91.7 ODERWELLE plant auch Ausstrahlung über Satellit

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Radiofritze
Beiträge: 246
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:56

91.7 ODERWELLE plant auch Ausstrahlung über Satellit

Beitrag von Radiofritze »

Folgendes ist auf der Startseite von 91.7 ODERWELLE zu lesen:

"Die Verbreitung der Oderwelle erfolgt derzeit als Livestream über das Internet. In wenigen Wochen erfolgt die Ausstrahlung in Frankfurt (Oder) und Umland auch über die UKW-Frequenz 91,7 MHz. Perspektivisch wird eine Verbreitung auch über den neuen Digitalradiostandard DAB+, das Kabelnetz und Satellit geplant. Außerdem präsentieren wir in den nächsten Tagen eine Player-App über Apple, Android und Windows."

https://oderwelle.de/startseite/
Dudelsack
Beiträge: 1076
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: 91.7 ODERWELLE plant auch Ausstrahlung über Satellit

Beitrag von Dudelsack »

Also, entweder haben die keine Ahnung davon, was ein Satellitenplatz kostet und sind einfach nur größenwahnsinnig, oder irgend jemand muss im Hintergrund eine Masse an Geld reinpumpen. Die Ausstrahlung über diesen Weg dürfte für einen durchschnittlichen Lokalsender definitiv nicht finanzierbar sein.
Vor allen Dingen ist fraglich, wie viele Leute man tatsächlich noch mit dieser Ausstrahlung erreichen will. Es gibt ja schon genug Sender, die in den letzten Jahren ihre Verbreitung eingestellt oder zumindest darüber nachgedacht haben.
_Yoshi_
Beiträge: 1210
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:15
Wohnort: Leer Ostfriesland - JO33RF

Re: 91.7 ODERWELLE plant auch Ausstrahlung über Satellit

Beitrag von _Yoshi_ »

Die Satausstrahlung lohnt sich nur, wenn man sich inhaltlich von den anderen privaten Sender abhebt.
Wenn man jedoch dasselbe Format wie alle anderen Sendet geht man schnell im Einheitsbrei unter.
RX QTH: Leer Ostfriesland - JO33RF
Degen DE-1103, Microspot RA-319
SDR AirSpy One mit SDR#
My Snip †01.09.2018 11.21Uhr
PAM
Beiträge: 16058
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

91.7 ODERWELLE plant auch Ausstrahlung über Satellit

Beitrag von PAM »

DAB+ lohnt sich, würde ich meinen. An der Sinnhaftigkeit der Satellitenausstrahlung zweifle ich auch.
😷 ⚠️ Bitte Abstand halten! ⚠️ 😷
Marc!?
Beiträge: 2454
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 91.7 ODERWELLE plant auch Ausstrahlung über Satellit

Beitrag von Marc!? »

Dudelsack hat geschrieben: So 3. Jan 2021, 10:22 Also, entweder haben die keine Ahnung davon, was ein Satellitenplatz kostet und sind einfach nur größenwahnsinnig, oder irgend jemand muss im Hintergrund eine Masse an Geld reinpumpen. Die Ausstrahlung über diesen Weg dürfte für einen durchschnittlichen Lokalsender definitiv nicht finanzierbar sein.
Vor allen Dingen ist fraglich, wie viele Leute man tatsächlich noch mit dieser Ausstrahlung erreichen will. Es gibt ja schon genug Sender, die in den letzten Jahren ihre Verbreitung eingestellt oder zumindest darüber nachgedacht haben.
Naja es steht das Wort perspektivisch da, würde ich nicht überbewerten. Außerdem könnte es auch ein billiger Sat (nicht 19,2) zur Zuführung sein.
101,4
Beiträge: 240
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:55

Re: 91.7 ODERWELLE plant auch Ausstrahlung über Satellit

Beitrag von 101,4 »

Transponder 11075 V auf Hotbird wäre doch denkbar, da senden schon einige deutsche TV-Sender und billiger als Astra dürfte es schon sein.
Cha
Beiträge: 1061
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:28
Wohnort: Zittauer Gebirge (Ostsachsen)

Re: 91.7 ODERWELLE plant auch Ausstrahlung über Satellit

Beitrag von Cha »

Falls es tatsächlich eine normale Ausstrahlung über 19,2°E werden soll, kann ich mir nur vorstellen, dass es entweder nur für magere 128 kBit/s MP2 reicht, oder dass es der nächste Sender wird, der auf AAC setzt und kläglich daran scheitert.
Beiträge: +5070 von MySnip seit 12/2013
Scrat
Beiträge: 697
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:16
Wohnort: 49°15 N - 11°28 O

Re: 91.7 ODERWELLE plant auch Ausstrahlung über Satellit

Beitrag von Scrat »

Wer empfängt denn noch groß 13°Ost in Deutschland? Nach der Kabel 1 & VIVA Aufschaltung auf 19°Ost war der zweite LNB bei den meisten doch obsolet. Das ist jetzt 26 & 21 Jahre her...

Planen kann man übrigens viel ;)
pomnitz26
Beiträge: 2996
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: 91.7 ODERWELLE plant auch Ausstrahlung über Satellit

Beitrag von pomnitz26 »

Ich, aber bei dem Wetter dann nicht mehr viel von 13°Ost. Ein großer Teil macht heute Pause. Der SRF geht aber auch. Die Briten und unser 19,2°Ost sind dagegen ohne Mühe voll da.

Der Normalbürger ist schon mit der Programmflut eines Satelliten überfordert.
Scrat
Beiträge: 697
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:16
Wohnort: 49°15 N - 11°28 O

Re: 91.7 ODERWELLE plant auch Ausstrahlung über Satellit

Beitrag von Scrat »

Ah, einer von den letzten 13°Ost Empfängern :D
Bin ja auch einer, mit meiner T90 emfange ich von 10 Satelliten. Reicht halt niemals für ne Privatradiostation um zu überleben.

Für 28°Ost UK Beam bräuchte ich 1,50m Blech. Das hab ich mal probiert dann jedoch wegen dauerhaftem Schatten auf meinem Balkon sein lassen :D
101,4
Beiträge: 240
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:55

Re: 91.7 ODERWELLE plant auch Ausstrahlung über Satellit

Beitrag von 101,4 »

Für den Normalverbraucher ist 13° Ost sicherlich nichts, aber ursprünglich hieß es, dass MyTVplus auf ASTRA starten sollte, entschied sich aber dann für Hotbird. Auch FOLX Music Television hat auf den gleichen Transponder zwei Programme gestartet, die es auf Astra nicht gibt.
Arena TV aus Österreich, ein deutschsprachiges Programm sendet sogar auf 16° Ost.
Ich selbst empfange auch Programme von 9 Satelliten (28,2°Ost [nur Europa-Beam] - 23,5°Ost - 19,2°Ost - 13°Ost - 10°Ost [nur BFBS] - 9°Ost - 7°Ost [nur Western Beam] - 4,8°Ost - 0,8°West)
zerobase now
Beiträge: 2251
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: 91.7 ODERWELLE plant auch Ausstrahlung über Satellit

Beitrag von zerobase now »

Eine Sat-Ausstrahlung für so ein kleines Lokalradio wird sich nie lohnen. Auf Astra gibt es hunderte Radiosender. Warum sollte auch jemand in München die Oderwelle über Astra hören? Für einige wenige "Ausgewanderte" die darauf nicht verzichten wollen, reicht doch der Webstream völlig. Die Kosten stehen in keinem Verhältnis zum Nutzen. Das Geld sollte man lieber ins Programm stecken oder die DAB+ Verbreitung. Alles andere ist betriebswirtschaftlicher Unsinn.
WellenreiterBN
Beiträge: 132
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:26
Wohnort: Bonn bzw. Berlin-Charlottenburg/Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: 91.7 ODERWELLE plant auch Ausstrahlung über Satellit

Beitrag von WellenreiterBN »

Abwarten,in 2 Jahren werden wir lesen,Oderwelle stellt Insolvenzantrag.
Kohlberger91
Beiträge: 476
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: 91.7 ODERWELLE plant auch Ausstrahlung über Satellit

Beitrag von Kohlberger91 »

Satellit macht eigentlich nur Sinn wenn man das Satsignal als Zuführung (mit)nutzt. Egofm und der Österreicher U1 Tirol verfahren so. Frage mich allerdings ob heute in zeiten von IP basierter Zuführung das noch billiger kommt, immerhin muß das Signal auch erst zu Astra oder zu den Betreiber wo man dann Untermieter ist auf dem TP. Also eine stabile ip Standleitung braucht so oder so und in Zeiten von IP brauchst ja nicht mehr für jeden UKW Standort Ball, Richtfunk oder jeweils eine eige extra Standleitung gemacht werden. Da reicht ein Server worauf wiederum die einzelnen UKW Standorte zugreifen.
Radio Bose
Beiträge: 175
Registriert: Sa 12. Dez 2020, 17:09

Re: 91.7 ODERWELLE plant auch Ausstrahlung über Satellit

Beitrag von Radio Bose »

Das wird es auch höchstwahrscheinlich sein. Anders ist das nicht zu begründen. Noch einfacher wäre natürlich eine Zuführung via Webstream. Wird ja schon bei pure fm in Berlin so gemacht.
Antworten