Welche Farbfernseher waren die Besten?

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
B.Zwo
Beiträge: 230
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 15:59

Welche Farbfernseher waren die Besten?

Beitrag von B.Zwo »

Welche Farbfernseher mit 66 cm Bilddiagonale waren in den 70/80 Jahren die Besten? In der engeren Auswahl sehe ich Philips, Telefunken, Grundig und vielleicht noch ITT. Was meint ihr?
Handydoctor
Beiträge: 100
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:28

Re: Welche Farbfernseher waren die Besten?

Beitrag von Handydoctor »

Metz, Loewe
helmi
Beiträge: 85
Registriert: Fr 6. Nov 2020, 12:30
Wohnort: München

Re: Welche Farbfernseher waren die Besten?

Beitrag von helmi »

Mein Spezialgerät war der Telefunken Palcolor Quartz Memory (zu haben ab 1978)
Wenn man auf http://obsoletetellyemuseum.blogspot.co ... emory.html etwas herunterscrollt, kann man es sehen.
Mit 2 Rändelräder konnte man die Kanäle quarzstabil einstellen und abspeichern. Schwachstellen waren der häufig defekte Speicherakku und das ausgeleierte Rändelrad. Wenn man die Kanäle zu häufig durchkämmte, brach eine Feder ab und das Rändelrad rastete nicht mehr ein.
koslowski
Beiträge: 37
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 01:23

Re: Welche Farbfernseher waren die Besten?

Beitrag von koslowski »

Barco Serie 4000 Super Quad
Die Normen B/G, I, L, D/K, M/N werden manuell gewählt. Das Farbsystem PAL, Secam, NTSC 3,58 und NTSC 4,43 werden automatisch erkannt und angezeigt. Drei Videoeingänge sind vorhanden. Stereo/Dual-Tonempfang nach dem deutschen System. NICAM ist bei meinem Modell von Mitte der 1980er Jahre nicht möglich. Für Teletext gab es Module nach CEEFAX (heute in Europa übliches Verfahren) und Antiope (anfangs in Frankreich üblich), die aber leider nur alternativ eingesteckt werden können. Der PLL-Tuner ist natürlich nachbarkanaltauglich.
RalphT
Beiträge: 105
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32

Re: Welche Farbfernseher waren die Besten?

Beitrag von RalphT »

Als Bremer muss ich sagen: Natürlich Nordmende. Das Werk war bei uns um die Ecke.
Auch als Radio- und Fernsehtechniker hatte ich ich auf diese Marke spezialisiert.
kalu
Beiträge: 139
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:54

Re: Welche Farbfernseher waren die Besten?

Beitrag von kalu »

Grundig hatte die beste Fernbedienung (für meinen Geschmack). Die haben sie dann am Anfang auch auf die SAT Produkte übertragen. Leider sind sie davon auch abgegangen und haben den Wust an Tasten die man nie braucht übernommen.
wojhein
Beiträge: 6
Registriert: Mi 26. Dez 2018, 12:20

Re: Welche Farbfernseher waren die Besten?

Beitrag von wojhein »

Mein Favorit damals WEGA - nicht nur ganz besonderes Design, sondern beste Bildqualität.
HAL9000
Beiträge: 233
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:38
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Welche Farbfernseher waren die Besten?

Beitrag von HAL9000 »

Mein Favorit war seinerzeit ganz klar Grundig mit der "Monolith"- Baureihe. Die Bildröhre war superflach und mit der CTI- Schaltung man saubere Konturen ohne Konvergenzfehler.
Die Fernbedienung fand ich hingegen eher weniger gelungen: Der Telepilot TP650 war auf Grund seiner breit-recheckigen Form unhandlicher als normale Fernbedienungen. Dazu waren die Kontakte der häufig benutzten Tasten recht schnell verschlissen. Man musste die FB öffnen und mit Leitsilber wieder gangbar machen.
Ant: Humax 80cm Sat auf Stab USALS PolarMount- Rotor, UKW-Antenne 14 El. Kompaß @ Rotor
RX: microtelecom PERSEUS & microtelecom FM+
KFZ: Alpine i902D-G6
chapri
Beiträge: 75
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 10:24
Wohnort: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Re: Welche Farbfernseher waren die Besten?

Beitrag von chapri »

Ob es die besten waren, kann ich nicht sagen - aber sie haben es immerhin zu Referenzklasse gebracht: Körting-Farbfernseher. Einer stand in unserem Wohnzimmer. Es folgte ein abenteuerlicher Untergang nach abenteuerlicher Geschichte dieses Unternehmens: https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rt ... Neckermann
Ganztagsprogramm auf laut.fm/joy
WKUTNA
Beiträge: 153
Registriert: Di 25. Dez 2018, 16:45
Wohnort: Bereich Marburg

Re: Welche Farbfernseher waren die Besten?

Beitrag von WKUTNA »

HAL9000: "mit der CTI- Schaltung man saubere Konturen ohne Konvergenzfehler"

Das betraf leider nur Standbilder, z.B. das Testbild.
Erinnert irgendwie an den Dieselskandal.

Bereich Marburg
UKW: XDR-F1HD, Vert. Dipol, Hor. 8 El. Yagi auf Rotor, Norton-Verstärker in den Anschlusskästen
DAB: DIT-1000, 9 El. Yagi fixiert, 16 El. LP-Antenne auf Rotor, PGA103-Verstärker in den Anschlusskästen
Alle Verstärker ohne Vorselektion!
B.Zwo
Beiträge: 230
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 15:59

Re: Welche Farbfernseher waren die Besten?

Beitrag von B.Zwo »

Klasse! Barco, Wega, Körting...an die hatte ich überhaupt nicht mehr gedacht.
Einen Nordmende Spectra Color hatte der Patenonkel meines Vaters. Ich fand den nicht so toll im Bild aber die Fenbedienung war cool. Mein Schwager hatte eine Philips Goya Royal weil er dort arbeitete bekam er den günstiger. Der war auch richtig gut im Bild vor allem waren die Farben sehr natürlich. Die Fernbedienung war jedoch etwas merkwürdig gestaltet. Der Cousin meines Vaters hatte einen Grundig SuperColor. Der machte auch ein gutes Bild war aber irgendwie bunter als die anderen.
Wolfgang R
Beiträge: 267
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:32

Re: Welche Farbfernseher waren die Besten?

Beitrag von Wolfgang R »

Die von der Bildqualität mit Abstand besten waren die Philips ESF Geräte.

Verbaut in Metz, Loewe, hochwertigen Grundig und mehr.

Leider hatte die Röhre so ein kleines Haltbarkeitsproblem, was die Geräte kurz nach Ende der Garantie zum wirtschaftlichen Totalschaden werden liess.

In vielen mittelprächtigen Geräten der spät 80er waren durch die Bank Videocolor Röhren verbaut, die neu zwar ein recht gutes Bild hatten, jedoch sehr schnell alterten. Kenn ich von vielen Nordmende und andere dem Thomson-Konzern zugehörigen Traditionsmarken.

Wolfgang
Wahlbaiersbronner im schönen Murgtal
Optimierer
Beiträge: 115
Registriert: Fr 7. Sep 2018, 21:42

Re: Welche Farbfernseher waren die Besten?

Beitrag von Optimierer »

Ich wurde schon Ende der 1970er großer Fan der Sony Trinitron Geräte. Habe mal so eins leicht defekt in Langenhagen bei Hannover (wo ich damals aufwuchs) auf dem Sperrmüll gefunden und war damals total fasziniert, daß es ein Hersteller hinbekommen hatte, eine halbwegs eckige Bildröhre zu bauen. Das sau-schwere Gerät (cm- dicke Glas-Bildröhre) habe ich dann auf dem Fahrradgepäckträger vorsichtig schiebenderweise über einige Kilometer nach Hause bewegt und im elterlichen Hobbykeller getestet und nach einigen Wochen als Schüler im "Selbststudium" repariert. Internet gab es ja noch nicht, ich habe mir dann den Schaltplan über "Schaltungsdienst Lange, Berlin" für knapp 30 DM bestellt und diesen irgendwann verstanden (die Sony-Schaltungen waren schon immer etwas "verquer" und erst auf den zweiten Blick zu begreifen). Letztlich waren ein Thyristor und ein paar Dioden defekt, die es bei Völkner Electronic in Hannover für unter 10 DM zu kaufen gab. Nach der Reparatur brillierte der Sony mit Farben und einer Konvergenz, die ich vorher bei den Fernsehern meiner Eltern (Philips SW- & Grundig Farb-TV) so nie wahrgenommen hatte. Zu allem Überfluß stellte sich der Sony schon damals als ein "Multinorm-Gerät" heraus, das sowohl DDR-Fernsehen in Secam-Farbe als auch BFBS-TV mit dem britischen Bild-Ton-Abstand von 6.0 MHz beherrschte. Von da an war ich glücklich und wollte in der gesamten Jugendzeit keinen anderen TV mehr...

Der Fernseher sah in etwa so aus wie dieser hier im Anhang (Quelle: Wikipedia). Er hatte ein Holzgehäuse und ich fand ihn von Design her damals wie heute sehr "schick" im Vergleich zu den deutschen Geräten mit ihren oft bauchig-hervorstehenden Bildröhren. Leider hatte er eigentlich schon damals zu wenig Programmspeichertasten für unsere 7 terrestrisch zu empfangenen Programme (ARD, ZDF, NDR 3, DDR 1, DDR 2, WDR 3, BFBS-TV).
Dateianhänge
sony_tv.JPG
Radio Fan
Beiträge: 4349
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48
Wohnort: HRO

Re: Welche Farbfernseher waren die Besten?

Beitrag von Radio Fan »

@Optimierer
Danke für deinen interessanten Beitrag. Welche Größe hat denn die Bildröhre ?

QTH: Rostock Mitte
RX:Yamaha DAB TunerT-D500, Grundig Satellit 700, Peaq PDR050
Sony ICF 7600GR, Albrecht DR 333, Technisat DigiPal DAB+,Sangean DPR76
Mobil: Honda Civic-Werkslösung optimiert mit ATBB-Flex Dachantenne
chapri
Beiträge: 75
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 10:24
Wohnort: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Re: Welche Farbfernseher waren die Besten?

Beitrag von chapri »

Trinitron-Bildröhren haben nach ein paar Monaten gerne einen Lila-Ton wiedergegeben, das weiß ich noch. Also IMHO keinesfalls die "Besten". https://de.wikipedia.org/wiki/Trinitron
Ganztagsprogramm auf laut.fm/joy
Antworten