Ab Saison 2021/22: Alle Spiele im Online-Radio: ARD startet Bundesliga-Offensive

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Antworten
cappu62
Beiträge: 463
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Ab Saison 2021/22: Alle Spiele im Online-Radio: ARD startet Bundesliga-Offensive

Beitrag von cappu62 »

DER SPIEGEL berichtet:

https://www.spiegel.de/sport/alle-spiel ... d37b2c8e06
»Wir stocken das Angebot auf und bieten Vollreportagen von allen Spielen der 1. und 2. Bundesliga an«, sagte Marcus Tepper der Deutschen Presse-Agentur. Der ARD-Sportkoordinator für den Hörfunk kündigte zudem eine 90-minütige Konferenz am Samstagnachmittag an.

Gesendet werden die neuen Angebote nicht im klassischen UKW-Radio, sondern auf verschiedenen Onlineangeboten wie den Apps und Internetseiten der Sender. »Die ARD ist bemüht, ihr digitales Portfolio zu erweitern«, sagte Tepper und sprach von einer »Investition in die Zukunft«.

Bis zum Ende der laufenden Saison besitzt die ARD für ihre Radiosender lediglich die Audio-Broadcast-Rechte der Bundesliga für den klassischen Empfang über UKW.
=====

Für Sportradio Deutschland wird es bitter.
QTH: 47.934399/10.295115
Ottobeuren bei Memmingen
SAT Kathrein 75 cm mit Multifeed Astra und Hotbird
unterwegs in bayerisch Schwaben und dem Allgäu
mobil DAB und UKW mit Mazda Werkslösung
stationär DAB und UKW
Sonos-System
Nicoco
Beiträge: 2211
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: Ab Saison 2021/22: Alle Spiele im Online-Radio: ARD startet Bundesliga-Offensive

Beitrag von Nicoco »

cappu62 hat geschrieben: Mi 28. Apr 2021, 14:55 Für Sportradio Deutschland wird es bitter.
Genau das Gegenteil ist doch der Fall.
Über UKW und DAB+ wird diese "Offensive" eben nicht zu hören sein.
Elbtaler20
Beiträge: 29
Registriert: Sa 9. Mai 2020, 18:21
Wohnort: Dresden-Ost

Re: Ab Saison 2021/22: Alle Spiele im Online-Radio: ARD startet Bundesliga-Offensive

Beitrag von Elbtaler20 »

Was ist hier die Offensive für die Millionen treuen monatlichen Gebührenzahler die dafür Radio nur über UKW/DAB+ hören können ? Die ARD nimmt sich unsere Gebühren und finanziert damit eine neue Fußball-Internetstation inkl. dem Rechtekauf und wir sollen uns für den Empfang den Zugang bei einem privaten Internetanbieter kaufen. Und das ist die zukunftsweisende Offensive und der Auftrag des gebührenfinanzierten öff. Rundfunks ? Das passt leider zu den verkündeten Ambitionen des RBB mit dem neuen Medienstaatsvertrag einen ganzen Teil der Radioprogramme in das Internet zu verschieben. Gott sei dank gibt es noch eine Menge Gegenwind, Disskussionsbedarf und die Abstimmung ist verschoben.
cappu62
Beiträge: 463
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: Ab Saison 2021/22: Alle Spiele im Online-Radio: ARD startet Bundesliga-Offensive

Beitrag von cappu62 »

Hier die originalmeldung von 22.06.2020:

https://www.radiowoche.de/ard-erwirbt-b ... iga%20inne.

Ab der übernächsten Saison hat demnach die ARD im Audio-Bereich sowohl die UKW- als auch Web/Mobile-Rechte an der Bundesliga inne. Bisher hielt die ARD für ihre Radiosender nur das UKW-Rechtepaket, auf deren Basis die traditionsreiche Bundesliga-Schlusskonferenz auf den UKW-Wellen der ARD übertragen wird. Ab 2021/22 können dann auch Audio-Reportagen von allen Partien der Bundesliga und 2. Bundesliga in voller Länge über die digitalen Verbreitungswege genutzt werden.

Die neuen Online-Rechte könnten der ARD die Chance eröffnen, die ARD Audiothek weiter bekannt zu machen.
Frage: wo verstecken sich die DAB-Rechte, so es die gibt? Oder gehören sie zu den Terrestrik-Rechten UKW?
QTH: 47.934399/10.295115
Ottobeuren bei Memmingen
SAT Kathrein 75 cm mit Multifeed Astra und Hotbird
unterwegs in bayerisch Schwaben und dem Allgäu
mobil DAB und UKW mit Mazda Werkslösung
stationär DAB und UKW
Sonos-System
Marc!?
Beiträge: 2454
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Ab Saison 2021/22: Alle Spiele im Online-Radio: ARD startet Bundesliga-Offensive

Beitrag von Marc!? »

Die DAB rechte waren immer schon ein Mysterium gewesen.

ARD hat ja immer schon via DAB gesendet, dazu auch früher 90elf und Sport1/Energy trutz web/mobilde rechte.
zerobase now
Beiträge: 2251
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: Ab Saison 2021/22: Alle Spiele im Online-Radio: ARD startet Bundesliga-Offensive

Beitrag von zerobase now »

Grundsätzlich ja nicht schlecht, aber es ist eben nur ein Zusatzangebot. Die traditionellen Bundesligasendungen auf UKW wird es ja weiterhin geben. Zusätzlich gäbe es ja auch noch Programme wie WDR Event oder NDR Info wo man wichtige Spiele auch zusätzlich in voller Länge übertragen könnte oder man reduziert die Datenrate und bringt mehrere Spiele gleichzeitig, so wie früher bei 90elf.
maroon6
Beiträge: 673
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: Ab Saison 2021/22: Alle Spiele im Online-Radio: ARD startet Bundesliga-Offensive

Beitrag von maroon6 »

cappu62 hat geschrieben: Mi 28. Apr 2021, 21:29 Frage: wo verstecken sich die DAB-Rechte, so es die gibt? Oder gehören sie zu den Terrestrik-Rechten UKW?
Genau genommen gibt es die "DAB+-Rechte gar nicht. Es gibt die "UKW-Rechte", wobei diese freilich auch simulcast über andere Verbreitungswege wie DAB+ und Internet ausgespielt werden können. Dann gibt es das Paket "Webcast". Regiocast hatte damals mit 90elf es so ausgelegt, dass die Webcast-Rechte auch über DAB+ ausgespielt werden können. Ich glaube, das steht auch irgendwo in einer Klausel der DFL. Sport1.fm hatte zumindest mit der Konferenz bei Energy davon auch Gebrauch gemacht, Amazon nicht mehr.

Die ARD könnte Einzelspiele oder die Konferenz in voller Länge also im Rahmen der Webcast-Rechte auch über DAB+ ausstrahlen. Ich denke mal, zumindest die Anstalten mit Sonderkanälen (NDR, MDR Sachsen, WDR und BR, ggbf. auch rbb) werden davon auch Gebrauch machen. Tun sie ja zum Teil heute schon,
Elbtaler20
Beiträge: 29
Registriert: Sa 9. Mai 2020, 18:21
Wohnort: Dresden-Ost

Re: Ab Saison 2021/22: Alle Spiele im Online-Radio: ARD startet Bundesliga-Offensive

Beitrag von Elbtaler20 »

Ich denke, auf UKW mit Parallelausstrahlung auf DAB+ bleiben die Übertragungen wie in dieser Spielzeit gleich. Für die umfangreiche Übertragung der 1. und 2. BUNDESLIGA ab der Spielzeit 21/22 hat die ARD nur die Webcastrechte bei der DFL ersteigert und bezahlt. Die Aussagen des Medienkoordinators Sport der ARD sind eindeutig. Bitte bei ARD.de und Tagesschau.de nachlesen. ,,Auslegungssachen" wird die DFL sicher nicht kostenlos zulassen. Da werden sicher auch die unterlegenen Wettbewerber aufpassen. Laut ARD will man ja neue und junge Hörer mit dem reinen Internetangebot gewinnen und nicht die UKW/DAB+ Hörer umfangreicher versorgen. Siehe wieder den Originaltext von der ARD.
casrob90
Beiträge: 66
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:11

Re: Ab Saison 2021/22: Alle Spiele im Online-Radio: ARD startet Bundesliga-Offensive

Beitrag von casrob90 »

Elbtaler20 hat geschrieben: Do 29. Apr 2021, 12:18 Für die umfangreiche Übertragung der 1. und 2. BUNDESLIGA ab der Spielzeit 21/22 hat die ARD nur die Webcastrechte bei der DFL ersteigert und bezahlt.
Wie maroon6 schon schreibt, es gibt keine reinen Online Rechte, dieses Paket beinhaltet ob man möchte oder nicht auch das Recht diese über DAB+ zu Übertragen.
Einfach abwarten spätestens am 13. August wird man es genau wissen.
QTH: Herne
DAB: Philips DA9011 I Skoda Octavia iV Columbus I DIGITRADIO 215 I DUAL DAB4 I
Pure Sensia 200D I Silvercrest SIRD 14
Mobil: OnePlus 9 Pro 5G / Telekom
TV: MagentaTV Plus (BigTV/Sky) / Zattoo Premium
Spacelab
Administrator
Beiträge: 4374
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Ab Saison 2021/22: Alle Spiele im Online-Radio: ARD startet Bundesliga-Offensive

Beitrag von Spacelab »

Elbtaler20 hat geschrieben: Do 29. Apr 2021, 12:18 Laut ARD will man ja neue und junge Hörer mit dem reinen Internetangebot gewinnen
Exakt das hatte Sport1.fm damals auch versucht. Hatte suuuper geklappt... :rolleyes:
Elbtaler20
Beiträge: 29
Registriert: Sa 9. Mai 2020, 18:21
Wohnort: Dresden-Ost

Re: Ab Saison 2021/22: Alle Spiele im Online-Radio: ARD startet Bundesliga-Offensive

Beitrag von Elbtaler20 »

Hallo casrob90,
bitte meinen gesamten Text lesen und nicht nur ,,Rosinen'' kopieren. Ich meinte damit, das der diesjährige Übertragungsumfang in Minuten bei der ARD über UKW/DAB+(Einblendungen, Schlusskonferenz)auch ab der neuen Spielzeit 2021/22 für die 1. und 2. Bundesliga beibehalten wird. Dieser Umfang war bisher bei der DFL bezahlt. Ich würde mich sehr freuen, wenn da mehr über diesen Verbreitungsweg kommen könnte. Auch über das Absolut Sportradio im Bundesmux 2. Ist aber halt bei der DFL meistbietend zu ersteigern und zu bezahlen.
Das umfangreiche nur reine Onlineangebot (1. und 2. Bundesliga - Reportagen, Konferenzen über die vollen 90 min) ab der Saison 2021/22 hat sich neu die ARD bei der DFL ersteigert und bezahlt. Erfolgreich, weil u.a. das Interesse von Amazon und Telekom Sport für die Audioübertragung der Spiele im Internet radikal gesunken ist. Das hängt sicher auch mit den messbaren ,,Einschaltquoten'' bei den Internetübertragungen und der damit verbunden geringen Werbeeinnahmen zusammen. Mit der ARD soll es mit neuen und jungen Hörern dagegen aufwärts gehen. Na dann.
Marc!?
Beiträge: 2454
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Ab Saison 2021/22: Alle Spiele im Online-Radio: ARD startet Bundesliga-Offensive

Beitrag von Marc!? »

Elbtaler20 hat geschrieben: Do 29. Apr 2021, 23:18 Hallo casrob90,
bitte meinen gesamten Text lesen und nicht nur ,,Rosinen'' kopieren. Ich meinte damit, das der diesjährige Übertragungsumfang in Minuten bei der ARD über UKW/DAB+(Einblendungen, Schlusskonferenz)auch ab der neuen Spielzeit 2021/22 für die 1. und 2. Bundesliga beibehalten wird. Dieser Umfang war bisher bei der DFL bezahlt. Ich würde mich sehr freuen, wenn da mehr über diesen Verbreitungsweg kommen könnte. Auch über das Absolut Sportradio im Bundesmux 2. Ist aber halt bei der DFL meistbietend zu ersteigern und zu bezahlen.
Das umfangreiche nur reine Onlineangebot (1. und 2. Bundesliga - Reportagen, Konferenzen über die vollen 90 min) ab der Saison 2021/22 hat sich neu die ARD bei der DFL ersteigert und bezahlt. Erfolgreich, weil u.a. das Interesse von Amazon und Telekom Sport für die Audioübertragung der Spiele im Internet radikal gesunken ist. Das hängt sicher auch mit den messbaren ,,Einschaltquoten'' bei den Internetübertragungen und der damit verbunden geringen Werbeeinnahmen zusammen. Mit der ARD soll es mit neuen und jungen Hörern dagegen aufwärts gehen. Na dann.
Ich meines es gibt ja auch das Problem, dass mans eitens der DFL die linearen Audiorechte nicht für viel Geld an die ARD versteigern kann und die Netcast für ein Apfel und ein Ei an jmd anderes, der diese dann auf DAB versenden würde.
Ich bin gespannt, ob die ARD im Radio mehr minuten sendet.
Antworten