Radio Querdenker in NRW - Piratensender

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
ulionken
Beiträge: 685
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: Radio Querdenker in NRW - Piratensender

Beitrag von ulionken »

_Yoshi_ hat geschrieben: Fr 2. Apr 2021, 12:07 Anders wäre es wenn die 107,9MHz per Ball herangeführt wird.
Dann hätte man nur die Ball Frequenz mit den richtigen RDS Einstellungen überlagern müssen und wäre dann mit 25kW auf der 107,9MHz raus.
In dem Fall wäre es die 106,7MHz die man vor Ort überlagern müsste.
Und da reicht schon ein Sender mit geringer Sendeleistung.
Das hat noch in der 80er Jahren funktioniert, heutzutage wohl kaum. Der WDR-Sender Münster wurde damals mit Ausnahme der Regionalprogramme per Ballempfang aus Langenberg zugeführt, und Piraten hatten sich mit einem mobilen Sender in die Ballempfangszuführung für WDR 2 eingeklinkt. Diese Lücke wurde aber dann bald darauf technisch geschlossen - wie genau, das hat der WDR damals natürlich nicht verraten (eine Auswertung der RDS-Daten liesse sich leicht "knacken").

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO
Dudelsack
Beiträge: 1072
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Radio Querdenker in NRW - Piratensender

Beitrag von Dudelsack »

_Yoshi_ hat geschrieben: Fr 2. Apr 2021, 12:07 Anders wäre es wenn die 107,9MHz per Ball herangeführt wird.
Dann hätte man nur die Ball Frequenz mit den richtigen RDS Einstellungen überlagern müssen und wäre dann mit 25kW auf der 107,9MHz raus.
In dem Fall wäre es die 106,7MHz die man vor Ort überlagern müsste.
Und da reicht schon ein Sender mit geringer Sendeleistung.
Ja, aber dann hätte man die Störungen doch in einem viel größerem Umkreis hören müssen. So weit ich das verstanden habe, geht es hier aktuell ja nur um den Kreis Borken im westlichen Münsterland. Hätte man an den Baumbergen auf 106,70 MHZ gezündelt, wäre das ja sicher noch in anderen Teilen Westfalens aufgefallen.
BetacamSP hat geschrieben: Fr 2. Apr 2021, 12:14 Um einen 100 kW Sender lokal in einem kleineren Umkreis zu überlagern reichen auch schon viel geringere Leistungen. Das gilt vor allem dann wenn der 100 kW Sender schon etwas weiter weg ist und dieser dadurch mit keinem sonderlich hohen Pegel mehr ankommt.
Das stimmt. Der Radius ist dann halt nicht so besonders groß, weil bald schon wieder der reguläre Sender empfangen werden kann. In einem Video, das mir zugespielt wurde, hört man, dass 1 Live im Hintergrund vor sich hin spratzelt und als die 107,90 MHZ aus den Baumbergen wieder die Oberhand gewinnt, sind immer wieder noch kurze Einsprängsel des Querdenkerfunks zu vernehmen.
BetacamSP hat geschrieben: Fr 2. Apr 2021, 12:14 Auch die BNetzA geht von kleineren Leistungen aus:
Bei der Bundesnetzagentur geht man von einem Piratensender aus, der die Frequenz von 1Live illegal nutzt. Weil die Unterbrechungen so kurz seien, habe er wohl keine sonderlich starke Sendeleistung und nutze wechselnde Standorte.
https://www.welt.de/politik/deutschland ... quenz.html
Diese Schlussfolgerung verstehe ich nicht so ganz und sie hatte mich in dem besagten Artikel auch schon ziemlich verwirrt. Warum schließt man auf eine geringe Sendeleistung, wenn der Sender nur kurz sendet? :confused: Dann dürfte manch eine kleine Funzel ja nicht schon seid Jahren in der Luft sein. :gruebel:
DH0GHU
Beiträge: 2542
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Radio Querdenker in NRW - Piratensender

Beitrag von DH0GHU »

2-0-8 hat geschrieben: Fr 2. Apr 2021, 11:57
DH0GHU hat geschrieben: Fr 2. Apr 2021, 10:31 ...für die Branche, die sich mit der Spektrumüberwachung oder dem Peilen solcher Signale beschäftigt, sichert das gut bezahlte Jobs...
Das geht doch seit etwa 20 Jahren vollautomatisch 24/7. Da können Ausstrahlungen im Millisekundenbereich lokalisiert werden.

Korrektur: damals 10 Mikrosekunden.
Quelle: Beitrag in der "CB-Funk" von 1/2000.
Ich meine ja auch eher die Hersteller der Technik :)
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
TobiasF
Beiträge: 1329
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Radio Querdenker in NRW - Piratensender

Beitrag von TobiasF »

Auf Youtube ist ein Video zu finden. Zu sehen ist, dass die Aufnahme in einem parkenden Auto entstand.

Zunächst wird der Querdenkersender auf der 107,9 empfangen; es spratzt deutlich im Hintergrund. Später verliert das Autoradio den PS „1LIVE“, woraufhin das Autoradio auf die 106,7 wechselt, wo das normale 1Live-Programm zu empfangen ist.

Meine Vermutung: Angesichts der Spratzer muss das reguläre 1Live-Programm überlagert worden sein. Dies muss auch vor Ort geschehen sein und nicht etwa beim Ballempfang. Ansonsten wäre diese Sendung nicht nur in Ahaus, sondern auch in Münster empfangbar gewesen.

Offenbar sendet der Querdenkersender ohne RDS und hat kurz vor dem Videostart mit der Sendung begonnen. Das Autoradio behält offenbar für eine gewisse Zeit die RDS-Daten; während dieser Zeit sieht das Autoradio die 107,9 weiterhin als 1Live-Frequenz. Nachdem eine gewisse Zeit keine RDS-Daten ankamen, wurden die RDS-Daten gelöscht und das Autoradio sieht die 107,9 als unbekannten Sender. Das Autoradio wechselt auf die nächstbeste 1Live-Frequenz, die 106,7. Man sieht also, dass das Hauptkriterium der AF-Funktion die Feldstärke ist.

Spannende Frage ist, ob man einen regulären Sender überlagern wollte oder auf der 107,9 als oberem Bandende senden wollte. Ich glaube ersteres. Spannend wäre auch zu wissen, ob es solche Sender auch in anderen Regionen Deutschlands gibt.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2
Manager
Beiträge: 882
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: Radio Querdenker in NRW - Piratensender

Beitrag von Manager »

Der WDR hat die Störungen durch die Querdenker bestätigt.
Das Video ist also kein Fake oder Aprilscherz.
www.dlf.de
Der WDR bestätigte die Störungen. Seit der ersten Märzwoche seien nun schon mehrere Meldungen dieser Art eingegangen. Sämtliche Hinweise seien an die Bundesnetzagentur weitergeleitet worden, die dem Ursprung nun nachspüre. Die Behörden gehen von einem sogenannten „Piratensender“ aus, der die Frequenz von 1Live illegal nutzt. Weil die Unterbrechungen so kurz seien, habe er wohl keine sonderlich starke Sendeleistung und nutze wechselnde Standorte.
siehe ---> https://www.deutschlandfunk.de/piratens ... id=1244175
BetacamSP
Beiträge: 123
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:03

Re: Radio Querdenker in NRW - Piratensender

Beitrag von BetacamSP »

BetacamSP hat geschrieben: Fr 2. Apr 2021, 12:14 Auch die BNetzA geht von kleineren Leistungen aus:
Bei der Bundesnetzagentur geht man von einem Piratensender aus, der die Frequenz von 1Live illegal nutzt. Weil die Unterbrechungen so kurz seien, habe er wohl keine sonderlich starke Sendeleistung und nutze wechselnde Standorte.
https://www.welt.de/politik/deutschland ... quenz.html
Diese Schlussfolgerung verstehe ich nicht so ganz und sie hatte mich in dem besagten Artikel auch schon ziemlich verwirrt. Warum schließt man auf eine geringe Sendeleistung, wenn der Sender nur kurz sendet? :confused: Dann dürfte manch eine kleine Funzel ja nicht schon seid Jahren in der Luft sein. :gruebel:
Ich denke ich weiß wie das gemeint ist: Nicht der Piratensender sendet nur kurz, sondern die Unterbrechungen des regulären 1Live Programms durch den Piraten sind nur von kurzer Dauer wenn man im Autoradio während der Fahrt 1Live hört, weil eben der Piratensender nur eine kleine Leistung hat und deshalb nur einen kleinen Umkreis erreicht. Dazu wechselt der Pirat auch noch öfters die Standorte.
QTH: nahe Weiden/Oberpfalz
RX: Degen DE 1103
CBS
Beiträge: 209
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32

Re: Radio Querdenker in NRW - Piratensender

Beitrag von CBS »

Die Bildqualität von dem Bild Video ist ja noch schlechter als mit ner Kartoffel gefilmt. Mich hätten die Anzeigen bzgl. Frequenz und Kennung interessiert (falls sie das Autoradio überhaupt bietet). Könnte es nicht so sein, wie carkiller08 zuvor schon vermutete, dass der Piratensender eine AF Frequenz vom WDR belegt, die dort kaum zu empfangen ist und für seine Aussendung ebenfalls die WDR Kennung sendet? Wenn ein Autoradio mit AF Funktion dann in den Bereich des Piratensenders kommt, wird diese Frequenz als besser und stärker registriert und das Radio schaltet um? Gut, dagegen spricht die recht pünktliche Abschaltung des Piratensignals zu den WDR Nachrichten, die annähernd lückenlos ging. Mich wundert, dass man so lange braucht, um den Sender zu finden, wenn das angeblich schon längere Zeit so geht. Wenn er mobil ist und immer nur kurz, wird das natürlich schwieriger...
TobiasF
Beiträge: 1329
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Radio Querdenker in NRW - Piratensender

Beitrag von TobiasF »

CBS hat geschrieben: Fr 2. Apr 2021, 18:39 Die Bildqualität von dem Bild Video ist ja noch schlechter als mit ner Kartoffel gefilmt. Mich hätten die Anzeigen bzgl. Frequenz und Kennung interessiert (falls sie das Autoradio überhaupt bietet).
Mit etwas Anstrengung (und Umschaltung auf 1080p) lassen sich die Anzeigen erahnen. Die relevanten Anzeigen sind im orangenen Kasten unten rechts:
1LIVE
107.9 MHz

107.9 MHz
Umschaltung aufs normale 1Live-Programm

107.9 MHz
1LIVE
106.7 MHz
Das lässt vermuten, dass das Autoradio dem Querdenkersender per Sprung auf die 106,7 entkam (und das verzögert angezeigt hat).

CBS hat geschrieben: Fr 2. Apr 2021, 18:39 Könnte es nicht so sein, wie carkiller08 zuvor schon vermutete, dass der Piratensender eine AF Frequenz vom WDR belegt, die dort kaum zu empfangen ist und für seine Aussendung ebenfalls die WDR Kennung sendet?
Laut FMScan ist die vom Querdenker belegte 107,9 die ortsübliche 1Live-Frequenz in Ahaus, gefolgt von der 106,7. Deswegen hat der Querdenkersender auch massive Störungen, was bei einem „AF-Hijacking“ nicht auftreten würde.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2
Kohlberger91
Beiträge: 469
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: Radio Querdenker in NRW - Piratensender

Beitrag von Kohlberger91 »

TobiasF hat geschrieben: Fr 2. Apr 2021, 17:50 Auf Youtube ist ein Video zu finden. Zu sehen ist, dass die Aufnahme in einem parkenden Auto entstand.
Laut einen Kommentar soll das angeblich auch auf einen Internetradiosender gelaufen haben.
Dateianhänge
2021-04-02 20.31.10.png
Jelvert
Beiträge: 218
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 00:23

Re: Radio Querdenker in NRW - Piratensender

Beitrag von Jelvert »

Bei Top 20 Radio wundert es mich nicht, dass solch Schwachsinn dort läuft. Dazu genügt bereits ein Blick auf deren Webseite. Die ist voll mit alternativen Fakten. Kein Wunder wenn die Hörer in solchen Kreisen haben.
Dudelsack
Beiträge: 1072
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Radio Querdenker in NRW - Piratensender

Beitrag von Dudelsack »

Stimmt, der Sender hat doch meines Wissens nach auch Elmar hörig eine neue Heimat gegeben.
RZCH
Beiträge: 450
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: Breite, Schaffhausen, JN47HR 471 m.ü.M
Kontaktdaten:

Re: Radio Querdenker in NRW - Piratensender

Beitrag von RZCH »

Vielleicht war der Störer ja "nur" eine inoffizielle UKW-Frequenz von Top 20 Radio. Also ein echter Pirat.
QTH: Breite, Schaffhausen, Schweiz JN47HR 471 m.ü.M
Empfänger: Opel Blaupunkt CD30MP3 (Autoradio) | RTL-SDR Blog V3 | Dual IR 6S | Sony XDR-S41D

Spy Server: sdr://spy.rzch.cf:5555
RZCH im World Wide Web
YouTube
DJ Taifun
Beiträge: 125
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:53

Re: Radio Querdenker in NRW - Piratensender

Beitrag von DJ Taifun »

Wenn ich das Video so ansehe, scheint das der "PolitPirat" dort irgendwie vor Ort zu sein. Denn das Auto steht, vielleicht ein in der nähe parkendes Auto das über einen Minisender ausgesendet wird, wenn überhaupt. :gruebel:
Hört sich nach einer Frauen Computer Stimme an und irgendwie "gruselig".
Irgendwie sehe ich auch keine Frequenzanzeige und die 1 Live Nachrichten können auch hinzugefügt sein. Waren um die Zeit tasächlich die zwei Moderatoren die angsagt wurden, um die Zeit in echt am moderieren. :confused:
Finde das ganze irgendwie Merkwürdig.
DJ Taifun
Dudelsack
Beiträge: 1072
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Radio Querdenker in NRW - Piratensender

Beitrag von Dudelsack »

Ich kenne mich ja mit Computerstimmen recht gut aus, arbeite ich doch jeden Tag mit ihnen. Das hier klingt mir nicht nach Computer, sondern nach einer echten, verfremdeten Stimme.
RalphT
Beiträge: 105
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32

Re: Radio Querdenker in NRW - Piratensender

Beitrag von RalphT »

Ich habe mir das unscharfe Video auch mal angesehen. Naja mit gucken war das nicht viel, aber hören war gut möglich.

Im Hintergrund war ja nun ein andere Sender zu hören. Das könnte ein Sender auf der direkten Nachbarfrequenz gewesen sein oder eben der schon vermutete Hauptträger.
Der WDR hat sein Gebiet ja gut mit dicken Brennern versorgt. Da muss man erst mal gegenanstinken können. Wenn man einen 25kW-Brenner wegdrücken möchte, wird man wohl mit 5 oder 10W nicht glücklich werden.
Der Kreis Borken ist ca 30 bis 40km von den beiden dicken Sendern entfernt.
Ich hatte das noch nie probiert, aber kann mir gut vorstellen, dass man da schon mit höherer Leistung fahren muss. Was nützt mir das, wenn ich nur im Radius von 1 oder 2 km etwas erreichen kann?

Oder man hat sich an einer stark befahren Strecke hingestellt und dort gesendet. Dann hört der Autofahrer vielleicht für 30 sek oder einer Minute das Programm.
Ich meine, die Zeit reicht nicht, um die gewünschten Informationen an den Mann zu bringen.

Oder es lief doch ganz anders:
Die haben sich bei E-Bay einen richtig dicken Sender gekauft und das an einer vernünftigen Antenne betrieben. Mehr so in die Richtung, wie es unsere Nachbarn aus Holland machen.
Aber wie schafft man das Zeugt schnell wieder weg? Hmmm, Fragen über Fragen.

Ich hätte mir eine gute freie Frequenz rausgesucht und dann das RDS entsprechend angepasst. Mit so einem 10W-Sender kann man dann schon gut was erreichen.
Antworten