Webradios: Denon, Marantz und Yamaha kappen vTuner-Anbindung

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
SeltenerBesucher
Beiträge: 489
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: Webradios: Denon, Marantz und Yamaha kappen vTuner-Anbindung

Beitrag von SeltenerBesucher »

Alqaszar hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 04:45
Im Zeitalter von "Alexa, spiele Radio Hit 24“ ist so ein Internetradio mit Portalzwang schon wieder typische Rentner-Techik.
Gerade Alexa & Co. ist Rentnertechnik, weil alles für sie zu kompliziert ist. Amazon ist auch ein Portal und ein schlimmerer dazu, weil man sich eine App basteln muss, um über das Portal verbreitet zu werden. Alexa, Google und Siri sind auch an einen Anbieter gebunden.

Loger
Beiträge: 73
Registriert: Di 4. Sep 2018, 16:58

Re: Webradios: Denon, Marantz und Yamaha kappen vTuner-Anbindung

Beitrag von Loger »

Spacelab hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 14:16
Oder, wie jetzt schon zweimal passiert, die meistens leider mäßig gesicherten Server werden gehackt und der Grundriss inklusive Adresse fallen Hackern in die Hände. :eek:
(...)
Alleine schon aus Datenschutzgründen müsste man hier einschreiten. Da werden sensible Daten (wie die c't mal herausgefunden hat) nicht selten sehr schlecht oder gleich ganz unverschlüsselt über das Internet übertragen und dann womöglich noch auf einem Server gespeichert der vor 5 Jahren das letzte Sicherheitsupdate gesehen hat. :danke:
Tja, der Buchstabe "S" im Wort "IoT" steht für Sicherheit. :D

DB1BMN
Beiträge: 900
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50
Wohnort: Bremen

Re: Webradios: Denon, Marantz und Yamaha kappen vTuner-Anbindung

Beitrag von DB1BMN »

Ich suche immer noch nach Gebrauchwagen mit GARNELEN...

HH on Air
Beiträge: 79
Registriert: Do 27. Sep 2018, 08:49
Wohnort: Hamburg

Re: Webradios: Denon, Marantz und Yamaha kappen vTuner-Anbindung

Beitrag von HH on Air »

Spacelab hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 14:16
Aber um mal wieder zum eigentlichen Thema zu kommen: die Gerätehersteller sind ja jetzt (soweit ich das verstanden habe) alle zu airable.radio gewechselt. airable soll ja zu TuneIn gehören was mich persönlich jetzt erstmal ziemlich abschreckt. Vor ein paar Jahren war TuneIn mal wirklich gut. Aber dann wurden die an einen anderen Konzern verkauft und seitdem glänzen die eher durch ihre schlecht gepflegte Datenbank.

Das ist nicht ganz Richtig !
Airable hat mit dem amerikanischen TuneIn.com absolut nix zu tun, sie nannten sich nur Tune in GmbH. Inzwischen ist auf deren Webseite auch absolut keine Rede mehr von diesem "Tune in", das ist nirgends mehr zu finden, der Name. Möglicherweise hat TuneIn.com davon Wind bekommen und Airable gebeten den Namen "Tune in" nicht mehr zu Verwenden.

https://www.airablenow.com/imprint/

Die jetzige Datenbank ist sehr übersichtlich, man kann eigene streams und Podcasts hinzufügen bzw. was die Datenbank her gibt. Man kann die Reihenfolge der Favoriten verändern, und wenn einem ein Sender fehlt, braucht man denen nur zu schreiben und in aller Regel, wird der Sender innerhalb von 24 - 48 Stunden in deren Datenbank aufgenommen, so das der Sender dann auch abgespeichert werden kann.

Übrigens, soweit ich weiß, ist Yamaha schon länger Kunde bei Airable, die sind dort noch vor FS deren Kunde geworden. Mir wäre es jedenfalls neu, das Yamaha zu vTuner zurückgekehrt ist.

Laut meinen Infos hat aber FS das ganze voran getrieben, zusammen mit Airable, das es wieder eine Datenbank wie bei vTuner gibt (in diesen Fall um längen besser, wie ich finde). Da wird FS wohl ne Menge Gelder reingesteckt haben, denn für lau macht das keiner, auch nicht Airable.

Antworten