Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 3056
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von Spacelab »

DB1BMN hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 12:39
Könnte man nicht theoretisch eine SMS an alle eingebuchten Telefone verschicken?
Damit würde man doch jedes Handy erreichen, egal ob smart oder dumb.
Außerdem könnte man das auf der Ebene von Basisstationen machen, so dass das übergeordnete Netz weitgehend nicht belastet wird dadurch.
Du wirst lachen, so etwas gibt es schon seit den ersten Nokia Handys. Nennt sich "Cell Broadcast" und ist in mehreren Ländern gang und gäbe und funktioniert dort wunderbar. Vor allem auf jedem Handy. Also auch auf "nicht Smartphones" wo man gar keine Apps installieren kann und auch den immer wieder angeführten Seniorenhandys. Man kann nur hoffen das dieser verkackte Test jetzt einen "Hallo wach!" Effekt auslöst und sich etwas ändert.

jkr 2
Beiträge: 307
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von jkr 2 »

Habakukk hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 13:10
Ja, da wird sicher alles besser! :kopf:
Populisten haben *reale* Probleme schon immer besonders gut gelöst!

@ Habakukk:

Vielen Dank, Du nimmst mir die Worte aus dem Mund.

Hier in Regensburg gab es pünktlich um 11 Uhr die Sirenenwarnung - das ist aber nichts besonderes, weil die Stadt schon seit etwa 20 Jahren das alte Warnnetz übernommen hat und auch durch die modernen Lautsprechertröten wo nötig ergänzt hat. Halbjährlich gibts seitdem Probealarm. Wahrscheinlich wegen der Nähe zum AKW bei Landshut.
Nachtrag: War auch kürzlich im Einsatz, als im Hafen eine größere Bombe gesprengt werden mußte.
Warnapps oder DAB-Radio. Fehlanzeige. (NINA wenigstens noch mit der Entwarnung)
QTH: Regensburg

andimik
Beiträge: 2299
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von andimik »

Wenn ich das gewusst hätte, dass ihr euch im Nachhinein für den 5C interessiert, hätte ich das DAB-Feed auf 23,5 Ost mitgeschnitten.

Das wären selbstverständlich deutlich weniger als 1,1 GB gewesen :D

Querverweis: In Österreich macht man so einen Warntag an einem Samstag.

https://www.wien.gv.at/menschen/sicherh ... larme.html

(mir war aber neu, dass samstags die Sirenen in Wien NICHT heulen).
Der nächste österreichweite Zivilschutzprobealarm findet am 3. Oktober 2020 statt.

Radio-DX
Beiträge: 415
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:08
Wohnort: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von Radio-DX »

Hier ist auch "NIX" passiert.
Eine Sirene unseres Ortes steht 50 m von meinem Haus entfernt.
Die brüllt jeden Samstag um 12 Uhr los. Heute war sie still.
Radio habe ich nicht beobachtet.

Hat wirklich jemand geglaubt, dass diese "Aktion" in diesem Land funktioniert. :D
Mir fällt gerade niemand ein, dem ich die Umsetzung zutrauen würde. :gruebel:
QTH: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)
Empfangsrekord mit RDS-PS: 3075 km (Madeira: 88,0 MHz, Radio Renascenca, Sporadic-E am 12.06.2013)

jkr 2
Beiträge: 307
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von jkr 2 »

@ andimik:

Hier in Bayern, zumindest in unserer Region, gibt es ja öfters am Samstag den Feuerwehrprobealarm. Man kriegt das solange mit, bis die einzelnen Feuerwehren mit Funkmeldern ausgestattet worden sind.
QTH: Regensburg

Felix II
Beiträge: 510
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:56

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von Felix II »

Ich hoffe, die Bundesregierung wird sich bei uns entschuldigen?
Wofür ? Das war ein Test. Kurze Begriffserklärung: Man probiert etwas aus. Das dabei was schiefgehen kann liegt in der Natur der Sache.
Wenn ein Test schiefgeht analysiert man in aller Regel was schieflief um es beim nächsten Mal besser zu machen.

Hier in 01662 Stadt lief die Sirene zur Testzeit. Radio habe ich keines im Laden.
mfG: Felix II

[hr]

Sticks and stones may break my bones but there will always be something to offend a feminist.

Wikipedia: Standart bezeichnet häufig eine Falschschreibung des Wortes Standard

Chris_BLN
Beiträge: 1099
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von Chris_BLN »

andimik hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 13:25
Das wären selbstverständlich deutlich weniger als 1,1 GB gewesen :D
Was habe ich falsch gemacht, dass ich so viel Daten habe?

793267
Beiträge: 455
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von 793267 »

Ich kann auch nur Melden, das war wohl nichts, mit dem Bundesweiten Warntag.

Die Katastrophenschutz Leitstelle im Kreishaus, löste keinen Landkreis weiten Sirenen Probealarm aus.
Die nebenan befindliche ELZ der Feuerwehr, fühlte sich hierfür auch nicht zuständig, nur für die Alarmierung, von eigenen Kräften der FW/RTW/NAW/RTH.

So war weder im Ort, noch von Nachbar Orten, Sirenen zu hören, obwohl sie überall, für die FW Alarmierung vorhanden waren.

Von den Privaten Skandal TV Sendern ala Bild Zeitung, kam auch nichts, nicht mal Text Laufschrift Einblendungen (RTL MUX: gesehen RTL II).

UKW Autoradio, alles normal, nichts von einer PS "Alarm" Anzeige gesehen.

TV: NDR MUX, mit Lauftext beim NDR Programm, mit Hinweisen: "zum Probealarm".

Saarländer (aus Elm)
Beiträge: 227
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:59
Wohnort: 6631 Elm/Saar

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von Saarländer (aus Elm) »

Hier noch meine Beobachtungen:

Ich bin um 11 Uhr fast schon etwas zu spät zum Auto gelaufen, um das 'Event' dort zu verfolgen.

Das Skoda Amundsen, welches vorher schon auf den Dlf eingestellt war, hat sofort beim Einschalten die Alarmmeldung im Bundesmux angezeigt. Eine Sirene war nicht zu hören.
Das Sony XDR-P1DBP zeigte zumindest den Radiotext im Dlf an.
Um 11 Uhr 04 war dann in der Umgebung der Heulton einer Sirene zu hören.

Der Alarmierung lief nur über den Dlf, und die anderen Bundesmuxprogramme wurden dahin umgeschaltet, wie früher beim Verkehrsfunk.
Man konnte das manuell provozieren, wenn man auf UKW und dann wieder zurück auf DAB geschaltet hat, bzw. auf ein Programm in einem anderen Mux, und dann zurück auf ein Programm im Bundesmux.
Beim Hin-und herschalten zwischen Programmen des Bundesmux passierte nichts, außer natürlich, wenn man auf den Dlf geschaltet hat.
Der SR machte wie erwähnt keine Alarmierung und für den SWR Mux hab ich leider im Funkschatten geparkt.
Katwarn hat bei mir ebenfalls nicht reagiert.

Nur der Dlf hat seine Sache richtig gemacht und pünktlich zum geplanten Zeitpunkt alarmiert, alles andere war aus meiner Sicht eine Katastrophe, aber vielleicht heißt es ja auch deswegen Katastrophenalarm. ;)
Dateianhänge
DSC_7872.JPG
DSC_7871.JPG
DSC_7870.JPG

Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 1811
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von Chief Wiggum »

Chris_BLN hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 13:37
andimik hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 13:25
Das wären selbstverständlich deutlich weniger als 1,1 GB gewesen :D
Was habe ich falsch gemacht, dass ich so viel Daten habe?
Nichts. Wenn man ein paar Minuten DAB Basisbanddaten speichert, kommen solche Datenmengen bei raus.


TV : Ich glaube bei kabel eins lief kurz nach 11 ein Laufband durch...
QTH : Berlin - Senderfotos aus Berlin/Brandenburg ..
Rinderwahn-Genderwahn-Coronawahn .. was kommt wohl als nächstes und wo soll das nur enden?

Spacelab
Administrator
Beiträge: 3056
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von Spacelab »

Bei ProSieben soll ebenfalls ein Laufband durchgelaufen sein.

pomnitz26
Beiträge: 2250
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von pomnitz26 »

SMS würde sogar im o2 Netz in der Stadt wo es nur 2G gibt funktionieren.

iro
Beiträge: 1112
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von iro »

DB1BMN hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 11:25
Ich fürchte, ähnlich zuverlässig wird die Corona-Warnapp funktionieren, aber das darf man ja nicht laut sagen :rolleyes:
Du hast es ja jetzt laut gesagt. Aber die Alarmierung der schwarzen Lieferwagen hat leider (noch) nicht geklappt, deswegen kommt dieser erst gegen 15.45 Uhr bei Dir an um Dich direkt in einen bei Lukaschenko gemieteten Folterknast des Mutti-Regimes zu verfrachten.
(Unter Reichskanzler Höcke wärst Du für diese Äußerung allerdings bereits standrechtlich erschossen worden wegen "Wehrkraftzersetzung".)
DB1BMN hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 12:29
Ich haoffe es werden die Konsequenzen gezogen und ein paar Köpfe rollen.
Da Du gemeckert hast und wir ja in der Merkeldiktatur leben, wird es natürlich Dein Kopf sein.
DB1BMN hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 12:56
Ich hoffe, die Bundesregierung wird sich bei uns entschuldigen?
Selbstverständlich. In aller gebotenen Form. Du bekommst eine persönliche 24/7-Sirene ohne Ausschaltfunktion auf's Dach gestellt. Vielleicht lädt man Dich auch auf eine leckere Tasse Spezial-Tee ein...
DB1BMN hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 13:08
Also ich fühle mich sehr gekränkt!
Wie will man denn bei einer Terroranschlag reagieren, der instantan geschieht?
Wie bei einem Chemie-Unfall, Kernschmelze im Kernkraftwerk?
Hochwasser? Unwetter?
Es handelte sich um eine bundesweite Alarmierung (zentrale Ausspielung), die eigentlich nur für den Verteidigungsfall vorgesehen ist. Das hat so nicht funktioniert. Daß die Alarmierung auf lokaler und regionaler Ebene kein Problem ist, wissen wir vom normalen Feuerwehrsirenenalarm und auch von Katwarn, welches sogar vor Schulausfällen warnen kann auf Landkreisebene.
DB1BMN hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 13:08
Ich weiß schon, was ich nächstes Mal wählen werde. Jetzt erst Recht(s)!
Dir ist schon klar, daß, wenn die an der Macht sind, Du allerhöchstens noch Spargelstechen darfst? Und daß es mit Deinem Heimatland ab 5.45 Uhr auch wieder vorbei ist? Eine Hälfte für Putin, die andere für Höcke...

Mein Katwarn hat im übrigen auch nicht gewarnt. Die Sirenen hab ich verpennt.

Andere Frage: war jemand unterwegs und hat gesehen, was auf den Werbetafeln von Ströer zu sehen war? Die sind ja ebenfalls ans MoWaS angeschlossen...

DH0GHU
Beiträge: 1295
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von DH0GHU »

DB1BMN hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 13:08
Also ich fühle mich sehr gekränkt!
Wie will man denn bei einer Terroranschlag reagieren, der instantan geschieht?
Wie bei einem Chemie-Unfall, Kernschmelze im Kernkraftwerk?
Hochwasser? Unwetter?

Ich habe das schon vor über einer Woche angekündigt und bin mir sicher, dass die "Verantwortlichen" das schon länger gewusst haben und was ist passiert? - Nichts!

Ich weiß schon, was ich nächstes Mal wählen werde. Jetzt erst Recht(s)!
Hoffentlich ist das nur mal wieder eine Ausgeburt Deiner sehr speziellen Art von Humor ;)

Man führt Tests durch, um zu schauen, ob etwas funktioniert, und wo Schwachstellen bestehen. Genau dafür! Und beim ersten Test überhaupt ist das nunmal die Bestandsaufnahme eines Status Quo. Wenns beim nächsten mal wieder schief geht, DANN darfst Du maulen.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

HAL9000
Beiträge: 210
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:38
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Bundesweiter Warntag: 10. September 2020

Beitrag von HAL9000 »

Ich sehe es wie Habakukk. Genau dafür ist so ein Testtag ja da: Gucken, ob und was schief gelaufen ist, Fehler beheben und nächstes Jahr auf ein Neues.
Ant: Humax 80cm Sat auf Stab USALS PolarMount- Rotor, UKW-Antenne 14 El. Kompaß @ Rotor
RX: microtelecom PERSEUS & microtelecom FM+
KFZ: Alpine i902D-G6

Antworten