 14:33 Wenns nen Service-Mode mit Display-Test gäbe, könnte man es versuchen. Kenne aber keine Quelle für ein Service Manual und befürchte, dass es sowas auch nicht gibt.

Was passiert denn, wenn man MP3-Files vom USB-Stick spielt, mit dem Display? Zeigt das den Dateinamen? Oder die MP3-Tags? Da könnte man ja vielleicht was basteln mit █████████ und so...
Hmm, das könnte ich tatsächlich mal probieren. Ansonsten einfach so lassen ist nicht gerade das beste, wenn ich ja gerade den Receiver wegen dem Display gekauft und dieses jetzt tagsüber ja quasi nicht sehen kann ;-) Hab im Netz auch schon Infos zu den Displays gefunden, wo mal ein Elko davor defekt war. Hat jemand zufälligerweise das Service Manual von dem Receiver?
QTH: Bremer Umland
PAM
Beiträge: 32731
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: Kathrein UFS-913: Probleme bei der Inbetriebnahme

Beitrag von PAM »

Jens1978 hat geschrieben: So 11. Jul 2021, 15:56 Hat jemand zufälligerweise das Service Manual von dem Receiver?
Liegt mir nicht vor. Falls du noch in anderen Foren angemeldet bist, frage doch dort mal an. Ich hatte sogar ein Kathrein-Forum gefunden.

Falls das Display bei nur wenigen aktiven Elementen heller ist bzw. beim Durchlaufen einer Textzeile sichtbar mit der Helligkeit pumpt, dann wäre das ein Hinweis auf eine oder mehrere nicht mehr ausreichend stabile Versorgungsspannungen. Und damit ggf. auf taub gewordene Elkos. Macht das Display von meiner Kathrein nicht, die Helligkeit bleibt auch direkt beim Aufrufen des vollen Lautstärkebalkens unverändert.

Die dunkel getönte Scheibe vor dem Display ist ein Farbfilter. Der erzeugt aus dem originalen Türkisgrün die sichtbare weiße Schrift. Könnte man ggf. entfernen bzw. durch eine klare Abdeckung ersetzen, die man sich anfertigen müsste. Die Schrift wäre dann deutlich heller. Ich hatte sowas bei einem Onkyo-Tuner gemacht, dessen VFD auch schon sehr dunkel war. Ist wieder einwandfrei zu lesen und passt optisch durchaus zur grünen LED-Kette für die Signalstärke, die direkt daneben angeordnet ist.

Jens, hast du dich mit deiner Kathrein inzwischen angefreundet? Oder kommt definitiv eine andere Software drauf?

Aufgefallen ist mir übrigens noch, dass beide Scart-Anschlüsse die Steuerspannung ausgeben, mit der ein Fernseher automatisch auf Scart umschalten soll. Ist natürlich nervig, wenn die Glotze auch über Scart angeschlossen ist und damit von HDMI auf Scart schaltet. 🙅 Aber: Ich wecke damit seit heute meine Stereoanlage aus dem Stand by - ein qualitativ ordentliches analoges Audiosignal kann man sich auch dort abgreifen. Also mal was gelötet...
🎧📺📻📡 "De gustibus non est disputandum." 🕯️🕯️
Wolfgang R
Beiträge: 341
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:32

Re: Kathrein UFS-913: Probleme bei der Inbetriebnahme

Beitrag von Wolfgang R »

Chris_BLN hat geschrieben: Sa 10. Jul 2021, 10:36 Ich kenne es von VFD eher so, dass NICHT benutzte Segmente dunkel werden.
Da scheint es verschiedene Ausführungen zu geben.

Der seelige Telekom Medienreceiver MR303 für Entertain der ersten Generation hatte das VFD-Display fest auf 100% Leuchtstärke.

Bei meinem "refurbished" über die Telekom gemieteten Endgerät hatte der Teil des Displays, welcher im Standby die Uhrzeit anzeigte, merklich an Helligkeit verloren.

Noch schlimmer war die passende WLAN Bridge. Die weisse Betriebsanzeige (VFD mit Farbfilter :gruebel: )war nach ein paar Jahren Betrieb so verblasst, dass sie nur noch leicht glimmte. Die anderen Anzeigen dagegen bei Neustart normal hell.

Ob leichtes Überheizen der Anzeige wohl die Helligkeit zurückgibt? Bei Röhrenfernsehern half es.

Wolfgang
Wahlbaiersbronner im schönen Murgtal
Jens1978
Beiträge: 714
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 01:08
Wohnort: Bremer Umland

Re: Kathrein UFS-913: Probleme bei der Inbetriebnahme

Beitrag von Jens1978 »

Das mit der Tönplatte hab ich mir auch schon überlegt. Hab den Kasten auch schonmal auf gehabt und die Spannung an dem Elko gemessen. Der Elko arbeitet mit 35V.
Falls du noch in anderen Foren angemeldet bist, frage doch dort mal an. Ich hatte sogar ein Kathrein-Forum gefunden.
Nein, in solchen Foren bin ich nicht unterwegs, wo finde ich das denn? :confused: Hast du einen Link?

Hier mal ein paar Impressionen. Interessant ist auch, dass in dem kleinen Film zu sehen ist, dass bei der Darstellung von "Starten ...." es plötzlich einen Sprung zu etwas dunkler gibt. Es weiß nicht, ob der Kasten immer nach dem Ausschalten wieder auf "Mittel" als Default geht, ob das ein anderer Effekt ist.
Das Foto zeigt sehr gut, wie das Display aus 1m Entfernung aussieht. Unbrauchbar :( Aber auch hier wieder einzelne Pixel sind deutlich heller. Ein typischer Alterungseffekt. Naja, mal Schrott gekauft, kann passieren :(
Display aus 1m Entfernung
Display aus 1m Entfernung
20210711_175413_small.mp4
Helligkeitssprung bei "Starten ..."
(1.53 MiB) 23-mal heruntergeladen
QTH: Bremer Umland
Antworten