Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Funker Tommy
Beiträge: 162
Registriert: So 9. Sep 2018, 23:20

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von Funker Tommy »

Seit langem mal wieder auf 49 m...
Staunte nicht schlecht, als da auf 6170 um 18.00 New Zealand hereinkam!

WKUTNA
Beiträge: 69
Registriert: Di 25. Dez 2018, 16:45
Wohnort: Bereich Marburg

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von WKUTNA »

Danke für den Hinweis, Neuseeland kam auch hier kurzzeitig gut an, USB wg. Nachbarkanal.
Da macht die KW wieder richtig Spaß!
Bereich Marburg
UKW: XDR-F1HD, Vertikaler Dipol, Horizontale 8-Element-Yagi auf Rotor, Norton-Verstärker in den Anschlusskästen.
DAB: DIT-1000, 9-Element-Yagi feststehend, 5-El-Yagi auf Rotor, beide vertikal, Pausat-Verstärker in den Anschlusskästen

SatAG
Beiträge: 17
Registriert: Do 6. Sep 2018, 21:36

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von SatAG »

Mystery Radio ist wieder einmal aktiv.
4700Khz
Wie immer guter Empfang in Europa.
MfG SatAG

WKUTNA
Beiträge: 69
Registriert: Di 25. Dez 2018, 16:45
Wohnort: Bereich Marburg

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von WKUTNA »

Und ebenso ist ein Holländer? auf 4720 kHz zu hören.
Bereich Marburg
UKW: XDR-F1HD, Vertikaler Dipol, Horizontale 8-Element-Yagi auf Rotor, Norton-Verstärker in den Anschlusskästen.
DAB: DIT-1000, 9-Element-Yagi feststehend, 5-El-Yagi auf Rotor, beide vertikal, Pausat-Verstärker in den Anschlusskästen

102.1
Beiträge: 1042
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von 102.1 »

Funker Tommy hat geschrieben:
Mo 7. Sep 2020, 18:38
Seit langem mal wieder auf 49 m...
Staunte nicht schlecht, als da auf 6170 um 18.00 New Zealand hereinkam!
Dies freut mich, dass NZ noch sendet. Ich wusste das nicht.

Der Auslandsdienst auf KW von Australien hat sich ja vor einigen Jahren verabschiedet. Ich denke das war 2017.

793267
Beiträge: 454
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von 793267 »

102.1 hat geschrieben:
Mo 7. Sep 2020, 20:08
Funker Tommy hat geschrieben:
Mo 7. Sep 2020, 18:38
Seit langem mal wieder auf 49 m...
Staunte nicht schlecht, als da auf 6170 um 18.00 New Zealand hereinkam!
Dies freut mich, dass NZ noch sendet. Ich wusste das nicht.

Der Auslandsdienst auf KW von Australien hat sich ja vor einigen Jahren verabschiedet. Ich denke das war 2017.
102.1
Dies freut mich, dass NZ noch sendet. Ich wusste das nicht.
Bis zur RNZI Satelliten Aufschaltung, wurden immer 2 Frequenzen/Sender benutzt, je einer in AM und DRM, beide mit 100 kW,
Mehr zur zur Technik:
https://www.rnz.co.nz/international/technical
RNZ Pacific (RNZI) sendet mit den folgenden Frequenzen und Zeiten in verschiedene Teile der pazifischen Region.

Erwarten Sie von Zeit zu Zeit Änderungen im Zeitplan, um die Weitergabe an unsere Zielgruppe zu berücksichtigen.

NB: Jeden Monat am ersten Mittwoch ist Wartungstag an unserem Senderstandort von 2230 - 0600 UTC. (Donnerstags 1030 - 1800 NZST) Während dieser Zeit kann es zu Unterbrechungen unserer Programme kommen.

Code: Alles auswählen

29. März 2020 - 25. Oktober 2020
KOORDINIERTE WELTZEIT	KHZ	    ZIEL	                TAGE
00:00 - 04:58	        13840	    Pazifik	                Täglich
04:59 - 05:58         	 9700	    Pazifik	                Täglich
05:59 - 09:58         	 5945	    Pazifik	                Täglich
09:59 - 12:58            5945	    Solomon Isl und PNG	        Mo - Fr
12:59 - 19:58	         6170	    Pazifik              	Sa.
12:59 - 16:50	         6170	    Pazifik	                So-Fr
16:51 - 18:35	         6115 DRM   Cook Isl, Samoa, Tonga	So-Fr
18:36 - 19:35	         7285 DRM   Cook Isl, Samoa, Tonga	So-Fr
19:36 - 20:58	         9760 DRM   Cook Isl, Samoa, Tonga	So-Fr
19:59 - 20:58	        11725	    Pazifik	                Sa.
20:59 - 00:00	        13840	    Pazifik	                Täglich
Für QSL Karten:
Senden Sie uns einen Kurzwellenempfangsbericht

Satellit
RNZI ist mit freundlicher Genehmigung von TVNZ Pacific Service auf Satellit verfügbar.

Das Versorgungsgebiet erstreckt sich von Singapur nach Osten bis zu den Cookinseln, zu denen Fidschi, Tonga, Niue und Samoa gehören.

IS19 / 23 C Steckplatz A.
DL 4146.5 V.
FEC 3/4
SR 5.6320[/quote]
https://www.rnz.co.nz/international/listen

102.1
Beiträge: 1042
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von 102.1 »

Ich denke NZ wird hier die Seefahrt via KW versorgen wollen?

Es wundert mich halt umso mehr, warum Australien die KW abgeschalten hat. Das Land ist sehr gross, LW Sender existieren keine, und selbst via MW lässt sich das ganze Land nicht abdecken. So ist das dann eher wie in den USA oder Canada, wo es ganze Flecken gibt, wo absolut kein Radiosignal kommt. Dort lebt wahrscheinlich bis sicher aber auch niemand........

793267
Beiträge: 454
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von 793267 »

102.1 hat geschrieben:
Mo 7. Sep 2020, 23:52
Ich denke NZ wird hier die Seefahrt via KW versorgen wollen?

Es wundert mich halt umso mehr, warum Australien die KW abgeschalten hat. Das Land ist sehr gross, LW Sender existieren keine, und selbst via MW lässt sich das ganze Land nicht abdecken. So ist das dann eher wie in den USA oder Canada, wo es ganze Flecken gibt, wo absolut kein Radiosignal kommt. Dort lebt wahrscheinlich bis sicher aber auch niemand........
Die 2 KW Sender dienten damals, der Versorgung der Pazifik Region, mit RNZI Programmen incl. der der RNZI Programm rebroacasting Sender im Pazifik.
Heute wird dafür, 1 KW Sender und Satellit benutzt.

Blätter doch mal, durch die Interessanten Internet Seiten, von RNZI.

Rundfunkveranstalter
Die folgenden pazifischen Sender senden RNZI News Bulletins und andere Funktionen erneut.
https://www.rnz.co.nz/internartional/rebroadcasters
Liste der Radiosender im pazifischen Raum, die RNZI-Programme senden

102.1
Beiträge: 1042
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von 102.1 »

793267 hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 00:28
102.1 hat geschrieben:
Mo 7. Sep 2020, 23:52
Ich denke NZ wird hier die Seefahrt via KW versorgen wollen?

Es wundert mich halt umso mehr, warum Australien die KW abgeschalten hat. Das Land ist sehr gross, LW Sender existieren keine, und selbst via MW lässt sich das ganze Land nicht abdecken. So ist das dann eher wie in den USA oder Canada, wo es ganze Flecken gibt, wo absolut kein Radiosignal kommt. Dort lebt wahrscheinlich bis sicher aber auch niemand........
Die 2 KW Sender dienten damals, der Versorgung der Pazifik Region, mit RNZI Programmen incl. der der RNZI Programm rebroacasting Sender im Pazifik.
Heute wird dafür, 1 KW Sender und Satellit benutzt.

Blätter doch mal, durch die Interessanten Internet Seiten, von RNZI.

Rundfunkveranstalter
Die folgenden pazifischen Sender senden RNZI News Bulletins und andere Funktionen erneut.
https://www.rnz.co.nz/internartional/rebroadcasters
Liste der Radiosender im pazifischen Raum, die RNZI-Programme senden
Der Link funktioniert bei mir nicht.

Ich vermute es geht um diesen Link:

https://www.rnz.co.nz/international

793267
Beiträge: 454
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von 793267 »

102.1 hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 00:34
793267 hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 00:28
102.1 hat geschrieben:
Mo 7. Sep 2020, 23:52
Ich denke NZ wird hier die Seefahrt via KW versorgen wollen?

Es wundert mich halt umso mehr, warum Australien die KW abgeschalten hat. Das Land ist sehr gross, LW Sender existieren keine, und selbst via MW lässt sich das ganze Land nicht abdecken. So ist das dann eher wie in den USA oder Canada, wo es ganze Flecken gibt, wo absolut kein Radiosignal kommt. Dort lebt wahrscheinlich bis sicher aber auch niemand........
Die 2 KW Sender dienten damals, der Versorgung der Pazifik Region, mit RNZI Programmen incl. der der RNZI Programm rebroacasting Sender im Pazifik.
Heute wird dafür, 1 KW Sender und Satellit benutzt.

Blätter doch mal, durch die Interessanten Internet Seiten, von RNZI.

Rundfunkveranstalter
Die folgenden pazifischen Sender senden RNZI News Bulletins und andere Funktionen erneut.
https://www.rnz.co.nz/internartional/rebroadcasters
Liste der Radiosender im pazifischen Raum, die RNZI-Programme senden
Der Link funktioniert bei mir nicht.

Ich vermute es geht um diesen Link:

https://www.rnz.co.nz/international
https://www.rnz.co.nz/international/listen
und dann rechts, unter Wie man zuhört: "rebroadcasters" anklicken,
dann bist du auf dem geblockten link https://www.rnz.co.nz/international/rebroadcasters.
Rundfunkveranstalter
Die folgenden pazifischen Sender senden RNZI News Bulletins und andere Funktionen erneut.
Zuletzt geändert von 793267 am Di 8. Sep 2020, 01:02, insgesamt 1-mal geändert.

102.1
Beiträge: 1042
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von 102.1 »

793267 hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 00:48
102.1 hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 00:34
793267 hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 00:28

Die 2 KW Sender dienten damals, der Versorgung der Pazifik Region, mit RNZI Programmen incl. der der RNZI Programm rebroacasting Sender im Pazifik.
Heute wird dafür, 1 KW Sender und Satellit benutzt.

Blätter doch mal, durch die Interessanten Internet Seiten, von RNZI.

Rundfunkveranstalter
Die folgenden pazifischen Sender senden RNZI News Bulletins und andere Funktionen erneut.
https://www.rnz.co.nz/internartional/rebroadcasters
Liste der Radiosender im pazifischen Raum, die RNZI-Programme senden
Der Link funktioniert bei mir nicht.

Ich vermute es geht um diesen Link:

https://www.rnz.co.nz/international
https://www.rnz.co.nz/international/listen
und dann rechts "rebroadcasters" anklicken,
dann bist du auf dem geblockten link https://www.rnz.co.nz/international/rebroadcasters.
Rundfunkveranstalter
Die folgenden pazifischen Sender senden RNZI News Bulletins und andere Funktionen erneut.
Das wird der Sender Rangitaiki auf North Island sein, der auf KW RNZI sendet.

793267
Beiträge: 454
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von 793267 »

@ 102.1
Korrekt.

Code: Alles auswählen

;Co Site Name                      ADM Lati  Longi   Bemerkungen
;de                                    tude  tude
RAN Rangitaiki                     NZL 38S50 176E25  1x DRM 100 kW 
RAN Rangitaiki                     NZL 38S50 176E25  1x Analog 100 kW Stand By/Reserve
WEL Wellington                     NZL 41S05 174E50  (Ex 2x 7.5 kW Old transmitters from Titahi Bay)   
About RNZ Pacific (RNZI)
History
https://www.rnz.co.nz/international/about
https://www.rnz.co.nz/international/technical

CONTACT RNZ PACIFIC
Radio New Zealand Pacific
P O Box 123,
Wellington,
New Zealand.

Phone: + 64 4 474 1437
Email: news@rnzi.com
Zuletzt geändert von 793267 am Di 8. Sep 2020, 06:23, insgesamt 2-mal geändert.

793267
Beiträge: 454
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von 793267 »

Harald Z hat geschrieben:
So 30. Aug 2020, 07:50
SE-TA 2 am 1.September um 12:00 und 20:00 MESZ auf 6115 kHz aus Hartenstein: https://www.facebook.com/radiofreund/ph ... =3&theater

6115 kHz historisch:
RBI.PNG
Die ST2 Sendung kam leider, nur aus Nauen, von MBR.
A20 Schedule of ST2 und A20 Schedule of MBR
Frequency Start UTC-Stop UTC Broadcaster FMO Transmitter Latitude Longitude Beam Power (kW) Days of operation (Sun=1) From date To date
6095 1000-1100 SE-TA 2 (Germany) MBR Nauen 52N38 012E54 240 125 7 04-Jul-2020 24-Oct-2020
6115 1000-1100 SE-TA 2 (Germany) MBR Nauen 52N38 012E54 240 125 7 04-Jul-2020 24-Oct-2020
Laut HFCC Liste, Last updated on 09-Sep-2020
Beitrag von Karl Ranseier » Fr 24. Apr 2020, 16:01

Channel 292 scheint die 3955 kHz am 1.5.2020 in Betrieb zu nehmen.
Siehe HFCC Nachtragsupdate, zum 75 m Band.
A20 Schedule of C29 und A20 Schedule of FNA
Frequency Start UTC-Stop UTC Broadcaster FMO Transmitter Latitude Longitude Beam Power (kW) Days of operation (Sun=1) From date To date
6070 0000-2400 Channel 292 (Germany) FNA Rohrbach 48N36 011E33 0 25 1234567 29-Mar-2020 25-Oct-2020
9670 0000-2400 Channel 292 (Germany) FNA Rohrbach 48N36 011E33 0 25 1234567 04-Aug-2020 25-Oct-2020
3955 0600-2000 Channel 292 (Germany) FNA Rohrbach 48N36 011E33 0 25 1234567 01-May-2020 25-Oct-2020
3955 2100-0459 Channel 292 (Germany) FNA Rohrbach 48N36 011E33 0 25 1234567 01-May-2020 25-Oct-2020
Laut HFCC Liste, Last updated on 09-Sep-2020

Patrick
Beiträge: 195
Registriert: So 21. Apr 2019, 16:45

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von Patrick »

Die ST2 Sendung kam leider, nur aus Nauen, von MBR.
Halte ich für unwahrscheinlich. Zum einen passte die Signalstärke nicht zu Nauen, zum anderen würde man bei MBR pünktlich zur vollen Stunde abschalten und nicht noch 5 Minuten lang eine ID-Schleife laufen lassen.

73,
Patrick
Zuletzt geändert von Patrick am Sa 12. Sep 2020, 16:08, insgesamt 1-mal geändert.

793267
Beiträge: 454
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von 793267 »

Patrick hat geschrieben:
Sa 12. Sep 2020, 11:31
Die ST2 Sendung kam leider, nur aus Nauen, von MBR.
Halte ich für unwahrscheinlich. Zum einen passte die Signalstärke nicht zu Nauen, zum anderen würde man bei MBR pünktlich zur vollen Stunde abgeschalten und nicht noch 5 Minuten lang eine ID-Schleife laufen lassen.

73,
Patrick

Code: Alles auswählen

11-JUN-2020 Global HF Transmitter Site Table
;11-JUN-2020: Add: HST Hartenstein Saxony, D, 50N40, 12E41

11-JUN-2020 BROADCAST.TXT REFERENCE TABLE
;11-Jun-2020: Add: SWS Radio SWS (Germany)
;11-Jun-2020: Add: ST2 SE-TA 2 (Germany)
Zu diesen Daten, waren damals, keine weiteren Infos, in der HFCC Liste A20 vorhanden.

Dies waren dann, die ersten ST2 Meldungen, in der HFCC Liste A20
A20 Schedule of ST2 und A20 Schedule of MBR
Frequency Start UTC-Stop UTC Broadcaster FMO Transmitter Latitude Longitude Beam Power (kW) Days of operation (Sun=1) From date To date
6095 1000-1100 SE-TA 2 (Germany) MBR Nauen 52N38 012E54 240 125 7 04-Jul-2020 24-Oct-2020
6115 1000-1100 SE-TA 2 (Germany) MBR Nauen 52N38 012E54 240 125 7 04-Jul-2020 24-Oct-2020
Bis zum 24.10.2020, ist ja noch etwas Zeit, für Änderungs Meldungen, bei Schedules by Broadcasters: ST2.
Sowie Änderungen, bei den Schedules by FMOs: MBR, bzw. FNA.
Last updated on 11-Sep-2020
Transmission schedules for season B20 will be published after 11-Oct-2020

B20 Updated Operational Transmission Schedule:


Schedules by Broadcasters:
ST2 SE-TA 2 (Germany) # Weitere Daten links, sind noch nicht Freigeschaltet #

Neu in der HFCC Liste.
SWS Radio SWS (Germany) # Weitere Daten links, sind noch nicht Freigeschaltet #
Interessant dürften dann, bei beiden, die Sender Standorte sein.

Nun noch, einige Interessante Auszüge, über die Erschwerte Zusätzliche Arbeit, in Corona Zeiten, den Sendeplan B20 zu erstellen.
B20 HFCC / ASBU Konferenz
Zuhause*Öffentliche Datendateien*Über HFCC*Inhalt liefern*Notfallradio*Kurzwelle*A20 Konferenz*B20 Koordination*Mitgliederbereich*B20 Intranet

Aufgrund der anhaltenden COVID-19-Situation wurde die Konferenz in Bulgarien im August 2020 abgesagt. Die B20-Koordination erfolgt online über unsere Website, E-Mail-Korrespondenz usw.

Weitere Informationen zur B20-Koordination finden Sie im Sperrgebiet
Kontaktieren Sie uns, um Zugang zum Sperrbereich zu erhalten
http://www.hfcc.org/B20/
Dies dürfte Übrigens, der bisher Technisch Schwierigste und Aufwendigste, zu erstellende Internationale Sendeplan gewesen sein. Mit sehr langen Coordinations Wegen.
Da der Datenaustausch (Frequenz Anmeldungen/Frequenz Abgleich usw.) zwischen Sender/FMO/HFCC/ITU usw., Praktisch nur von Home Office, zu Home Office möglich war.
Die fortlaufende webbasierte Verarbeitung ist beispielsweise für die Mitglieder im asiatisch-pazifischen Raum besonders nützlich. Sie organisieren E-Mail-Koordinierungssitzungen für die "B" -Saison des Jahres und können das Online-System zur Lösung von Frequenzinkompatibilitäten verwenden. Die Flexibilität dieses Systems ist aus einem weiteren Grund von Vorteil: Die Möglichkeit, Frequenzpläne jederzeit während einer bestimmten Saison zu aktualisieren, macht das Vorhandensein sogenannter "Holz" - oder Reservefrequenzen, die die Koordination erschweren, völlig unnötig.

Gegenwärtig werden in dieser Datenbank etwa 85 Prozent des Gesamtbetrags der für den Rundfunk verwendeten globalen Kurzwellenfrequenzanforderungen gespeichert. Die fehlenden 15 Prozent umfassen einige kleinere Sender in Afrika und Lateinamerika sowie Sender in der sogenannten tropischen Sendezone, die Kurzwellenübertragungen für lokale Hörer verwenden und nicht an internationaler Koordination interessiert sind.
http://www.hfcc.org/coord.phtml
Bei den Konferenzen, konnten Probleme, bei den Frequenz Anmeldungen, auf kurzem Wege, schnell beseitigt werden.

Antworten