BNetzA 25.11.2019

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
jkr 2
Beiträge: 159
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: BNetzA 25.11.2019

Beitrag von jkr 2 » Di 26. Nov 2019, 17:27

Ergänzung zum geplanten Sender Pfreimd: Es müßte ein bereits bestehender Sender sein, etwas nordöstlich von Hohentreswitz am Waldrand gelegen.
Bei Google Earth ist da auch ein Schattenwurf zu erkennen. Laut den Analogen Fernsehkarten von Sascha Teichmann
http://www.saschateichmann.de/tvmap
war das früher der TVU Trausnitz (BR: Kanal 5 mit nur wenigen Watt, ZDF Kanal 22 mit 100 Watt, BFS habe ich jetzt nicht gesucht)

Keine Verwirrung: Auch in der Oberpfalz gibt es einen Ort Trausnitz, auch wenn die Burg Trausnitz in Landshut weit mehr bekannt ist.
Die Versorgung dürfte weit mehr dem Pfreimdtal gelten (Pfreimd ist auch ein Fluß, der bei Pfreimd in die Naab mündet)
QTH: Regensburg

elchris
Beiträge: 71
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:48
Wohnort: hier

Re: BNetzA 25.11.2019

Beitrag von elchris » Di 26. Nov 2019, 18:10

Die EMF Einträge (zweimal Mobilfunk, ein Anbieter, noch nicht on Air, eventuell Vodafone, die haben einige alte BR-Umsetzer in Beschlag) passen: Zwei gerichtete nicht-Mobilfunk Einträge mit Datum November 2019.
Servus aus München und Niederbayern.
Unterwegs auf Schiene und Straße mit DAB+ und viel Handyzeugs.

Manager
Beiträge: 295
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: BNetzA 25.11.2019

Beitrag von Manager » Di 26. Nov 2019, 21:35

Am Sender Trausnitz gab es (Quelle: TVLIST):

ARD E05 H / 6 W / 65 m / D => 040° und 310°
ZDF E22 H / 100 W / 68 m / D => 334°
BFS E60 H / 125 W / 68 m / D => 334°

Außerdem gab es hier auch noch eine Planung für DAB Block LB.

jkr 2
Beiträge: 159
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: BNetzA 25.11.2019

Beitrag von jkr 2 » Mi 27. Nov 2019, 13:03

Eine mögliche Erklärung für die doch massive Leistungserhöhung in Geigant (von 1 kW auf 6,3 kW): Man will damit den Lamer Winkel versorgen, soweit er im Funkschatten des Hohen Bogen liegt.

Wenn man sich vor Augen hält, wie weit der Lengauer Charivarisender auf 102,6 (=Standort Waldmünchen) mit seinen 320 Watt am Hohen Bogen vorbei kommt, wäre das für mich eine mögliche Erklärung. Die Funzel in Lengau ist ein relativ niedriger Mast ohne jede weitere Mitbenutzung durch andere Dienste. Der Grund für die Ortswahl damals war wohl, dass man ihn an einer Stelle (eigentlich im Loch, wenn man die Umgebung anschaut) hinstellte, wo freie Sicht zum Hohen Bogen und in die Region zwischen Hohen Bogen und Kaitersberg, also Richtung Lam, gegeben ist. Vor Jahren wurde schon mal hier gepostet, dass Lengau vom Hohen Bogen Ballempfang hat, während zum Lamer Charivarisender eine feste Leitung benötigt wurde.

Der geplante Standort Geigant liegt nur wenige Kilometer vom Lengauer Sender entfernt und steht auf einem die Gegend doch erheblich überragenden Berg. Ich denke, dass er auch noch geeignet ist, das "Fenster" nach Arrach und Lam zu versorgen, somit noch am Kaitersberg vorbeikommt. In Geigant ist Richtstrahlung beantragt, heißt für mich, dass die Richtung eher nach Südosten ist, da nach Norrdwesten Oberviechtach und Pfreimd/Trausnitz übernehmen sollten
QTH: Regensburg

Daniel28-55-59
Beiträge: 32
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 05:10
Wohnort: Ostbayern

Re: BNetzA 25.11.2019

Beitrag von Daniel28-55-59 » So 1. Dez 2019, 07:38

jkr 2 hat geschrieben:
Mi 27. Nov 2019, 13:03
Eine mögliche Erklärung für die doch massive Leistungserhöhung in Geigant (von 1 kW auf 6,3 kW): Man will damit den Lamer Winkel versorgen, soweit er im Funkschatten des Hohen Bogen liegt.
...
Das ist defintiv nicht möglich und somit ausgeschlossen. Ich bin hier mittendrin und ich kenne unsere topograpische Lage. Der Hohe Bogen benötigte zu analogen Fernsehzeiten rund 30 Füllsender, um unsere Täler und Winkel zu erreichen.
Geigant (Sinzendorf) mag für die B22 und für die Gegend im Altlandkreis Waldmünchen wichtig und gut sein, aber niemals nienicht für Teile des Altlandkreises Kötzting, also den Lamer Winkel. Da hinten brauchts defintiv mal was Eigenes. Man müßte da mal wieder den Großen Arber ins Spiel bringen. :) :) :)

Antworten