Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 3056
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von Spacelab »

Für so etwas sind Testtage ja auch da. Wobei aber sogar das BBK erstaunt ist wie wenig geklappt hat. :D

stefsch
Beiträge: 227
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 18:16

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von stefsch »

Saarländer (aus Elm) hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 13:55
Hier noch meine Beobachtungen:

Ich bin um 11 Uhr fast schon etwas zu spät zum Auto gelaufen, um das 'Event' dort zu verfolgen.

Das Skoda Amundsen, welches vorher schon auf den Dlf eingestellt war, hat sofort beim Einschalten die Alarmmeldung im Bundesmux angezeigt. Eine Sirene war nicht zu hören.
Das Sony XDR-P1DBP zeigte zumindest den Radiotext im Dlf an.
Um 11 Uhr 04 war dann in der Umgebung der Heulton einer Sirene zu hören.

Der Alarmierung lief nur über den Dlf, und die anderen Bundesmuxprogramme wurden dahin umgeschaltet, wie früher beim Verkehrsfunk.
Man konnte das manuell provozieren, wenn man auf UKW und dann wieder zurück auf DAB geschaltet hat, bzw. auf ein Programm in einem anderen Mux, und dann zurück auf ein Programm im Bundesmux.
Beim Hin-und herschalten zwischen Programmen des Bundesmux passierte nichts, außer natürlich, wenn man auf den Dlf geschaltet hat.
Der SR machte wie erwähnt keine Alarmierung und für den SWR Mux hab ich leider im Funkschatten geparkt.
Katwarn hat bei mir ebenfalls nicht reagiert.

Nur der Dlf hat seine Sache richtig gemacht und pünktlich zum geplanten Zeitpunkt alarmiert, alles andere war aus meiner Sicht eine Katastrophe, aber vielleicht heißt es ja auch deswegen Katastrophenalarm. ;)
Danke für den Bericht! Dann scheint es ja beim DLF auf DAB tatsächliche eine Warnung gegeben zu haben. Auf meinen 5 Geräten (incl. Autoradio) war nichts zu bemerken, was dann ja an meinen Geräten liegen muß. Jetzt weiß ich wenigstens, dass von denen nichts mehr zu erwarten ist, bei weiteren Tests (und Ernstfällen)
Eine Frage noch: was ist bei der Warnung im Skoda/VW-Radio nach aufpoppen der Warnmeldung tatsächlich passiert. Ansage, Displayanzeige o.ä.?Der Warnmeldung-Hinweis lief ja im "normalen" Radiotext und "gildet" nicht würde ich man behaupten.
Wahrscheinlich muß bei einer Warnung über Radio (DAB+UKW) doch die Verkehrsfunk-Warnung dafür mißbraucht werden, weil die Anzahl der warnfähigen Geräte minimal ist...!?

stefsch

Saarländer (aus Elm)
Beiträge: 227
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:59
Wohnort: 6631 Elm/Saar

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von Saarländer (aus Elm) »

Es wurde nur die Warnmeldung angezeigt, wie auf dem unteren Bild zu sehen, und die Lautstärke des Radioprogramms wurde wohl auch auf die 'Verkehrsfunklautstärke' angehoben.
Da der Motor aus war, hab ich nicht geprüft, ob die Alarmmeldung auch auf der Anzeige im Multifunktionsinstrument zwischen Tacho und Drehzahlmesser angezeigt würde, wie es bei Falschfahrermeldungen durch das TMC gemacht wird.

PAM
Beiträge: 10842
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von PAM »

Meine NINA schlief tief und fest. 😴
Weder Warnung noch Entwarnung.

Enttäuschend für die Masse Speicher, die sie beansprucht.
📶 [JO62rr] 🌐

Das muß Kesseln
Beiträge: 1098
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von Das muß Kesseln »

NINA oder einfach @Pam Mobil ? :joke: Also heute liefen die Sierenen mindestens 10 mal . Eingestellt war die Ostseewelle die Super Themen hatten. Persönlich finde ich die Aktion vollkommen in Ordnung.

PAM
Beiträge: 10842
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von PAM »

NINA @ PAM-Schmierfon. :sozusagen:

Um 11 Uhr war es das erste Thema in den Nachrichten des BR.
📶 [JO62rr] 🌐

TobiasF
Beiträge: 970
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von TobiasF »

Ich war um 11 Uhr auf der A2 zwischen Bad Oeynhausen und Hannover, kurz hinter der Anschlussstelle Rehren. Sirenen habe ich keine gehört. Die installierten Apps KATWARN, NINA und BIWAPP haben sich überhaupt nicht gemeldet.

Auf Youtube sah ich, dass die Sirenen in Dresden funktionierten. Die anschließende Durchsage lautete: „Achtung, Achtung! Hier spricht Ihre Feuerwehr! Schalten Sie den Radio ein und achten Sie auf Durchsagen!
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, Fairphone 2

Das muß Kesseln
Beiträge: 1098
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von Das muß Kesseln »

PAM hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 18:38
NINA @ PAM-Schmierfon. :sozusagen:
Alles klar NINA ist eine App wusste ich vorher nicht :) Sowas installiere ich mir eh nicht genauso wie diese Corona App. Schönen Abend noch.

Kohlberger91
Beiträge: 367
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von Kohlberger91 »

Alles im allen finde ich es sehr schwach und zu kompliziert gelöst (Apps) und zu wenig. Gab es überhaupt eine EWF Durchsage?. So wie ich es hier und in andern Foren gelesen habe, gabs nur Textmeldung oder so Bildmeldung auf DAB und halt die Umschaltung zum DLF dort hin. Aber sowas "Achtung das ist eine Testdurchsage vom Amt für Bevölkerungschuz" gab es nicht. Bräuchte es aber. Was es bräuchte wären direkte Standleitungen von Freistaat, Bund und Bevölkerungsschutz zu die Funkhäuser mit Prioritätschaltung direkt ins Programm rein inkl teil RDS Übernahme. Wenn das aktiviert wird, wird der Ton "gekidnappt", es ist dann das vom Freistaat oder Bund zu hören, RDS muß dabei so eingestellt sein das Typ31 und TP und TA auf 1 gesetzt werden. Damit möglichst viele Autoradios lauter werden. Zudem würde mit dem "Kidnapping" auch Menschen ohne DAB oder RDS Radios die Warnmeldung(en) mitbekommen und nicht si wie heute gar nicht. Sowas mit direkt Standleitungen wäre nicht kompliziert. Standleitung einrichten zu die Funkhäuser und bei Auslösung 1:1 Durchschaltung. Bei Test und Probealarm gibt man die Radioprogrammen vorab bescheit, das sie sich, ihre Werbekunden und Hörer darauf einstellen können. Fertig. Dann ist halt bei so ein Probealarm z.B auf die Frequenzen von Antenne XY mal für 5 Minuten nicht Antenne XY zu hören sondern die Testmeldungen vom Bundesamt für Bevölkerungschutz und ist für alle hinzunehmen. Nur so wäre wirklich sichergestellt das möglich viele erreicht werden. Alle Menschen wird man nie erreichen, das ist klar, aber mit nur EWF Textmeldung, EWF Umschaltung zu Programm wo die Warnung läuft, das aber kaum ein Radio mitmacht erreicht man kaum jemand, nur die Autofahrer die ein deutsches Neuwargen mit Werksradios fahren und paar wenige die zufällig ein Radiogerät Zuhause haben die EWF können. Das ist doch Witz. Nicht mal eine Sirene hat man gehört. Wohl alles weggebaut. Hätte man mal lieber Sirenen erhalten und warten sollen, aber man muß ja alles einsparen. Damals in meiner Kindheit (90er Jahre) gab das noch mit die Sirenen und es hieß immer, wenn sie aufheulen, Radio an, Meldung verfolgen. Das ist zwar ein veraltetes System aber es funktionierte im Gegensatz zu die Apps, da überlastet dann ist wenn darauf ankommt.

vossi
Beiträge: 68
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:45

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von vossi »

Leute, jetzt kommt mal wieder runter.
Es war ein Test und bis heute wurde bei jedem Ernstfall die Bevölkerung noch immer zuverlässig informiert.
Das um 11 Uhr jetzt jeder Depp in fast jeder Gemeinde meinte, den Alarmknopf drücken zu müssen, obwohl der Testalarm zentral von der Bundesbehörde ausgelöst werden sollte, hätte man ahnen können, aber dafür war der Test ja da...

Nächstes Jahr gibts dann einen neuen Versuch und gut ist.

DABM
Beiträge: 151
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:13

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von DABM »

Ein Bericht aus Gerwisch b. Magdeburg

Der Test Alarm wurde nicht pünktlich um 11 Uhr gestartet.

11:01 Uhr EWF wurde im Kanal 5C aktiviert. Das Autoradio wechselte von Kanal 11C (Sachsen-Anhalt) zu Kanal 5C.
11:02 Uhr EWF wurde im Kanal 11C aktiviert. Das Autoradio wechselte NICHT da EWF bereits über 5C an war.
11:04 Uhr örtliche Sirene gab falschen Signalton aus. Die Sirene gab den Ton für Fliegeralarm aus.
11:11 Uhr EWF auf 11 C deaktiviert. Kanal 5c lief weiter.
11:25 Uhr EWF auf Kanal 5C deaktiviert. Radio schaltete wieder auf Radio Bob.

Die geplante Aufhebung der Warnung über die Sirene um 11:20 Uhr entfiel.
Aufhebung der Warnung über die Sirene erfolgte um 12:50 Uhr.

Der Clip dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=Tc7cDhm ... e=youtu.be

MichaelKF
Beiträge: 214
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:44
Wohnort: Kaufbeuren/Allgäu

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von MichaelKF »

Das Innenministerium schiebt die Schuld für den misslungenen Probealarm, zumindest was die Warnapps angeht, auf die regionalen Leitstellen, die sich nicht an Absprachen gehalten hätten und eigenständig Alarm ausgelöst haben. Wegen der Vielzahl der Alarme wäre das System blockiert gewesen. Ich fürchte, da stimmt an der grundsätzlichen Konzeption des Systems etwas nicht. Im Ernstfall muss es schliesslich ohne vorige Absprachen funktionieren.
RX: SIRD 14 C2, T-Stick+ mit Andis DAB-Player TV: Dyon Movie32 (DVB-S2 13+19+28 & DVB-T2) Beiträge: x+313 seit 10/2006 ;)

Manager
Beiträge: 621
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von Manager »

An meinem Arbeitsort im nördl. Landkreis Heilbronn hat der Sirenenalarm funktioniert wie in alten Zeiten. Bis 1990 gab es ja im Westen diesen Probealarm zweimal im Jahr mittwochs um 10 Uhr. Trotz Telefonkonferenz via Kopfhörer waren sowohl der Alarm um 11.00 als auch die Entwarnung um 11.20 gut zu hören.
Eine Warnung per App habe ich nicht erhalten.

Wenn ich das hier alles so lese, war der Test ein voller Erfolg. Viel schlechter hätte es nicht laufen können.
Zuletzt geändert von Manager am Do 10. Sep 2020, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.

vossi
Beiträge: 68
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:45

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von vossi »

DABM hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 20:55
11:04 Uhr örtliche Sirene gab falschen Signalton aus. Die Sirene gab den Ton für Fliegeralarm aus.
Falsch. Es gibt nur den an- und abschwellenden Sirenenton für Alarm und den Dauerton für Entwarnung.
Mehr gibt es nicht.

DABM
Beiträge: 151
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:13

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von DABM »

vossi hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 21:03
DABM hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 20:55
11:04 Uhr örtliche Sirene gab falschen Signalton aus. Die Sirene gab den Ton für Fliegeralarm aus.
Falsch. Es gibt nur den an- und abschwellenden Sirenenton für Alarm und den Dauerton für Entwarnung.
Mehr gibt es nicht.
Ich kann mich auch täuschen aber für mich hörte sich, das so an als ob der Fliegeralarm genommen wurde. 90sec auf und abschwellen. Oder wurde irgendwann der Fliegeralarm "geopfert" und zum Bevölkerungsalarm umgeändert?

Antworten