Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
RadioDataSystem
Beiträge: 244
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von RadioDataSystem »

Ich möchte die Frage die an anderer Stelle, aufgekeimt ist einmal, aus meiner Sicht, beantworten:
andimik hat geschrieben:
Fr 7. Feb 2020, 09:10
Gibt es denn noch soooo viele Kurzwellenfreaks?
Die Nutzerzahlen der Kurzwellenhörer in Europa und Nordamerika sind seit Jahren rückläufig, das merken auch die Auslandsdienste und vor allem die Hobbystationen. Die Zeiten der Seesenderromantik sind lange vorbei und viele Projekte haben sich andere Verbreitungswege gesucht (Soundcloud, Youtube, PlayFM, Laut). In anderen Regionen der Erde wie Afrika und Südostasien sieht das, wiederum weniger dramatisch aus. Dort wird noch sehr viel auf Kurzwelle gesendet, auch von kommerziellen Stationen. Die Hörerzahlen sind oft nicht belastbar weil sie häufig nur, auf den eingesendeten Zuschriften basieren.

In Europa könnte man sagen, die Kurzwelle stirbt seit etwa 15 oder 20 Jahren einen schleichenden Tod. Es geht aber auch anders: Radio Taiwan "RTI" sendet derzeit (Stand 2019-B Sendeplan) gerade mal eine Stunde pro Woche (!) am Sonntagabend in Französisch über Kurzwelle in Richtung Afrika. Jetzt hatte ich diese Tage, eine Mail in meiner Box, dass man das französischsprachige Programm für Europa, auf der Kurzwelle wieder aufnimmt. Mit Beginn des Sommersendeplans 2020 A ab Sonntag 29. März, wird Radio Taiwan "RTI" von 19 bis 19.30 Uhr auf 6005 kHz im 49 Meter Band, seine Sendung in Französisch, täglich ausstrahlen. Kall ist zu dieser späten Zeit, bereits off.

Senderbetreiber ist lt. dieser Mail die Firma Spacelink in Bulgarien, ebenso wie beim dt.Programm was zur selben Zeit, auf 5,9 MHz gesendet wird seit man Woofferton aufgegeben hat und die Sendestunde halbiert hat. Sendestandort wird auch Kostinbrod / Sofia sein.

Vorher gibt es Testsendungen für die man zu Empfangsberichten aufruft, das gab es auch damals beim Wechsel des dt. Programms. Der Sinn ist mir nicht ganz klar denn sowohl Frequenz wie auch Sendezeit, sind längst beschlossene Sache. Daran werden auch die Empfangsberichte zu den Probeausstahlungen, gar nichts mehr ändern.

chapri
Beiträge: 46
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 10:24
Wohnort: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von chapri »

Testsendungen sind gar nicht so unnötig, da die Technik oder die Behörden in Osteuropa manchmal Kapriolen schlagen. Das sollte man sich schon einmal für ein paar Wochen "anschauen". Vielleicht waren die problematischen Anteile auch Grund für Deinen Gedankensprung von üblichen 100 kW aus Kostinbrod nach Kall mit 10 kW? :-) http://www.predavatel.com/bg/1/kostinbrod#rps
Ganztagsprogramm auf laut.fm/joy

dab_4
Beiträge: 172
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von dab_4 »

RadioDataSystem hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 12:59
Ich möchte die Frage die an anderer Stelle, aufgekeimt ist einmal, aus meiner Sicht, beantworten:
andimik hat geschrieben:
Fr 7. Feb 2020, 09:10
Gibt es denn noch soooo viele Kurzwellenfreaks?
Die Nutzerzahlen der Kurzwellenhörer in Europa und Nordamerika sind seit Jahren rückläufig, das merken auch die Auslandsdienste und vor allem die Hobbystationen.
In den letzten paar Wochen habe ich nach einer mehrjährigen Pause begonnen, mal gelegentlich KW-Stationen zu hören. Auffällig: Radio China International bringt keine Nachrichtensendungen mehr auf zumindest Deutsch*) und Esperanto**), aber noch auf zumindest Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch.
*) Wer sich für Weltnachrichten auf KW interessiert, findet hier vielleicht nützliche Infos.
**) Die im Internet bereitgestellten Tondateien enthalten jedoch noch Nachrichten auf Esperanto (Beispiele), die in den KW-Sendungen eben leider fehlen.

RadioDataSystem
Beiträge: 244
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von RadioDataSystem »

Das Pausenzeichen mit der fernöstlichen Erkennungsmelodie ist noch immer allgegenwertig, was aber nicht, darüber hinwegtäuschen darf, dass sich China Radio International (CRI nicht RCI!) ist seit Jahren im Umbruch befindet durch die Umbenenneung des engl. Dienstes in China Plus (vgl. Iran - Pars Today). Die englischen Sendungen sind völlig anders als früher, Talkrunden oder Fiktionalstoff (Hörspiele usw.). Man setzt verstärkt auf Online und die App, ähnlich wie im Iran, wo die schon beschlossene Einstellung des dt.KW-Dienstes doch in letzter Sekunde revidiert wurde.
Die Sendungen aus Peking für Osteuropa und die Staaten des Westbalkans bestehen dagegen fast nur aus moderner Popmusik mit kurzen Jingles. Das Portugiesischangebot ist schon im Herbst eingestellt worden:
https://www.radioeins.de/programm/sendu ... ional.html

Am 26. November endete mit der endgültigen Aufgabe der letzten noch verbliebenen Kurzwellenanlage in Albanien auch das Kapitel der von CRI genutzten Relaystationen in Europa. Damit ist auch der AM-Rundfunk in Albanien Geschichte. Gesendet wird nach Europa jetzt nur noch direkt aus der Volksrepublik China:
https://www.radioeins.de/programm/sendu ... anien.html

Die BBC hat zuletzt ihre Programme in Urdu und Hindi aus dem Sendeplan gestrichen:
https://www.radioeins.de/programm/sendu ... tikan.html

Der religiöse Anbieter TransWorldRadio sendet seit einigen Tagen nicht mehr in Chinesisch, Mongolisch und Vietnamesisch. Gleichzeitig wurde auch hier das Angebot in Hindi via TWR India gekürzt:
https://www.radioeins.de/programm/sendu ... radio.html

Viel Bewegung auf der Kurzwelle. Leider nicht viel Positives, doch es gibt auch Ausnahmen. So kehrt Radio Taiwan wieder in französisch zurück mit einer tägl. Sendung (siehe oben).

101,4
Beiträge: 167
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:55

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von 101,4 »

Channel 292 scheint neue zusätzliche Frequenzen in Betrieb nehmen zu wollen.
Auf 6070 kHz und 7440 kHz sendet man schon länger.
Auf deren Homepage sind nun die Frequenzen 3960 kHz und 9670 kHz zusätzlich aufgeführt.

793267
Beiträge: 455
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von 793267 »

101,4 hat geschrieben:
So 19. Apr 2020, 11:55
Channel 292 scheint neue zusätzliche Frequenzen in Betrieb nehmen zu wollen.
Auf 6070 kHz und 7440 kHz sendet man schon länger.
Auf deren Homepage sind nun die Frequenzen 3960 kHz und 9670 kHz zusätzlich aufgeführt.
Channel 292 (Germany) Rohrbach, laut HFCC Liste
6070 und 7440 A20 Schedule of FNA
6070 und 7440 A20 Schedule of C29

Besteht derzeit, keine ITU/Koordinierung und FNA/Zuteilung, zur Nutzung weiterer QRGn. :bruell:

Karl Ranseier
Beiträge: 36
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:43

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von Karl Ranseier »

Channel 292 scheint die 3955 kHz am 1.5.2020 in Betrieb zu nehmen.

Harald Z
Beiträge: 359
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von Harald Z »

Dort, wo die Orte
Winsen, Pinneberg, Erlangen, Datteln, Weenermoor, Göhren, Rohrbach, Kall ...
verzeichnet sind https://www.itu.int/en/ITU-R/terrestria ... s/site.txt
taucht nun auch das sächsische Hartenstein auf.
Weis jemand näheres?

Klaus-Peter
Beiträge: 82
Registriert: Do 28. Feb 2019, 17:55

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von Klaus-Peter »

will von dort nicht Se-Ta 2 senden ?
QTH : Region Hannover
RX : Grundig Satellit 650 u.a.
ANT : Teleskop und Langdraht

ardey.fm
Beiträge: 100
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19
Wohnort: Dortmund

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von ardey.fm »

Irgendwas mit M... vielleicht?

793267
Beiträge: 455
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von 793267 »

Harald Z hat geschrieben:
Di 23. Jun 2020, 08:06
Dort, wo die Orte
Winsen, Pinneberg, Erlangen, Datteln, Weenermoor, Göhren, Rohrbach, Kall ...
verzeichnet sind https://www.itu.int/en/ITU-R/terrestria ... s/site.txt
taucht nun auch das sächsische Hartenstein auf.
Weis jemand näheres?
A19 Schedule of FNA
http://www.hfcc.org/data/schedbyfmo.php ... 9&fmor=FNA

Selbst auf der FNA/BNA Seite, ist kein "HST Hartenstein" Nachtrag zu finden.
11-JUN-2020 Global HF Transmitter Site Table
;11-JUN-2020: Add: HST Hartenstein Saxony, D, 50N40, 12E41
https://www.itu.int/en/ITU-R/terrestria ... s/site.txt
11-JUN-2020 BROADCAST.TXT REFERENCE TABLE
;11-Jun-2020: Add: SWS Radio SWS (Germany)
;11-Jun-2020: Add: ST2 SE-TA 2 (Germany)
https://www.itu.int/en/ITU-R/terrestria ... oadcas.txt
Nur diese Infos, über HST Hartenstein gefunden.
DEUTSCHLAND RADIO SE-TA 2 -

EINE NEUE DEUTSCHE STIMME IST 2020 ZURÜCK IN DER LUFT!

RADIO SE-TA 2 sendet hauptsächlich an deutsche Staatsbürger in Europa
und die Welt, die außerhalb Deutschlands lebt.

Unsere Programme umfassen Informationen und Musik aus Deutschland und der Welt
die Verbindung zu ihrem Haus aufrechtzuerhalten.

Eine vierteljährliche Programmreihe beginnt am 4. Juli 2020 mit
eine einstündige Show namens "Let's Go Rock'n Roll".

Dieses Mal ist unser Programm von Nauen über die Einrichtungen von
MEDIA BROADCAST auf 6095 kHz mit einer Strahlungsleistung von 125 kW.
Der Empfangsbereich wird ganz Mitteleuropa sein.

Diese vierteljährlichen Programme werden immer auf der ausgestrahlt
1. Samstag im neuen Quartal.
Sommerperiode: 10.00-11.00 UTC (= 12.00-13.00 MESZ).
Winterperiode: 11.00-12.00 UTC (= 12.00-13.00 CET).

Übertragungen sind bereits wie folgt gebucht:
04.07.2020 / 03.10.2020 / 02.01.2021 / 03.04.2021 - sichern Sie die Daten!

Ihre Briefe mit Kommentaren, Kritik, Musikanfragen
und Empfangsberichte sind willkommen bei: <SE-TA -at- web.de>

Wir werden uns 2020/2021 mit unserer Antwort bei Ihnen melden
und bitten Sie um Ihre geschätzte Geduld.

Dein
Christoph {Gerber aus Hartenstein / Erzgebirge / Sachsen / Deutschland}
Radio SE-TA 2


DEUTSCHLAND Re: Ein neuer Sendestandort ind zwei neue Interessen
in Deutschland?

Die neuesten HFCC-Listen haben einen neuen deutschen Sendestandort
HST Hartenstein Sachsen D 50N40 012E41

und zwei neue neue in D:
ST2 SE-TA 2 (Deutschland)
SWS Radio SWS (Deutschland)

Im HFCC Sendeplan gibt es keine Eintraege zu Standort oder Interessen.
Wer weiss war darueber? SWS wie im Kurzwellendienst?
(Reinhard Weiss-D, A-DX-Newsgroup 17. Juni)

Der Standort Hartenstein gehoert zu SE-TA 2. Es gab's Ende des letzten
Jahres mal eine Sendung über Kanal 292. Da wurde in der Antwort
mitt befindet, dass sich das Studio in Hartenstein / Erzgebirge befindet und
es Projekte für 2020 gibt.
(Patrick Robic-AUT, A-DX-Newsgroup 17. Juni)


zu SE-TA 2 über Media Broadcast Nauen

Gerade kam eine E-Mail von SE-TA 2 mit folgenden Terminen
via Media Broadcast Nauen auf 6095 kHz mit 125 kW:

04. Juli 2020 1000-1100 UTC
03. Okt 2020 1000-1100 UTC
02. Jan 2021 1100-1200 UTC
03. Apr 2021 1000-1100 UTC
(SE-TA 2 über Patrick Robic-AUT, A-DX-Newsgroup 19. Juni)

SE-TA 2 Empfangsbericht von Weihnachten 2019 als e-qsl bestaetigt
und wie folgt gehört geschrieben:

danke für den Empfangsbericht vom 25.12.2019. Zunaechst erst einmal
alles Gute und viel Glück für das neue Jahr 2020. Wir von SE-TA 2 sind
eine KW Interessengemeinschaft, die derzeit aus 4 gehört besteht.

Es war die erste KW Sendung über "Channel 292", die sich über eine
sehr positive Resonanz zur Sendung erfreuen können.

Für dieses Jahr ist eine Sendung schon wieder erneuert, der "Musikalische
Fruehschoppen "am 1. Weihnachtsfeiertag 2020! Aber auch darueber hinaus
soll es verschiedene des Jahres Sendungen von SE-TA 2 geben.
Diese werden von uns angekuendigt.
Lassen wir uns einfach einmal ueberraschen !!

Viele Liebe Gruesse vom Team SE-TA 2, beeinflusst von
Christoph Gerber aus Hartenstein / Erzgebirge / Sachsen / Deutschland
.

DEUTSCHLAND SM Radio Dessau kuendigt empf Sendungen an:
Sonntag 05. Juli 14-15 UTC auf 6070 KHz,
Samstag 01. Aug. ab 14 UTC mit 100 kW auf 6070 kHz mit Wiederholung am
Sonntag 02. Aug. ab 16 UTC mit 10 kW auf 6070 kHz
(Wiederholung vom 1.8.).

WORLDWIDE DX CLUB
Top News
compiled by Wolfgang Büschel, Germany
BC-DX 1429 20 June 2020
https://www.wwdxc.de/topnews.shtml

Harald Z
Beiträge: 359
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von Harald Z »

SE-TA 2 am 1.September um 12:00 und 20:00 MESZ auf 6115 kHz aus Hartenstein: https://www.facebook.com/radiofreund/ph ... =3&theater

6115 kHz historisch:
RBI.PNG

Radio_HF
Beiträge: 1
Registriert: So 12. Jul 2020, 15:29

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von Radio_HF »

Heute noch bis 13 Uhr, Sendung kommt vermutlich aus Nauen:

https://www.radioclassicsunday.nl/

Router
Beiträge: 25
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 18:47

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von Router »

Harald Z hat geschrieben:
So 30. Aug 2020, 07:50
SE-TA 2 am 1.September um 12:00 und 20:00 MESZ auf 6115 kHz aus Hartenstein: https://www.facebook.com/radiofreund/ph ... =3&theater

6115 kHz historisch:
RBI.PNG
Auf 6115 kHz ( und 7185 kHz) lief neben RBI zeitweise auch das Programm "Stimme der DDR", siehe http://www.husfl.net/DDR-F/rf-rbi.htm:
"6115 und 7185 kHz: *) in der übrigen Zeit Übernahme des Programms von „Stimme der DDR“

Patrick
Beiträge: 195
Registriert: So 21. Apr 2019, 16:45

Re: Neues auf der sterbenden Kurzwelle

Beitrag von Patrick »

Auch in den Niederlanden tut sich etwas - da gehen einige ehemalige Piraten in die Legalität.
Radio Piepzender aus Zwolle sendet bereits seit April - vorwiegend abends an Wochenenden - legal auf 3920 kHz.
Für Mike Radio aus Heerde ist ab 12.9.20 die Frequenz 3940 kHz bei der HFCC in der Zeit von 1700-2300 UTC gelistet, wobei laut Webseite von Mike Radio nicht ständig gesendet wird.
Ebenfalls registriert ist für Radio Delta International aus Elburg Do-Sa 6020 kHz 0700-1800 UTC und Fr-Sa 6005 kHz 2100-0200 UTC. Empfänge von RDI sind mir allerdings noch nicht untergekommen.

73,
Patrick

Antworten